AKG K 272 HD - Jucken IM Gehörgang. Wieso?

+A -A
Autor
Beitrag
Wat3rblade
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jan 2010, 22:24
Halihalo und frohes neues!

Klanglich bin ich mit meinem AKG K 272 absolut zufrieden. Natürliche Mitten, genug Bass um Druck zu machen und niemals aufdringliche, gut auflösende Höhen.
Allerdings ist mir schon vor 2, 3 Wochen aufgefallen, dass es nach ein paar Minuten in meinem linken Gehörgang anfängt höllisch zu Jucken, wenn ich die KH aufsetze. Es spielt keine Rolle, ob ich Musik höre oder nicht, an der Lautstärke liegt's also nicht. Wenn ich den Kopfhörer absetze verschwindet das Jucken nach ein paar Sekunden, so als ob es nie da gewesen wäre.
Ich kann mir nicht vorstellen, warum das so ist.

Wäre echt super, wenn jemand helfen könnte. Hatte jemand ähnliche Erfahrungen? Bin echt hilflos.

Grüße aus Berlin
Class_B
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Jan 2010, 22:36
Die ansteigende Temperatur im Gehörgang kann den Juckreiz erzeugen.

Gruß
Thomas


[Beitrag von Class_B am 01. Jan 2010, 22:37 bearbeitet]
Wat3rblade
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jan 2010, 22:43
Dankeschön.

Aber ist das normal? Ich habe nirgends von so einem Problem gelesen, auch google nicht. Das muss doch 'ne Ursache haben, dass es bei mir juckt, oder?
Bei In-Ears kann es ja vorkommen, dass es anfängt zu jucken, weil sie ja im Gehörgang sitzen und manchmal auch nicht recht bequem sitzen.
Aber bei ohrumschließenden Hörern habe ich nie so etwas gehört.
Hat da jemand noch Erfahrungen mit bzw. weiß irgendetwas dazu?

Grüße aus Berlin
norbit
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jan 2010, 23:48
Ja das hatt ich auch immer,als ich mit meinen Sennheiser gehört habe.
Class_B
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jan 2010, 09:21
Kommt bei mir auch des öfteren vor,allerdings erst nach längerem hören(1-2 Stunden) und dann auf beiden Ohren

Gruß
Thomas
Wat3rblade
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jan 2010, 12:02
Toll, das heißt wohl, dass ich meine KH loswerden muss.

Haben bei euch offene, luftigere Kopfhörer geholfen?

Grüße aus Berlin
holli214
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jan 2010, 15:42
Ichhabe den KH auch kurzzeitig besessen und hatte probleme mit den Ohrpolstern, da diese zu klein waren.

Der Klang ist echt genial, musste sie aber doch loswerden. Vielleicht probierst du es ja mal mit einem größeren oder offenen System, wo nicht soviel wärmestau auftritt.

Ich nenn dir da mal ein paar möglichkeiten:

Sennheiser hd 600 (offene Bauform, klanglich noch präziser aber eher wärmer abgestimmt)

AKG 601 oder 701 (größer Muscheln, sitzen auch lockerer und wesentlicher angenehmer als die 272, klanglich detailreicher und präzieser, der Bass muss allerdings vom Verstärker erhöht werden, da kaum ausgeprägt.

Ev. ein dt 880/990 (neu ca. 149 Euro) auch offen und sollen auch bequem sein (kann ich leider nicht viel zu sagen, da ich diese nicht getest hab, bei kleinen bis mittleren Ohren und anspruch auf druckvollen Klang laut anderer Meinungen sehr zu empfehlen.

PS.: Bei den HD 600 tritt kein groß warmnehmbarer Wärmestau auf... auch nach Stunden nicht ... sehr angenehm... noch um einiges angenehmer ist die HD 5X5 Reihe, welche meiner Meinung nach aber den hier aufgeührten KH`s klanglich nicht das Wasser reichen kann... Einfach mal im MM probehören und bei Gefallen für gut die Hälfte im Netz bestellen.

Leider im Zweifelsfall, wenn geht immer Probehören alles andere ist leider, wie eine Katze im Sack kaufen (eigen Erfahrungen.

Die SR Modelle von Grado sollen klanglich sehr spritzig sein (vor allem für Rock-Hörer) ... die Verarbeitung soll aber nicht dem Preis entsprechen.

Gruß,

Holger.
Wat3rblade
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jan 2010, 17:09
Vielen Dank für deinen Post.

Ich habe ziemlich längliche Ohren (aufgrund relativ langer Ohrläppchen). Beim AKG K 272 HD haben die Ohren nicht ganz optimal unter die Polster gepasst, der Anpressdruck war meiner Meinung nach auch ziemlich hoch, warme Ohren habe ich auch bekommen. Aber eigentlich finde ich die KH ganz bequem. Allerdings scheint dieses nervtötende Ohrjucken eben durch die erhöhte Temperatur zu kommen...

Als Alternative habe ich auch den SH HD 600/650 in Betracht gezogen. Zum einen geht der Klang ungefähr in die gleiche Richtung, zum anderen sind die Ohrpolster länglich, was meinen Ohrend entgegenkommt. Und offen ist er natürlich auch.
Zu den AKGs: Fallen raus, mein KH klemmt direkt am CD-Player bzw. einen Kleinmixer und nicht an einem Verstärker, kann den Klang nicht beeinflussen. Der CDP hat echt 'nen klasse Klang und genug Leistung, soviel, dass die 2. Lautstärkestufe im Vergleich zur ersten von 35 zu laut für mich waren, sodass ich den CDP am Kleinmixer angeschlossen habe, damit ich die Lautstärke manuell regulieren kann.

Könntest du mir bitte, wenn du mal Zeit hast, den Sennheiser HD 600 in Bezug auf Klang und Tragekomfort im Vergleich zum AKG etwas näher beschreiben?
Um ein Probehören werde ich trotzdem nicht nicht herumkommen... Ich werde mal im MM im anderen Bezirk nachfragen, da hatten sie zumindest vor einem halben Jahr einen Sennie HD 600 sowie einen AKG K 701 an der Wand hängen.

Jetzt habe ich das Problem, dass ich nicht weiß, wie ich die KH loswerden soll. Kann ich die KH nach etwas 1 1/2 Monaten wieder zum Media Markt bringen und umtauschen? Wohl eher nicht ...

Grüße aus Berlin


[Beitrag von Wat3rblade am 02. Jan 2010, 17:11 bearbeitet]
holli214
Stammgast
#9 erstellt: 02. Jan 2010, 18:07
bei ebay gibt es für den 272 ca. 80- 100 Euro... vielleicht kannst du ihn hier auch im Forum loswerden.

Ich hab meinen hd 600 hier im Forum für 100 Euro geschossen.

Er ist etwas größer und schwerer (Metallgitter) als der AKG und klanglich solltest du ihn auch mal gegen einen AKG vergleichen, da offene Systeme eindeutig etwas anders klingen.

Wenn du längliche Ohren hast fallen dann leider auch grado und Beyerdynamics weg..

Wenn der HD 600 am Anfang etwas drückt, pack einfach einige Bücher dazwischen, bis die höhrer parallel ausgerichtet sind..

am Ende des Kieferknochens nach hinten weg könnte er etwas drücken aufgrund der länglichen Muscheln (da man sowas nicht gewohnt ist) ... gewöhnt man sich aber schnell dran.

Er klingt schon ziemlich direkt (nicht ganz so wie der AKG).
Hat einen relativ starken und warmen Bass.

Lässt sich prima mit DVD`S gucken und zeigt, was er kann bei guten Musikaufnahmen (schlechte Aufnahmen werden hier nicht so geoutet, wie bei anderen Referenz-KH`s)

Er ist gut verarbeiet (besser als der AKG). Kabel ist tauschbar für gut 20 Euro. (Kleine Klinke in große gesteckt und vergoldet - sehr praktisch)

Ich such für meinen HD 600 noch einen geeigneten KHV, da ich Blut geleckt hab und noch mehr Klarheit und Details rausholen möchte.

Aufgrund meiner Ohren (6,5-7cm lang) werde ich mir so schnell keinen neuen KH besorgen, sondern diesen mit einem KHV noch etwas tunen (bzw. das Nachfolgemodell HD 650 vergleichhören).

Keine Lust auf weitere Irrwege durch den nicht testbaren KH Djungel.

Gruß,

Holger.
Wat3rblade
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jan 2010, 18:16
Jop, vielen Dank. Werde dann probehören.
Aber eine Frage hätte ich da noch:


Er klingt schon ziemlich direkt (nicht ganz so wie der AKG).

Hat er also eine kleinere Bühne (ist das nicht die Stärke von offenen Systemen?) oder ist mit dem direkt der druckvollere (bassigere) Klang gemeint?
holli214
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jan 2010, 18:33
Der AKG klingt aufgrund seiner Bauform (geschlossenen) meiner Meinung nach druckvoller. Eine größere Bühne produziert nach einer gewissen Einspielzeit der HD 600.

Denk dran der HD 600 lässt Außengeräuschtransfer zu, was den Hörer nicht stört aber ev. andere Leute im Raum, die empfindlich sind.

Gruß,

Holger.
Wat3rblade
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jan 2010, 18:42
Gut, vielen Dank.
Werde mir dann überlegen wie ich weiter fortfahre.

Grüße aus Berlin
Wat3rblade
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jan 2010, 21:22
Hallo, melde mich nochmal.

Hat jemand eine plausible Erklärung dafür, dass das Jucken in der ersten Woche auch nach 2 Stunden hören definitiv nicht aufgekommen ist?
Höre gerade über die Kopfhörer (jucken ist auch da...) und ich kann mir schwer vorstellen mich von ihnen zu trennen.

Grüße aus Berlin

Edit: Und wie gesagt, nur im linken Gehörgang juckt es.


[Beitrag von Wat3rblade am 04. Jan 2010, 22:07 bearbeitet]
Class_B
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Jan 2010, 13:17
Das ist schon etwas ungewöhnlich.
Ich würde mal zum HNO gehen und die Sache abklären lassen.

Gruß
Thomas
xnor
Stammgast
#15 erstellt: 05. Jan 2010, 20:52

Wat3rblade schrieb:
Edit: Und wie gesagt, nur im linken Gehörgang juckt es.


Dreh die Kopfhörer mal um.
Wat3rblade
Stammgast
#16 erstellt: 07. Feb 2010, 21:18
Um das Thema nochmal aufzugreifen.
Nachdem das Ohr immer gejuckt hat habe ich es immer öfter (teils sehr intensiv ) mit Wattestäbchen gereinigt.
Natürlich blieb das nicht ohne Folgen. Jetzt jucken meine beiden äußeren Gehörgänge höllisch (auch ohne die KH zu benutzen, halt einfach so). Ich kratze nicht, weil ich weiß, dass es nur schlimmer wird, aber es ist immer so befriedigend.
Morgen geh ich denne zum HNO...

Grüße aus der Hauptstadt


[Beitrag von Wat3rblade am 07. Feb 2010, 21:22 bearbeitet]
xnor
Stammgast
#17 erstellt: 08. Feb 2010, 00:02
Wahrscheinlich spülst du die Ohren auch noch täglich beim Duschen mit heißem Wasser aus..?
Dadurch trocknet die empfindliche Haut nämlich aus, es enstehen feine Risse und das führt zum Jucken (und höherer Infektionsgefahr).


[Beitrag von xnor am 08. Feb 2010, 00:03 bearbeitet]
Werther's_Original
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Feb 2010, 19:09
Hallo,
also bei mir tritt ein Jucken auch manchmal auf, wenn ich mit KH höre. Und witziger Weise auch verstärkt im linken Ohr. Bei mir ist das dann aber meist auf etwas gehobene Lautstärke zurück zu führen. Ich bin da sehr empfindlich. Das regt dann wohl die Produktion von Ohrenschmalz als Schutzmechanimus an und das kann jucken. Vielleicht reicht bei dir schon das komische Gefühl am Ohr, um deinen Gehörgang zu reizen. Jucken ist wohl oft auch psychosomatisch. Vielleicht juckt es mittlerweile nur noch, weil du ein Jucken erwartest bzw du dich auf die Stelle konzentrierst.

Mein Tipp wäre, leise hören, entspannen und das Ohr / den Gehörgang einmal ganz dünn eincremen. Das hilft bei mir.

Gruß,
Thomas.
Wat3rblade
Stammgast
#19 erstellt: 12. Feb 2010, 19:27
Hallo Thomas.

Bei mir ist das Jucken nicht auf gehobene Lautstärke zurückzuführen, da mein linkes Ohr juckt sobald ich den KH nur aufsetze, ohne eine CD abzuspielen.
Wie ich ein paar Beiträge vorher geschrieben habe, juckt mein Ohr jetzt auch im Alltag.
Ich war am Mittwoch bei meinem Hausarzt. Der konnte mir nicht erklären, warum mein Ohr angefängt hat zu jucken, nur weil ich den KH aufsetze. Er gab mir erst einmal Ohrentropfen, mittlerweile ist es auch besser geworden. Die KH habe ich allerdings noch nicht wieder aufgesetzt. Sollte das Jucken bis anfang nächste Woche nicht verschwinden (sowohl im Alltag als auch mit dem KH) werde ich zu einem HNO-Arzt gehen.

Grüße aus Berlin


[Beitrag von Wat3rblade am 12. Feb 2010, 19:28 bearbeitet]
Platoniker
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Feb 2010, 22:17
Ich habe auch Probleme mit juckenden, bzw. schmerzenden Ohren. Meine Gehörgänge sind ziemlich eng und durch die eingeschränkte Luftzirkulation mit Kopfhöhren entsteht bei mir jucken (wie schon beschrieben hängt das auch mit Ohrenschmalzbildung zusammen) bzw. Entzündungen wenn ich längere Hörsession einlege. Mit der Lautstärke hat das bei mir auch nichts zu tun, bin ausgesprochener Leisehörer.

Jetzt müssen mein Beyer 880 und mein geliebter Yulong leider gehen

Ohrentropfen etc. helfen zwar, bekämpfen aber eben nur die Symptome.
b4Lu123
Neuling
#21 erstellt: 26. Mrz 2012, 22:21
Hallo,

Ich leide auch seit einer woche an diesem komischen jucken bzw. kitzeln. Kann mir jemand sagen, was eure Diagnose nun war? Ich hoffe auf Hilfe von euch. Ich war schon bei 2 HNO ärzte, wo ich nur so ne beschissene salbe bekommen habe..... Ich bin der meinung, das es durch meine Logitech G35 entstand.
Wat3rblade
Stammgast
#22 erstellt: 27. Mrz 2012, 09:44
Nix. Ist wieder weg, tritt vereinzelt mal auf. Keine Ahnung.
Aufjedenfall nicht die Gehörgänge kratzen oder in irgendeiner anderen Weise maltretieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tasche für AKG K-272 HD?
PLAN-A am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  2 Beiträge
AKG 272 und iPad
premierenticket am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  8 Beiträge
Frage zu AKG K 271 MK II / AKG K 272 HD
mcadam am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  25 Beiträge
Wie gut sind die AKG K 701, AKG K-271 MK II bzw. AKG K 272 HD wirklich?
fake147 am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  38 Beiträge
AKG Kopfhörer TEST K 240 MK 1 u. 2, K 242 HD, K 271, K 272 HD, K 280 Parabolic
holli214 am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  3 Beiträge
Unterschied: AKG 271 II und AKG 272 HD ?
houzebeatz am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  5 Beiträge
AKG K 142 HD ?
Yogy27 am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  19 Beiträge
AKG K 272 HD o. Sennheiser HD 595 o Beyer DT 770 pro
Gladiac900 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  3 Beiträge
AKG K 142 HD unbekannt?
Jesty am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  3 Beiträge
Kopfhörer jucken
Saro am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  14 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.308 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedStarbury1985
  • Gesamtzahl an Themen1.535.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.276

Hersteller in diesem Thread Widget schließen