2-Wege-Kopfhörer - Klangvorteile?

+A -A
Autor
Beitrag
TheByte
Stammgast
#1 erstellt: 27. Apr 2013, 21:13
Hi,

ab und zu habe ich ein paar ausgefallene Bauideen, diesmal war eine dabei, die sich
um einen Kopfhörer dreht. Bei Lautsprechern ist das System ja bekannt, eine
Frequenzweiche füttert den Hochtöner, Tieftöner und ggf. Mitteltöner mit dem passenden
Spektrum der Lieblingsmusik. Nur bei Kopfhörern ist da meist eine "Eins-für-Alles"-Lösung drin.
Nun habe ich vor einiger Zeit bei meinem Fachhändler mal einen Stax-Kopfhörer probegehört,
ungeachtet des Preises, das Ding war einfach der Hammer
Sogar noch besser als die zwei Grados davor, die ich schon als sehr gut eingestuft hatte.
Aber so viel Geld in die Hand nehmen wollte ich nach reiflicher Überlegung dann doch nicht,
schließlich gibt es noch andere Dinge zu finanzieren (schön wäre er ).

Jetzt ist die ganze Thematik wieder aktuell, nachdem ich für ein anderes Projekt so viele
Piezoscheiben erhalten habe, dass ich auch mal in die Richtung "aktive Kopfhörer" experimentieren möchte.
Dabei geht es darum, den Tiefen- und Mitteltonbereich per dynamischem Wandler auszuführen
und den Hochtonbereich mittels eben solch einer Piezoscheibe.

Die Frage, die sich mir aber jetzt stellt:
kann mir so ein Konzept klanglich Vorteile bringen?
Gibt es soetwas schon? ("2-Wege-Kopfhörer" beispielsweise liefert mir als Suchbegriff In-Ear-Lösungen,
die aber nicht meinem Konzept entsprechen )
Oder kann ich mir das Ganze gleich sparen?

Ich freue mich auf jeglichen Input

Freundliche Grüße
Marsupilami72
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2013, 21:20
Es gab m.E. auch schon "normale" Kopfhörer mit 2-Wege System - es wird schon seine Gründe haben, warum sich das nicht durchgesetzt hat...
jehe
Inventar
#3 erstellt: 28. Apr 2013, 02:39
so ist es, Pioneer hat seinerzeit mal mit solchen Systemen experimentiert, rausgekommen ist dabei u.A. die Kombi Pioneer SE100 / SB100 oder der SE-505....

kann mich aber auch erinnern das es mal 3Wege Systeme gab. War auch ein japanischer Hersteller, die Dinger waren aber riesig und eine absoluter Design-Fehlgriff, sodas es eher aussah als hätte man sich ein paar PC Lautsprecher aufgesetzt....

ob es bei Kopfhörern klangliche Vorteile bringt, kann ich nicht beurteilen. Ein guter Breitbänder sollte aber einem Mehrwegesystem in nichts nachstehen.
Wenn man sieht das der Frequenzbereich bei guten Kopfhörern bei 3...30000 Hz liegt, dann ist das im Eigenbau sicher schwer zu topen. Von der präzisen Abstimmung mal abgesehen.
Darüber hinaus kann man Lautsprecher nicht mit Kopfhörern vergleichen.

Naja, wenn du was probierst, kannst du ja mal paar Bilder reinstellen und bischen was zu deinen Erfahrungen schreiben. Interessant ist es auf jeden Fall, auch wenn ich nicht glaube das was Brauchbares bei rauskommt...
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2013, 12:27
Hi,

wenn man drüber nachdenkt, gibt es letztlich nur 2 -- bzw. 1.5 -- Gründe das Tonspektrum aufzuteilen, aka Mehrwege-LS zu bauen:

1.) Hoher Maximalschalldruck (Wirkungsgrad + Belastbarkeit) in großen Räumen, im Freien.
Dadurch ergibt sich eine Mindest-Größe (rel. zur Wellenlänge), die wiederum Punkt 2 zur Folge hat

2.) ausreichend breite Abstrahlung (kleinere HTs, größere TTs)

Beide Anforderungen spielen beim Kopfhörer prinzipiell keine Rolle, daher kein Bedarf...

Gruss,
Michael
peacounter
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2013, 12:31
bei in-ears ist das ja mitlerweile ein alter hut.

bei großen kh stelle ich mir die einflüsse der ohrmuschel schwierig vor, da die ausrichtung der treiber hier auf sehr unterschiedliche vorausetzungen stößt.

wenn überhaupt, denke ich, würde koaxiale bauweise sinn machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer
The_Gunner am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  11 Beiträge
Stax Kopfhörer und abstehende Ohren
elmarhe am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  15 Beiträge
Kopfhörer
Panse am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  3 Beiträge
Kopfhörer "bauen"
Leviticus am 21.05.2014  –  Letzte Antwort am 24.05.2014  –  9 Beiträge
Kopfhörer für bis 250,-
Purdey am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  62 Beiträge
Kopfhörer Leistungsangabe
weakbit am 24.08.2017  –  Letzte Antwort am 31.08.2017  –  7 Beiträge
Kopfhörer
colajack am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  9 Beiträge
Garantiezeit bei meinem Bose Kopfhörer
Kilian246 am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  6 Beiträge
Kopfhörer mit hervorragendem Tragekomfort
Gummiente am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  22 Beiträge
Kopfhörer knackst bei eingeschaltetem EQ
Averomoe am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedBrici
  • Gesamtzahl an Themen1.386.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.225

Hersteller in diesem Thread Widget schließen