Welche Stax Hörer können mit dem SRD-4 Speiseteil Kombiniert werden ?

+A -A
Autor
Beitrag
phattomatic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2012, 18:06
Ich habe mir, quasi zum ausprobieren mal einen Stax SR60 + SRD4 gekauft.
Stax Hörer waren in meiner Jungend das Non-plus-ultra – und unbezahlbar.

Da ich in letzter Zeit öfter mit Kopfhörern höre(n muss…) habe ich mir gedacht
es wäre mal an der Zeit einen Stax zu testen. Der SR60 gefällt mir dabei schon besser
als mein guter AKG K280 parabolic, wobei auch keine Welten dazwischen liegen.

Der Stax klingt eben anders und zeichnet ein wenig mehr Details.

Deswegen werde ich mich von dem AKG auch trennen und den Stax behalten.
Ich frage mich allerdings, was es noch für andere Hörer von Stax gibt, die sich mit
Dem Speiseteil SRD4 kombinieren lassen ?

Wer kann mir dazu was sagen ?
Und würde sich ein Hörer update, klanglich noch mal auszeichnen ?

Danke & Gruß
Tom
Class_B
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Jan 2012, 18:17
Stax "Sr5 Gold", ist wohl der beste, welcher ohne "Pro"-Spannung auskommt.

Gruß
Thomas
chi2
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2012, 18:21
Das SRD-4 Speiseteil kann nur Elektret- nicht aber elektrostatische Stax-KH versorgen; es liefert keine Trägerspannung (Bias).
Class_B
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jan 2012, 18:26
Oh,sorry habe ich mit dem 6er verwechselt.
ATHome
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2012, 20:12
SR80 - Auch genannt Baby Lambda
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2012, 22:20
Wobei ich mich frage, wie gut diese Übertrager-Speiseteile sind. So den Mordsruf haben sie ja nicht gerade, aber Messungen habe ich auch noch keine gesehen...
phattomatic
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jan 2012, 13:06

Das SRD-4 Speiseteil kann nur Elektret- nicht aber elektrostatische Stax-KH versorgen;


o.k. - dann ergebit sich eine neue Frage aus der Tatsache dass ich evtl ein SRD6 SB Speiseteil bekommen könnte, nämlich ob der SR60 auch mit dem SRD6SB zu betreiben wäre, dann könnte ich das SRD4 abgeben...


Wobei ich mich frage, wie gut diese Übertrager-Speiseteile sind. So den Mordsruf haben sie ja nicht gerade, aber Messungen habe ich auch noch keine gesehen...


Beim SRD4 stellt sich mir die Frage:
Kann, oder sollte man die Speiseteile, die ja einige Jahre auf dem Buckel haben "überarbeiten" - gibt es dafür sowas wie eine Standard Prozedur ? Oder vielleicht sogar ein "Tuning" ?

Vielleicht war ja der SR60 + SRD4 nur sowas wie eine "Einstiegsdroge" ich bin auf jeden Fall neugierig, denn auch jetzt nach längerem Hören, höre ich Dinge.... .... toll ... vielleicht verkaufe ich auch das "kleine" Set und sehe mich nach der SR5 gold + SRD6 Kombi um...

...hhhhmmmm....
Monolaf
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Apr 2019, 21:27
Ich habe mir spasseshalber einen Stax SR60 inkl. SRD4 gekauft. War ein guter Preis und ich wollte mal wissen, wie der so klingt.
Also, vom Klang her muss ich sagen: Alle Achtung. Sehr gut!
Aber, kann es sein, dass die Laustsprecher nicht mehr so klar klingen. Liegt das an dem zwischengeschalteten SRD4?
Hat da jemand Ahnung?
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2019, 21:42
Normal ist das einfach ein Umschalter. Wenn im Laufe der Zeit die Übergangswiderstände zu hoch geworden sind oder die Klemmen am Speiseteil keinen sauberen Kontakt geben, kann das eventuell einen Einfluss haben.

@Phattomatic Der SB sollte gehen, die Leitung für die Vorspannung ist beim SR60 einfach nicht ausgeführt, es fehlt die Leitung im Kabel. Außer Kontakte ist in so einem passiven Speiseteil nicht viel drin. Abseit von etwaigen Kontaktschwierigkeiten ist da nix drin, das einer besonderen Alterung unterliegt. Die Hochspannungserzeugung ist was die Bauteile anbelangt recht unkritisch, keine Elkos, nur Folienkondensatoren, Widerstände und Dioden.
Da die Hochspannungsquelle selbst sehr hochohmig ist, sie muss keine Leistung liefern, kann es sein, das sich je nach Umgebung irgendwelche Ablagerungen auf der Platine niedergeschlagen haben, die den Ladungsaufbau behindern. Hängt ein Elektret Hörer dran, ist das aber unwichtig.
müllkramer
Stammgast
#10 erstellt: 02. Apr 2019, 07:00
dein speiseteil ist ja mal lockere drei jahrzehnte alt...und von kontaktschwierigkeiten bei dem ding hörte ich schon öfter....kannst ihn ja mal aufmachen und sehen,ob sich ablagerungen am umschalter zeigen.ist nicht viel drin in der kiste.

ich habe das gleiche ding..allerdings am zweiten lautsprecherpaar-ausgang des verstärkers direkt angeschlossen...somit stellt sich das problem erst gar nicht.

natürlich biste gekniffen,wenn der verstärker nur ausgänge für ein paar lautsprecher hat..oder du nicht zwischen a und b tatsächlich wechseln kannst.beim alten denon ging das bei mir nicht.der schaltete lediglich das zweite paar hinzu.aber keines richtig ab.habe dann immer die bananas für die boxen abgezogen.

den dünnen strippen des stax-versorgungsteils traute ich nie so recht.
ZeeeM
Inventar
#11 erstellt: 02. Apr 2019, 07:05

müllkramer (Beitrag #10) schrieb:

den dünnen strippen des stax-versorgungsteils traute ich nie so recht.


Unbegründeter Weise, da sie kurz sind.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stax SRD-4 - wie anschliessen?
tom_on_wheels am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  2 Beiträge
Stax SR-40/SRD-4
Rookie1982 am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  5 Beiträge
Stax SR 40 und SRD-4
dufs1961 am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  27 Beiträge
Verlängerungskabel für Stax SRD 5?
Wilke am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  8 Beiträge
Stax SR-5 & SRD-X
Alex-Hawk am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  15 Beiträge
Wie Stax SRD-5 am Verstärker anschliessen?
Soundcheck101 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  3 Beiträge
eigener Receiver für Stax SRD 7
Dao am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  4 Beiträge
Stax SR 80 Pro + SRD 4 - Technische Daten
barnes07 am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  2 Beiträge
Stax SRD-7 MKII - Umbau zum vollwertigen STAX KHV?
zuglufttier am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  9 Beiträge
Stax-Hörer - Welche Lautsprecher habt Ihr?
kempi am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.845 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNobReole
  • Gesamtzahl an Themen1.438.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.381.277

Hersteller in diesem Thread Widget schließen