Sony MDR EX 310

+A -A
Autor
Beitrag
liesbeth
Inventar
#1 erstellt: 16. Jun 2012, 10:44
Prolog:

Dies ist mein erstes Review also bitte etwas Nachsicht...
In Ears werden von mir eigentlich nur im Fitnes Studio oder bei meinen seltenen Bahnfahrten genutzt. Da die Dinger bei mir auch recht oft defekte vorweisen hatte ich bisher nur welche aus der Preisklasse unter 100€. Da sich das kabel meiner Sennheiser cx 350 langsam verabschiedet hat, mussten neue her und somit bin ich auf die Sony gestoßen. Weiteren In Ear Vergleich kann ich nur mit dem Samsung Galaxy Headset anstellen.
Getestet wurde mit einem Galaxy + und Nettop mit Fiio E 7. Zu Hause nutze ich sonst AKG K 701 und ATH M 50.

Zum Review:

Verarbeitung und Lieferumfang:

Die In Ears werden mit 4 normalen und 3 besser isolierenden Aufsätzen geliefert, damit sollte sie eigenlich jedem passen und die Isolieraufsätze schotten auch tatsächlich sehr gut ab. Zusätzlich gibt es noch eine stabile recht hochwertige Aufbewahrungsbox mit Aufrollhilfe.
Die Verarbeitung stufe ich derzeit etwas zwiespältig ein, es sind zwar keine Schnitzer erkennbar, allerdings wirkt das Kabel sehr dünn und die Verbindungsstellen zu den Hörern und zum Stecker machen keinen langlebigen Eindruck...

Klang:

Erstmal muss ich feststellen, dass die Hörer merklich leiser als meine Sennheiser und auch das Headset sind. Sie sind aber dennoch auch am Galaxy ausreichend laut, am Fiio sind sie es eh.

Bass: Der Bass ist entgegen der Aussagen in Tests und der Sony eigenen Produktplatzierung durchaus angehoben, allerdings in einem in der Preisklasse sehr geringem Maße. Er ist auch im gesamten Basbereich als sehr angenehm zu bezeichnen. Im Vergleich zu meinen Heimhörern könnte er allerdings etwas knackiger und schneller sein.

Mitten: Die Mitten sind unaufgeregt und angenehm leicht zurückgenommen
Stimmen klingen angenehm und natürlich.


Höhen: leider neigen Sie ein wenig zum zischeln High Hats klingen zuweilen etwas anstrengend und scharf.

Bühne: Die Bühne ist natürlich meilenweit von der des K 701 entfernt, aber auch hier preisbezogend nicht schlecht. Die Musik klingt nicht wie mitten im Kopf entstanden sondern wird leicht nach vorne und stark in die Breite gezogen.

Details und Auflösung: Hmmm ich würde mal sagen geht in Ordnung, wieder weit vom K 701 entfernt aber deutlich besser als alle meine bisherigen In Ears...

Fazit: Für den Preis von 45 € haben mich die Hörer wirklich sehr angenehm überrascht. Keine Bassschleuder wie sonst in der Preisklasse üblich, sondern ein unanstrengender recht ausgeglichener Hörer. Wer das mag und sparen möchte, kann die Sonys ruhig in die engere Wahl nehmen.

ALLE EINDRÜCKE SIND REIN SUBJEKTIV UND NICHT DURCH MESSUNGEN BELEGT ALSO IST WIE IMMER PROBEHÖREN ANGESAGT!!!
sofastreamer
Inventar
#2 erstellt: 26. Jun 2012, 14:20
schönes review. ich dachte immer je kleiner die zahl desto weniger höhen bei sony. schade, dass die höhen nix sind.
liesbeth
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2012, 19:37
dazu sollte man noch sagen, dass ich realtiv empfindlich bin was die Höhen angeht...
Aber wenn die höheren Modelle da noch mehr reinhauen, sind die schonmal definitiv nichts für mich...
sofastreamer
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2012, 20:02
nee, nicht gleich für bare münze nehmen. ich meine nur, das mal gelesen zu haben. ohne gewähr
BLND
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jun 2012, 18:32
Danke dir, hatte ebenfalls In Ears von Sony zum Laufen, allerdings können die Höhen wirklich extrem nervtötend sein.

Wie siehts mit dem Halt aus, passen die KH gut ins Ohr, sehen zeimlich groß aus?

mfG
liesbeth
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2012, 20:24
Der Sitz ist bei mir sehr gut. Sie schauen schon ein ganzes Stück raus, sind aber recht bequem...
BLND
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jun 2012, 06:58
Sieht das nicht etwas doof aus, wenn da die Kopfhörer einen halben Meter aus dem Ohr stehen?
odradek
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jul 2013, 09:48
@liesbeth 'Stimmen klingen angenehm und natürlich.'

Kann ich nur bestätigen. Ich habe die an einem
Sony MP3-Player NWZ-S618F hängen, allerdings
nur für Hörbucher, dafür reicht die Qualität...


[Beitrag von odradek am 03. Jul 2013, 09:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony MDR-EX 71
Christiano18 am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  4 Beiträge
Sony MDR-EX 90 LP
Ronpower am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  2 Beiträge
Sony MDR-EX 1000 Test
housemeister1970 am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2020  –  155 Beiträge
Preisleistung von Sony MDR-EX 90 ok?
kascha am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  7 Beiträge
Sony MDR-EX 51 LP kaputt? /Alternative?
R.Kelly am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  10 Beiträge
Sony MDR EX 700 - Knistern bei Bässen
Mieslin am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  12 Beiträge
Wechsel von Sony MDR EX 70 auf MDR EX 71? Wo ist der Klang hingekommen?
BigMischa am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  9 Beiträge
MDR-EX 90 LP oder gute Alternative
hangout am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  3 Beiträge
Sony MDR-EX 71 oder 51 oder 31
este am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  6 Beiträge
Sennheiser MX500/550 oder Sony MDR-EX 71
Lance01 am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMarius.Widmer
  • Gesamtzahl an Themen1.513.404
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.789.065

Hersteller in diesem Thread Widget schließen