Fiio E10 -> Yulong U100, Direktvergleich

+A -A
Autor
Beitrag
Murdocderdon
Stammgast
#1 erstellt: 30. Nov 2012, 23:42
Tachchen, ich hatte heute Abend den E10 eines Freundes hier und habe ihn so direkt mit dem U100 vergleichen können. Getestet wurde mit HD650 und K701.

Ich lese hier sehr viele Unterschiedliche Meinungen dazu wie groß der klangliche Unterschied durch einen Verstärker tatsächlich ist. Da ich leider gar nicht groß im Thema bin was KHVs angeht wollte ich gerne mal den Vergleich hören.

Beide Kopfhörer liessen sich selbst am kleinen E10 mit ausreichender Lautstärke betreiben. Auf Low Gain muss man den E10 aber , je nach Song, schon mal aufs Maximum hochreissen damit es wirklich Konzerthaft wird. Auf High Gain wurden beide KHs wirklich laut genug. Eine Verzerrung konnte ich nicht feststellen. Der U100 hat bei gleicher Lautstärke noch Luft nach oben was aber auch zu erwarten war.

Klanglich konnte ich keinen großen Unterschied feststellen. Ein Unterschied war für mich zwar zu bemerken, allerdings war dieser nur marginal und kann im Endeffekt auch Einbildung gewesen sein. Rein subjektiv hat es sich beim E10 mit K701 so angefühlt als würden die, sonst so stark voneinander isolierten Instrumente, etwas zusammengedrückt werden was einen weniger präzisen Klang nach sich zog. Beim HD650 wirkte der E10 vielleicht eine Nuance dunkler als der U100. Ich würde für diese Aussage nun nicht unbedingt meine Hand ins Feuer legen da es selbst beim schnellen Switchen zwischen den Geräten immer so eine Sache ist sie auch direkt auf die gleiche Lautstärke zu bringen und sofort die selbe Stelle anzuspielen. Ich kann aber sagen das die Unterschiede in der Klangqualität, sollten sie überhaupt existieren, so gering sind das sie eh nur im direkten Vergleich auffallen.

Nun, der E10 hat also etwas weniger Power als der U100 aber halt "genug" wodurch es nur die Wenigsten stören wird. Was der E10 dem U100 aber voraus hat ist der Bass Boost. Der Bass wird mit einem kleinen Schalter leicht angehoben und zwar klar und ohne Verzerrung wie es bei Equalizern der Fall ist (ich nutze iTunes als Media Player da ist der EQ ziemlich unbrauchbar, vielleicht ist das woanders nicht so). Mein K701, den ich schon fast verkaufen wollte, klang mit dem kleinen Plus an Bass einfach traumhaft. Bei sehr hoher Lautstärke und Bass Boost im High Gain-Betrieb meine ich aber leichte Verzerrungen festgestellt zu haben.

Abschliessend kann ich sagen das der E10 ein toller kleiner Kasten ist und rein vom Preis- Leistungsverhältnis mit dem U100 den Boden aufwischt (warum habe ich 200,- dafür bezahlt?).
Ich überlege nun ob ich mich vielleicht von HD650 samt U100 trenne und mir von dem Geld den E10 zulege um ihn mit meinem K701 zu verwenden. Ob ich mich dazu durchringen kann mich auf Dauer mir dem Mini-Lautstärkeregler anzufreunden muss ich erstmal sehen.^^

Ach ja, ich bin kein Experte was Hifi angeht. Ich wollte euch lediglich an meinen, rein subjektiven (!!!), Erfahrungen teilhaben lassen!

Gruß, Helge
AtratusNex
Stammgast
#2 erstellt: 03. Dez 2012, 20:20
Danke für deine Meihnungen und Eindrücke .
Murdocderdon
Stammgast
#3 erstellt: 03. Dez 2012, 22:29
Es freut mich das doch Jemand meinen kleinen Beitrag gelesen hat.
pi444
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Dez 2012, 23:18
Schöner Bericht,
den ich absolut nachvollziehen kann.

Ich hatte auch den 701 im Vergleich zum Denon 5000 , beide hingen an dem Yulong, und im Endeffekt habe ich mich dann für den Denon entschieden.
Ausschlaggebend war unter anderem auch der fehlende Bass.
Aber trotzdem hänge ich immer noch an dem 701, da er so unkompliziert und klar und einfach nur "schön" zu hören war.

Mittlerweile schaue ich öfters mal bei amazon, ob der 701 für ca. 150 zu schießen wäre.

Der Trend geht wohl zum Zweitkopfhörer......

Grüße
Murdocderdon
Stammgast
#5 erstellt: 04. Dez 2012, 00:18
Für mich hat der K701 sogar den absolut perfekten Bass. Wenn er nur nicht so hintergründig wäre...
Gibt es eigentlich noch andere USB-DACs mit Bass-Boost ausser den bekannten Fiio-Geräten?

Momentan habe ich nach viel Herumprobiererei nur noch den K701 und den HD650 hier. Da bei mir der Trend wohl eher nicht zum Zweitkopfhörer geht sondern eher zu mehr Geld in der Sparbüchse, kann man ja vielleicht ins Geschäft kommen falls der HD650 bei mir doch das Rennen macht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem Yulong U100
PAfreak am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  21 Beiträge
Yulong U100 USB Problem
-revO am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  13 Beiträge
fiio e10
Re5etX am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  7 Beiträge
FiiO E10
NoobDogg am 02.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  2 Beiträge
Mehrere Kopfhörer an Yulong U100
Tweety3187 am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  6 Beiträge
Yulong U100 mit Windows 8 ?
littlered am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  5 Beiträge
FiiO E10 USB DAC ?
AndreasBloechl am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  7 Beiträge
Fiio e10 K
SchrödingersKatze am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  4 Beiträge
Yulong U100 USB Buchse/Stecker heiß
JulianPacal am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  14 Beiträge
Yulong u100 & AKG k701 - Bass verschluckt?
dominikz am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.431 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedChristian2966
  • Gesamtzahl an Themen1.513.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.782.926

Hersteller in diesem Thread Widget schließen