KHV aus Frankreich.

+A -A
Autor
Beitrag
MacLefty
Stammgast
#1 erstellt: 19. Nov 2006, 11:28
Moin Moin Forum,

ich habe mal eine Frage. Mich würde dieser schöne, kleine Kopfhörerverstärker aus Frankreich interessieren. Das ist er :

- 170008246262 - Ebay

Hat den hier schon mal einer gehabt ? Gibt es Erfahrungswerte von dem Gerät ? Hat vielleicht schon mal jemand den Trafo fotografiert ? Bin mit dem Verkäufer mal in kontakt getreten. Er sagte Fotos vom Trafo wird es später mal geben. Na dann...

Mit analogen Grüßen und einen schönen Sonntag,

Detlef


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Little Dot II+


[Beitrag von MacLefty am 19. Nov 2006, 12:18 bearbeitet]
Janophibu
Stammgast
#2 erstellt: 19. Nov 2006, 12:14
Hier wird dir geholfen:

z.B. Head-Fi

wieder Head-Fi

und noch viele mehr....
MacLefty
Stammgast
#3 erstellt: 19. Nov 2006, 12:29
Danke schön.

Aber meine stille Hoffnung war eine Meinung aus dem Forum. Die Jungs im anderen Forum sind ja begeistert...

Gruß,

Detlef
Janophibu
Stammgast
#4 erstellt: 19. Nov 2006, 14:15
Suchfunktion:


Hier kommt nun mein Erfahrungsbericht mit dem LittleDot2, der gestern nach 3 Wochen Lieferzeit zu mir kam.

Das Paket aus Honkong ist sehr sorgfältig verpackt gewesen. Schnell sind die mitgelieferten Chinaröhren auf die Sockel gesteckt. Das Gerät macht einen soliden Eindruck, ist richtig gut verarbeitet. Keine scharfen Ecken und Kanten, sorgfältige Lackierung, keine wackeligen Anschlüsse: Solide.

Mitgeliefert wurde auch ein Kaltgerätestecker, der mittels Adapter (anbei) auch in unsere Steckdosen passt. Auf der Hinterseite wird das Gerät eingeschaltet. Blaue LEDs beleuchten die vorderen Röhren von unten (sicherlich Geschmackssache).

Verbunden hatte ich den DOT mit dem fixen Vorverstärkerausgang meiner NAD C162 Vorstufe, die mit dem CD-Player C541i verbunden ist. Als Kopfhörer benutze ich den Sennheiser HD650.

Beim Aufsetzen des Kopfhörers die erste Enttäuschung: Eine Brummschleife. Relativ schnell konnte ich den Antennenstecker meines Tuners als „Verursacher“ ausmachen. Okay, ab damit. Zweite Enttäuschung: Hohes Grundrauschen, schwammige und detailarme Musik. Ob der Vorstufenausgang eine falsche Impedanz für den Dot aufweist? Ich stecke um, verbinde den Dot jetzt mit dem Tape-Ausgang. Jetzt agiert der Verstärker rauschfrei und ich beginne, mit einigen CDs seine Klangeigenschaften zu testen. Als Vergleich diente der Kopfhörerausgang der NAD-Vorstufe.

Ich wurde durch den angenehmen und abgestimmten, warmen Klang positiv überrascht. Der Bass durchaus kontrolliert, wenn auch nicht ganz so dynamisch, aber kraftvoll und nicht überzeichnend. Die Mitten sind feinzeichnend. Erfreut haben mich die Höhen, die entgegen des NAD nicht strapaziert wirken (Jan Garbarek „Officium“).

Beim Vergleich beider Geräte hatte ich oft das Gefühl, dass der NAD-Kopfhörerausgang mehr Details spielte, während der DOT in berauschender Weise Klangfarben darstellte (Rob Eberhard Young „Sticks And Stones“). Hier meint der Hörer, das Holz der Konzertgitarre zu „hören“, das Blech des Saxophons.

Alles in Einem klingt der DOT, wenn man auch seinen Anschaffungspreis berücksichtigt, sehr gut. Da mir Vergleiche zu anderen externen Kopfhörerverstärkern fehlen, kann ich ihn nicht qualifizieren.

+ Preiswert
+ Warmer Klang
+ Wunderbare Klangfarben
+ Verarbeitung

- Wir im Betrieb sehr heiß (ca. 50 Grad nach 2 Stunden am Gehäuse)
- China-Röhren (Qualität, Aufrüstbarkeit?)

Ich hoffe, dass mein kleiner Bericht bei der einen oder anderen Kaufentscheidung hilft
MacLefty
Stammgast
#5 erstellt: 07. Dez 2006, 09:23
Das hört sich doch gut an. Leider brauche ich einen KHV der an dem Boxenausgang angeschlossen wird. Gibt es da welche ? Ich meine außer Elektrostaten ?
Ich wollte die Kopfhörer mit allen Quellen nutzen. Und zum umstecken immer hinter das Regal kriechen, ist meine Sache nun auch nicht so...

Auch hat mir mal ein Röhrenenthusiast gesteckt, dass Röhren alles lieben nur kein an und ausschalten. Röhrengeräte permanent am Netz halten. Deshalb haben die wirklich guten Röhrengeräte (Verstärker) keinen On / Off Schalter. Man steckt sie ein und fertig !

Gruß,

Lefty
Hüb'
Moderator
#6 erstellt: 07. Dez 2006, 10:19
Ich hab' das Thema mal nach "KH" verschoben - wo es auch hingehört.
Da dort bereits ein Thread zum Thema existiert, schließe ich an dieser Stelle.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Little Dot Micro+ KHV
trashok am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  6 Beiträge
Little Dot?
Wolf352 am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  11 Beiträge
An Alle Little Dot MK V Besitzer!
**StaS** am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  4 Beiträge
Little Dot MKV
malchuth am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  6 Beiträge
"Brummen" beim Kopfhörerverstärker Little Dot III+
perfect_pitch am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  6 Beiträge
Little Dot 2++
sounddynamics am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  9 Beiträge
Erfahrungen mit dem Little Dot Micro Tube
Thommy143 am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
K701 und X1 am Little Dot MK2
der_Ronny77 am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  3 Beiträge
Ladegerät für Little dot micro plus?
Apalone am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  3 Beiträge
KHV - Little DOT MK III, Erfahrung?
monchhichi am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.184 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedbob1986
  • Gesamtzahl an Themen1.506.265
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.652.940

Hersteller in diesem Thread Widget schließen