Kopfhörerverstärker - Lösung?

+A -A
Autor
Beitrag
magnusmagnusson
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jul 2004, 17:24
Hallo,

habe LS von Canton (RC-L) mit dem Verstärker Kästchen. Nach einer Beratung von einem netten Techniker einer bekannten Kopfhöerermarke meinte der, dass ich meinen Kopfhörer durch diese Verstärker-/Entzerrereinheit zerschossen habe. Es soll da am besten ein Kopfhörerverstärker helfen. Wer hat Erfahrungen mit entsprechenden Verstärkern gemacht, gibt es auch günstigere, die gut sind oder muss man wirklich mindestens 200,-EUR anlegen? Vielen Dank!

Magnus
Taurui
Inventar
#2 erstellt: 14. Jul 2004, 20:36
Der billigste KHV den ich kenne, der anscheinend sogar akzeptabel klingt ist dieser hier:
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-153548.html
Hat allerdings Klinkeneingänge, kein Cinch. Frag mich nicht wie man den an deine Anlage anschliesst, wird dir aber sicher jemand sagen können
Wenn du Cinch Pre-Outs hast, ginge das da zum Beispiel:
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-153220.html
(gibts auch in kürzer)
Ach ja, der einzige Kommentar dazu den ich kenne lautete "Klingt besser als n Creek OBH11" - und der kostet auch schon über 100€.

-Taurui


[Beitrag von Taurui am 14. Jul 2004, 21:00 bearbeitet]
cosmopragma
Inventar
#3 erstellt: 15. Jul 2004, 10:12
@ magnusmagnusson


oder muss man wirklich mindestens 200,-EUR anlegen

Meiner Erfahrung nach eher ja.
Meine Empfehlung im Budget-Bereich wäre der Rega Ear, um 200 Euro und in D leicht erhältlich.
Für deine Moneten erhältst du aber auch einen besseren Kopfhörerklang, vorrausgesetzt der von dir gewählte Kopfhörer birgt das entsprechende Potential.
Den von Taraui nahegelegten Millenium hab ich nicht (und ich nehme mal an auch Taurui nicht) gehört.
Solltest du eine Quelle zur Verfügung haben, die über symmetrische Ausgänge verfügt, kannst du ihn ja mal ausprobieren.Wenn er nicht zusagt zurück damit.
Obwohl...
Ohne Vergleichsmassstab ist es natürlich schwer zu sagen ob und wieviel des Potentiales deines Kopfhörers mit dem Ding brach liegt.Wenn du aber wirklich knapp bei Kasse bist einfach ausprobieren , schlechter als der Sound den du bis jetzt hattest wird es sicherlich nicht sein.
poink
Neuling
#4 erstellt: 30. Jan 2005, 13:39

Taurui schrieb:
Der billigste KHV den ich kenne, der anscheinend sogar akzeptabel klingt ist dieser hier:
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-153548.html
Hat allerdings Klinkeneingänge, kein Cinch. Frag mich nicht wie man den an deine Anlage anschliesst, wird dir aber sicher jemand sagen können ;)


ich habe kopfhörer mit einem einem eingangswiderstand von 32 Ohm und einem maximalen musikleistung von 1,5 watt, wird das mit dem o.g KHV funktionieren oder ist der widerstand bereits zu hoch für diesen verstärker (auf der seite steht nur was von einem eingangswiderstand von 4 bis 8 ohm, aber nicht, was ich nun für kopfhörer anschließen kann) ... eigentlich bastle ich gerade selber an einem eigenen verstärker, aber sollte das irgendwie nicht hinhauen, bin ich am überlegen ob ich sowas nicht schon fertig bekommen kann (außerdem hätte mein eigenbau dann kein stereo: ist ein fertiger verstärker wo ich eigentlich nur noch poti, elco und buchsen anlöten muss; habe aber bedenken wegen der abschirmung und meiner unzureichender erfahrung beim löten)

ich habe das problem, dass mein notebook eine ziemlich geringen pegel am kopfhörerausgang hat, und da ich öfter mal dvds darüber schauen möchte muss da schon anständiger ton rauskommen ... gibt es da vielleicht noch andere lösungen, falls dieser verstärker für mich nichts bringt ? mehr als 100 eur möchte ich nicht dafür ausgeben


[Beitrag von poink am 30. Jan 2005, 14:02 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 31. Jan 2005, 07:39

magnusmagnusson schrieb:
Hallo,

habe LS von Canton (RC-L) mit dem Verstärker Kästchen. Nach einer Beratung von einem netten Techniker einer bekannten Kopfhöerermarke meinte der, dass ich meinen Kopfhörer durch diese Verstärker-/Entzerrereinheit zerschossen habe. Es soll da am besten ein Kopfhörerverstärker helfen. Wer hat Erfahrungen mit entsprechenden Verstärkern gemacht, gibt es auch günstigere, die gut sind oder muss man wirklich mindestens 200,-EUR anlegen? Vielen Dank!

Magnus


Hallo!
Ich habe den o.a. KHV. Er ist für sein Geld i.O. Er hat aber einen Nachteil, er hat keinen Netzschalter. Wenn man ihn nicht dauerhaft eingeschaltet lassen möchte und zB über eine schaltbare Netzleiste einschaltet, knackt es laut und deutlich im angeschlossenen KH.

Vorteil ist, dass er auch niederohmige Hörer verdaut, das ist nicht der Normalfall!.

Die Klinkenausgänge sind kein Problem; Adapter gibt es zuhauf, die günstigsten v Reichelt kosten unter einem €.

Also: für den Einstieg i.O., Steigerungen möglich.

Viele Grüße
Marko
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörerverstärker
Knöck am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  8 Beiträge
kopfhörerverstärker
floydian am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  3 Beiträge
Beratung gesucht: Canton ERGO RC-L Lautsprecher, welcher Verstärker
netsrot74 am 01.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  27 Beiträge
Passender Verstärker zu Canton RC-L
Paul_Bäumer am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  4 Beiträge
Yamaha A-S1000 / Canton Ergo RC-L
Oase am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker zu Canton SC-L?
magnusmagnusson am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  3 Beiträge
Suche passenden Verstärker für Canton RC-L
Nautilus87 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  6 Beiträge
Kopfhörerverstärker mit optischem Eingang
makue am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 04.09.2003  –  9 Beiträge
Kopfhörerverstärker an PC anschließen
nprifirebr am 08.08.2018  –  Letzte Antwort am 12.08.2018  –  2 Beiträge
Canton RC-A geeigneter Verstärker
quentin79 am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPwnoqraphy
  • Gesamtzahl an Themen1.454.300
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.145

Hersteller in diesem Thread Widget schließen