Kopfhörer brummen

+A -A
Autor
Beitrag
Krizztuffa
Neuling
#1 erstellt: 25. Okt 2004, 12:30
Hallo!

Ich habe da ein kleines Problem. Ich besitze Grado RS 325 an einem Musical Fidelity XCan V2 Kopfhörerverstärker und einem NAD 521BEE CD-Player. Ich bin an diese Sachen per Promoaktion eines Hifi-Händlers etwa 1/3 günstiger als normal herangekommen. Obwohl ich mich eigentlich mehr für die Software als für die Hardware interessiere, war es für mich mit diesem Kopfhörersystem schon ein gewaltiger Schritt nach vorne. Ich würde es gewissermassen als "Highend für Arme" bezeichnen, da man sich teure Boxen und einen richtig teuren Verstärker sparen kann, aber dennoch genialen Klang erhält.

Nun aber zu meinem Problem: Herrscht Stille, dh. zwischen den Songs und wenn ich auf Pause drücke, ist ein leises Brummen festzustellen. Ich muss zugeben, dass ich das Geräusch, sobald Musik läuft, nicht mehr höre. Es nervt mich aber einfach doch irgendwie, dass da im Hintergrund noch so ein schwaches Rauschen ist, das vielleicht den Klang halt doch irgendwie beeinflusst. Da geht einfach ein bisschen der Perfektionist in mir durch, der erwaret, dass er für den stolzen Preis den er bezahlt hat, ein perfektes Produkt erhält. Interessant ist, dass, wenn ich den Kopfhörer an einen normalen Vollverstärker hänge, kein solches Brummen mehr zu hören ist. Folglich hat das Problem etwas mit dem Kopfhörerverstärker zu tun.

Weiss jemand Abhilfe?

Gruss und Dank, Krizztuffa
muwi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Okt 2004, 11:52
Das gleiche Problem hatte ich mal, als ich einen NAD-Verstärker besaß(3020i, glaube ich) und daran einen Kopfhörer betrieben habe; mußte ihn deshalb gegen einen harman umtauschen. Meines Wissens hat das mit einem mangelhaften Signal-Rauschabstand des Verstärkers zu tun; das Brumm-Geräusch kommt möglicherweise vom Netzteil. Ist vermutlich ein Konstruktionsfehler. Ich würde versuchen das Teil umzutauschen.

Muwi
Taurui
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2004, 12:49
Gibt mehrere Möglichkeiten.
Entweder: CD-Player und Verstärker bilden eine Brummschleife (Passiert wenn sie nicht dieselbe Erdung haben sondern z.b. an verschiedene Steckdosen angeschlossen sind) oder, was mehr wahrscheinlich ist:
Der X-Can V2 ist ein Röhrenverstärker, der SR325 allerdings ein niederohmiger Kopfhörer. Wegen Prinzipien die ich selbst nicht ganz versteh tritt bei Röhrenverstärkern, die niederohmige Lasten betreiben ein Brummen auf.
Prinzipiell also einfach eine falsche KHV-Kopfhörer-Zusammenstellung. Wegen Lösung -> Fachhändler fragen?

-Taurui
Krizztuffa
Neuling
#4 erstellt: 26. Okt 2004, 17:08
Danke für Eure Antworten. Dass es sich um einen Konstruktionsfehler handelt, lässt sich ausschliessen, da ich beim Händler mehrere andere XCans mit anderen Grados gehört habe und das Problem auch dort vorhanden war.

Von daher scheint Taurui recht damit zu haben, dass es sich wohl um eine falsch zusammengestellte Kette handelt.

Ich werde mal mit dem Händler Kontakt aufnehmen und fragen, wie das Problem gelöst werden kann.
muwi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Okt 2004, 09:55
Mit Konstruktionsfehler meinte ich ja auch gerade, daß das Problem an jedem Modell der Serie auftritt; andernfalls wäre es ein Herstellungsfehler. Ein hochwertiger und so teurer Röhrenkopfhörerverstärker sollte meiner Meinung nach mit jedem Kopfhörer harmonieren.

Viele Grüße
Muwi
Taurui
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2004, 15:41
Hochwertige, teure Kopfhörerverstärker? Die gehn bei mir erst ab 1000 Euro mit dem Audiovalve RKV los... die X-Can V2 ist einer der günstigsten überhaupt afaik

-Taurui
Krizztuffa
Neuling
#7 erstellt: 27. Okt 2004, 22:49
danke für die aufklärung bezüglich des unterschieds zwischen "herstellungsfehler" und "konstruktionsfehler". wieder was gelernt

ob günstig oder hochwertig: ich finde den klang, den die xcan produzieren grossartig. aber wie gesagt, ich bin nun auch nicht gerade DER experte in sachen hifi. abgesehen von diesem beschriebenen leichten brummen (das man beim hören gar nicht wahrnimmt) bin ich höchst zufrieden mit dem, was ich fürs geld bekommen habe.


[Beitrag von Krizztuffa am 27. Okt 2004, 22:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grado RS-1 Mods
dexxtrose am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  7 Beiträge
grado sr-325 an khv grado ra-1
possmann am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  16 Beiträge
Grado Reference RS 1 / RS 2 Anschluss unmöglich?
Longxiang am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  32 Beiträge
Grado RS-1 ein teurer Spaß-Kopfhörer?
audiomax am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  27 Beiträge
[Gesucht] Kopfhörerverstärker: 1 Ausgang reicht, unter 100?
Farewell am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  5 Beiträge
Kopfhörerverstärker bis 500? für Grado 225
Dr._Dirt am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  5 Beiträge
Grado-Kopfhörer für Yamaha Pianocraft
RobertNesta am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  5 Beiträge
Grado SR325i/RS-1 an Xfi?
Big_Berny am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  25 Beiträge
Musical Fidelity X-CANS
Floli31 am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  4 Beiträge
Ohrpad-Tuning für Grado RS 1
Jason_King am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.661 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedcini14
  • Gesamtzahl an Themen1.426.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.149.054

Hersteller in diesem Thread Widget schließen