liteon 5045

+A -A
Autor
Beitrag
khalil
Neuling
#1 erstellt: 13. Dez 2004, 19:25
hab mir das gerät heute gekauft wollte nur mal eine rückmeldung haben wie andere besitzer damit zufrieden sind
zeitweise hat es den anschein als ob er noch nicht ganz
ausgereift ist wenn ich zb.ins menü will lässt er ca.3sec das menüfeld sehen und dann springt er wieder auf das bild das ich vorher hatte nach 2-3 maligem drücken haut es dann hin hat von euch auch einer das problem oder andere
die vielleicht wichtig sind ist zwar eh mehr oder wenieger
ein schnäppchen aber auch 500 euro sind nicht so wenig
wollte eigentlich einen panasonic aber 160 gb festplatte um den preis sind echt ok
danke im vorraus

lg-khalil
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Dez 2004, 19:28
Für den gleichen Preis hättest den Panasonic DMR 85 auch haben können. Der hat zwar "NUR" 80Gb, aber wer bitte schaufelt denn die Platte ständig ganz voll ohne mal was zu löschen oder runter zu kopieren.

Dafür wäre das Gerät zumindest technisch ausgereift.
guntherK
Neuling
#3 erstellt: 06. Jan 2005, 00:00
Gönn dem Gerät nach jedem Tastendruck 1-2 Sekunden Zeit bis zum nächsten drücken, Anfangs war ich auch zu schnell!

Kann jemand sagen, wie man die Datumsanzeige im Browser auf Deutsches Format bekommt ??
dukeatcoding
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Jan 2005, 00:03
Also das was ich hier sonst so über das Gerät gelesen habe war ja auch nicht so toll von wegen Softwareabsturz und so...
neutralo
Neuling
#5 erstellt: 06. Jan 2005, 21:09
Also ich habe ihn seit dem 3. Jan, der MM Aktion.
Hat dann 402 Euros nach Abzug des Sonderrabatts gekostet.
Das auch noch mit 2 Jahre vor Ort Austasch - echte Garanntie - nicht nur Gewährleistung.

Hat mich extrem gewundert, da er auch eher noch mehr Features bietet als die deutlich teureren Wettbewerber. Frißt und brennt auf DVD+R/RW und DVD-R/RW. Das macht sonst fast keiner. Ich mag allesfresser statt egoistischer 'ist mein Format' der -R Verfechter.

Habe erst hinterher wahre Schreckensnachrichten über den 5045 in diversen Foren gelesen und bin mit gemischten Gefühlen an die Erprobung rangegangen. Nehme in Folgenden ab und zu Bezug auf frühere Kritiken.

1.) Die neuste Firmware ('191') ist bei mir bereits drauf. Also update nicht nötig. Scheint ein neueres Gerät zu sein.

2.) Gerät empfinde ich nicht als Laut. Hebt sich unter dem Fernseher neben dem noch nicht abgebauten VIDEO Recorder (der Sozusagen jetzt als Notsystem noch seine Dasensberechtigung behält). Hier ist möglicherweise was bezüglich dämpfung gemacht worden.

3) Tuner einstellen lassen (automatisch, dann sortiert 'wie im Fernseher, Und VVideorecorder). Dies hat bei meinem Kabel ca. 15-20 min gedauert. Es wurde aber alles picko bello eingestellt, besser sieht es im Fernseher auch nicht aus.

4) Probesendungen Aufgenommen, als Mitschnitt des laufenden Programms vom Fernseher. Aufnahme in SP.
Alles abspielbar. Kommt auf dann von der Festplatte praktisch so wie im Fernseher vorher gesehen.

5) Schneiden: Die Aufgenommen Stücke zerschnipselt. und teilweise wieder anders zusammengesetzt.

6) Brennen: Gebrannt auf Aldi DVD-RW Rohling.
Problemlos. Habe eine Mehrfachauswahl vermisst (oder noch nicht entdeckt).

7) Kompatibilitäts Test:

Gebrannte DVD im PC (Aldi 8080) Im Brenner und DVD Laufwerk und auf dem Billig Stand allone DVD Player (Daytek)laufen lassen. Alles problemlos spielbar mit Menüstruktur etc.

Qualität im Fernsehen im ersten Eindruck eigentlich wie das Originalfernsehen.
(Muß aber nochmal genauer mit mehr Aufnahmen und ganz schnellen Szenenwechseln beobachtet werden). Im PC auch ok aber etwas schlechter, aber euch nicht schlechter als es mit dem TV Tuner des Medion PC reinkommt.

8) JPEG Bilder.

Auf dem PC eine Auswahl von JPEG Bildern der Digicam mit einer ca. 6 Jahre alten CD-RW erstellt.

Diese stellt der 5045 schön den Fernseher formatfüllend da (Hochkantfotos natürlich im richtigen Seitenverhältnis).Ohne Einstellung (diese Funktion benutzt wie geliefert)wechselnde Bildübergänge automatisch oder mit Vorwärtsschalter.

Soweit arbeitet das Gerät bis jetzt bei mir besser als sein schlechter Ruf.

9) Eine Aufnahme verpfuscht:
Heute morgen gab es das erste und bisher einzige Problem: Die mitgeschnittene Nachrichtensendung - Timeraufnahme, diesmal testweise in LP hat den Ton verpfuscht. Abgehackte und stotternde Wiedergabe, so ab ca. 7 Minuten Laufzeit und dann für den Rest der ganzen Aufnahme. Das ist wohl auch anderen schon passiert. Ich hoffe es passiert nicht zu oft. Mal sehen.

10) Danach mehrere Tests in verschiedenen Qualitäten.
SP: Gut - wie vom Frensehbild
LP: Auch noch gut für Fernsehbild und DVD Archiv von Fernsehsendungen.
EP: Besser als Befürchtet, nicht unbedingt als quali dokumentation für anspruchsvolle Fernseh-Sendungs-Sammler, aber z.B. als 'Lindenstraßensammlung für OMA' durchaus noch denkbar damit man viele Folgen auf eine DVD bekommt.
SLP: Hier muß man schon sehr kompromißbereit sein. Lohnt sich nur wenn es am Ende unbedingt auf aine DVD passen soll, bzw. man sonstige HD Kapazitätsprobleme hat.

Verbesserungswünsche für neue Firmware:

1) Beseitigung des Tonaufnahme Fehlers, damit es wirklich nie mehr passiert.

2) DVD Betrieb sollte parallel zur Aufzeichnung auf Festplatte möglich sein. Recorder sollte für Timeraufnahmen nicht ausgeschaltet werden müssen.
Das ist wirklich eine Macke.

3)Nachträgliche Komprimierung von augenommenen Sendungen von SP in LP oder von LP in EP.
Idealerweise variable Komprimierung.

4) Die Fernbedienung reagiert zu schnell für die Recorder Schaltgeschwindigkeit. Man muß sich erst daran gewöhnen an kurz drücken und Finger weg

So das war es erst mal. Stehe natürlich noch am Anfang der Erprobung.

Ich werde wahrscheinlich nie die Schnittfunktionen direkt auf DVD ausprobieren, da ich darin bei einem Festplattenrecorder keinen Sinn sehe.

Wer weiß was über weitere Firmware und deren Inhalte?

Wenn sich Liteon dazu durchringen kann die oben beschriebenen Dinge noch einzubringen und wirklich alle Fehler beseitigt, kann der 5045 bei dem Preis und der 'Allesfresser' Fähigkeit noch ein richtiger Renner werden. Habe vor ihn zu behalten wenn nichts unerträgliches auftaucht.

Gruß

neutralo
hulix
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Jan 2005, 15:29
Hallo Leute,

Ich möchte mir ebenfalls so ein Gerät anschaffen. Nun wie ihr wisst, wer die Wahl hat..hat die Qual.

Ich möchte euch kurz wissen lassen auf was es bei mir ankommt:

1. Gute Videoqualität über YUV anschluss im Progressiv Scan Mudus. Das Gerät kommt an einen Beamer . Möchte Progr. Scan soweit wie möglich nutzen (auch im TV Modus was beim JVC DMR 20/30 gut zu funktionieren scheint).

2. Geräuscharm. Das Gerät muss wirklich leise sein. Ich finde es unerträglich wenn man "laute" (subjektiv) Geräusche vom Laufwerk oder der Platte hört.

3. Die Möglichkeit haben wärend einer Aufnahme einen anderen Sender aunzuschauen. (Geht das überhaupt??)

4. Eine grosse Vielfalt in der Qualitätseinstellung der Aufnahmen auf die verschiedenen Medien.

...ich habe nun ein bisschen geforscht...aber das ganze Verwirrt ziemlich. Ist der JVC DMR 20/30 (welcher in vielen Tests erstklassig abschneidet) wirklich eher was für mich wegen der Bildqualität? Oder habt ihr mir bessere Vorschläge?

Bitte helft mir in diesem Dschungel weiter. Ich weiss nicht wie weiter..
Vielen Dank bereits im voraus.


[Beitrag von hulix am 08. Jan 2005, 15:27 bearbeitet]
hulix
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jan 2005, 15:40
.....bin noch immer unschlüssig. Jemand da der helfen kann?
R.L.
Neuling
#8 erstellt: 09. Jan 2005, 00:11

neutralo schrieb:

2) DVD Betrieb sollte parallel zur Aufzeichnung auf Festplatte möglich sein. Recorder sollte für Timeraufnahmen nicht ausgeschaltet werden müssen.
Das ist wirklich eine Macke.

4) Die Fernbedienung reagiert zu schnell für die Recorder Schaltgeschwindigkeit. Man muß sich erst daran gewöhnen an kurz drücken und Finger weg


Hallo neutralo,
warum sollte nur die DVD Wiedergabe parallel zur Aufzeichnung gehen? Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum nicht auch eine Wiedergabe einer anderen Aufzeichnung während einer Aufnahme funktioniert?? Das können Festplatten doch ohne Probleme. Wie funktioniert denn Timeshift? Da schreibt und liest die Festplatte doch auch gleichzeitig. Warum vermisst kein anderer diese Funktion?? Und wo ist die elektronische Programmzeitschrift?? Und was sollen die Tasten auf der Fernbedienung (NAV, TOP Menue und MENUE)??

Erst wollte ich den Recorder wieder zurückgeben. Aber offensichtlich gibt es keine wirklich besseren. Selbst bei den erheblich teureren kann ich keine wesentlichen Vorteile erkennen. Man müsste sie schon ausprobieren. Das mit dem ausschalten für Timeraufnahmen ist für mich auch unbegreiflich... Ich werde das Gefühl nicht los, dass diese Geräte schneller vermarktet werden sollten, als sie fertig kontruiert werden können.


[Beitrag von R.L. am 09. Jan 2005, 00:13 bearbeitet]
tori
Neuling
#9 erstellt: 09. Jan 2005, 13:05
Hallo!

Ich habe ebenfalls den 5045; mittlerweile mit der neuesten Firmware. Leider habe ich ein ernsthaftes Problem mit dem Abspielen eigener, auf dem PC erstellter DVDs. SVCDs funktionieren.

Meine DVDs erstelle ich aus DV-Rohmaterial mit MAGIX Video 2004/2005 PLUS - darin eingebettet der Ligos-Encoder. Das Problem äussert sich darin, dass der Ton völlig abgehackt wiedergegeben wird, während das Abspielen auf anderen DVD-Playern (PC, Tevion, Cyberhome...) problemlos funktioniert.

Mittlerweile habe ich alle Einstellungen im Encoder und im 5045 ausprobiert - ohne Erfolg. Bei Liteon bekomme ich nur zu hören: Wir haben kein Problem beim Abspielen von gekauften und selbsterstellten DVDs!

Hat jemand eine Idee? Da ich mir keine 2 Geräte ins Wohnzimmer stellen möchte, denke ich echt daran, das Liteon-Teil zurückzubringen.

Ziemlich genervt!
Tori
neutralo
Neuling
#10 erstellt: 09. Jan 2005, 17:49
@ tori

Ich kann bei mir auch kein Problem feststellen.

Alle gekauften urheberrechtlich geschützten DVD's laufen bei mir ohne Probleme.

Meine eigenen DVD-S erstelle ich auf meinem Aldi PC 8080 (vom Nov.03) mit den dort mitgelieferten Programmen von Cyberlink ('Power Director', 'Power Producer'). Kein Problem das Ergebnis sowohl im PC, auf einem Stand Allone Billig Player und dem 5045 abzuspielen.

Auch eine künstlich erzeugte (Test) Mischung aus einem TV-Karten Fernsehmitschnitt, einem Video 8 Privatvideo Teil und einem Ausschnitt aus einem Segment einer nicht kopiergeschützten Handels DVD konnte ich mit den Cyberlinkprogrammen zusammenmischen und auf dem Liteon und dem Stand allone problemlos abspielen.

Umgekehrt ist's auch interessant:
Liest man eine im Liteon erstellte DVD als Mitschnitt verschiedener Fernsehsendungen in den Aldi PC ein, verwendet das Programm Power Producer und geht auf 'Disc bearbeiten', liest die DVD ein, dann schreibt der PowerProducer schön brav MPEG 2 Files mit Ton auf die Platte, die sich dann gut weiterverarbeiten und anders zusammenmischen lassen. Also ohne das aufwändige Encrypten mit paralleler Verarbeitung von Ton und Videospur.

So habe ich bisher bei der Kompatibilität mit meinen eingesetzten Programmen nix zu meckern.

@R.L.

Gebe dir recht: Wenn der Recorder schon Time Shift beherrscht, sollte es egal sein was man parallel sieht.

Gucken die nie selbst Fernsehen die von LITEON? Schaffen wohl nur? Sollten sich ihren mist mal erst zuhause angucken, bevor sie es unter die leute bringen. Ich stelle mich gern mal als Use-Lab Tester zur Verfügung.


UPDATE Erfahrungsbericht:

1) Leider unterstützt die Bildbetrachtung keine Sub-Menüs. Ich wollte die wichtigsten Digi Cam Fotos auf Platte lagern und dies schön struktuieren, so nach Urlaub, Feste etc. und dann mit Untermenüs arbeiten wegen der Übersichtlichkeit.
War nix. Nur eine Ebene ist möglich. Jetzt habe ich viele 1 Ebenen Menüs. Schade- Könnte ein Firmware Update auch hinkriegen.

2) nach dem JPEG Schauen eines Directories springt der Recorder immer auf das erste Directory zurück, statt da zu bleiben wo er war. Bei vielen Directories muß man sich dann immer erst wieder vorhangeln.
Unschön! Das könnte man auch verbessern.

3) Es ist mir ein zweites mal passiert, daß der Ton bei einer Fernsehsendung nicht richtig aufgenommen wurde und zerhackt (Geprellt?) hat. Diese Macke muß weg (!), da sie ja unsicher macht, ob die Sendung wirklich am Ende hörbar ist.
Der Fehler hat sich interessanterweise erst ab ca. 40 min der 90 min Aufnahme eingestellt. War immer RTL aber ich glaube nicht, daß es damit zusammenhängt.
Wenn das bei einer Aufnahme für meine Frau passiert, bekomme ich zuhause Ärger und erwarte von LITEON die Stellung einer Ersatzfrau!

ok Scherz beiseite- ich werde mal bei der LITEON Hotline anrufen und fragen wann ein weiteres Firmware Update kommt und welche unschönen Sachen verbessert werden.

Vermisse auch eine Hotline/ Webpage, wo man seine Wünsche direkt anbringen kann.
Werde mal ne engliche mail an Eu-service@liteonit.com schreiben. Mal sehen was passiert.

gruß

neutralo


[Beitrag von neutralo am 09. Jan 2005, 18:05 bearbeitet]
Kobe
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Jan 2005, 14:00
yo, das ton-problem haben nun ja schon viele... bist du bei der hotline durchgekommen? ich noch nicht
tori
Neuling
#12 erstellt: 10. Jan 2005, 14:50
@neutralo

danke für Deine Ermutigung. Demnach könnte es dann doch ein Problem mit meinem Encoder (Ligos) sein, das sich dann allerdings bis jetzt nur auf dem 5045 auswirkt.

Was mich allerdings stutzig macht, sind auch Deine Probleme bei der Tonaufnahme. So wie Du den fehlerhaft aufgenommenen "Klang" beschreibst, könnte es sich genauso anhören, wie der durch mich "produzierte".
Würde gerne mal wissen, wie sich eine meiner DVDs in einem 5045 anhört, bei dem auch Dein Problem beseitigt ist;-)

Daher an weiteren Ergebnissen bzgl. Firmware-Updates etc. sehr interessiert....

Gruß
Tori
neutralo
Neuling
#13 erstellt: 10. Jan 2005, 22:40
@ tori

o la la, das ist ein kleines Mißverständnis.

Das Problem habe ich danmit nicht beseitigt- habe es gar nicht probiert.

Werde es aber mal machen, wenn es wieder auftritt.
Erwarte dadurch aber keine Lösung. Leider ist jetzt von diesen 'falschen' Aufnahmen nichts mehr drauf.

Heute während des Tages habe ich ein par Probesendungen aufgenommen (Timer und show view), mit wechselnden Qualitäten.

Ist nicht wieder aufgetreten.

mal sehen.

Leider hatte ich heute keine Zeit die Hotline anzurufen..
Aber wer auch immer anruft, bitte fragen wann was beseitigt wird und ob man dabei nicht die so schmerzlich vermißten Features einbringen kann.

Und dann natürlich hier berichten!

gruß

neutralo
scatefreak
Neuling
#14 erstellt: 12. Jan 2005, 18:30
Hallo.
Das Problem mit Tonaussetzern habe ich, wenn ich MPEG2 mit Magix auf Foto und DVD 4 brenne. Dahinter werkelt ein Ligos Encoder.
Die DVDs laufen auf meinem PC einwandfrei, nur auf dem 5045 eben nicht. Das gleiche passiert, wenn ich Sonic MyDVD 4 zum Erstellen der DVD benutze.

Meine Lösung: Nero Vision Express 3. Damit klappts, und außerdem gibts auch ganz ansprechende Menüs.
neutralo
Neuling
#15 erstellt: 13. Jan 2005, 20:00
hatte bei mehreren Mitschnitten bisher keine weiteren Tonprobleme. Komme aber außer dem z.Zt nicht dazu spezielle Experimente zu machen.

Leider auch noch keine Zeit die Hotline anzurufen.

Wer es tut, bitte nach weiteren Firmware Updates fragen und hier posten

gruß

neutralo
peter2a
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 17. Jan 2005, 20:13
Auch ich gebe dem LiteON 5045 in Sachen Technik/Bedienung die Note gut, aber nicht sehr gut. Sehr gut bekommt er von mir in der Bewertung Preis/Leistung.

Beim bedienen musste auch mich an die "Gedenksekunde" gewöhnen. Was mich aber am meisten stört (und was in diesem Tread noch nicht erwähnt wurde) ist der fehlerhafte Schnellvorlauf beim betrachten von Timeshift-Aufnahmen. Wenn man beim Betrachten einer laufenden Aufnahme im TS mit dem Schnellvorlauf z.B. Werbung überspringen will, funktioniert der Schnellvorlauf einige Sekunden wie gewohnt, dann springt die Wiedergabe aber unvermittelt bis an's Filmende. Stört Euch das nicht??

Gruss: Peter
Sopur
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jan 2005, 13:49

hulix schrieb:
Hallo Leute,

...
1. Gute Videoqualität über YUV anschluss im Progressiv Scan Mudus. Das Gerät kommt an einen Beamer . Möchte Progr. Scan soweit wie möglich nutzen (auch im TV Modus was beim JVC DMR 20/30 gut zu funktionieren scheint).
...


Hallo!
Ich finde auch, die Qualität mit Progressive Scan ist spührbar besser auf dem Beamer. Nun habe ich aber ein kleines Problem: den Beamer benutze ich nur, um Filme zu sehen; normales TV möchte ich mit dem TV schauen. Der versteht nun leider kein progressive, zudem hat er das beste Bild mit Scart RGB. Dass das nicht möglich ist, ist wohl üblich, jedoch konnte ich bis jetzt bei jedem DVD Player den Composite oder den SVHS Ausgang benutzen. Letzteres hat der LiteOn ja leider nicht. Doch nicht mal der Composite Ausgang belässt das Signa auf Interleaced. Weiss jemand, wie ich das umgehen kann?

M
F
G
Sopur
roge
Neuling
#18 erstellt: 06. Feb 2005, 21:24
Hallo!

Kann mir jemand sagen ob ich mit dem 5045 gleichzeitig eine Sendung aufnehemen kann, während ich im TV ein anderes Programm ansehe?
Kobe
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 07. Feb 2005, 10:56
geht nicht - aufnehmen und gleichzeitig alte aufnahme anschauen... aber du kannst - zumindest im kabel gleichzeitig aufnehmen und über tv was anderes schauen - hat nen eigenen tuner das teil ;-) wenigstens etwas


[Beitrag von Kobe am 07. Feb 2005, 11:00 bearbeitet]
Ralph_W
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Feb 2005, 13:47
Für den lvw-5045 gibt es übrigens ein aktuelles Firmware-Update bzgl. verbesserter Funktion zum Ausschneiden von Werbeblöcken unter www.liteonit.com (Firmware EU 191).

Gruß
Ralph
Kobe
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 07. Feb 2005, 15:48
ich würd 193 nehmen ;-)
Ralph_W
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Feb 2005, 16:35

ich würd 193 nehmen


ich auch
Digifritz
Neuling
#23 erstellt: 13. Feb 2005, 21:43
Nach einer längeren Lieferverzögerung hab ich nun meinen 5045er seit einigen Tagen im Betrieb. Die Geräte gehen hier in CH weg wie warme Semmeln.
Auf dem Karton ist ein Aufkleber: Manufactured December 2004
Die Firmware ist wahrscheinlich 191.
Das Gerät arbeitet tadellos und ich bin gerade dabei eine grosse VHS Kassettensammlung mit Konzertaufnahmen auf die
HD zu überspielen. Diese werde ich dann editieren und auf DVD's brennen. Die Vorabtests waren positiv. Bild und Ton ohne Aussetzer und die Bildqualität auf einem 107er LCD-TV
sehr gut.
Gut habe ich die Foren und Tests nicht vorab gelesen, so bin ich doch über dieses leicht zu bediende und preiswerte Gerät angenehm überrascht.
Schon mein Liteon 5005er DVD All-Write Recorder läuft ohne Fehler, obwohl auch dieser in allen Foren zerrissen wurde.
Das einzige Manko ist der 5005er Tuner, der leider nur Mono ist. Aber damit kann ich leben. Dies ist übrigens nirgends Dokumentiert, man merkt es erst im Betrieb. Dafür kostet er nur 155.--€ und ist zum kopieren bestens geeignet.
Bei allen meinen 4 DVD Recordern die direkt auf die DVD-Scheibe schreiben, ist mir aufgefallen, dass diese etwas Zeit brauchen bis zur Aufnahmebereitschaft. VHS war da schneller.

Gruss Fritz


[Beitrag von Digifritz am 13. Feb 2005, 22:25 bearbeitet]
Sopur
Stammgast
#24 erstellt: 16. Feb 2005, 16:55
@Fritz: Wie ist es bei Dir mit dem Empfang des 5045? Ist der viel schlechter als bei anderen von Deinen DVD-Recorder? Bzw. nimmst Du überhaupt über Antenne auf?
Zudem würde mich noch wunder nehmen, in welchem Geschäft Du ihn gekauft hast.
MFG
Sopur
marco.basilea
Neuling
#25 erstellt: 16. Feb 2005, 17:52
er hat beim einer der grösste Discounter der Schweiz gekauft siehe unter www.interdiscount.ch sezion DVD RECORDER
hulix
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 18. Feb 2005, 14:27
...werde heute mal beim Interdiscount vorbeischauen...

Hat jemand bereits erfahrungen mit Firmware 193?

Gruss
Hulix
Digifritz
Neuling
#27 erstellt: 25. Feb 2005, 12:53
Wie schon weiter oben geschrieben, erfüllt der 5045er alle meine Erwartungen. Daher habe ich mir gestern noch einen zweiten Liteon 5045 gekauft. (neue Lieferung, aber immer noch Manufacturing Date December 2004 FW 191)
Mir persönlich gefällt die geniale, einfache Bedienung aller Funktionen über den EasyGuider, Browser, Edit und zwar ohne Studium des Handbuchs und natürlich die 160er HDD.
Einmal habe ich bemerkt (mithören des Tons über Kopfhörer, dass es während der Aufnahme (Tuner)auf die HDD zu kurzen Tonaussetzern (Stottern)gekommen ist. Nach einem Aufnahmestopp und Neustart was alles wieder Ok. Ich werde bei einem Gerät mal die aktuellste 193 FW einspielen und dann sehen was passiert. Ich werde darüber berichten.

In meinem privaten Umfeld laufen auch sog. "Markengeräte". Dazu kann ich nur berichten, dass auch diese manchmal ganz zickig sein können und auch auf bestimmte DVD Rohlinge abweisend reagieren. Auch da sind mir Probleme bekannt dass
"Selbstgebranntes" vom PC nicht immer läuft. Solange es keine verbindlichen Standards bei der Aufzeichnung gibt, bzw. sich die Industrie nicht darauf einigen kann, wird es immer wieder zu den im Forum beschriebenen Probs kommen.

Der 5045er ist dagegen ein gutmütiger "Allesfresser".

Die oft beschriebene Unzufriedenheit, verbunden mit der Rückgabe von Geräten kann ich nicht recht verstehen. Im Verhältnis zu der grossen Menge verkaufter Geräte ist die
Rücklaufquote nahe Null.
Leider sind mir die Geräte aus einer früheren Fertigung unbekannt.

Noch Fragen ?
Fritz
Seriencenter
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Feb 2005, 18:54
Kauft dieses Gerät nicht. Ich habe noch einen Panasonic und einen Pioneer HDD/DVD Recorder. Beide sind um längen besser in allen belangen, Benutzung und Qualität. Der Pioneer ist noch um längen besser als der Panasonic.
Digifritz
Neuling
#29 erstellt: 28. Feb 2005, 00:34
Hallo Seriencenter ?
Bitte nenne mir doch die genaue Typen bezeichnung dieser gelobten Pioneer und Panasonic Geräte. Ich werde mir diese sofort besorgen. Allerdings wünsche ich keine RAM-Recorder und sie müssen Plus und Minus DVD's brennen können.

Mit deiner generellen Ablehnung kann ich wenig anfangen. Bitte nenne mir doch ein Gerät mit gleicher funktionalität.

Auch wäre konstruktive Kritik hilfreich, dann da könnte man etwas unternehmen. Ich habe beruflich langjährig einen guten Draht zu Entwicklern und Herstellern von solchen Geräten. Nicht alles was NONAME ist, muss Schrott sein. Viele "Markengeräte" werden bei sog. NONAME's hergestellt. Auch in China wird man unheimlich schnell lernen was unser Markt wünscht. Mit unserer selbstgemachten "Geiz ist Geil" Philosphie muss man gelgentlich einige Abstriche machen, denn wer will denn noch für Qualität und Fachberatung bezahlen ?

Inzwischen laufen meine beiden 5045er Recorder mit FW 193.
Tonaussetzer hab ich keine mehr bemerkt. Auch habe ich beide Geräte geöffnet und die HDD um 180 Grad gedreht. (mit verlängerten Leitungen) Ich mag keine Harddisks die mit hängenden Magnetscheiben laufen. Dabei habe ich auch festgestellt dass ein Original Philips - Tuner eingebaut ist.

PS. Ich bin keine Händler und bekomme auch keine Provision von der Firma Liteon.

Nun könnt ihn mich erschlagen ?
Gruss Fritz
drbimbes
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Feb 2005, 00:46
hallo,
habe auch den liteon 5045 und bin vollauf zufrieden damit.
hier noch ein link zu einem guten liteon forum (leider nur in englisch). da gibts alles von "firmwares" bis zu speziellen tips und tricks.

http://cgi.mgillespie.plus.com/liteon/smf/

gruss
drbimbes
peter2a
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 28. Feb 2005, 12:54
Grundsätzlich ist mein LiteON LVW-5045 in Ordnung. Ab und an Mal bei einem "Hänger" die Netzzuleitung abhängen ist nicht die feine Art, aber machbar.

ABER: braucht eigentlich niemand von Euch das Feature "Timeshift"?? Wegen dem habe ich das Gerät ja gekauft.Timeshift geht ja aber immer noch nicht! Ich wiederhole meine Frage von weiter oben:

Was mich aber am meisten stört ist der fehlerhafte Schnellvorlauf beim betrachten von Timeshift-Aufnahmen. Wenn man beim Betrachten einer laufenden Aufnahme im TS mit dem Schnellvorlauf z.B. Werbung überspringen will, funktioniert der Schnellvorlauf einige Sekunden wie gewohnt, dann springt die Wiedergabe aber unvermittelt bis an's Filmende. Stört Euch das nicht??

Ein überspringen von Werbung ist daher NICHT MÖGLICH !

Hat immer noch niemand eine Lösung??

Gruss: Peter (aus der Schweiz)
Sopur
Stammgast
#32 erstellt: 28. Feb 2005, 20:27
Ja, die Hänger sind ärgerlich. Was mich aber noch mehr stört ist der schlechte Empfang. hast Du den nicht?
MFG
Sopur
peter2a
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 01. Mrz 2005, 00:11
Eine unterschiedliche Empfangsqualität bemerk ich nur im direkten Vergleich mit dem Fernsehtuner-Bild bei wenigen Sendern. Da ich hier an einer Kabelfernsehanlage mit relativ guten Pegeln sitze, stört mich die (für mich ärgerliche) unzureichende Timeshift-Funktion mehr

Für Notfälle hab ich noch meine, testweise gekaufte, Aldi-Billig-Tevion-Sat-Anlage. Top Bilder, nur leider kein Harddisk-Receiver. Aber was nicht ist, kann noch kommen. Hab da den Topfield, eine 80er Schüssel und zwei LNB's für Hotbird/Astra im Auge. Kommt Zeit, kommt Rat...ehhhh Geld

Gruss: Peter (aus der Schweiz)
Digifritz
Neuling
#34 erstellt: 01. Mrz 2005, 08:20
Dieser, im 5045 verwendete PHILIPS Tuner ist eigentlich ein Massenartikel, wie ich in schon in vielen TV-Geräten und VHS Recordern angetroffen habe. Immer wieder wurde in der Praxis gemessen, dass gerade bei TV-Gemeinschaftsanlagen an der Anschlussdose zwischen den einzelnen Kanälen enorme Pegelunterschiede sind. Damit kommen manchmal solche Tuner nicht zurecht und werden übersteuert. Bei zu schwachem Pegel, beginnen sie zu Rauschen. Eine AGC-Schaltung im Tuner kann die Pegelunterschiede etwas angleichen, ist aber oft überfordert und der Suchlauf wird auch unzuverlässig. Ich will nicht bestreiten, dass in teureren Geräte "manchmal" bessere Tuner verbaut sind die das besser können. Was aber aus Herstellern die Topqualität geliefert haben wie z.b. GRUNDIG, geworden ist,ist ja inzwischen bekannt. (Geiz ist ja Geil und schafft Arbeitslose)
Wer schon oft TV Empfänger installiert hat, kennt ja auch die unterschiedlichen Empfängerqualiäten einzelner Hersteller.

Nun, manchmal hilft ein kleiner einstellbarer HF-Abschwächer
oder wie in meinem Fall, wirkt ein Breitbandverstärker in Steckerform für ein Paar EURO Wunder. (alles von Hama)
Möchte ich aber ein Programm in Bester Qualität aufnehmen, so hole ich mir dieses auch direkt vom Digital-Satelliten.

Diese Tatsache wissen auch die Hersteller und bauen einen EU-Tuner nur noch als Notnagel ein, der ist dann eben Massenware und für manche Länder werden gar keine VHF-UHF Tuner mehr eingebaut. Vorseriengeräte mit Digitalreceiver, 200GB Disk und DVD Recorder in einem Gerät haben wir im Labor zur CE-EMV Prüfung schon untersucht.

Die Timeshift Problematik werde ich einmal untersuchen. Bei mir hatte diese Funktion bisher keine Bedeutung.

Gruss Fritz
Sopur
Stammgast
#35 erstellt: 01. Mrz 2005, 11:18
Ich habe einen regelbaren Signalabschwächer gekauft. DAs Signal auf dem LiteOn ist so besser, aber der durchgeschlaufte PC kriegt nun zuwenig Signal (TV-Karte).
Könnte es sein, nach einem Umtausch einen besseren Tuner zu erhalten?
Kann man den Tuner ev. selbst ersetzen? Wo gibt es so was?
MFG
Sopur
drbimbes
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Mrz 2005, 11:37
@ digifritz,
hallo,
habe auch das problem mit kabel tv. von den ca. 40 kanälen bekomme ich circa die hälfte nur mit streifen oder sogar rauschen rein. die andere hälfte ist gut. wenn ich komischerweise das antennenkabel direkt von steckdose an tv anschließe, habe ich gutes bild. wenn ich dann wiederum alles durchschleife, ( 3 geräte incl. liteon recorder) ist das bild gut bei allen kanälen gut. aber nach 1-2 tagen wird das bild wieder total mieß.
was könnte da helfen. (signalabschwächer oder breitbandverstärker oder sogar signalverstärker?).
kannst du mir die genaue bezeichnungen dazu liefern wie die teile genau heisen, dass ich dann villeicht die teile zum testen mal kaufen kann.
auf antwort hoffend und dank im vorraus,
gruss
drbimes
Sopur
Stammgast
#37 erstellt: 01. Mrz 2005, 11:47
Was ist der Unterschied zwischen einem Breitbandverstärker und einem Signalverstärker?
MFG
Sopur
Digifritz
Neuling
#38 erstellt: 01. Mrz 2005, 18:51
Also denn, ein wenig vereinfachte Theorie.
TV-Signale werden in einem breiten Frequenzband verteilt ausgestrahlt. (VHF1/VHF2/UHF)oder anders ges. Kanal 2-69
Für den Empfang benötigt man kanalspezifische Antennen. Jede dieser Antennen hat ihren eigenen, kanalselektiven Signalverstärker. Eine Antennenanlage besteht demnach aus mehreren, verschiedenen Antennen und Verstärkern. Das Ausgangssignal aller Verstärker wird nun über eine Mehrfachweiche zusammengefasst und über ein Koaxialkabel im ganzen Haus zu den TV-Dosen verteilt, wo wir dann unsere Geräte anschliessen. Wenn wir nun an diese TV-Dose mehrere Geräte anschliessen wollen, oder wenn das Kabel zum Gerät sehr lang ist, kommt es zu einer Signaldämpfung bzw Abschwächung. Hier kommt nun ein Zweigeräte-Verstärker (ein sog. Breitbandverstärker 47-862Mhz) zum Einsatz um die Dämpfungsverluste beim Anschluss mehrere Geräte an die Dose auszugleichen. (man spricht auch von Impedanzanpassung)

Für unsere Zwecke ist ein kleiner Steckerverstärker ideal.
Er verteilt einerseits das Dosensignal auf 2 Ausgänge und macht pro Ausgang eine Verstärkung von 12db.
Der Ausgangspegel ist pro Kanal 103dBüV. Als Beispiel verweise ich auf ein Gerät der Fa. HAMA Type 44139
(www.hama.de)

Beim Durchschleifen der Antennleitung durch mehrere Geräte kann es zu Bildstörungen (Streifen) kommen oder einzelne Sender sind nicht mehr empfangbar. Videorecorder oder Sat.Receiver haben manchmal einen eigenen HF-Modulator eingebaut. Damit ist es möglich diese Geräte ohne SCART Leitung mit einem TV-Empfänger anzuschliessen. Mit einem Trimmer an der Geräterückseite oder über das Setup-Menu kann man den Ausgangskanal (21-69) dieses Modulators einstellen. Würde nun nämlich zufällig dieser Kanal mit einem Sender der über die Antenne kommt übereinstimmen oder zu nahe sein, so würde dieser Sender gestört oder weggedrückt.
Alle Fernsehsender arbeiten innerhalb eines genormten Kanalrasters. Der Tuner scannt nun beim Suchlauf diesen Kanalraster ab. Ein sauberes Signal mit ausreichendem Pegel sind dafür Voraussetzung.
Manchmal ist es empfehlenswert ein Problemgerät ganz alleine
an die TV-Dose zu hängen um die Ursache für den schlechten Empfang zu finden. Oft sind es auch billige Verbindungskabel mit primitiven Steckern. Aüch könnte ich von alten TV-Dosen berichten oder von heimlichen Bastlern die irgendwo im Haus eine TV-Leitung angezapft haben.

In letzter Zeit sind mir schon öfters DECT Telefone und HF-verseuchende PC's (im Plexiglasgehäuse) begegnet die massiv gestört haben.
Faule Tuner waren aber in den letzt 45jahren sehr selten,
wenn schon dann total kaputt.

Gruss Fritz
drbimbes
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 30. Mrz 2005, 20:04
@digifritz,
hallo,
dein tipp war goldrichtig. nachdem ich einen 2.geräteverstärker gekauft habe und auf einer leitung des tv und auf der anderen leitung die "restgeräte wie den liteon u.s.w.) angeschlossen habe, läuft alles tip top.
bei allen geräten ein klasse bild.
gruss und dank
drbimbes
fritzli
Neuling
#40 erstellt: 04. Apr 2005, 17:53
ich kann selber gebrannte CD's problemlos abspielen, aber nicht auf die HDD kopieren. Ist das normal oder funktioniert da was nicht richtig ?
Digifritz
Neuling
#41 erstellt: 05. Apr 2005, 15:32
Das Überspielen von "selbstgebranntem" funktioniert bei mir ohne Schwierigkeiten. Voraussetzung ist natürlich, dass nicht irgendwo ein Kopierschutz eingenistet ist.
Wir haben im Labor auch zig-fach CD-RW's auf die Harddisk und zurück geschrieben um zu prüfen, wie lange eine RW dies ohne messbaren und sichtbaren Qualitätsverlust mitmacht.

Um unsere Testfilm CD's zu brennen, verwende ich auf dem PC hauptsächlich SONIC MyDVD oder gelegentlich NERO 6.

Um deine Frage zu beantworten müsste ich mehr über deine CD's wissen, weil abspielen kann der LITEON alles von CD, SVCD,VCD bis DVD's in allen Varianten.
Dann werde ich versuchen dies nachzuvollziehen.

Wenn der Liteon das Überspielen verweigert müsste eigentlich eine Fehlermeldung erscheinen. ??

Digifritz
fritzli
Neuling
#42 erstellt: 10. Apr 2005, 10:03
Hallo,
bin mittlerweile etwas weitergekommen:
ich kann jetzt die CD's mit der Kopierfunktion im Guider kopieren. Leider kommt es dann beim Abspielen alle regelmässig alle paar Minuten kurz zu Ton - und Bildstörungen.
Mein Problem vorher war, dass ich eine selbstgebrannte CD im Liteon wiedergab und dann mit der record - Taste aufnehmen wollte. Dabei kam dann auf dem Bildschirm die durchgestrichene 0. Anscheinend ist die Funktion eben nicht vorgesehen.
Die Kopierfunktion ist ja eh praktischer, wenn nur die Qualität stimmen würde.
Bei mir läuft Firmware 193
Gruss
anoxx
Neuling
#43 erstellt: 21. Apr 2005, 01:09
Hier noch (m)eine Meinung zum Liteon 5045:

Es ist ein sehr einfach zu bedienender Recorder, der problembos seinen Dienst tut. Die Qualität der Aufnahmen ist im 1-Stunden und 2-Stunden-Modus gut. Im 4-Stunden-Modus jedoch sichtbar schlechter - weswegen ich den Modus auch nicht verwende (bei einer 160 MB Festplatte auch nicht nötig).

Ich werde ihn trotzdem zurück bringen - warum?

Ich nutze den Kabeltuner nicht da ich eine Sat-Schüssel auf dem Dach habe (deswegen kann ich mich auch nicht zur Qualität des Tuners äußern). Das Problem ist die Timerprogrammierung. Wenn ich mehrere Sendungen mit dem Timer aufnehmen will, habe ich folgende 2 Möglichkeiten:

1) Ich programmiere den 5045, und lasse den Sat-Empfänger permanent eingeschaltet. Somit kann zwar mehrere Rendungen aufnehmen, aber immer nur vom gleichen Sender

2) Ich programmiere den 5045 UND programmiere zusätzlich noch den Sat-Empfänger. Dies ist mir zu umständlich und nervig, außerdem können sich hier Fehler einschleichen. Ist auch nicht was ich unter Bedienerfreundlichkeit verstehe.

Mitlerweile gibt es DVD-HDD-Rekorder die per IR-Sender den Sat-Empfänger steuern können (Programm umschalten), oder die die Aufnahme einschalten, wenn am Scart-Eingang ein Signal anliegt (z.B. das des Sat-Empfängers) - somit muss ich nur noch ein Gerät programmieren, nämlich den Sat-Empfänger.

Desweiteren bieten neuere Geräte eine gleiche Bildqualität im 4-Stunden-Modus wie der Liteon im 2-Stunden-Modus (z.B. Panasonic 52). Somit entspricht die 80GB Festplatte des Panasonic, der 160 GB Festplatte des Liteon. Und das zu einem fast gleichen Preis.

Die Tatsache dass der Panasonic das DVD+RW Format nicht schreibt ist nicht so wichtig, schließlichhabe ich ja noch die 3 anderen (DVD-R, DVD-RW und DVD+R) und zusätzlich DVD-Ram. Das sollte reichen.

Gruss - Anoxx
emma99
Neuling
#44 erstellt: 21. Apr 2005, 19:55
Auch ich habe den LVW-5045 gekauft und bin ein wenig
entäuscht von der Tunerqualität! (Wäre aber nicht so schlimm wenn das Bild via Scart - Anschluss von meiner Dreambox
brauchbar wäre!)
Also habe ich folgendes gemacht: Habe zwei Kollegen die
das gleiche Gerät haben mal bei mir eingeladen mit den Geräten.
Wir haben dann mal die drei Geräte mit gleichen Bedingungen getestet.
Folgendes kam dabei heraus: 1 Gerät hat super Qualität in allen Bereichen, keine aussetzer usw.
Das zweite Gerät hat sehr schlechtes Bild vom Tuner her,
bei der Aufnahme ab Tuner wurde nach 9 Minuten Tuner neu gestartet und das Bild via Sat-Reciver war nicht zu gebrauchen.
Meiner hat nur Tuner-Probleme und via Sat ist die Qualität auch nicht zu gebrauchen.
(Werde Morgen meinen DVD-Recorder mal austauschen und wieder testen und hoffe das es damit behoben ist.
Gruss Emma
roland4123
Neuling
#45 erstellt: 25. Apr 2005, 11:20
Hallo zusammen
Ich beabsichtige einen DVD Recorder wie z.B. den Liteon 5045 anzuschaffen. Ich habe eine grosse Zahl von SVHS-Videos die ich mit dem Recorder digitalisieren, auf DVD brennen und danach auf dem PC-weiterbearbeiten will.
Meine Frage:
Eignet sich dieses Gerät für mein Vorhaben, wie ist die Qualität der digitalisierten SVHS-Videos oder gibt es bessere Möglichkeiten wie z.B. die Pinaccle Video Karte?

Danke und Gruss
Roland
Digifritz
Neuling
#46 erstellt: 26. Apr 2005, 15:40
Hallo Roland.
eigentlich hatte ich dasselbe vor wie du, nähmlich meine grosse Livekonzertsammlung von VHS zu digitalisieren. Es handelt sich dabei um Aufnahmen von 60-180 Minuten, die mit den Jahren immer mehr an Qualität verloren haben.

Dafür habe ich mir einen sehr leistungsfähigen PC gebaut mit
zwei schnellen und grossen Festplatten à 160 Gb. Alles mit Windows 2000 Professional
Dazu habe ich von Pinnacle das Packet DV500DVD mit Adobe Premiere 6.5 installiert. Dieses Packet macht es möglich den VHS - Recorderausgang mit einer analogen Schnittstelle am PC bzw der Pinnacle PCI Karte zu verbinden.

Soweit so gut, die so digitalisierten Aufnahmen waren durchaus von sehr guter Qualität auf der mit SONIC MyDVD gebrannten DVD. Aber der Platzbedarf auf den Festplatten enorm und der Zeitaufwand für das Einspielen, Rendern, Editieren, wieder Rendern enorm hoch. Mein 3,6 GB Rechner
hat dafür für das MPEG konvertieren jeweils Stunden gebraucht. Das war mir dann doch zu lästig.
Seit ich die beiden 5045 habe, ist alles viel leichter geworden und viel schneller.
Die VHS Kassetten auf die Harddisk überspielen, das dauert gleich lang wie am PC. Aber dann einfach die unerwünschten VHS Sequenzen markieren,löschen und zusammenfügen. Dann alles in minutenschnelle auf eine DVD brennen. Fertig !

Der ganze PC-Aufwand mag ja für Minutenfilmchen mit Überblendungen und Titeln noch angehen und macht auch Spass weil die Trickspielereien unendlich sind.

Aber um längere VHS Kassetten zu digitalisieren und so vor dem Qualitätsverlust zu sichern, schon lieber die 5045 Lösung.

Noch Fragen ?

Gruss Digifritz


[Beitrag von Digifritz am 26. Apr 2005, 15:48 bearbeitet]
Digifritz
Neuling
#47 erstellt: 28. Apr 2005, 13:58
Hallo ihr 5045er: Neue Firmware !

Seit kurzem gibt es von LITEON für den 5045er eine neue Firmware je196EU zum herunterladen.
Nach dem Entpacken findet man auch ein detaillierte Beschreibung, was fur Bug's korrigiert wurden.

Zudem gibt es neue Erkenntnisse aus dem Testlabor:
Ich habe erneut festgestellt, dass die oft verwendeten billigen Koaxialkabel zur Verbindung des 5045 Tunereingangs mit der Antenne oder einem davor eingeschleiften Gerät die Ursache für einen schlechten Empfang sind. Durch Mantelwellen auf der Abschirmung entstehen Geisterbilder,Bildrauschen und Unschärfen.

Daher meine eindeutige Empfehlung: Es sollten zur Verkabelung aller Geräte nur Koaxialkabel mit 2 Ferritfiltern verwendete werden ! Man erkennt diese Kabel an einer Verdickung im Abstand von etwa 5cm vor jedem Stecker.
So konnte z.b. ein hochwertiger SAMSUNG 107cm Plasmafernseher mit einer miserablen Bilqualität über den eingebauten Tuner so "geheilt" werden. Das Resultat war so unglaublich, dass wir mehrfach umgesteckt haben, mit Filterkabel und ohne.
Es lohnt ich also, sich gute Filterkabel zu besorgen. Inzwischen liefern auch bereits nahmhafte Hersteller solche Kabel serienmässig mit und ersparen sich so viel Aerger zu voraus.

Gruss vom Digifritz


[Beitrag von Digifritz am 28. Apr 2005, 14:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LiteOn LVW-5045 will nicht mehr
Alex_Cross am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  3 Beiträge
LiteOn LVW 5045
schanineu am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  7 Beiträge
Liteon DVD-Recorder LVW 5045
Bert.P am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  2 Beiträge
Liteon 5045
mietzemaus am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  6 Beiträge
Firmware upgrade zu LiteOn 5045
pcsteiner am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  2 Beiträge
LITEON LVW-5045
Roby am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  2 Beiträge
Liteon 5045 Problem
Ohmes am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  5 Beiträge
LiteOn 5045 TV-Tuner
nissan am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  3 Beiträge
LiteOn 5045
no_bert am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  3 Beiträge
LiteOn 5045 Ton-Probleme
garachonay am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedEBSNW1
  • Gesamtzahl an Themen1.409.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.837.342

Hersteller in diesem Thread Widget schließen