kleiner Zweithörer für Unterwegs (neben dem PX 100)

+A -A
Autor
Beitrag
Nabu1984
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2006, 13:01
Hallo, ich habe Unterwegs einen PX 100 zugelegt, leider ist der manchmal etwas unpraktisch. Deshalb habe ich immer einen MX 200 für Notfälle dabei gehabt, der hat jetzt nach 3 Jahren seinen Geist aufgegeben, deshalb such ich nach besser klingendem ersatzt.

Ich hatte an In-Ears gedacht, würde allerdings auch die Form des MX 200 beibehalten (wie auch immer die heißt).

Zu den Fragen:
- Dein maximales Budget:

also ich hatte so an 50 € gedacht und erwarte dafür auch keine Wunder, sind ja auch nur Zweitkopfhörer

- Deinen Musikgeschmack (z.B. ...% Rock, ...% Klassik, ...% Jazz, ...% Electronica)

Also eigentlich zu 99,9 % Gitarenmusik in einer Vielzahl von Ausprägungen von LoFi über Singer/Songwriter bis hin zu Hardcore. Besonders mag ich aber moderne Prog also Mars Volta, Dredg und so.

- Deine Hörgewohnheiten: Strebst Du eher eine möglichst neutrale Wiedergabe an, oder läßt Du es gerne auch schon mal unsachlich donnern?

Gute Frage also wie gesagt ich bin mit meinem PX 100 eigentlich sehr zufrieden und Zuhaus macht mein HD 485 auch immer Spaß, was immer das jetzt über meine Abstimmungspräferenzen aussagt

- darf Deine Umgebung etwas davon mitbekommen, dass Du gerade Musik hörst, oder willst / darfst Du andere durch deinen Musikgenuß nicht stören?

Weil die Abschirmung einer der Hauptgründe zum Ablegen der PX 100 ist, würde ich da großen wert drauf legen

- Dein bereits vorhandenes Equipment

nichts besonderes ein einfacher MP3 Player, mein Palm und ein Laptop mit Creative Audigy 2 ZS Notebook
hAbI_rAbI
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2006, 14:15
Hm ich würde wahrscheinlich einen AKG K81 (neuerdings K518) nehmen und den PX100 komplett ablegen. Der K81 ist aber deutlich größer.
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Okt 2006, 17:33
Tja, hm, EP-630?

Der MX 200 ist ein Earbud. Sehr wahrscheinlich besser im Klang sind der AKG K 14 P und der Creative EP-480. Der AKG klingt rund und sehr angenehm mit betontem Grundtonbereich. Der Creative klingt forscher mit leichter Loudnesscharakteristik. Praktikabler ist der AKG wegen des besseren Sitzes im Ohr. Und eine Lautstärkeregelung im Kabel ist auch nicht zu verachten. Das Kabel vom AKG ist fester und etwas widerborstiger als das des Creative. Im Vergleich zu diesen beiden schneidet der Konkurrent MX 550 schlechter ab.

Beide Buds isolieren wie der MX 200 allerdings nicht. Diese Eigenschaft bietet Dir der EP-630. Den Beschreibungen nach hat eine ausgeprägte Loudnesscharakteristik, heißt deutlicher Bass- und Höhenanteil, die Mitten sind dem gegenüber deutlich zurückgenommen. Der Bass klingt wohl etwas verwaschen. Der EP soll zu deutlichen Kabelgeräuschen neigen, lösen lässt sich das Problem beispielsweise durch eine kleine Kabelklammer wie sie auch bei Headsets eingesetzt werden.

Dann gibt es noch den CX 300. Ob er nun klingt wie der EP-630 oder nicht, wurde nie so ganz eindeutig geklärt. Ich habe ihn nur einmal kurz gehört. Er schien mir klanglich grundtonbetont, mit einem eher weichen Bass und dezenten Höhen.

Das wären in dem Preisbereich wohl die wesentlichen Hörer, die Deinen Klangvorstellungen halbwegs entgegenkommen könnten. Ob das so ist, können nur deine Ohren entscheiden.
Nabu1984
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Okt 2006, 18:32
Danke an euch beide für die Antworten.

Zu hAbI_rAbI, nix für ungut, aber ich glaube du hast die Frage nicht ganz verstanden.

Zu abalamahalamatandra über EP-630 und CX 300 hatte ich schon mal was im Forum gelesen wusste aber nicht ob was für mich wären. Der AKG K 14 P ist auch mal ne überlegung wert.

Kann irgendjemand was zur Haltbarkeit sagen, das würde mich stark interessieren.


Ach und vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich ehr anhänger eines Dezenten Basses bin
Peer
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2006, 18:46
Ich habe selbst die AKG K14P´s. Ich kann nur sagen, ich habe die seit etwa 2 Jahren und die mussten schon so einiges mitmachen. Bis jetzt kann man ihnen das aber weder ansehen noch hören.

Der Earbud hat einen tollen Klang und schönen Bass. Dezent ist eine gute Beschreibung, er ist vor allem trocken und eher nicht druckvoll.
hAbI_rAbI
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2006, 20:13

Nabu1984 schrieb:

Zu hAbI_rAbI, nix für ungut, aber ich glaube du hast die Frage nicht ganz verstanden.


Vielen Dank für dieses überhaupt nicht herablassende Statement.

Ich könnte hier anführen, dass ich mich verlesen habe oder dass du keine Ahnung hast dass der MX200 ein EarBud ist, aber das wäre ja kindisch.

Ansonsten kann ich mich nur der Meinung der anderen anschließen.
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Okt 2006, 20:19
Dezent, grübel...
Bei den InEars käme dann vielleicht der RP HJE 50 in Frage. Der hat einen dezenten, schlanken Bass. Er klingt allerdings auch im Grundtonbereich sehr schlank und ist daher ein klassischer Analytiker. Und so was sagt nicht jedem zu. Gegenwert ist eine für die Preisklasse sehr gute Transparenz und Durchhörbarkeit mit einem nicht zu leugnenden Anflug von räumlichen Eindruck, zwar nur in den Grenzen des Kopfes, aber immerhin. Ausgewogene Aufnahmen klingen über den RP wirklich gut, dünn aufgenommene Sachen hingegen sind für den Zuhörer dann allerdings eine Herausforderung. Schlechte Aufnahmen sowieso. Analytiker halt.

Der RP ist bei der Platzierung im Gehörgang anspruchsvoll und möchte unbedingt mindestens 80 Stunden eingespielt werden, zeigt aber bereits nach rund 50 Stunden ansatzweise was er kann. Davor klingt er schon ziemlich unterkühlt.

Zur Haltbarkeit kann ich nichts sagen. Meine Ohrhörer erhalten von mir jeden erdenklichen Transport-Luxus und haben daher nichts auszustehen. Ich denke aber, das der RP nicht so ganz robust sein dürfte, da das Kabel ohne weiteren Knickschutz direkt in das Hartkunststoffgehäuse geführt wird - in engeren Hosentaschen steigt dadurch das Risiko von Kabelbruch.


[Beitrag von abalamahalamatandra am 14. Okt 2006, 20:23 bearbeitet]
Nabu1984
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Okt 2006, 11:29
ok, ich denke ich werde mir erstmal den AKG K 14 P zulegen, der ist so günstig das man ruhig auch mal für Notfälle im Schrank behalten kann.

Vielleicht greife ich dann später noch zu einem InEar, die Beschreibung vom RP HJE 50 hat mich irgendwie fasziniert, schließlich wollte ich schon immer mal einen Analytiker haben und ich glaube unter den günstigen gibt es da nicht so viel Auswahl, oder habe ich das was verpasst?

Den EP-630 und den CX 300 werde ich mal im Hinterkopf behalten

P.S. bei einem Blick in meine "Kopfhörergrab Schublade" ist mir aufgefallen das ich auch schon mal einen MX 550 hatte. Der klang eigentlich zufriedenstellend (auch wenn ich damals noch nicht so einschätzen konnte). Aber war nach ca. 2 Monaten hinüber, was wie man den Amazone Kommentaren entnehmen kann, wohl kein Einzelfall ist.
Also lieber Finger Weg vom MX 550!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheriser PX 200 oder besser PX 100
Blackfisch am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2015  –  13 Beiträge
Neuer KH für PC, PX 100?
rille2 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  12 Beiträge
Sennheiser PX 100 vs. Koss Sporta pro
fbode am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  4 Beiträge
Sennheiser PX 100 oder PX 200
namibes am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  10 Beiträge
PX 100-II & PX 200-II
elektrosteve am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  13 Beiträge
erfahrung mit dem Sennheiser PX 100?!
zwittius am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  8 Beiträge
Pimp my Sennheiser PX 100
civicep1 am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  5 Beiträge
Zweithörer zu Stax SR5 Gold für PC
Sheygetz am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  3 Beiträge
PX 100 zu langes Kabel?
wallberg am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  6 Beiträge
Online-Shop Empfehlung für Sennheiser PX-100
lamer305 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.897 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedmvbarracuda
  • Gesamtzahl an Themen1.464.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.809

Hersteller in diesem Thread Widget schließen