HILFE... AMP - Phänomen !

+A -A
Autor
Beitrag
Dualese
Inventar
#1 erstellt: 19. Jul 2004, 22:55
Seit 1 Woche hat mein ACURUS DIA 150 eine seltsame Macke !?

Etwa 15 Sekunden nach dem Ausschalten wird nur auf dem linken Kanal im Hochtöner ein zwar leiser, aber deutlich hörbarer abschwellender Pfeifton erzeugt...
ich schätze mal Beginn bei ca. 8000 Hz...
Dauer des Tons knapp 5 Sekunden... danach Stille !

Erst dachte ich, es läge an einem zum Testen angeschlossenen LS-Boxen Pärchen... ABER... dasselbe passiert nach dem Umklemmen mit meinen "normalen" LS-Boxen auch !

LS-Kabel habe ich auch schon getauscht... ohne Wirkung.
Es liegt eindeutig am AMP, denn beim Anschluß an ein Zweitgerät ist der Effekt verschwunden.

Für mich hört sich das nach einer Art "Entladung" an !
Hat vielleicht jemand einen Tip... DANKE

Grüße vom flachen Niederrhein...
micha_D.
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2004, 23:09
Hi

Hat der keine Einschaltverzögerung??Wenn doch,ist daran was Faul...beim auschalten sollten die LS nämlich abgetrennt werden..da dürfte es keine 5 sekunden pfeifen können.Da wird wohl scheinbar der relaiskontakt hängen..Zusammengebrutzelt...

Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 19. Jul 2004, 23:12 bearbeitet]
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jul 2004, 23:21
Jup, da ist die Einschaltverzögerrung nimmer in Ordnung.

Das Pfeiffen kommt von den sich abbauenden Spannungen in der Elektronik. Irgendwas schwingt dann wohl und erzeugt diesen Ton.

Aber prüfe mal die Relais, da stimmt was nicht.
Dualese
Inventar
#4 erstellt: 19. Jul 2004, 23:34

...Hat der keine Einschaltverzögerung??Wenn doch,ist daran was Faul...


Hallo Micha,

Einschaltverzögerung hat der Gute... Dauer 3 Sekunden !

Was mir beim Rumprobieren jetzt auffällt ist, daß es beim Einschalten per "Power-Knopf" trotzdem gelegentlich in den LS deutlich "knackt"... ist aber völlig unreproduzierbar !?

Das Schaltgeräusch des Relais ist deutlich zu hören, aber der Effekt mit dem Pfeifen beim Ausschalten bleibt leider

Ist denn eine solche Schaltung überhaupt einzeln kanalbezogen ???

Grüße vom flachen Niederrhein...
micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2004, 05:52
Hallo

Die Einschaltverzögerung muss kanalgetrennt Arbeiten..zumindest im Relais...Davon sind enweder 2 Vorhanden oder nur ein einziges mit getrennte kontakten für beide Kanäle..wenns beim einschalten im Lautsprecher knackt kann was nicht in Ordnung sein...Wie schon gesagt..es werden die 2 Kontakte für den betreffenden Kanal nicht mehr trennen können,werden durch einen kleinen"lichtbogen" wohl zusammengebraten sein.Passiert nicht oft..aber dennoch..sollte aber Reparaturtechnisch kein Problem sein....

Micha
mark247
Stammgast
#6 erstellt: 20. Jul 2004, 07:23
Hallo Dualese,

wie wäre es, wenn Du Dich mit Deinem Problem an den Meister persönlich wendest?

http://www.robertross.de

Ein Bekannter von mir hat auch gerade Probleme mit einer Acurus Endstufe und wird sie zur Reparatur an Herrn Ross schicken (irgendwo im Süden der Republik, weiss nicht mehr ganz genau).

Wenn Dir einer helfen kann, dann er.
sakly
Inventar
#7 erstellt: 20. Jul 2004, 07:28
Wer sich das zutraut, kann auch selbst gucken.
Amp aufschrauben und Relais suchen (ist meist n schwarzer Kasten, der eben klickt, wenn der Amp angeht
Den Kasten kann man nach oben abziehen und dann das Relais sehen. Dort wird man erkennen können, ob ein Relais nicht abschaltet.
Wenn du du dich nicht traust, kannst du ihn natürlich auch verschicken.
Dualese
Inventar
#8 erstellt: 20. Jul 2004, 19:45
Danke für Eure Tips !

Möchte natürlich nichts unternehmen was die Garantie gefährdet, warte z. Zt. auf Antwort des Händlers

Je nachdem wie diese ausfällt werde ich dann evtl. die Fa. Ross kontaktieren !

Hoffentlich gibt´s ein Ergebnis über das es sich lohnen wird hier kurz zu berichten...
bin mal gespannt was eine "großzügige" Garantiezusage in diesem Fall wert ist

Grüße vom flachen Niederrhein...
0408SUSI
Gesperrt
#9 erstellt: 20. Jul 2004, 19:55
Das Relais muß nicht unbedingt die Lautsprecher schalten. Das kann ein Softstart für den Trafo sein ( dagegen sprechen allerdings die 3 Sekunden > ist zu lange ), oder der EndstufenEINgang wird geschaltet ( Rotel macht das so ), oder sonstwas.

Das pfeifen ist eventuell nervend, aber harmlos. Da ist nichts kaputt. Außer, der Amp hat tatsächlich Relais im Ausgang.
Zweck0r
Moderator
#10 erstellt: 20. Jul 2004, 23:31
Hi,

beim Grundig MXV 100 (Preamp) hört man nach dem Einschalten auch so ein Nebengeräusch, wenn das Einschaltverzögerungsrelais den Ausgang nicht mehr zuverlässig kurzschließt. Ich habe neulich nach der Ursache dafür gesucht, es ist ein Koppelelko in der Klangregelstufe. Mit einem neuen Elko war das Geräusch zwar leiser, aber trotzdem noch da. Erst mit einem MKT war Ruhe.

Auf die Funktion hat das Geräusch aber keinen Einfluss und es wird normalerweise von der Einschaltverzögerung ausgeblendet.

Grüße,

Zweck
dr.matt
Inventar
#11 erstellt: 15. Jul 2005, 18:54

Dualese schrieb:
Seit 1 Woche hat mein ACURUS DIA 150 eine seltsame Macke !?

Etwa 15 Sekunden nach dem Ausschalten wird nur auf dem linken Kanal im Hochtöner ein zwar leiser, aber deutlich hörbarer abschwellender Pfeifton erzeugt...
ich schätze mal Beginn bei ca. 8000 Hz...
Dauer des Tons knapp 5 Sekunden... danach Stille !

Hallo,

meine Acurus A-200 zeigt die gleichen Symptome.
Meiner Meinung nach entladen sich da die Elkos.


Liebe Grüße,
Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE !!! FEINSICHERUNG Winston-Amp
booth am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  2 Beiträge
Brumm Phänomen
Seppel-HiFi am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  32 Beiträge
Hilfe mein AMP ist Defekt
Sunfire am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  6 Beiträge
t-amp 600 - Anschlußfrage
luschenchef am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  3 Beiträge
Kennt jemand diese Phänomen?
highfreek am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  14 Beiträge
Quattro Amp
manuelmeier1 am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  7 Beiträge
Hilfe beim Französischer Amp( l'audiophile Kaneda)!
Shiraz am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  8 Beiträge
Gelöst: Amp Kaputt :( - Bitte um eure Hilfe
Rikko am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  7 Beiträge
Pre-Amp->Amp->beste Verkabelung?
scorpio am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  6 Beiträge
T-AMP TA 600 empfehlenswert ???
krisare am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedmomomo2650
  • Gesamtzahl an Themen1.453.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.089

Top Hersteller in Verstärker/Receiver Widget schließen