Grundig Videorecorder VS 960 VPT

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_Gunn
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2019, 16:45
Howdy!
Nachdem ich das "Locked"- Problem bei dem Gerät dank eines alten Threats von 2005 bei euch erfolgreich lösen konnte tut sich ein neues auf...
Nach dem Einlegen einer Cassette wird das Band an die Trommel gelegt, welche anfängt sich zu drehen ohne die Play-Taste gedrückt zu haben. Band steht auch, wird nicht gespielt. Jedoch gibt die Kopftrommel seltsame Geräusche von sich. Das Geräusch bleibt auch bei Abspielen des Bandes und das Bild zittert. Nach drücken der Ausschalttaste bleibt zwar das Band stehen, aber die Trommel dreht unter Geräuschen weiter, solange bis man die Auswurftaste betätigt und die Cassette ausgeworfen wird.
Nach kurzem "Klopfen" oder festhalten der Trommel ist für ein paar Sekunden Ruhe. So weit so... schlecht.
Liegt es jetzt "nur" an der Trommel und lohnt sich heutzutage eine Reparatur überhaupt noch?
Greetz
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2019, 00:10
Howdy Partner (Peter Sellers "Partyschreck" )

Vmtl könnte das Motorlager des Trommelmotors trocken laufen, aber es können durchaus auch taube Elkos in der Spannungsversorgung des Motors existieren.

Aber so ganz passt dein Fred nicht in die Kategorie " Analogtechnik/Plattenspieler"....
Peter_Gunn
Neuling
#3 erstellt: 04. Okt 2019, 10:09
Nun, jetzt jetzt sitzt es ja an der richtigen Stelle...Sorry dafür. Sei mir als Neuling mal verziehen...

Ok, Trommel könnte trocken laufen.. hm. Was heißt das jetzt für eine Reparatur? Kondensatoren, nun neue einlöten traue ich mir zu, wenn man einigermaßen rankommen würde. Hört sich alles recht arbeitsintensiv an.
Lohnt sich das?
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2019, 13:57
Das liegt ja nun in deinem Ermessen, ob es dir der Zeitaufwand und die Materialkosten wert ist.
Zudem sind es von meiner Seite her ja auch nur Vermutungen und es kann auch ein ganz anderer Defekt vorliegen.

Ich würde zumindest einmal die Elkos im Servoboard des Trommelmotors und des Netzteiles überprüfen, indem erstmal optisch nach auslaufenden/geplatzten Elkos geschaut wird. Dann die offensichtlich defekten Elkos erneuern.
Falls nichts ersichtlich ist, oder die Erneuerung keine Abhilfe schaffte, sollten sämtliche Elkos gemessen werden. Diese sollten in der Toleranz von +/- 20%
liegen. Alles andere wäre bedenklich.

Das Lager des Motors lässt sich vmtl schlecht bis gar nicht ölen. Hier kommt es ganz auf die Konstruktion des Motors an.
Peter_Gunn
Neuling
#5 erstellt: 05. Okt 2019, 18:18
So. ich habe mir jetzt mal die Kondensatoren angesehen, die scheinen in Ordnung zu sein. Jedenfalls keine Platzer.
Am Kopf habe ich die Schrauben entfernt, bekomme jedoch nicht das drehbare Oberteil vom festen Unterteil abgezogen. Wie kann ich da vorgehen?
Greetz
Ingor
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2019, 18:53
Das Verhalten des Gerätes ist normal. Die Kopftrommel dreht sich im Pause-Modus, sonst wäre ja kein Bild zu sehen. Im Stop Modus sollte sie nach einiger Zeit stehen bleiben. Vorher wird aber das Band in die Kassette gezogen.
Vergiss die Kondensatoren.
Das Zerlegen des Kopftrommelantriebs ist keine gute Idee, wenn man nicht genau weiß, was man tut. Auf keinen Fall an den Imbusschrauben herum drehen, diese sind für die Position der Köpfe und man kann ur verlieren, wenn man daran dreht.
Das Oberteiil sollte man abziehen können. Ein leises Schnarren an der Kopftrommel ist übrigens bei Videorekordern absolut normal, das kommt von den Köpfen, die in das Band eintauchen. Ein Zittern des Bildes im oberen Bereich rührt häufig von einer verschmutzten Bandführung. Ganz selten laufen die Umlenkrollen nicht weit genug nach vorne, oder sind verstellt.
Peter_Gunn
Neuling
#7 erstellt: 05. Okt 2019, 21:03
Ein leises Surren ist mir auch von anderen Recordern bekannt, hier jedoch ist es ein lautes Schnarren. Aber leider habe ich die drei kleinen Torx (nicht Imbus)- Schrauben schon gelöst.. mit dem Erfolg das nun auch kein Bild mehr ist (natürlich nach dem wieder anziehen)...Das Schnarren ist natürlich auch geblieben. Leicht abziehen war nicht.
Naja, hat sich wohl erledigt mit dem Teil...
Greetz
Rabia_sorda
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2019, 23:22
Man sollte schon wissen was man macht und das Lösen der Schrauben wird nun die Köpfe der Trommel soweit verstellt haben, dass zwar nun eine neue Justage von Nöten ist, sie aber keiner mehr hinbekommen wird. Nun wird eine neue/gebrauchte Trommel benötigt.
Dies behebt aber auch nicht gleichzeitig den eigentlichen Fehler.
Peter_Gunn
Neuling
#9 erstellt: 06. Okt 2019, 17:04
Okay, meinerseits war war es ein Versuch wert. Wobei man aus seinen Fehlern nur lernen kann. Alles halb so wild. Da ich noch drei andere VR habe kommt es auf dem nicht so an....
Trotzdem noch die Frage: wie sollte/ könnte so eine Justage aussehen? Bin ja immer ein wenig neugierig.
Ich danke schon mal allen für die Antworten und Hilfen.
Die nächsten Fragen zu anderen Geräten kommen noch in Kürze... (Tapedeck/ Plattenspieler/Reciever)
Greetz
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 06. Okt 2019, 23:33
So eine Einstellung werden wohl noch nie...naja, evtl nur wenige Menschen gemacht haben und das auch erfolgreich.

Hier wird im Grunde das gleiche Thema angeschnitten und einige Antworten sind tatsächlich auch informativ.

Klick mich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig GV 240 VPT +++LOCK/Timer blinkt+++
jjmaiser am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  5 Beiträge
Videorecorder Ersatz
padacla am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  2 Beiträge
Grundig Videorec. Entsperren????
Gork-vom-Ork am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  5 Beiträge
Akai VS-G 717 Videorecorder Bedienungsanleitung
Supinobbe am 31.10.2012  –  Letzte Antwort am 31.10.2012  –  2 Beiträge
Grundig VS 700 mit RP 60 - Anleitung?
Alfie321 am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  2 Beiträge
Videorecorder empfehlenswert ?
walter12 am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  4 Beiträge
aufnahmefunktion videorecorder
thweler112 am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  4 Beiträge
Grundig VS 380 Hifi - kennt den noch jemand?
Stefan1966* am 04.05.2019  –  Letzte Antwort am 11.06.2019  –  14 Beiträge
Kombi-DVD-Player/Videorecorder
Koslowski am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  9 Beiträge
Kein Ton bei Videorecorder
CS66 am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.917 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHaroldprugh
  • Gesamtzahl an Themen1.451.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.621.868

Hersteller in diesem Thread Widget schließen