akg k 400 - ist er das geld wert?

+A -A
Autor
Beitrag
raumzeitreisnder
Neuling
#1 erstellt: 05. Mai 2006, 17:02
Hallo,
ich habe die aussicht einen gebrauchten und funktionfähigen akg k 400 für 40 euro zu erwerben. Da ich im Forum keine Beiträge zu diesem eher betagten Hörer gefunden, würde ich gerne von euch wissen, ob dieser das Geld wert ist? Wäre schön
eure erfahrungen (falls vorhanden) zu lesen.....
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2006, 20:14
Keine Ahnung. Aber ich stell einfach mal die Theorie auf, daß es vermutlich Vorläufer der K401 sind. Da sage ich mal, rein gefühlsmäßig, sind 40 Taler ein stolzer Preis, zumal die KH-Entwicklung in den letzten 10 Jahren einen ziemlich Quantensprung hingelegt hat. Ich habe mal einen Beyer Top-KH der späten 80er besessen, der z.T. von 20€ KH heutiger Bauart ausgestochen wird.

Edit:
Hoffe für Dich, daß Du hier kein Stammgast wirst, sonst würdest Du auf ewig mit diesem Tippfehler in Deinem Namen leben müssen.


[Beitrag von Nickchen66 am 05. Mai 2006, 20:16 bearbeitet]
raumzeitreisnder
Neuling
#3 erstellt: 05. Mai 2006, 21:06
...also könnten so günstige und viel diskutierte KHs wie der vivanco sr 950 sehr viel besser sein?...auch wenn der übertragungsbereich schlechter ist, als der von den akgs?
...diesen namen trage ich schon länger durchs netz...auf das E habe ich damals verzichtet, da es den namen nur unnötigt in die länge zieht ......
floschu
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2006, 21:11
[quote]auf das E habe ich damals verzichtet, da es den namen nur unnötigt in die länge zieht ......[/quote]


Auf die vom Werk angegebenen Übertragungsbereiche würde ich mich an Deiner Stelle nicht verlassen, lieber mal den ein oder anderen KH Probe hören.
Und selbst wenn die Daten stimmen sollten:
Ob der KH nun bis 20kHz oder bis 25kHz spielt sollte Dir egal sein, denn hören kannst Du es so oder so nicht...

Gruß, Florian


[Beitrag von floschu am 05. Mai 2006, 21:11 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#5 erstellt: 05. Mai 2006, 21:15
Und wenn man "nur" CD hört, dann ist es nichtmal auf der Quelle vorhanden...
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 05. Mai 2006, 21:32
Naja, jetzt schieß Dich mal nicht so direkt auf den Vivanco ein. Andere Mütter haben ja auch noch schöne Töchter.

Jetzt geh' erstmal hierhin und erzähl uns danach, wodrauf Dir's ankommt.
raumzeitreisnder
Neuling
#7 erstellt: 05. Mai 2006, 21:49
...ich bin auf der suche nach KH mit einer klaren auflösung...gutem räumlichen klang....an einen pioneer sx 777 und terratec aureon 5.1 fun (da soll aber gerne noch ne 24bit-karte her)....also ein altes einfaches stereosystem....hauptsächlich um gechillt elektronische mucke zu machen und zu hören.....die KH s dürfen auch offen sein....
...ich habe mich da auf lowbudget eingeschossen, weil ich glaubte, es müssten doch gute,günstige und eben ältere modelle auf dem markt sein.....bis 80 euro.....gehöre ich damit nicht in die kaufberatung?....trotzdem wenn ihr empfehlungen habt, würde ich mich freuen.....
raumzeitreisnder
Neuling
#8 erstellt: 05. Mai 2006, 21:51
...achso....einen KHV möchte ich mir nicht zulegen......
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 05. Mai 2006, 22:27
Also eher kein Vivanco. Die Räumlichkeit hätte er, aber die klare Auflösung nur bedingt, und bei Chillout hat er auch eher sein Auswärtsspiel wg. zuviel Mitte und zu wenig Bass und Höhe.

Vielleicht eher die Phillips 910 oder unsere bewährten HD485 (mehr Bass als Vivanco) oder den AKG301 (bei letzterem bin ich mir aber unsicher) Ich muß zugeben, daß mir jetzt nicht soviel einfällt, wie es angemessen wäre.

Sicher 'ne gute Idee, Dir Deinen Lieblings-Chill auf einen Player zu packen und damit mal in die Stadt zum Testen zu fahren.

Stöber auch mal bißchen rum hier. Lass Dich von kritischen Äußerungen über ein Produkt nicht zu sehr abtörnen (z.B. meine o.g. Ansichten über den Vivanco). Wir sind Freaks und haben z.T. eine ziemlich übertriebene Herangehensweise an unser Hobby.
Winston_Wolf
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mai 2006, 00:44
Ich würde mich der Empfehlung zum HD 485 anschießen. Bei dieser Musik ist er besser, als der 301 xtra.
Wirklich hochauflösend ist er zwar nicht, aber in diesem Preisrahmen, wirst du kaum etwas besseres finden.
raumzeitreisnder
Neuling
#11 erstellt: 06. Mai 2006, 10:54
...jo....vielen dank für die resonanz...ihr habt mir sehr geholfen...wünsche euch n schönes, sonniges und klangvolles wochenende.....
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 06. Mai 2006, 10:58
Danke - dir natürlich auch!
(Hör grad wunderschöne Klänge )
Nickchen66
Inventar
#13 erstellt: 06. Mai 2006, 15:00
Hat Dein Nachbar gerade seine Ducati angeworfen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
akg k 400 vs. k 501
mingus1955 am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  2 Beiträge
AKG K 27-i Nachfolger des AKG K 416 P?
ClemD am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  20 Beiträge
akg k401 was ist er wert?
RemoteControl am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  6 Beiträge
AKG K-260 Professional
ursus65 am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  5 Beiträge
AKG K 518 DJ
hAbI_rAbI am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  2 Beiträge
Kanalungleichheit bei AKG K-701?
knucklehead23 am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  16 Beiträge
AKG K-701 Reperaturbericht
bobastoned am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  14 Beiträge
Entscheidungshilfe: AKG K-81-DJ oder AKG K 530
Carsten_007 am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  7 Beiträge
Problem mit AKG K 420
23neu am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  6 Beiträge
AKG K 142 HD ?
Yogy27 am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedVatiseskimo
  • Gesamtzahl an Themen1.423.012
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.091.850

Hersteller in diesem Thread Widget schließen