Amity HPA4X verzerrt stark - Defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Digital
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2018, 11:07
Liebe HiFi-Genossen,

ich habe mir aktuell einen Amity HPA4X KHV in der Bucht gekauft, laut Anbieter voll funktionsfähig. Es handelt sich um die Variante mit XLR Anschluss auf der Front sowie mit einer L/R Kanal separierten Balanceregelung.

Nun ist das Gerät heute bei mir angekommen und die Enttäuschung ist zunächst sehr groß .

Optisch zeigt sich der KHV zwar neuwertig, beim Anschluss an jeglichen Out meines Verstärkers (NAD Model 90), verzerren jedoch beide Kanäle bereits bei niedrigen Lautstärken SEHR stark. Dieser Fehler tritt ebenso auf, wenn ich den KHV direkt an den Phonovorstärker anschließe. Versucht habe ich einen Hifiman HE 560 als auch einen Grado SR225e.

Da dies mein erster KHV ist wollte ich hier gerne euren Rat einholen. Liegt der Fehler bei mir, z.B. in Form eines falschen Anschlusses an den Verstärker, oder ist der KHV vielmehr defekt?

Danke für eure Ratschläge!

Beste Grüße


[Beitrag von Mr.Digital am 09. Feb 2018, 11:10 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2018, 13:41
Das sollte so eigentlich nicht sein. Hast du schon probiert die Quelle (was nutzt du da?) direkt anzuschliessen?

Sollte aber eigentlich auch problemlos durch die Tape-schleife gehen.

Eine Variante von dem Amp mit XLR habe ich auf die Schnelle gar nicht gefunden (?)...


[Beitrag von Basstian85 am 09. Feb 2018, 13:41 bearbeitet]
Mr.Digital
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Feb 2018, 14:12
Guten Tag,

Ja, ich habe es bereits direkt an das Quellgerät (Phonoverstärker) angeschlossen. Auch hier verzerrt es bereits bei geringer Lautstärke auf beiden Kanälen sehr stark.

Den HPA4X gibt es tatsächlich auch mit einem frontseitigen XLR Ausgang (s. Bilder). Die KH werden dann über den beigelegten XLR-Klinke Adapter angeschlossen.

20180209_140718


Beste Grüße


[Beitrag von Mr.Digital am 09. Feb 2018, 14:14 bearbeitet]
civicep1
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2018, 14:28
Würde mich da an den offiziellen Kontakt wenden:

http://www.amity.de/German/kontakt.htm

Hast du ein Multimeter mit Druchgangsprüfer? Dann könnte man den Adapter durchmessen. Ebenfalls kann ein zu hoher Eingangspegel zu Übersteuerungen führen.

Ansonsten klingt das nach Defekt.
Mr.Digital
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Feb 2018, 15:43
Danke für die Antwort. Ich habe Amity gerade eine Mail mit der Problembeschreibung geschickt. Jetzt bin ich auf die Antwort gespannt.

Ich selbst habe leider keine Möglichkeit das Gerät mit einem Multimeter zu testen. Ich berichte dann gerne über die Antwort von Amity.


Beste Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Amity HPA4X oder HPA6X ??
parzeval23 am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  2 Beiträge
Amity HPA4X oder HPA5X ??
parzeval23 am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  3 Beiträge
amity KHV
suelles am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  19 Beiträge
Amity HPA2L
adorno1 am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  15 Beiträge
KHV AMITY HPH 4X
digitalo am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  9 Beiträge
Amity oder Corda
Flix am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  11 Beiträge
Amity HPA4S HPA1C
boebi am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  11 Beiträge
Bericht Amity HPA1C
audiomax am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  10 Beiträge
KHV-Amity HPA4
HifiMark am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  4 Beiträge
KHV: Amity oder Headfive?
teddyaudio am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitglied*Werner1958*
  • Gesamtzahl an Themen1.425.810
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.137.824

Hersteller in diesem Thread Widget schließen