Frage zum Vincent SV-121

+A -A
Autor
Beitrag
Nox997
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jul 2006, 14:47
Hallo!

Bin Besitzer des genannten Verstärkers, und habe eine Frage dazu:

Wenn ich fast halb aufgedreht habe, und den Eingang umschalte, kommt ein kurzer dumpfer "knacks" aus den Boxen.

Ist das normal?


Danke schon mal für Antworten!
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Jul 2006, 10:26
Knackt es auch, wenn Du kein Quellgerät angeschlossen hast? Und knackt es bei jedem Quellgerät oder nur wenn Du ein bestimmtes Gerät anwählst?
Der Fehler kann auch am Quellgerät liegen, das eine kleine Offset-Spannung am Ausgang hat.
Nox997
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jul 2006, 13:15
es knackt immer, egal ob Quellgerät oder nicht...

Ist das schlimm? Je leise man aufdreht desto weniger hört man das "knack"
herhahn
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Jul 2006, 07:58
Hallo Nox997,
besitze seit einer Woche auch einen Vincent SV-121. Habe gerade getestet, ob er bei 12-Uhr-Stellung des Volume-Reglers beim Umschalten des Quelleneingangs auch knackt. Konnte aber kein Geräusch hören.
Dennoch würde ich mich daran nicht stören, zumal halb aufgedreht ja schon eine enorme Lautstärke bedeutet, die man im Normalbetrieb kaum fahren kann.
Hätte auch noch einige Fragen zum Vincent SV-121:
Mein Vincent lässt sich manchmal quellenmäßig nach einer längeren Betriebszeit nicht mehr mit dem Drehknopf am Gerät umschalten, ich muss dann zur Fernbedienung greifen. Nach dem Einschalten des Geräts tritt dieses Problem nicht auf. Welche Erfahrungen hast du in dieser Hinsicht?
Weißt du, ob es außer dem Test des Geräts in Stereoplay 10/2005 noch andere Tests gibt? Handelt es sich bei der Frontplatte um eine massive Aluplatte?
Erbitte Antwort.
MfG herhahn
Nox997
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jul 2006, 12:33
danke für die antwort, herhan!

Die Probleme, die du hast, habe ich nicht - würde mal Geko (Vertrieb für Vicent-Geräte in Deutschlang) kontaktieren!

Und du denkst wirklich dass das "nichts" macht, dieses knacksen beim umschalten?#


btw, andere Tests als den in der Stereoplay kenne ich auch nicht...
herhahn
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Jul 2006, 22:55
Hi,
knackst Dein Vincent immer noch beim Umschalten? Auch dann, wenn der Lautstörkeregler nur auf Stellung 3 Uhr steht?
Lauter kann ich diesen kaum stellen.
Übrigens: Der SV-121 wurde auch in Audio (9/2003) getestet.
Wenn Du Lust hast, kannst Du mir mal schreiben, wie Du mit seinem Sound zufrieden bist.
MfG herhahn
herhahn
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Jul 2006, 22:57
Muss mich korrigieren:
Meinte natürlich nicht 3 Uhr sondern 9 Uhr-Stellung des Volume-Reglers. (3 Uhr wäre Wahnsinn!)
Gruß herhahn
Nox997
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jul 2006, 10:23
Also den Vincent mag ich vom Klang her sehr gern,

habe im direkten Vergleich bei mir zuhause im Moment einen Audio Analogue Primo, dieser hört sich irgendwie nicht so "lebendig" an - kann aber auch nur Einbildung sein.

Von den Bässen her ist der Vincent sehr zu empfehlen (vorausgesetzt man mags etwas "basslastiger")
herhahn
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 29. Jul 2006, 12:08
Hi Nox997,
für meinen Geschmack ist der SV-121 genau so, wie ich es mir
wünsche:
Nicht zu basslastig, aber auch nicht zu schlank abgestimmt. Auch die Höhen klingen nicht zu scharf und der Mittenbereich stimmt auch - Herz, was willst du mehr?
Meine mittlerweile in die Jahre gekommene Canton DC120 lebt daran wieder wo richtig auf. Obgleich mein alter Harman HK6500, der mir zuletzt immer mehr Kontaktprobleme bereitete, und dessen Endstufe dann ganz ausfiel (auf einer Seite), auch nicht schlecht geklungen hat.
Ganz hasenrein ist allerdings mein Vincent auch nicht:
Der linke Quellenumschaltdrehknopf versagt nach einiger Zeit seinen Dienst, genauso wie der Mute-Schalter.
Da ich das Gerät allerdings - gerade mal 6 Wochen alt - für etwas mehr als 500€ erstehen konnte, kann ich damit gut leben, zumal die Fernbedienung auch die Quellenwahl bzw. das Muting erlaubt.
Überlege zur Zeit auch, ob ich noch was an meiner Verkabelung verbessern soll. Welche Kabel verwendest Du und welchen Boxentyp treibt Dein Vincent an? Würde mich über Deine Antwort freuen.
MfG herhahn

P.S. Hörst Du denn das Knacksen beim Umschalten auch, wenn
Dein Volume-Regler auf 9-Ühr-Stellung steht?
Nox997
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Jul 2006, 12:49
Naja, da hört man das Knacksen nur SEHR leise (soweit ich das in Erinnerung habe, mein Vincent ist im Moment ja nicht bei mir zuhause sondern wird umgetauscht / repariert)

Als Boxen habe ich die Dali Ikon 6 - sehr zu empfehlen, gefallen mir vom Klang her sehr gut!

Habe die Kombi (Ikon 6 + Vincent SV-121) für 1700 Euro erstanden, war also echt ein Schnäppchen (denke ich zumindest )

Als Kabel hab ich stinknormale Oehlbach Spezial 4mm² - als Cinch-Kabel das AIV Deep Blue C.

Was hältst du eigentlich von meiner Kombi?
herhahn
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 29. Jul 2006, 13:01
Hi Nox.
interessant, dass Du Deinen Vincent eingeschickt hast! Musst mir schreiben, wie lange das dauert, Du erinnerst Dich, dass meiner auch kl. Fehler hat. Ich denke, dass ich als Zweitbesitzer auch die 2 Jahre Garantie habe (die Rechnung meines Vorbesitzers stammt vom Mai 2006!).
Über Dali habe ich schon viel Gutes gelesen, wobei ich Deine Box nicht kenne, obwohl ich schon 20 Jahre Stereoplay lese.
Welche Musikrichtung hörst Du?
Gruß herhahn, Rheinstetten
Nox997
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Jul 2006, 18:01
meine Musikrichtung ist eigentlich ziemlich viel... ich schließe eher mal folgendes aus:

Rap / Hip Hop / Techno.

Ansonsten höre ich eher Rock, teilweise auch Klassik (vor allem Soundtracks).

Die Dali Ikon 6 wurden in der Stereoplay 10/05 getestet, kann dir gerne mal den Testbericht in pdf zukommen lassen wenn du möchtest.


Der Vincent ist übrigens bereits beim Händler, muss ihn nur abholen. Hat eine Woche gedauert.

Ist jetzt eigentlich das Knacksen normal oder nicht?
herhahn
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 29. Jul 2006, 18:31
Hi Nox,
Du wirst mir immer sympathischer, denn was Du ausschließt, an Musikstilen, gilt genau auch für mich!
Ich höre außen Hip-Hop und Techno auch alles,was gut klingt, auch Jazz und Klassik, aber auch highfidele Gitarrentitel und besonders auch Eros Ramazotti.
Werde mir demnächst, wenn ich Urlaub habe, eine CD mit einigen besonderen Stücken zusammenstellen.
War vor einigen Jahren jedes Jahr mit einem Freund im Hotel Gravenbruch in Frankfurt auf der High-End, wo ich einige schöne CDs hörte, die ich mir dann kaufte.
Diese Titel klingen mit dem Vincent einfach famos, vor allem, wenn meine Frau mal unterwegs ist und ich es mal richtig krachen lassen kann.
Den Test in Stereoplay über Deine Dali werde ich sofort lesen.
Bitte beachte auch mein neues Bildchen - es es der Quellenknopf meines Vincent SV-121.
Liebe Grüße herhahn

P.S. Beim Betätigen meines Umschaltknopfes knackst es überhaupt nicht! Ich denke, wenn Du Deinen zurückbekommst, ist die Sache behoben!
herhahn
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 29. Jul 2006, 18:43
Hallo Nox,
habe den Test der Dali Ikon 6 gerade gelesen. Bin begeistert und freue mich mit Dir über diesen schönen Lautsprecher. Der Preis ist ja sensationell günstig, vor allem wenn man das Paket mit dem Vincent betrachtet, ich denke, das war tatsächlich ein Schnäppchen.
Wenn Du nicht so weit weg wärst, würde ich die Kombination sehr gerne mal hören.
Meine Canton sind ähnlich aufgebaut:
Unten ein Bassreflexrohr, dann ein Subbass und ein Bass in gleicher Größe, dann der Mitteltöner und der Hochtöner - ich bezahlte einmal dafür 4000DM.
Wie klingt denn der Bändchenhochtöner, das war früher immer mein Traum!
Gruß herhahn
Nox997
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Jul 2006, 19:32
vom Bändchenhochtöner höre ICH (mit meinem schlechten Gehör ;-) ) relativ wenig.

Er macht sich aber durchaus bemerkbar bei schlagzeug bzw. auch bei klassischer Musik, da hört sich das ganze dann schon um einiges feinfühliger an als durch eine eher "rauhe" Kalotte.

Habe übrigens den Vincent NICHT wegen des Knacksens eingeschickt, sondern weil der Motor der Lautstärkebedienung kaputt war... das mit dem Knacksen hab ich vergessen zu erwähnen...


Denkst du dass das schlimm ist bzw. dass ich den deswegen nochmals einschicken lassen sollte?
herhahn
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 30. Jul 2006, 00:23
Hi Nox,
ich denke, das mit dem Knacksen kannst Du vergessen, der Defekt am Alps-Poti war wichtiger. Man schaltet ja nicht so oft um, und wenn Du es tust, dann stellst Du die Lautstärke vorher etwas zurück, dass den Lautsprechern nichts passiert.
Liebe Grüße
herhahn

P.S. Sag mal, wie hoch regelst Du Deinen Vincent beim Hören im
Normalbetrieb - wäre interessant für mich in Bezug auf den Wirkungsgrad Deiner Boxen. Bei mir geht in Stellung 9-Uhr schon gehörig die Post ab. Mehr kann ich meiner Familie und den Nachbarn kaum zumuten.
Weißt Du, ob die Frontplatte unseres Vincent eine massive Aluplatte ist? Konnte das noch nirgends nachlesen, kenne allerdings den Audio-Test des Vincent vom Sept. 2003 noch nicht! Innen ist er ja mit einem Ringkerntrafo, Burr-Brown-ICs und dem Alps-Poti und weiteren edlen Bauteilen recht vornehm ausgestattet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent SV-121
Super-Sound am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  4 Beiträge
Vincent SV-121 vs. Denon 3808
Nox997 am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  3 Beiträge
Harscher Klang mit Vincent Sv 121
lina am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  2 Beiträge
Kleine Frage Vincent SV 233
Windsinger am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  4 Beiträge
Vincent SV-232
seagal26 am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.10.2008  –  8 Beiträge
Vollverstärker Vincent SV 238
Pat_Bateman am 15.04.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  55 Beiträge
vincent sv 238
Matze_M. am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  4 Beiträge
Vollverstärker Vincent SV 238
Stones am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  11 Beiträge
Vincent sv-123
fdhseeger am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  5 Beiträge
Vincent SV 233 / Kopfhöreranschluss
Phil-HIPP am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.103 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedn3vermind
  • Gesamtzahl an Themen1.414.626
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.931.649

Hersteller in diesem Thread Widget schließen