Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kopfhörer für bis 250,-

+A -A
Autor
Beitrag
Purdey
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jan 2006, 18:32
Hallo Kopfhörer-Hörer!

Habe zwei Anliegen:

1.

Ich suche einen sehr guten Kopfhörer in der Preisklasse bis ca. 250,-. Habe mit Kopfhörern nicht viel Erfahrung, weswegen ich eine kleine Empfehlung bräuchte.
Ich dachte bisher an den Sennheiser HD650, da es den ja derzeit recht günstig gibt (knapp über 200,- bei UvP 399,-).
Oder wäre ein AKG, Beyerdynamic oder ein Koss besser? Stax ist ja wohl zu teuer. Ich würde ihn zunächst an meinen Yamaha CD-Spieler anschließen und vielleicht später mal einen KHV nachrüsten. Höre überwiegend elektronische Musik (House, Techno), aber auch Rock. Manchmal auch Eric Clapton oder sogar (!!) Klassik.

2.

Habe am MP3 Player nen Koss KSC75. Habe auch noch einen KSC35, aber der hat nen Wackelkontaktimages/smilies/insane.gif . Hab für den 35er keine Rechnung mehr, würde den aber trotzdem gerne reparieren lassen, da ich ihn klanglich doch etwas besser finde als den neueren KSC75. Kann mir jemand sagen, wo ich den einschicken könnte zwecks Reparatur. Koss hat ja lebenslange Garantie, aber hab halt leider keine Unterlagen mehr.

Gruß

Benjamin


[Beitrag von Purdey am 25. Jan 2006, 18:34 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2006, 19:49
Hi!
Lebenslange Garantie ist IMHO in Deutschland ungültig.
Bei deinem Hörgeschmack würde ich sagen nimm den HD 650,jedenfalls keinen AKG(eher analytisch).
Musikaddicted
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2006, 20:19
Bei Koss kann man einfach ohne Unterlagen einschicken und meistens (zumindest ich habe noch nichts anderes gehört) schicken sie dann ein neues oder repariertes Gerät zurück. Lebenslang oder nicht erlaubt - Koss macht das auf Kulanz. Adresse für Deutschland kann man auf Nachfrage direkt bei Koss erfragen. ABER alle von denen ich gehört habe, die (in letzter Zeit) einen KSC35 eingeschickt haben, haben einen KSC75 zurückbekommen. Es gibt bei eBay noch manchmal 35er zu bekommen...
Jazzy
Inventar
#4 erstellt: 25. Jan 2006, 20:54
Hi!
Dann scheint Koss ja einen super Service zu haben.
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2006, 21:10
Hm. Eventuell ist der H650 etwas zu relaxt für Techno.
Klassik und Eric (;)) kann ich mir gut vorstellen, allerdings ist der HD650 sehr warm abgestimmt.

Diese teuren Hörer sind einfah nicht wirklich für diese Musik gemacht, vielleicht wirst du ja sogar mit etwas billigerem glücklich!

Aber der HD650 bleibt natürlich ein guter Hörer.

m00h
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2006, 22:26
Sehe ich auch so. Wenn Du im Zhg. mit electronica sogar Techno erwähst, sehe ich eher schwarz für den kultivierten HD650.

Du bist wieder einer dieser leidigen Fälle, wo ein Allrounder gesucht wird, das ist schwierig. Gute KH für elektronische Musik sind völlig anders "drauf" als gute KH für Rock oder Klassik.

Die einzigen KH, den ich (einigermaßen) alle Genres zurtraue sind primär der Audiotechnica A900 oder der Beyer DT880 (aber lange nicht in dem Maße wie der A900).
Purdey
Stammgast
#7 erstellt: 25. Jan 2006, 23:00
Audio Technica war mir bisher völlig unbekannt

Und ihr meint also, der HD650 wäre eher zu ruhig für mich?
Hm, stehe halt schon auf lebendigen Sound (weswegen ich ja auch Klipsch-LS mag ), dann ist der 650 natürlich nix.Falls der Audiotechnica in die Richtung geht, wäre mir der auch recht.

Werd mich mal im Netz nach Audio Technica umschauen.

Aber schon mal danke für die Tipps



[Beitrag von Purdey am 25. Jan 2006, 23:01 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2006, 23:14
Den A900 bekommst du in Europa nicht.
Und die hier angebotenen AT-Kopfhörer sind eher schlecht als recht.

Wenn du einen A900 haben möchtest, ich warte auf mitbesteller.
Aber bitte nichts überstürzen!

http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=1718

m00h
Silent117
Inventar
#9 erstellt: 26. Jan 2006, 00:40
der a900 kann viel , sehr viel sogar. Nur main-techno-KH ich weiss nich so recht.

bass reicht locker.. nur techno is meistens ziemlich "eintönig" was bass angeht (sprich 50hz synthesizer töne) und das geht beim a900 dermassen auf die nerven wenn man mal mitbekommen was für nen riesen bassspektrum KH haben können

würde den a900 nich abraten aber auch nich unbedingt für techno empfehlen. Da probehören nicht geht , ich weiss nich so recht...

Du würdest den a900 zwar "zweckentfremden" aber das würde er trotzdem mit bravur meistern , das is mein problem. Er is gut , nur ich glaub da gibts bessere!
Purdey
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jan 2006, 01:44
Hm, wird wohl ne schwierige Angelegenheit werden, den richtigen KH für mich zu finden.

Es wurde auch schon angesprochen, dass es sich evtl. nicht lohnt, soviel Geld für einen KH auszugeben bei Techno und Rock Vorlieben.

Was haltet Ihr denn dann vom Sennheiser HD 595?

Den gäbs im Netz für ca. 120 (mit Porto). Wär mir natürlich auch recht, etwas Geld zu sparen.

Wär der für meine Musik geeignet?
Nickchen66
Inventar
#11 erstellt: 26. Jan 2006, 11:02
Der HD 595 ist gut - aber ähnlich wie der HD650 wenig geeignet für Elektronica. Und er bietet sehr wenig Räumlichkeit.
m00hk00h
Inventar
#12 erstellt: 26. Jan 2006, 12:30
Also das ist so ziemlich der einzige Hörer, bei dem Nickchens und meine Meinung weit auseinander gehen.
Ich empfinde den HD595 von den besseren Sennheiser Modellen für solche Musik als am besten geeignet. Sicher, er ist nicht perfekt dafür gemacht, aber es geht schon ganz gut, denke ich.
In Sachen Räumlichkeit stimme ich aber uneingeschränkt zu!


m00h
Nickchen66
Inventar
#13 erstellt: 26. Jan 2006, 12:50
Du armer. Wir machen Dir bisher nur klar, welche KH nicht geeignet sind.

Also, ich würde jetzt vorschlagen, daß Du Dich in Richtung eines KH bewegst, der hauptsächlich bei elektronischer Musik seine Stärken hat - das ist ja auch bei Dir der Löwenanteil. Ich finde, ein Electronica-KH auf Klassik schlägt sich besser als ein Klassik-KH auf Elektronica.

Hier ist natürlich der neue DT770 ein Geschenk des Himmels, da er von Beyer anscheinend ein Stück weit Richtung Allrounder aufgebort wurde. Gibt es mit 32, 250 und 600 Ohm und sollte mit Deinem 250€ Budget locker drin sein. Ich rate zu 32 Ohm, dann brauchst Du keinen KHV.


@Silent: Daß der A900 nicht so für Elektronica ist, werde ich mir merken.
ax3
Inventar
#14 erstellt: 26. Jan 2006, 13:49
Beyer DT 880 und Philips HP 1000 würde ich mal ausprobieren.
Können beide gut mit z.B. Leftfield (Leftism) und Clapton (unplugged) und sind beide sehr preiswert.
Um die 150 bzw. 100 Euro
Purdey
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jan 2006, 14:45
Der Beyerdynamic DT770 macht ja keinen schlechten Eindruck

[showUID]=173&tx_sbproductdatabase_pi1[showUid][backPID]=105&cHash=ee9892cbce]http://www.beyerdyna...105&cHash=ee9892cbce

Nur wo gibt es eine 32 Ohm Version?

Auf der Homepage finde ich blos die 250 Ohm Version.
Azimuth
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Jan 2006, 14:50
Schau dich mal bei Ultrasone um. HF 550 oder HF 650 könnten evtl. was für dich sein.
ax3
Inventar
#17 erstellt: 26. Jan 2006, 14:50
Purdey
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jan 2006, 14:57
http://www.beyerdynamic.de/cms/Manufaktur.981.0.html#

AAAAhhhhh *Staun*

Das ist ja mal ne wirklich gelungene Seite.

Danke für den Hinweis. Hab ihm mir gerade mal zusammengestellt. Würd mit Versand und zwei Polster auf 254,- kommen. Ne Menge Holz, aber das Design wäre schon voll nach meinem Geschmack und portitauglich wäre er auch noch.:hail Werd mir das ma durchs Köpfchen gehen lassen, aber bisher ist er mein Favorit.
Schon mal danke an alle für die Tipps!
Gruß

Benjamin

Ultrasone werd ich aber auch ma schauen


[Beitrag von Purdey am 26. Jan 2006, 15:13 bearbeitet]
tv-paule
Inventar
#19 erstellt: 27. Jan 2006, 00:33
Hallo, lieber Benjamin !


wir machen Dir hier ja viele gute Vorschläge.
Aber sag mal, hast Du vielleicht auch schon mal versucht, einige der genannten KH`s probezuhören ???

Auch in den Märchenmarkten soll das manchmal noch klappen- zumindest einen HD595 haben die meistens da.
Am Besten natürlich im Hifi-Fachhandel (die können auch gute Preise machen).
Denn irgendwie habe ich den Eindruck - sorry - dass es hier ein bissel "quer durch`s Gemüsebeet" geht!

Ich persönlich kann Dir aus eigener Erfahrung recht gut zum Senn HD595 raten, ein AHA-Effekt wird beim Hören auf jeden Fall da sein, auch bei Deinem Musikstil!



mit Gruss

Paule


[Beitrag von tv-paule am 27. Jan 2006, 00:37 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#20 erstellt: 27. Jan 2006, 00:59
@nickchen

hast mich falsch verstanden , ich meine das man mit der musik nicht unbedingt die stärken des a900 ausspielt. Die räumlichkeit und der sehr differenzierte bass (sprich: hochbass , midbass , tiefbass existieren auch alle 3 und nich nur 1 ton...) werden bei elektronika komplett ignoriert (musiktechnisch).

Räumlichkeit kriegt man bei sachen wie: Jazz , Rock oder Klassik mit , nur nicht unbedingt bei elektronika ^^

Leider is auch 90% der bässe bei house/techno ein 50hz ton. Hin und wieder gibts was anderes als diese "kicks" , z.b. Dj Tiesto - Traffic is mein "basstestlied" da dies einmal durch das gesamte Spektrum geht aber der a900 bietet so viel mehr als nur den einen 50hz ton , das find ich einfach "verschwendung von potential"...

Mitten sind okay , Höhen sind genial , das bringt natürlich auch bei elektronika einiges ^^. Nur eben die beiden punkte des basses und der räumlichkeit finden bei elektronika keinen platz und das trübt mein hörempfinden irgendwie , weil man weiss das der a900 mehr drauf hat..

Hoffe das kommt irgendwie rüber was ich meine..
Nickchen66
Inventar
#21 erstellt: 27. Jan 2006, 10:21

Hoffe das kommt irgendwie rüber was ich meine..
Ja, absolut. So ähnlich (wenn auch weniger technisch) äußert sich meine Frau auch immer über Electronica. Wobei natürlich Björk da anders abschneidet als Berufsschulen-Bummbumm-Techno - sicher auch beim A900.
zuglufttier
Inventar
#22 erstellt: 27. Jan 2006, 10:38
Ich hab ja nun den Beyerdynamic DT 770 80 Ohm und den Sennheiser HD 600 und kann beide eigentlich empfehlen für das Gewünschte.

Der Bass beim DT 770 ist sicherlich wesentlich prominenter und der HD 600 hat da dann aber natürlich wieder den besseren Bass Ist bei mir immer reine Geschmackssache aber wenn man sich nur einen KH kaufen möchte, dann würde ich eher die Empfehlung für den HD 600/650 geben, da hiermit alle Musikrichtungen abgedeckt sind. Sonst sind der Beyerdynamic und der Sennheiser gar nicht so unterschiedlich wie man sonst annehmen mag. Beide sind relativ "warm" abgestimmt und haben eine ähnlich große Klangbühne. Natürlich ist der HD 600 letztendlich das wesentlich bessere Gerät und einfach ein sehr guter Allrounder.
Mal probe hören, würde ich sagen, vor allem auch wegen des Tragekomforts bzw. der Verträglichkeit mit deinem Kopf
tv-paule
Inventar
#23 erstellt: 27. Jan 2006, 12:43
Hi,

betr. HD 600 stimme ich ebenso zu, hatte gestern ja nur den HD 595 erwähnt. Und der 600er liegt preislich nur etwa 50 Euronen höher. Wobei dann vom 600er der Sprung zum 650er auch nicht viel mehr ist.

Trotzdem glaube ich, dass Du auch mit dem preiswerten 595er (Niedrig-Ohm-Variante)schon glücklich werden wirst!


mit Gruss

Paule
Nickchen66
Inventar
#24 erstellt: 27. Jan 2006, 13:53

...und der HD 600 hat da dann aber natürlich wieder den besseren Bass
zuglufttier
Inventar
#25 erstellt: 27. Jan 2006, 17:06

Nickchen66 schrieb:

...und der HD 600 hat da dann aber natürlich wieder den besseren Bass
:?


Nicht im Sinne von Quantität Er ist einfach noch ein bisschen detailierter und geht meiner Meinung nach mindestens so tief. Allerdings nie mit den selben Pegeln und so. Ist immer die Frage, was man nun wirklich will. Für mich reicht der Bass beim Sennheiser vollkommen aus, da einfach alles, was auf der Aufnahme ist, auch mit rüberkommt. Allerdings hat der Beyerdynamic einfach mehr Bums In allen Lagen und deswegen macht er einfach mehr Spaß beim hören. Zumindest bei Sachen, wo der Bass eine gewichtige Rolle spielt. Ich habe ihn mir ja auch nicht umsonst später dazu gekauft
m00hk00h
Inventar
#26 erstellt: 27. Jan 2006, 17:14
Der HD600 ist prima, einer meiner absoluten Favoriten, wenn ich nur die Auswahl im Sennheiser-Sortiment hätte.
Aber ich denke in unserem Fall ist der HD595 besser geeignet, nicht nur wegen der geringeren Impedanz. Er klingt irgendwie auch mitreißender als der HD600, ohne an Detail viel zu verlieren.

m00h
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 27. Jan 2006, 21:04
Wer sich die Beyerhomepage mal genauer anschaut wird schnell merken dass der DT 660 der KH der Wahl ist:

[showUID]=233&tx_sbproductdatabase_pi1[showUid][backPID]=105&cHash=6d333cc7ef]http://www.beyerdyna...105&cHash=6d333cc7ef

Der DT 660 hat den besten Kickbass den ich bisher gehört habe. Für mein Empfinden zudem eine sehr gute Auflösung in den höheren Tonlagen. Er ist eher etwas hell im Vergleich zu den anderen Beyers abgestimmt... Auch Clapton-Unplugged lässt sich damit gut hören. Wobei sowas wahrscheinlich auf einem HD 650 besser rüberkommt. Aber Du solltest auf jeden Fall Probe hören, den das Musikempfinden ist unterschiedlich... und nicht vergessen die eigenen CDs mitzunehmen...

Gruß
mac
Nickchen66
Inventar
#28 erstellt: 27. Jan 2006, 21:15
Ach neee...dann doch eher einen weichgespülten Senn. Alles mit Rock & E-Gitarren ist sicher toll mit dem DT660, aber...

Außerdem hat er diesen gleichen komischen Bügel wie viele Ultrasones...Knarz...Reiß...Brech...
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 27. Jan 2006, 21:25
Aha. Ich glaube unsere Meinung über den DT660 geht etwas auseinander. Das hatten wir schon anderer Stelle...

Der DT660 ist recht schwer und klobig, trotzdem würde ich unbedingt empfehlen ihn bei dem o.g. Musikgeschmack mal Probe zu hören (Saturn)...



PS: Portabel-Geeignet und extrem guter Wirkungsgrad!
m00hk00h
Inventar
#30 erstellt: 27. Jan 2006, 23:02
Ich bin mir absolut nich sicher, ob der kühle Beyer-Sound wirklich das richtige für Techno ist?

Ich rate immernoch dazu, dass du den HD595 mal probierst. Wenn er dir nicht gefällt, haben wir einen Ansatzpunkt. Sonst stochern wir hier immer weiter im Dunkeln rum.
Also, jetzt bist du gefragt!

m00h
tv-paule
Inventar
#31 erstellt: 27. Jan 2006, 23:16

m00hk00h schrieb:
Ich bin mir absolut nich sicher, ob der kühle Beyer-Sound wirklich das richtige für Techno ist?

Ich rate immernoch dazu, dass du den HD595 mal probierst. Wenn er dir nicht gefällt, haben wir einen Ansatzpunkt. Sonst stochern wir hier immer weiter im Dunkeln rum.
Also, jetzt bist du gefragt!

m00h




Hi,

also ich könnte wetten, dass ich den Sennheiser HD595 auch schon zweimal in meinen Postings empfohlen habe.

Und jetzt auch nochmal!

Denn für Deine Musikrichtungen, wie Du Sie geschildert hast, kannst Du mit rund 110 Euro einen KH erwerben, der Dich begeistern wird.

Klar, ich bin auch ein Verrückter - kaufe mir vor 14 Tagen ein HD650 (allerdings im Paket mit einem KHV)und gestern nochmal den AKG dazu. Und nun - was ist ??

Ich werde sicher beide behalten!

Denn irgendwie Steigerungen gibt es natürlich, aber man erkennt aber auch Schwächen beim jeweiligen Modell.

Und ein HD595 für 110,- € geht als Allrounder gut durch!!
(Übrigens fand ich den 595 vom Design irgendwie chicker=moderner als meinen 650 ! ).



mit Gruss

Paule
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Jan 2006, 07:49
Der HD 555 ist noch etwas billiger. Der Unterschied zum HD 595 dürfte nicht allzu groß sein, oder?
Nickchen66
Inventar
#33 erstellt: 28. Jan 2006, 10:22
Doch, ich glaube schon. Ist sicher nicht ohne Grund wenig positives drüber zu lesen bei headfi. Sage ich ewiger Besserwisser.
----------------------------


...dann doch lieber den HD485

...dann doch lieber den PX100

...ein paar iPod Buds täten es ja auch

[nur Spaß]

Mac, Du bist ja heftig drauf, Samstags schon so früh aufzustehen...


[Beitrag von Nickchen66 am 28. Jan 2006, 11:13 bearbeitet]
Purdey
Stammgast
#34 erstellt: 28. Jan 2006, 11:43
Erst ma vielen Dank für die Mühen und die vielen Infos!

Ich weiß natürlich, dass Probehören mit der Lieblingsmusik durch nichts ersetzt werden kann, nur hab ich zum einen momentan leider wenig Zeit, mich durch die Hifi-Geschäfte und Blödmärkte zu wühlen , und zum anderen halte ich von den einschlägigen Hifi-Magazinen nicht viel.

Dswegen wollte ich schon mal eine kleine Eingrenzung der Vielfalt haben, die ich ja nun bekommen habe.

Meine Wahl pendelt nun zwischen dem HD595 und dem Beyerdynamic. Werd ma schauen, in der nächsten Zeit ein Probehören zu realisieren. Vom HD650 bin ich definitiv weg, möchte ja auch ma am PC und am Porti hören, und dafür ist er ja nun definitiv fehl am Platze. Ist ja auch ne Grundsatzfrage (offen oder geschlossen?).

Werde mich nochmal melden, wenn meine Entscheidung gefallen ist.
Gruß
Benjamin
m00hk00h
Inventar
#35 erstellt: 28. Jan 2006, 22:18

Nickchen66 schrieb:
Mac, Du bist ja heftig drauf, Samstags schon so früh aufzustehen...


Ich hab heute um 8 Uhr Matheklausur geschrieben!

Ich hab mir heute noch mal den HD595 bei MM angehört. Irgendwie war ich erschrocken, als ich merkte, wie wenig Kickbass der da hat.
Ich will nicht sagen, dass es generell so ist. Kann auch an dem MP3 bei MM liegen. Ich hab das früher nicht bemerkt, weil der Bass nicht gerade mein Lieblingsfrequenzbereich ist... :/
Andereseits hing der erst seit heute da, also wird er nicht eingespielt sein!
Ach, keine Ahnung...

m00h
Purdey
Stammgast
#36 erstellt: 07. Feb 2006, 00:48
So, hab mir heute mal ne Stunde Zeit genommen,bin ab zum nächsten Saturn und habe mir mal einige Kopfhörer angehört. Darunter: Sennheiser HD650,595,555.
AKG 301, Sony (irgendwas mit 1000 im Namen)
Als CD lief da irgendsoeine Black,HipHop CD mit Frauengesang (ist zwar nicht so mein Gebiet, war aber ganz ok zum Probehören).
Quelle war ein CD-Porti
Meine bisherigen Eindrücke:

Der HD650 absolut nicht mein Fall! Für meinen Geschmack absolut zu warm abgestimmt, klang alles etwas "weichgespült" und langweilig. Also eindeutig zu "kultiviert" für mich.
Ich mag mitreisenden lebendigen Sound (siehe Klipsch LS), das Gegenteil davon ist der 650.Klar war er aufgrund der höheren Impedanz etwas leiser, glaub aber nicht, dass das großartig meinen Höreindruck beeinflusst hat.Vielleicht lags auch an der Quelle, ist halt ein 250Ohm Kopfhörer, der mehr Power braucht.

Im ständigen Vergleich zum 650 hab ich den 595 angehört: der war wesentlich lebendiger, Stimmen kamen kraftvoll und klar, Höhen brillianter aber nicht zu scharf. Bass ziemlich ähnlich, aber da liegt auch schon der Hund begraben. Muss mich da leider der Meinung von "m00hk00h" anschließen. Da fehlte mir auch der letzte Kick. Wenn er etwas mehr Kickbass hätte, wäre er mein Wunschkandidat.

Der 555 war recht ähnlich zum 595, vielleicht etwas schwächer in den Mitten und minimal weniger Feinauflösung.,

Zum Sony: die genaue Modellbezeichnung ist mir entfallen (siehe oben): Bass etwas kraftvoller als der 595, aber das wars auch schon. Höhen viel zu scharf, typischer Loudness-Kopfhörer. Mitten durch Höhen und Bässe erschlagen. Fazit für mich: Schrott!

AKG301: Auch recht ausgewogen, nur fand ich den soo hässlich
, dass ich ihn eh nicht genommen hätte. Würd ihn aber doch deutlich hinter den 595 platzieren.

Somit meine bisherige subjektive "Eignungsreihenfolge":
1.HD 595
2.HD 555
3.AKG301
4. HD650
5.Sony (1000 irgendwas?)

Bin wohl eher ein Fan offener KH. Hab auch ein paar geschlossene gehört, die zwar alle systembedingt relativ kraftvolle Bässe hatten, aber ansonsten war mir der Klang etwas zu "eng". Also weiß ichz jetzt zumindest schon mal, dass es ein offenes Modell werden muss.

So, das wars erst mal. Es gab dort leider keine Beyerdynamic, die ich aber unbedingt mal hören möchte.

Mein Favorit derzeit ist eindeutig der HD595, zumal der für ca.120,- (inkl. Lieferung) zu haben ist und auch am Porti und PC betrieben werden kann (50 Ohm). Mit dem etwas wenig Bass würde ich wohl klarkommen. Zur Not müsste man halt per Equalizer nachhelfen, denn sonst war er echt klasse.
Werde mich aber erst nach einer Beyerdynamic-Hörsession entscheiden können.
In diesem Sinne
Gruß

Benjamin


[Beitrag von Purdey am 07. Feb 2006, 00:51 bearbeitet]
glubsch
Stammgast
#37 erstellt: 07. Feb 2006, 01:29
Also, eine Bassschwäche hat der HD595 nun wirklich nicht, in meinen Ohren kickt der ganz vorzüglich!
Nickchen66
Inventar
#38 erstellt: 07. Feb 2006, 10:08

Der HD650 absolut nicht mein Fall!
...zumindest nicht, wenn er an einem CD-Porti hängt!!! ***dem Saturn "Fach"personal einen Vogel zeigend***

@glubsch: Alles eine Frage von Hörgewohnheiten und Musikstilen. Mir ist der 595 auch zu anaemisch.
m00hk00h
Inventar
#39 erstellt: 07. Feb 2006, 17:19

Purdey schrieb:

Im ständigen Vergleich zum 650 hab ich den 595 angehört: der war wesentlich lebendiger, Stimmen kamen kraftvoll und klar, Höhen brillianter aber nicht zu scharf. Bass ziemlich ähnlich, aber da liegt auch schon der Hund begraben. Muss mich da leider der Meinung von "m00hk00h" anschließen. Da fehlte mir auch der letzte Kick. Wenn er etwas mehr Kickbass hätte, wäre er mein Wunschkandidat.


Ich fühle mich in der Ansicht bestätigt, dass der HD595 der poppigste der HD-Serie ist!

Und der HD650 ist ein guter Hörer, wenn er gut angespielt wird. Egal, für 120€ ist der HD595 schon mehr als ordentlich.

m00h
Metusaly
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 09. Feb 2006, 07:47
Ich besitze den HD 595 seit fast 2 Jahren und bin noch immer restlos begeistert. Ich höre alle Sorten Musik (von Björk über Jimi Hendrix bis Bach) Ich schätze vor allem den samtweichen und troztdem glasklaren Höhenbereich, der nie aggressiv oder aufdringlich wirkt. Daneben geniesse ich den tief hinabreichenden kräftigen Bass und die luftige Räumlichkeit.

Leider hat das häufige Hören mit diesem schicken Kopfhörer auch Nachteile. Ich bin nämlich mit meinen Lautsprechern immer weniger zufrieden, so dass ich mich nun nach Lautsprechern umsehe, die meinem HD595-Hörideal möglichst nahe kommen.

Es grüsst Metusaly
Musikaddicted
Inventar
#41 erstellt: 09. Feb 2006, 08:19

Metusaly schrieb:
Leider hat das häufige Hören mit diesem schicken Kopfhörer auch Nachteile. Ich bin nämlich mit meinen Lautsprechern immer weniger zufrieden, so dass ich mich nun nach Lautsprechern umsehe, die meinem HD595-Hörideal möglichst nahe kommen.

Oh das kenn ich. Ich habe mich zu Beginn eigentlich nur aus Platzgründen für ein KH-Setup entschieden und hatte andere LS ins Auge gefasst.
Vor kurzem hab ich dann mal wieder genau diese LS und kurz darauf mit der gleichen Musik meine Kopfhörer gehört. Der Unterschied war gewaltig und ich würde im Moment nicht auf LS umsteigen (die klanglich reizvollen sind preislich unerreichbar).
Nickchen66
Inventar
#42 erstellt: 09. Feb 2006, 10:23

die klanglich reizvollen LS sind preislich unerreichbar
Geistern aber auch sehr gute und umsetzbare Anleitungen über LS-Selbstbau durchs Netz. Muß ja nicht alles von der Stange sein.
Purdey
Stammgast
#43 erstellt: 07. Jun 2006, 21:29
Hallo!

Das Thema Kopfhörer war bei mir kurzfristig in der Versenkung verschwunden, hab mir aber jetzt den Beyerdynamic 770 aus der Manufaktur bestellt. 32 Ohm-Version, dann sollte es auch mitm Porti klappen. Freu mich schon, in zwei Wochen sollte er da sein. Die Optik alleine ist schon hammer!
Gruß, Benjamin
Nickchen66
Inventar
#44 erstellt: 07. Jun 2006, 21:39
Purdey
Stammgast
#45 erstellt: 22. Jun 2006, 09:25
So, hab mir nun schon einige Tage mit dem Beyerdynamic die Ohren verwöhnt und will mich hier nochmal bedanken für die Tipps, v.a. für den Hinweis auf die Beyerdynamic-Manufaktur. Denke mal, dass der KH genau das ist, was ich gesucht hatte. Geht mit den 32Ohm sowohl am MP3-Porti, als auch am PC wunderbar. Noch besser natürlich an der "richtigen" Anlage. Optik klasse, schicke Box dazu (hat ja aber auch gut Kohle gekostet!), Tragekomfort super.
Bin ein rundum zufriedener Hifi-Forum Kunde.
Vielleicht gönn ich mir irgendwann noch nen KHV fürn PC dazu. Aber erst mal passts prima.


Gruß, Benjamin


[Beitrag von Purdey am 22. Jun 2006, 09:27 bearbeitet]
tv-paule
Inventar
#46 erstellt: 22. Jun 2006, 09:35

Purdey schrieb:

Bin ein rundum zufriedener Hifi-Forum Kunde.



Wie sagt man immer in einer berühmten Münchner Kaffee-Rösterei :

" Schön, dass es sowas noch gibt " !

Dir immer viel Spass mit Deinem Beyer!


mit bestem Gruss
Paule
Nickchen66
Inventar
#47 erstellt: 22. Jun 2006, 10:42
Spar Dir den KHV, den brauchst Du mit Deinen 32 Öhmchen nicht.
Jazzy
Inventar
#48 erstellt: 22. Jun 2006, 14:48
Hi!
Habe jetzt erst Deine Bauchbinde gelesen.
Dürfen denn Leute wie du laut Forumregeln
hier rein?
-resu-
Inventar
#49 erstellt: 22. Jun 2006, 17:30

Nickchen66 schrieb:
Spar Dir den KHV, den brauchst Du mit Deinen 32 Öhmchen nicht.


Protest!
Niemand hier weiss ob ein 32´er nun wirklich von einem KHV profitiert oder nicht - alles nur Theorie!

Also: KHV kaufen und berichten ;-)

Könntest ja vielleicht noch ein wenig mehr den Klang beschreiben - so wie er dir vorkommt.

Gruss
Frank
tv-paule
Inventar
#50 erstellt: 22. Jun 2006, 18:28

Jazzy schrieb:
Hi!
Habe jetzt erst Deine Bauchbinde gelesen.
Dürfen denn Leute wie du laut Forumregeln
hier rein?



Hallöchen !

der alte Paule kapiert mal wieder nicht !

Erklärung bitte!

besten Gruss
paule
infinityfreak
Stammgast
#51 erstellt: 22. Jun 2006, 18:34
hallo
ich habe mir den sennheiser hd 595 gekauft.
bin echt erstaunt wie toll der klingt
und noch recht günstig wenn ich das mal sagen darf
mein ex kh war ein akg sonst noch was,die genaue bezeichnung weiß ich nicht mehr,den habe ich vor jahren an meinen kumpel verkauft.
also der hd 595 begeistert mich echt
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Kopfhörer bis 250?
Robo99 am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 08.08.2013  –  3 Beiträge
Kopfhörer bis 250 EUR
FackingKolibri am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung Kopfhörer bis 250 ?
Jules0906 am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer für zuhause bis max. 250 Euro
frequency-wave am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  24 Beiträge
Kopfhörer für 250 ?
eagel_one am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  4 Beiträge
Die Suche bis 250?
badaboom32 am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  3 Beiträge
niederohmige Kh bis 250?
mes0r am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  8 Beiträge
InEar bis 250?
Lausbuab am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  29 Beiträge
KH bis 250? für Rio Karma
siamsworld am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  15 Beiträge
InEar bis 250 Euro
Mr._Blonde am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.316 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedVulkan1989
  • Gesamtzahl an Themen1.463.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.476

Hersteller in diesem Thread Widget schließen