niederohmige Kh bis 250€

+A -A
Autor
Beitrag
mes0r
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2008, 16:46
Hallo!

Nen Kollgege sucht nen Kopfhörer bis 250€.
Im moment hört er nur Musik am Pc und mit nem Ipod.
Er hatte sich im MM schon den Hd 600 angehört und war recht begeistert.
Soweit ich weiß hat der KH ja 350ohm, was ja wohl eindeutig zuviel für den Ipod oder der PC-soundkarte.

Gesucht ist aufjedenfall ein guter Allrounder.
Was gibt es so für alternativen?
sai-bot
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2008, 16:58
Ich zitier mich mal selbst, weil der FAQ-Eintrag für Technik-Laien nicht so ganz verständlich ist:

Mobiler Einsatz:

Du hast einen mp3-Player/MD-Player/sonst was, den du draußen nutzen willst.

Was für Kopfhörer kommen in Betracht? Häufig liest man davon, dass man KH mit niedrigen Impedanzen für einen mobilen Player benötigt. Das stimmt so ausdrücklich nicht, wichtig ist der Wirkungsgrad. Die übrigen technischen Daten, die immer angegeben werden, sind für mobile KH eher irrelevant. Für mobile Player sollte man KH mit eher größerem Wirkungsgrad nehmen. Bei InEars ist der Wirkungsgrad in aller Regel so hoch, dass der KH problemlos an jedem mp3-Player (auch den lautstärkereduzierten) zu betreiben ist. Sind die Kopfhörer zu empfindlich, hört man das Grundrauschen der mobilen Abspielgeräte schneller. Dies lässt sich mit einem zwischengeschalteten Lautstärkeregler oder einen Widerstand beheben.

Warum also einen niederohmigen KH? Hauptsache der Wirkungsgrad stimmt...
For more information please look at this thread or answer these questions.
Kami-H
Inventar
#3 erstellt: 15. Jan 2008, 17:00
Bei 250€ könnte man auch mal einen Blick mit auf "Die großen Drei" werfen.
AKG K701
Sennheiser HD650
Beyerdynmic DT880
gibt aber auch noch mehr Alternativen.

Von den oben genannten profitiert aber jeder von einem KHV.
Der reine Widerstand (Ohm), sagt aber nichts über die Lautstärke aus, der K701 ziemlich niederohmig hätte aber trotzdem gerne einen KHV. Es kommt eigenltich viel mehr auf die Effizienz, bzw den Wirkungskrad des KH an.

Auch gibt es Soundkarten die einen integrierten KHV haben oder mit "großen" KH, keinerlei Probleme haben, kommt also auch auf die Soundkarte an und läst sich so direkt nicht sagen.

Was für Musik wird denn so gehört?
Was für eine Bauweise wird gewünscht?
Offen oder geschlossen und Ohraufliegend oder Ohrumschließend?

Ansonsten, schau mal hier:
http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=1272
und hier:
http://www.hifi-foru...read=6336&postID=1#1

Edit: Och menno, da war einer schneller und empfiehlt noch genau die gleichen Freds


[Beitrag von Kami-H am 15. Jan 2008, 17:01 bearbeitet]
Leipziger
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jan 2008, 18:32
Der DT 880 erzeugt an europäisch lautstärkekastrierten iPods nur ein Flüstern. Zumindest in der 250-Ohm-Version.

Mich würde interessieren, wie sich die 32-Ohm-Version aus der Manufaktur hier schlägt und ob man sich damit Nachteile am heimischen Equipment einfängt. Ein Kapseltausch ist schließlich möglich. (95 EUR für 2 Kapseln und Grundkenntnisse im Löten...)

So ein DT 880 für alle Fälle wäre verlockend....
sai-bot
Inventar
#5 erstellt: 15. Jan 2008, 18:53

Leipziger schrieb:
Mich würde interessieren, wie sich die 32-Ohm-Version aus der Manufaktur hier schlägt und ob man sich damit Nachteile am heimischen Equipment einfängt. Ein Kapseltausch ist schließlich möglich. (95 EUR für 2 Kapseln und Grundkenntnisse im Löten...)

So ein DT 880 für alle Fälle wäre verlockend....

Wie wäre es dann mit der Option, das Geld sinnvoll anzulegen und sich einen portablen Kopfhörerverstärker zu basteln (35 Euro und Grundkenntnisse im Löten...)? Oder ab 50 Euro aufwärts was "fertiges"? Auch der 32Ohm-DT880 klingt am iPod bescheiden...
Leipziger
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jan 2008, 09:31


Wie wäre es dann mit der Option, das Geld sinnvoll anzulegen und sich einen portablen Kopfhörerverstärker zu basteln (35 Euro und Grundkenntnisse im Löten...)? Oder ab 50 Euro aufwärts was "fertiges"? Auch der 32Ohm-DT880 klingt am iPod bescheiden...


Na dann begrab ich die Gedanken vom Kapseltausch. Aber noch ein Kästchen mehr mit sich rumschleppen...nee, da bleib ich beim iGrado. So schlecht ist der auch nicht. Und die (Nicht)Leistung des iPod genügt ihm.
sai-bot
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2008, 10:17

Leipziger schrieb:


Wie wäre es dann mit der Option, das Geld sinnvoll anzulegen und sich einen portablen Kopfhörerverstärker zu basteln (35 Euro und Grundkenntnisse im Löten...)? Oder ab 50 Euro aufwärts was "fertiges"? Auch der 32Ohm-DT880 klingt am iPod bescheiden...


Na dann begrab ich die Gedanken vom Kapseltausch. Aber noch ein Kästchen mehr mit sich rumschleppen...nee, da bleib ich beim iGrado. So schlecht ist der auch nicht. Und die (Nicht)Leistung des iPod genügt ihm.

Das Mitschleppen des DT880 plus Zusatzkästchen ist in der Tat allenfalls für Vielreisende interessant. Im Hotel oder in ruhiger Umgebung auch im Zug ist die Kombi natürlich dem iGrado plus iPod überlegen - auch wenn die Audio das anders sieht
Leipziger
Stammgast
#8 erstellt: 16. Jan 2008, 11:28

sai-bot schrieb:

Leipziger schrieb:


Wie wäre es dann mit der Option, das Geld sinnvoll anzulegen und sich einen portablen Kopfhörerverstärker zu basteln (35 Euro und Grundkenntnisse im Löten...)? Oder ab 50 Euro aufwärts was "fertiges"? Auch der 32Ohm-DT880 klingt am iPod bescheiden...


Na dann begrab ich die Gedanken vom Kapseltausch. Aber noch ein Kästchen mehr mit sich rumschleppen...nee, da bleib ich beim iGrado. So schlecht ist der auch nicht. Und die (Nicht)Leistung des iPod genügt ihm.

Das Mitschleppen des DT880 plus Zusatzkästchen ist in der Tat allenfalls für Vielreisende interessant. Im Hotel oder in ruhiger Umgebung auch im Zug ist die Kombi natürlich dem iGrado plus iPod überlegen - auch wenn die Audio das anders sieht :KR


Na die Audio-Bepunktung kann eh keiner nachvollziehen. Unter Heimbedingungen ist der DT 880 natürlich deutlich besser als der iGrado. Da liegen nicht nur Nuancen dazwischen. Und schon gar nicht 5 Punkte in die andere Richtung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Niederohmige Denon´s an der Corda Arietta
ruedih am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  6 Beiträge
KH bis 250? an Denon 2805
Bass-Depth am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  12 Beiträge
KH bis 250? für Rio Karma
siamsworld am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  15 Beiträge
KH für max. ? 250?
sidvicious123 am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  3 Beiträge
BEYERDYNAMIC DT 250/250
Markus_Rühl am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  7 Beiträge
Kopfhörer für zuhause bis max. 250 Euro
frequency-wave am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  24 Beiträge
KH für Metal: 100-250€
kasir am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  16 Beiträge
Kopfhörer bis 250 EUR
FackingKolibri am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  3 Beiträge
Kopfhörer für bis 250,-
Purdey am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  62 Beiträge
Kaufempfehlung Kopfhörer bis 250 ?
Jules0906 am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedvitamins
  • Gesamtzahl an Themen1.513.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.790.026

Hersteller in diesem Thread Widget schließen