Kann man Technics verstärker unterteilen im Klang?

+A -A
Autor
Beitrag
postman
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2008, 21:46
Hallo zusammen!

Bin gerade auf der suche nach einem Technics Verstärker. Kann man diese verschiedenen Modelle (SU, SU-V,SU-VX usw) in Klangbilder einteilen. Also das z.B. die SU Serie etwas wärmer klingt als die SU-V die mehr "knackig" klingt. Hoffe ihr versteht was ich meine? So als Laie gesprochen!!

Gruß
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2008, 21:54
Hi

Täte ich so nicht sagen,da gibt es andere objektivere Kriterien ,was möchtest du denn maximal ausgeben ?
Welcher Lautsprecher soll damit betrieben werden ?

Sind Extras wie die Möglichkeit einen externen Decoder oder einen Subwoofer schaltbar einzuschleifen gewünscht ??

Wie alt darf er höchstens sein bzw. was kannst du selber machen ,wenn mal was ist ?

Gruß Haiopai
postman
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2008, 22:01
Alsooo....ich habe den drang nach etwas neuem bzw altem ;)(und daran ist dieses Forum nicht ganz unschuldig ) . Habe hier im WZ ein paar Diamonds 9.4 stehen. Die werde ich höchstwahrscheinlich erstmal daran anklemmen. Extras wie decoder oder Sub brauch ich nicht.
Tja ...das alter...dachte da so ab Bj. mitte der 80er ??!! Gibt ja soviel verschiedene Modelle da hab ich noch nich so den überblick. Preislich sollten es so zw. 50 - 100 € liegen.
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2008, 22:19
Da bieten sich die letzten Serien an .

Kürzel SU-A xxx teilweise mit mkII dahinter .

Beispiel :

SU-A 600 MKII

liegt sogar in deinem Budget .

Insgesamt ist es bei Technics in jeder Baureihe das Gleiche ,ab der 6 und aufwärts wird es interessant .

Die Spitze bilden die Geräte mit der 9 wie der hier

SU-V900

Ist eigentlich bei jeder Serie so ,ob nun SU-V 670 , SU-V 6 X ,ab der Stufe fangen die qualitativ guten Sachen an .

Schäden gibt es eigentlich selten ,meistens ganz profane Sachen wie allerlei Kontaktschwierigkeiten an Potis und Umschaltern ,was man aber mit ein bisschen Wartung gut in den Griff bekommt .
Ich hab selber auch einen SU-V900 ,bei dem das alles dran war ,halb so wild .

Gruß Haiopai
Touringini
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2008, 23:13
@Hai

Der Technics ist manchmal ein Panna, aber das macht ja nichts - ist eigentlich das Gleiche Haus!

Habe nur Erfahrung mit einem großen Technics AA:

Den hab ich über Aktivweiche getrennt nur für den Bass verwendet. Hab mich ins Publikum in der Halle begeben und war erschrocken, welchen Druck der HiFi-Künstler abfeuert.

Der AA wurde ganz schön heiß hat aber bis zum Schluss durchgehalten.

Beim nächsten Einschalten zu Hause ist er dauerhaft in PROTECT GEGANGEN und ich hab das Gerät an einen Bastler verschenkt.

Fehleranalyse: Die großen Technics klingen super, werden aber bei Leistung so heiß, dass Brandblasen zwischen End-Transistoren und Kühlkörpern entstehen. Wenn das Ding auskühlt geht das auf Masse = Kurzschluss, Ende Gelände!

Hat jemand ähnliche Erfahrung mit den großen Technics?
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2008, 07:50
Fein und was soll uns dieser Beitrag sagen ,das man Hifi Geräte nicht für PA Geschichten nutzt ,oder wie ??(Wer hätte das gedacht )
postman
Stammgast
#7 erstellt: 24. Okt 2008, 09:31
Ich hatte ja schonmal einen SU-V 40 wie geschrieben und der gefiel mir recht gut vom Klang her. Aber ich musste den ja verkaufen ich depp..naja andere geschichte !

Wäre dann ein SU-V 620 oder so ...die bessere Wahl oder eher was mit SU-VX oder wie du gesagt hast die SU-A Reihe? Gibt es da denn klangliche Unterschiede zu den Serien, mal abgesehen davon das es ab der 6 erst interessant wird !!

Gruß
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2008, 10:06
Moin ,diese klanglichen Geschichten sind eine fürchterlich subjektive Sache und reichlich übertrieben dargestellt .

Ich hab hier bei mir tagtäglich den direkten Vergleich wie er derber in der Technics Hierarchie gar nicht sein könnte .

Oben im Arbeitszimmer hier am PC steht der Amp meiner Partnerin ,ein SU-600 aus der Einstiegs Serie von Technics .
6kg schwer ,Endstufe ein Hybritbaustein ,2x50 W ,nix was einen von vorn herein vom Hocker reißt .

Unten im Wohnzimmer steht der SU-V900 ,voll diskreter Doppel Mono Aufbau ,21 kg ,2x160 W an 4Ohm ,ein Stier von einem Verstärker .

Und was bringt das alles ........bei Zimmerlautstärke so gut wie nix ,beide verstärken sauber und neutral ,einzig das Fundament untenrum ist subjektiv empfunden etwas satter beim 900 ,das kann aber auch reine Einbildung sein ,wenn die Wuchtbrumme vor einem steht .

Aber klipp und klar ,je lauter du drehst ,je größer wird der Unterschied ,das hat aber nix mit sanfter ,wärmer oder sonstigem Geschwurbel zu tun ,sondern nur mit dem Pegel den man erreichen will und was die angeschlossenen Lautsprecher dafür vom Amp erwarten .

Wenn du Technics Verstärker charakterisieren willst ,dann täte ich sie durch die Bank als neutral bezeichnen ,ich hab schon so einige Modelle von denen hier zu Hause stehen gehabt und das war eigentlich immer das schöne an den Teilen .
Du schließt sie an und kannst das Thema Verstärker einfach vergessen ,die tun was sie sollen ,eben verstärken und gut is .

Mag sich für viele vielleicht langweilig anhören ,aber das ist wieder Geschmackssache ,wer lieber ein gesoundetes Gerät haben möchte ,bitte sehr .

Von daher war meine Empfehlung auch eher darauf bezogen ,das bei den neueren Serien die Defektgefahr kleiner ist und man sich mit den größeren Modellen keine Sorgen mehr um die angeschlossenen Lautsprecher machen muss .

Gruß Haiopai
postman
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2008, 10:24
Ok !! Danke erstmal für die Antworten.

Werde dann wohl eher nach den SU-V oder SU-A ausschau halten. Was ich so gesehen hab gehen die ja von Ende 80er das V und glaube von mitte 90er bis hin zu 2002 die A modelle.


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics Verstärker - "Current Drive" defekt!?
upzet am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  8 Beiträge
Verstärker Technics SUV4A
berti22 am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  4 Beiträge
TECHNICS Verstärker brücken
Fabi_GZ am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  22 Beiträge
2 Technics Verstärker verbinden
guidl21 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  3 Beiträge
Technics Verstärker - INFOS
andyfundy am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2008  –  12 Beiträge
Schaltpläne Technics Verstärker
Osterbaum am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  5 Beiträge
Verstärker/Elektronik-Klang
allgemeinheit am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  7 Beiträge
Technics SU-A600 Verstärker umschalten
Gagggstatt am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  3 Beiträge
Probleme mit altem Technics Verstärker
AltAiR2K3 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  10 Beiträge
Ich hätte da mal ne Frage zum Verstärker von Technics
Sciroccofan1 am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.888 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedrobkol
  • Gesamtzahl an Themen1.394.262
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.545.105

Hersteller in diesem Thread Widget schließen