yamaha ax-1090 problem

+A -A
Autor
Beitrag
bronti
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2006, 00:56
denn hab ich hier aus dem forum bekommen!


so habe den heute bekommen und angschlossen!

ausgepackt weile stehen lassen zum erwärem ging nicht!
ok mal leicht mit dem fön drüber verstärker ging ok!

also seit heut mittag um 4 wieder stehn lassen gerade schalte ich ihn ein kommt 10 sekunden ton und gerät schaltet wieder ab!

also kurz mal mit dem fön drauf von oben 10 sekunden übers netzteil! geht wieder an!!!!
läuft dann 2 minuten und schaltet wieder ab!


heute mittag ist mir schon aufgefallen als der verstärker lief kurz mit dem finger ans gehäuse geklopft und der vertsärker hat wieder abgeschalten!


kannst ihr hier euch nen reim machen wackler lötstelle oder .....? erwärem geht an und schaltet wieder ab!


[Beitrag von bronti am 03. Dez 2006, 00:59 bearbeitet]
Frankman_koeln
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2006, 04:12

denn hab ich hier aus dem forum bekommen!


hast den übers forum gekauft ??

verkäufer anschreiben der soll den zurücknehmen.

defekte geräte verkaufen .... tsts .........
bronti
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Dez 2006, 00:23
so habe den mal aufgemacht was meint ihr!
http://foto.arcor-on...3866323865666530.jpg

http://foto.arcor-on...3037663265313766.jpg
http://foto.arcor-on...3662643435643863.jpg
http://foto.arcor-on...3332333865643462.jpg

was meint ihr lohnt es den zur reparatur bringen!
gerät schaltet ein led und umschalter gehn!

bloss die reine endstufe schaltet nicht ein!kein ton zu den lautsprechern!

wenn ich den ein bischen an der netzteil seite mit dem fön erwärme geht er an spielt 1 minute und schaltet wieder ab!

was könnte hier das problem sein?


[Beitrag von bronti am 04. Dez 2006, 00:24 bearbeitet]
Albus
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2006, 17:47
Tag,

vermutlich ist die Spannungsabzweigung auf dem Sub-Transformer-PCB zur Versorgung der Hauptplatine hinüber (nach Abkühlung wieder unterbrochen). Wurde das Gerät als defekt verkauft und gekauft? Wenn nein, dann erkennbar nicht gebrauchstauglich.

MfG
Albus
bronti
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Dez 2006, 18:23
gerät wurde als gut verkauft und erst von einem service überprüft worden!

die brandstelle wo er mal heiss wurde deswegen war er zur reparatur!


werde ihn zurücksenden sobald ich mein geld wieder habe!

hier die verkaufsbeschreibung!!!!



Hallo,

verkaufe den größten und besten Verstärker der 1000-er Reihe von Yamaha.
Sein Vorgänger, baugleicher AX1050 war schon Testsieger in STEREO.
Im 1998 38 Klangpunkte bei STEREOPLAY, Spitzenklasse und 3 Sterne.
Vorteile nach Fachpresse:
+extreme Leistungsreserve,
+exzellenter Hochpegelrauschabstand,
+steilflankiges Subsonicfilter,
+gekapseltes Vierfach Poti,
+größter in Serie hergestellter Netztrafo,

TECHNISCHE DATEN:
eine auftrennbare Vor-und Endstufe,
2x Speakerpaare anschließbar,
ein regelbarer Loudness,
motorgetriebene Quellen und Volumewahl mit 4 fach gekapselten Alpspoti und vergoldeten Kontakten,
2 Ohm stabil,
Gerät wurde in einer HiFi Fachwerkstatt kpl.überprüft und ausgemessen,



[Beitrag von bronti am 04. Dez 2006, 18:25 bearbeitet]
Albus
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2006, 18:47
Tag erneut,

genau gelesen - überprüft und ausgemessen - mit welchem Ergebnis? Sitzt der Steckkontakt des Netzkabels vorn fest? Wurde denn tatsächlich der Ruhestrom neu justiert, VR und Testpunkte befinden sich auf der Hauptplatine (Variable Resistors). Klopfen gegen das Relais, das schwarze Kästchen neben dem Sub-Transformer, ist es das vielleicht? Defektes Relais? Ist auf einer der Abzweigungsdosen noch Spannung(Phasenprüfer reicht zur Probe aus)? Jedenfalls sieht der Sub-Transformer auf dem Foto verdorben aus.

MfG
Albus
Wolfgang_K.
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2006, 19:14
Schaut nicht gut aus. Auf dem einen Bild sind ja richtige Brandspuren zu sehen, und das Innenleben erst? Ist ja in einem völlig desolaten Zustand, ziemlich versifft das ganze. Also ich würde das Gerät zurück geben, damit hast Du keine große Freude...


Gerät wurde in einer HiFi Fachwerkstatt kpl.überprüft und ausgemessen
Kaum zu glauben wenn man das so sieht. Das sich Staub im Laufe der Jahre ansetzt - liegt in der Natur der Sache, aber das hier????
bronti
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Dez 2006, 19:48
das war die verkaufsanzeige!


ZUSTAND:
technisch einwandfrei, optisch im guten Zustand - einige Gebrauchspuren - zu sehen auf den Fotos (die ich gerne per Email schicke).


http://www.hifi-foru...0463&back=&sort=&z=1

der verkäufer will mir demnächst mein geld zurücküberweisen!

werde nun nochmal nach einem anderen ax-1090 oder denon pma-1560 ausschau halten!
Emo
Inventar
#9 erstellt: 04. Dez 2006, 21:08
Finde den Zustand nicht so schlimm für das Alter, ein wenig staubig.

Die Verfärbungen unterm Deckel sind normal, haben alle meine Geräte die nennenswert Wärme produzieren (diverse AVR, Endstufe, Vollverstärker...) genauso.

Dass er nicht richtig geht, ist natürlich nicht ok.

Gruß, Kevin
bronti
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Dez 2006, 18:48
verstärker geht nun wieder es wurd eine neue schutzschaltung verbaut!


hat jemand ne ahnung welchen cd player ich da hinhängen kann yamaha damit ich mit der fernbedienung beides steuern kann?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX-1070 schaltet ab
Dreizack am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  2 Beiträge
HK 670 schaltet sich ab
enhuber am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  11 Beiträge
Cambridge CXA80 schaltet nach 2 Sekunden ab
Niddaham am 26.10.2021  –  Letzte Antwort am 27.10.2021  –  2 Beiträge
Yamaha AX-496 Problem (gibt keinen Ton wieder)
sioone am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  2 Beiträge
HK3380 schaltet sich ab / leistungsoptimierung
fabiii am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  17 Beiträge
Panasonic SA-XR15EG schaltet sofort ab.
dschnei2000 am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  2 Beiträge
Telefunken TR 500 schaltet Ton ab Hilfe!
irondack am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  4 Beiträge
Sony Verstärker schaltet sich ab!
Mofarocker am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  15 Beiträge
Marantz Verstärker PM 16 schaltet bei 11 Uhr ab
JJWK am 08.01.2021  –  Letzte Antwort am 22.01.2021  –  10 Beiträge
Verstärker schaltet ab
grossermanitu am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.947 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedrenaqs60
  • Gesamtzahl an Themen1.525.289
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.019.410

Hersteller in diesem Thread Widget schließen