Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Sennheiser CX300 fake?

+A -A
Autor
Beitrag
Eminem20
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2007, 20:24
Hallo!
Bin auf der Suche nach den CX300! Bei ebay gibts einen Händler, bei dem die ca. 40 angebotenen CX300 für ca. 15 € weggehen!
Könnte es sich dabei um fake Modelle handeln?
Wie kann man das feststellen?
Link: http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Grüße
Class_B
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Apr 2007, 20:43
Sieht OK aus ,
Verkäufer nicht aus Hongkong und Original Verpackung.

Gruß
Thomas
Eminem20
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Apr 2007, 20:47
Danke!
Hab gerade eins gekauft für 12 irgendwas + 6,90 Versand! Der Preis passt doch oder?

MfG
Peer
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2007, 20:57

Eminem20 schrieb:
Danke!
Hab gerade eins gekauft für 12 irgendwas + 6,90 Versand! Der Preis passt doch oder?

MfG

Etwas weniger als die EP, also fast das, was sie in meinen Augen wert sind
Eminem20
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Apr 2007, 21:05
Warum?
Habe von vielen gehört,dass sie besser sein sollen als die ep630! Was findest du daran schlecht?
Für gelegentliches hören dürfte es doch langen oder?
Peer
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2007, 21:11

Eminem20 schrieb:
Warum?
Habe von vielen gehört,dass sie besser sein sollen als die ep630! Was findest du daran schlecht?
Für gelegentliches hören dürfte es doch langen oder?

"Gehört" habe ich auch, unzwar beide nacheinander. Ich konnte beim besten Willen keinen Unterschied feststellen. Wenn du die Forensuche benutzt, wirst du sehen, dass sie baugleich sind. Manche sagen dem CX eine bessere Abstimmung nach, ich nehme davon Abstand.
Eminem20
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Apr 2007, 21:15
Aber findest du nicht auch dass der Preis passt(ca.20 Teuros)?
Ich mein ich hör ja ca. 2 Stunden am Tag! Brauch ja keine Profi KH!
Peer
Inventar
#8 erstellt: 20. Apr 2007, 21:16

Eminem20 schrieb:
Aber findest du nicht auch dass der Preis passt(ca.20 Teuros)?
Ich mein ich hör ja ca. 2 Stunden am Tag! Brauch ja keine Profi KH!

Natürlich reicht er! Darum ging es doch gar nicht
lemond
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Apr 2007, 21:45
Hi,


irgendwie habe ich da meine Zweifel, ob es sich wirklich um Originale handelt. Es ist zwar ne Verpackung mit dabei. Aber diese bieten die Verkäufer aus Honk Kong mittlerweile auch, d.h jetzt wird die Verpackung mit kopiert.

Ich glaube eher, das sich dieser Typ nen Karton voll aus China liefern lassen hat (für 1 EUR das Stück) und diese jetzt so schnell wie möglich wieder los werden möchte.
Sind Dutzende die von Ihm im Stundentakt rausgehauen werden.
Sorry aber das ist nicht normal.

Wenn es sich aber doch um Originale handeln sollte, sind es welche die vom Laster gefallen sind oder so ähnlich.
Würde mir nämlich für 12-13 Eur für ein Originales, auch ein paar neben meinen UM1 zulegen (die UM1 sind nicht für jede Tätigkeit geeignet).


Würde mich freuen, wenn Jemand bestätigen kann, das es sich um Originale handelt.

Abgesehen davon, glaubt der Verkäufer doch wirklich, das er dort als Privatverkäufer agiert. Wenn Jemand so viele neu Artikel in einer kurzen Zeit bei Ebay verkauft, wird automatisch (laut neuerer Rechsprechung) als gewerblicher Verkäufer betrachtet.


Cu


lemond
Eminem20
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Apr 2007, 22:29
Hallo!
Der Typ(=Verkäufer) hat schon so viele verkauft,(über 130) und des kann nicht sein,dass es keinem aufgefallen ist,dass es sich dabei um ein FAKE handeln könnt!

Gruß
NoXter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Apr 2007, 23:51
Ich habe da auch so meine Zweifel das dort alles mit rechten dingen zugeht.
Wie dem auch sei, den entsprechenden Stellen wird das ganz sicher nicht entgehen.
Class_B
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Apr 2007, 08:15
Neuerdings muss ebay für gefälschte Ware haften,also werden die jetzt schon aufpassen.
Andreas67
Inventar
#13 erstellt: 21. Apr 2007, 08:51

tontom schrieb:
Neuerdings muss ebay für gefälschte Ware haften,also werden die jetzt schon aufpassen.


So pauschal stimmt diese Aussage m.E. nicht...
Class_B
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Apr 2007, 08:55
Sondern ...?
Andreas67
Inventar
#15 erstellt: 21. Apr 2007, 09:01

tontom schrieb:
Sondern ...?


Soweit ich das mitbekommen habe hat der BGH keine grundsätzliche Haftungs ausgesprochen, sondern die Prüfungspflicht erhöht. Die Urteilsbegründung steht noch aus und der Umfang der Prüfungspflicht wurde wieder an das Gericht in Düsseldorf zur Entscheidung gegeben.

Hauptpunkt, sofern meine Information stimmt, ist jedoch, dass sich dieses Urteil auf gewerbliche Händler bezieht - der genannte Anbieter hat sich als privater Verkäufer angemeldet.

Andreas
Peer
Inventar
#16 erstellt: 21. Apr 2007, 11:56

Eminem20 schrieb:
Hallo!
Der Typ(=Verkäufer) hat schon so viele verkauft,(über 130) und des kann nicht sein,dass es keinem aufgefallen ist,dass es sich dabei um ein FAKE handeln könnt!

Gruß

Würdest du denn merken, wenn das keine Originale wären?
nils^
Stammgast
#17 erstellt: 21. Apr 2007, 12:48
Das dürften originale sein, siehe hier:



Das "R" bei den Fakes ist größer und "bold", da oben ists nicht so.

http://iaudiophile.net/forums/showthread.php?p=101698 .. da gibts noch weitere Erkennungsmerkmale.

mfg


[Beitrag von nils^ am 21. Apr 2007, 12:51 bearbeitet]
wurzelsepp2
Neuling
#18 erstellt: 22. Apr 2007, 20:37
Hallo zusammen,

habe auch einen Kopfhörer bei dem gleichen Benutzer ersteigert und mittlerweile so meine Zweifel. Anhand der Bewertungen müsste wohl alles in Ordnung sein. Gibt es schon Neuigkeiten?

Habe den Verkäufer wegen Thema Fake angeschrieben und folgende Antwort erhalten:

Hallo,erstens wenn Sie uns unfair negativ Bewerten müssen Sie mit gleicher Bewertung rechnen!
Zweitens; reichen Ihnen nicht über 136 Positive Bewertungen nicht?Ist das keine Beweis das sich hier eine orginale Ware handlet!
Wenn Sie die Ware erhalten haben gucken Sie sich an und wenn Sie der Meinung sind und es haldelt sich hier um eine Kopie,wie Sie behaupten dann Können Sie gerne die Kopfhörer ungeöffnet zurück schicken,dann kriegen Sie Ihr Geld umgehend zurück!Bitte nicht vergessen unngeöffnet!
Danke für Ihr Aufmerksam!
mfg
in-ear-digital
NoXter
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Apr 2007, 21:04
Wer schon so aggressiv auftritt...
Class_B
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 23. Apr 2007, 06:12
Der Verkäufer sollte seine Klappe mal nicht so weit aufreißen.
Wenn das ein Rechtsanwalt sieht gibt es eine saftige Abmahnung.
Der Verkäufer ist als Privatverkäufer gemeldet, obwohl er gewerbsmäßig handelt und daher auch die volle Gewährleistung erbringen müsste.
americo
Inventar
#21 erstellt: 23. Apr 2007, 08:01
die meisten ebaykunden (dieses verkäufers) werden mit sicherheit den unterschied nicht kennen, da sie auch die originale nicht haben und kennen.
und für den großteil die eine bewertung abgeben ist erstmal billig und schnell bekommen wichtig.
oder dass sie ihre schnäppchen von dort überhaupt erhalten.
dann wird schnell eine bewertung abgegeben und „aus die maus“.
solange die teile ganz und nicht in stückchen ankommen und sie anständig dröhnen, ist doch alles ok.

und wer möchte sich bei einer rückgabe wegen ein paar euro schon mit einem verkäufer rumärgern, zumal ja in diesem fall auch die versandkosten vom käufer zu tragen sind?
das heisst, man ersteigert sich für 12-15 euro solche dinger, zahlt 6,90 vk zu sich und nochmals ca. 4 euro beim rücksenden und muss sich dann mit dem verkäufer rumstreiten.
und wegen der paar euros einen rechtsanwalt einschalten???
ich finde es ohnehin für extrem dubios, dass ein "privater verkäufer" mit so einem angebot wirbt.
Aber bei ebay sind solche kriminellen geschäftchen sowieso an der tagesordnung.
Und solange nix an die öffentlichkeit kommt, der original hersteller nix dagegen macht oder nicht die polizei eingeschaltet wird, schaut ebay da sicher ganz gerne zu.
und der staat sowieso.
Schliesslich verdienen alle daran ja nicht unerheblich...
Klar werden sie den verkäufer bei problemen aber so was von kräftig auf die finger klopfen...
Eminem20
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Apr 2007, 18:40
Hallo!
Ich habe mich mittlerweile mit dem Verkäufer geeinigt und es nicht gekauft. Hab auch nochmal Glück im Unglück gehabt!
Schaut euch mal seine Bewertung an!!! Er gibt sogar selber zu dass die nicht original sind!
MfG
anthropos666
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 30. Apr 2007, 11:51
Verdammt, es SIND Fälschungen!!!

Habe meine CX300 Freitag bekommen Logo und R-Schriftzug sehen wie bei der Fälschung auf dem Bild aus. Auch Sennheiser hat mir bestätigt, dass es sich wohl um Plagiate handelt!!!

Wahnsinn, hätte nie gedacht, dass ne Fälschung dem Original so ähnlich sieht (vor Allem auch Blisterverpackung, deutsche Kurzbeschreibung...)

Der Klang ist echt traurig, alles wird von den Tiefen übertönt. Verarbeitung ist ebenfalls schlecht, außerdem riecht es stark nach.. naja, Chinamist halt.

Was kann man da jetzt machen? Wie kann man solchen Verkäufern das Handwerk legen? Anzeige direkt gegen den Verkäufer oder was?

Gruß
Class_B
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Apr 2007, 12:02
1. Anzeige
2. ebay benachrichtigen
3. Sennheiser benachrichtigen(mit Anschrift des Verkäufers)


[Beitrag von Class_B am 30. Apr 2007, 12:02 bearbeitet]
huluhuber
Neuling
#25 erstellt: 30. Apr 2007, 13:15
Habe bei dem auch was ersteigert, schon als ich sie rausnahm, war klar, dass es keine echten Sennheiser waren, kamen auch ohne Verpackung nur in einem Plastiksackl.
Schade um die 15.-
Soundscape9255
Inventar
#26 erstellt: 30. Apr 2007, 13:31

anthropos666 schrieb:

Wahnsinn, hätte nie gedacht, dass ne Fälschung dem Original so ähnlich sieht (vor Allem auch Blisterverpackung, deutsche Kurzbeschreibung...)


Manche Fälscher bekommen die Verpackungen hochwertiger und in besserer Anfassqualität hin als das Orginal - aussen hui, innen Pfui...
Enchant
Stammgast
#27 erstellt: 30. Apr 2007, 18:31
Ist echt schlimm geworden mit den dreisten ebay Betrügern: Ich glaub den Fall von gefälschten Shure E4c hatten wir hier schonmal: Link

Ich habe mir letztes Frühjahr bei ebay ein Paar Adidas F50+ Fußballschuhe für verdächtig günstige 69,99€ gegönnt(Ladenpreis damals ca. 200€) und mittlerweile sind sie schon an vielen Stellen aufgerissen. Na gut, die meiner Mitspieler, welche Schuhe von Nike und eben Adidas usw. tragen, gehen auch innerhalb eines Jahres kaputt. Mein Vater hat seine über 20 Jahre alten Universal immer noch...

Schade, dass man heutzutage überall so sehr aufpassen muss, was man kauft.


[Beitrag von Enchant am 30. Apr 2007, 18:32 bearbeitet]
Griphity
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 02. Mai 2007, 20:47

Enchant schrieb:
Ist echt schlimm geworden mit den dreisten ebay Betrügern: Ich glaub den Fall von gefälschten Shure E4c hatten wir hier schonmal: Link

Ich habe mir letztes Frühjahr bei ebay ein Paar Adidas F50+ Fußballschuhe für verdächtig günstige 69,99€ gegönnt(Ladenpreis damals ca. 200€) und mittlerweile sind sie schon an vielen Stellen aufgerissen. Na gut, die meiner Mitspieler, welche Schuhe von Nike und eben Adidas usw. tragen, gehen auch innerhalb eines Jahres kaputt. Mein Vater hat seine über 20 Jahre alten Universal immer noch...

Schade, dass man heutzutage überall so sehr aufpassen muss, was man kauft.


hehe meine F50+ sind noch super im schuss hab sie aber für 200 Teuronen im Fachgeschäft gekauft

Zu den Kopfhöhrern muss ich sagen mei 15 € weg kein Weltuntergang.
Class_B
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 03. Mai 2007, 05:03
Ich frage mich nur warum der Verkäufer fast ausschließlich positive Bewertungen hat,wenn hier festgestellt wurde das man eine Fälschung gekauft hat
americo
Inventar
#30 erstellt: 03. Mai 2007, 06:52
worauf beziehen sich die bewertungen denn?
siehe mein obiges posting!
ebay kunden sind meist recht einfach gestrickt und leicht zufieden zu stellen. für die ist die "schnäppchenjagd" oberstes ziel.
ich würde mal sagen, dass mindestens die hälfte aller ebay geschäfte in irgendeiner weise kriminell sind.
die hersteller versuchen natürlich auch solchen kleinkriminellen wie diesem ebayhändler das handwerk zu legen.
aber so wie's dort läuft ist es wohl ein aussichtsloser kampf.
ich denke auch, dass ebay das ganze relativ kalt lässt.
sie sperren den verkäufer und der meldet sich nen tag später unter anderem namen und unter einer anderen falschen adresse an.
besser wäre es solchen betrügern das finanzamt und die staatsanwaltschaft auf den hals zu hetzen, damit sie einen gehörigen dämpfer bekommen.
denn wenn jeder sagt "wegen der 15 euro... für mich ein klaks", geht das immer weiter.
der verkäufer macht auf die schnelle risikolos kohle, ebay streicht seine gebühren ein.
und die ebaykunden sind glücklich, dass sie für 15 euro beipackkopfhörer bekommen haben, die im schnäppchenmarkt 1,50euro kosten
Class_B
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 03. Mai 2007, 11:33
Mein Post bezog sich auf die beiden Forenuser,welche festgestellt hatten ,dass sie einer Fälschung aufgesessen sind.
Warum gibt es von denen keine negative Bewertung
anthropos666
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 03. Mai 2007, 12:44

Mein Post bezog sich auf die beiden Forenuser,welche festgestellt hatten ,dass sie einer Fälschung aufgesessen sind.
Warum gibt es von denen keine negative Bewertung


Weil der Verkäufer mir und auch anderen klipp und klar gesagt hat, dass er jede negative Bewertung sofort negativ zurückbewertet. EBAY interessiert das nämlich nen Scheißdreck, ob eine erhaltene negative Bewertung gerechtfertigt ist oder nicht, die denken nicht mal im Traum daran, diese zu löschen.

Desweiteren hab ich eBay über den gewerblichen Handel mit Fälschungen des CX 300 von in-ear-digital informiert. Auch das interessiert die nen Scheiß. Warum auch? Illegale Ware, kriminelle Händler, ist doch wurscht, solang eBay die Verkaufprovisionen einkassiert!!!

Übrigens interessieren die gefälschten CX 300 nicht mal Sennheiser. Sie bestätigen zwar, dass bei eBay haufenweise Plagiate verkauft werden, aber Namen und Adresse der Verkäufer wollten sie nicht haben...

Selbst Schuld, denn wenn man sich mal die negativen Käufer-Bewertungen des CX 300 auf testeo.de anschaut wird klar, dass hier wohl die meisten eine Fälschung erwischt haben, ohne es zu wissen. Und die schlechten Bewertungen der Fälschungen schlagen sich dann auf das Image von Sennheiser nieder

Das ist übrigens ein weiterer Punkt, weshalb der Verkäufer fast nur posive Bewertungen hat: viele der Käufer wissen garnicht, dass es Fälschungen des CX 300 gibt. Und nach Erhalt der Ware sind sie dann froh, dass sie endlich ihre 1,99€-Aldi-Ohrstöpsel wegschmeißen können. Denn einen vernünftigen Bass haben die Dinger immerhin, wenn man auch sonst nicht von Klang sprechen kann. Und bevor man eine negative Rückbewertung riskiert, bewertet man den verkäufer eben positiv und freut sich nochmal, "echte" Sennheiser für 10€ + Versand abgestaubt zu haben, warum auch immer der Preis so lächerlich günstig war...

Ich persönlich könnte mich ohrfeigen, dass ich ähnlich gehandelt habe, nämlich ohne darüber nachzudenken, weshalb die Sennheiser im Schnitt für 10€ weggehen, obwohl die Laden mehr als 50€ kosten. Einfach weil ich zu gutgläubig war und nicht daran dachte, dass es Fälschungen sein könnten. Und es kotzt mich an, dass bei eBay so dermaßen viele Fälschungen verkloppt werden und man nichts dagegen tun kann. Man kann nicht mal zukünftige Käufer warnen, weil weder eBay noch der Hersteller daran interessiert sind, den Kunden über im Umlauf befindliche Fälschungen zu informieren...



Watt für eine korrupte Welt

Aber egal, bin froh, dass ich nur 17€ Lehrgeld bezahlt habe, hätte ja auch ein iPod für 300€ oder Canton-Lautsprecher für 1000€ (werden die auch gefälscht?) sein können. Ab sofort wird wieder im Laden gekauft!

Gruß
Class_B
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 03. Mai 2007, 12:58
Eine negative Rückberwertung muss man riskieren.
Nur aus Angst die Klappe halten finde ich ziemlich feige
djs
Stammgast
#34 erstellt: 03. Mai 2007, 13:47
Einen schönen Nachmittag, liebes Forum.

Alle kennen Suchmaschinen, mal bitte das Hirn einschalten und die Preise vergleichen. Aber selbst das ist noch zu teuer, darum lieber Ebay. Soviel zur Unkenntnis der Käufer über die Produkte, hauptsache billig. Zum Glück war es aber kein 40€ Plagiat.

Wenn dieser ab 30€ angeboten wird, kann man es sich vielleicht mal überlegen und dann auch nur, wenn der Verkäufer mit Sicherheiten/Garantie direkt auf der Seite bürgt.

Sennheiser scheint es gut zu gehen, falls sie so wenig Interesse an Plagiaten und einem schlechten Ruf haben. Vielleicht taucht auch bald der erste HD600/650(ganz Neu, HD700, selbst Sennheiser weiss davon nix) als Plagiate für 99€ auf. Mal schauen, wieviel Leute sich da die Köpfe um das Produkt einschlagen, um danach Ebay die Schuld zu geben.....

Gruss


[Beitrag von djs am 03. Mai 2007, 13:51 bearbeitet]
np4tm
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Mai 2007, 16:10
Na ja, ich würde die negative wahrscheinlich auch nicht riskieren, weil ich zu viele gute Bewertungen habe und damit nicht mein Profil versauen möchte. Da fällt die Entscheidung schon ein bisschen schwer, weil wenn bei ~300 pos. und nur einer neg. Bew., dann eine zweite käme, würde mich das auch sehr ärgern. Also so pauschal das als Feigheit abzuwerten finde ich unfair.
Andererseits muss den Typen das Handwerk gelegt werden und man könnte ihm ja eine pos. oder neg. Bew. geben, in der man erwähnt, dass die Ware gar nicht original ist, aber trotzdem einigermaßen ok oder so in der Richtung.
Dann reagiert eBay mit Sicherheit auch auf die Rachebwertung, war zumindest bei mir so. Wenn das so offensichtlich ist, dann streichen die einem zumindest den Kommentar von dem anderen raus. Für andere Ebayer ist der Fall dann ja auch offensichtlich.
Class_B
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 03. Mai 2007, 17:56
Sorry,aber auch ein Feigling!

Da lässt man lieber so einen Idioten ungeschoren , weil man um sein ach so tolles Bewertungsprofil angst hat.

Armes Deutschland !!!

So,ich habe fertig zu dem Thema


[Beitrag von Class_B am 03. Mai 2007, 18:03 bearbeitet]
anthropos666
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 03. Mai 2007, 19:35

Alle kennen Suchmaschinen, mal bitte das Hirn einschalten und die Preise vergleichen. Aber selbst das ist noch zu teuer, darum lieber Ebay. Soviel zur Unkenntnis der Käufer über die Produkte, hauptsache billig


Ja, du hast vollkommen recht! In einem verdorbenen, korrupten, dekadenten und kriminellen Land ohne Werte und Moral, in dem man ganz selbstverständlich davon ausgehen MUSS, ständig und von jedermann betrogen zu werden, ist permanentes Misstrauen gegenüber jedweder Art von Schnäppchen natürlich Pflicht!!!

Auch wenn du mich für naiv hälst, aber ich habe tatsächlich nicht eine Sekunde daran gedacht, dass der angebotene CX 300 eine Fälschung sein könnte - obwohl ich den Ladenpreis kannte! Ganz einfach weil ich nicht gewusst habe, dass man mittlerweile ALLES fälschen kann, ohne die Fälschung rein Äußerlich vom Original unterscheiden zu können. Das ist einfach so unbeschreiblich dreist und widerwärtig, dass ich eben nicht die ganzen Zeit von solchen verwerflichen Handlungsweisen ausgehe. Aber ich jetzt ja wie gesagt dazu gelernt.

Und warum du eBay in Schutz nehmen willst, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Wenn du mal ein Problem mit deinem Handelspartner hattst, und eBay um Hilfe gebeten hast, dann solltest du eigentlich wissen, was eBay für ein Drecksverein ist. Dass du im Recht bist interessiert die nicht, die sehen nur, dass du Privatperson und dein Handelspartner gewerblicher Verkäufer ist. Da der gewerbliche Verkäufer eBay mehr Geld einbringt als der Privatmann, wird eBay natürlich immer die Interessen des gewerblichen Verkäufers vertreten. So kriminell dieser auch sein mag. Diese erfahrung musste ich jetzt bereits 3 mal machen, und wenn ich irgendwann meine ersten Grauen Haare bekomme, weiß ich auch warum

Gruß


[Beitrag von kptools am 03. Mai 2007, 21:22 bearbeitet]
np4tm
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 03. Mai 2007, 21:15
@tontom: was hast du denn für ein Profil? Ich mein über andere große Reden schwingen kann ich auch, aber wenns hart auf hart kommt, möchte man sein Profil auch nicht gerade gerne opfern für diese Betrüger.
Ich mein es kommt sowieso noch auf die Umstände an, wenn der Typ vorher noch klar sagt, dass es originale Ware ist und es im Endeffekt gefälscht ist, dann würde ich auch knallhart negativ bewerten, sowas kann ich nämlich überhaupt nicht haben.
Aber wenn es eine gute Fälschung ist und man schon so an die Sache rangeht in dem Gedanken, dass es wahrscheinlich eine Fälschung ist, dann wäre m.E. eine negative Bewertung auch nicht so sehr angebracht, auch wenn das Handeln des Verkäufers im Grunde illegal ist. Aber da muss sich dann Sennheiser drum kümmern.

@anthropos: hat sich erledigt


[Beitrag von np4tm am 04. Mai 2007, 14:06 bearbeitet]
americo
Inventar
#39 erstellt: 04. Mai 2007, 07:10
ich weis ja wirklich nicht...
seid ihr hier alle profi ebayer, die ähnliche geschäftchen machen?
ich kaufe gelegentlich, sehr selten bei ebay und bin deshalb nicht auf positive oder negative bewertungen angewiesen.
im vorliegenden fall würde ich aber eine negative bewertung nicht unbedingt scheuen.
es handelt sich um bertug, sofern es keine originalen sennheiser kopfhörer sind!!!!
(soweit ich aber weis, weis nicht mal sennheiser selber, ob es keine originale sind. dafür müsste man die dinger einschicken und zerlegen lassen. also wer auf die 1,50euro dinger verzichten kann...)
meine herrn....
man kann den verkäufer anzeigen, man kann das zuständige finanzamt verständigen, man kann an die presse gehen und wenn's nur das lokalblättchen ist.
nur so kann man andere vor solchen machenschaften einhalt gebieten.
oder habt ihr hier angst, dass es euch ähnlich ergehen könnte?
lokalredaktionen oder sogar überregionale, evtl. fernsehredaktionen verdienen ihr geld damit, immer wieder solche machenschaften anzuprangern.
(und trotzdem fallen besondere schlaumeier tagtäglich drauf rein)
aber wenn ebay betrug damit unterstützt negative bewertungen für die betrogenen zuzulassen...
denkt doch bitte mal nach und sch... drauf.

und warum oder welche negative bewertung sollte denn der verkäufer abgeben?
"der käufer lässt sich einfach nicht von mir bescheissen" oder wie?
das firmen wie sennheiser solchen kleinkriminellen machenschaften nicht nachgeht, ist irgendwie nachvollziehbar.

die wollen und brauchen die großen.
einziges problem für sennheiser dürfte sein, dass ein paar id... jetzt mit "sennheiser" kopfhörern in der gegend rumlaufen und ein paar davon über deren scheiss qualität jammern und nie wieder was von der firma kaufen.
und der rest der käufer würde sich noch mehr freuen, wenn armani, D&G, joop, van dutch etc. draufstehen würde.


[Beitrag von americo am 04. Mai 2007, 07:23 bearbeitet]
np4tm
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 04. Mai 2007, 14:13
@americo: habe genug Erfahrungen mit unfairen Ebayern gemacht. Da steht dann eben nicht "Käufer lässt sich nicht von mir bescheissen", sondern "dreister Betrüger, kassiert und jammert noch rum" oder so. Oder dass man gar nicht das Geld überwiesen haben soll o.ä. Und dass die Bewertung reine Schikane sei.
Ich hab solch eine Bewertung bereits erhalten und auf die werde ich immer wieder angesprochen, wenn es darum geht, dass ICH etwas zu bemängeln habe.
Jetzt weichen nämlich alle Problemmacher immer wieder darauf aus, dass ich ja wohl der Typ sei, der etwas bemängelt, das gar zu bemängeln ist.
Also herunterspielen darf man diese Bewertungen nicht. Und ich verkaufe zwar nicht im professionellen Stile, aber ~300 Bewertungen sprechen dafür, dass ich nicht nur einmal im Monat etwas über eBay kaufe oder verkaufe.
tectro
Gesperrt
#41 erstellt: 04. Mai 2007, 18:55
Hallo was denkt ihr?
Ist das ein Fake, http://cgi.ebay.de/w...0112775411&rd=1&rd=1

Ich habe echt angst dort etwas falsch zu machen.
djs
Stammgast
#42 erstellt: 04. Mai 2007, 18:58
Erstens nehme ich Ebay nicht in Schutz, da sich diese Handelsplattform jeglichem guten Handeln entzieht. Für mehr als Gebrauchtartikel und Trödel ist diese Plattform zu unseriös.
Jegliche Bewertungen kann man ebenso Links liegen lassen. Diese haben in meinen Augen keine Bedeutung. Wenn der Tag lang ist, kann man viel Sülze schreiben.

Viel wichtiger ist der verbindliche Text und die verbindlichen Bilder, falls überhaupt verbindlich, um welches sich das Produkt dreht. Mir reicht es, wenn ich mir die Computerangebote anschaue, um viele Angebote auszusortieren.

Gut, selbst scheinbar seriösen Angeboten kann man auffliegen. Sollte jemand da privat einen CX300 für 40€ anbieten, mit 23 Monaten Restgarantie, kann es passieren, das man ein Fake bekommt.

Ganz nebenbei kaufe ich überhaupt nicht bei Ebay ein, auch wenn mich ein guter Vintage Kopfhörer zum Anmelden bewegen könnte. Die Zukunft wird es zeigen.
Der gute Händler meines Vertraunens von Nebenan gibt mir all die Sicherheiten, die ich benötige. Und wenn der Händler richtig professionell ist, bestellt er auch Produkte, die er erst einschippern muss.

Kleiner Nachtrag zum Link. Er bietet auch in einer anderen Auktion laut Anfrage einen weissen Hörer an und verkauft insgesamt 4 Stück. Seine Antwort entspricht natürlich der aktuellen Rechtschreibung und dem Deutschen Tastaturenlayout. Ausserdem gewährt er für die gelinkte Auktion 3 Monate Garantie auf ein neues und original verpacktes Produkt. Meine Frage, wenn der Hörer neu ist, hat er 24 Monate Garantie! oder zumindestens mit Restgarantie plus Originalquittung des Händlers. Ausserdem ist es ein Einzelstück, weil sich ein Privatverkäufer keine 4 Stück für 50€ kauft.

Wenn ich was nach Deutschland einfliege, ist der Standort in Deutschland. Wenn ich 100% Original schreibe, meine ich 100% Original Fruchtsaft, Bananen, geklaut, vom Laster gefallen oder ich schreibe hin, CX300 Schwarz Originalprodukt, von Sennheiser hergestellt. Auuserdem scheint er ein Ebaymitglied aus China zu sein.

Gruss


[Beitrag von djs am 04. Mai 2007, 19:30 bearbeitet]
Eminem20
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 04. Mai 2007, 20:25
Hallo!
Warum kaufst du dir die Kopfhörer nicht einfach in einem Onlineshop? Schau mal bei Geizhals nach! Da gibts (echte originale )für 32€ + Porto! Das sind 3 € mehr als die gefälschten bei ebay!

MfG
Mattes_01
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 22. Mrz 2008, 21:49
Ich habe mir auch die CX300 über Ebay aus HongKong gekauft. Dachte ich probiere das mal, 12€ is kein Weltuntergang. Naja der Sound ist schon geil, wenn man das mal mit den 15€ Saturn-AKG-KHs vergleicht, die ich bis da hatte.
Wird aber eine Fälschung sein:
1. sind die angegebenen Wechseldinger nicht dabei
2. fehlen auf der Verpackung bei einem Buchstaben die "Ä"-Pünktchen

Habe den Verkäufer mal angeschrieben, der meinte im vornherein, dass ich die problemlos umtauschen kann.

Mal schauen was draus wird...

Ich meine was solls, jetzt habe ich für 12 € KHs mit nem guten Klang, die halt nicht original sind...

Achso, die VErpackung sieht sonst echt gut aus, auch das ist eine echt gute Fälschung...

Wollte ich nur mal gesagt haben

Hab mir übrigens im gleichen Zuge die Philips SHN5500 aus Amiland bestellt, ohne Verpackung, aber auch für 12€ incl versand, die sind ja auch mal der Hammer!!!

Coole Kombi, kann ich nur empfehlen

VLG Mattes


[Beitrag von Mattes_01 am 23. Mrz 2008, 07:07 bearbeitet]
Mattes_01
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 23. Mrz 2008, 07:16
Hier die Antwort vom Verkäufer:

Dear ********,
Sorry for not inform before delivery, it is OEM version made in China. If you don't like it, we agree to refund you 4.99 EUR as compensation.
Sincerely,********


Was solls, jetzt habe ich nur 7 € für die bezahlt!
besser gehts doch garnicht, auch wenn die nicht original sind, Klang ist Klasse


Gruß
*genni*
Stammgast
#46 erstellt: 06. Apr 2008, 12:59
hallo liebe CX300 (und fälschungen) hörer,

ich habe mir vor 2 wochen auch solche kopfhörer bei ebay ersteigert. war ja ostern und da gabs diesen 7euro gutschein von paypal, da dachte ich mir ich leiste mir mal ein paar neue kopfhörer (: kollege hat die auch, konnte sie also schon testen. für gut befunden! ebay geschaut, 17eu99 + 5eu versand ... klingt fein, ebayer schreibt explizit in die auktion, daß sie 100% original sind, also wirds wohl schon stimmen, denke ich mir so, denn sonst wäre er ja wegen falscher artikelbeschreibung anfechtbar (man bin ich blöd!) ... gekauft ... abzüglich der 7euro von paypal haben die mich dann nur 15eu99 gekostet (:

endlich angekommen .. aufgemacht ... angesteckt .... lachen vergangen!

bass ist prima und erstaunlich tief, da muss ich sagen: respekt! aber alles darüber kannste echt vergessen. mitten sind nicht schön, klingen bissl gepresst und allgemein im vergleich zum bass zu leise. okay, das könnte man zur not mit dem EQ beheben. aber was wirklich gar nicht geht ist nen echt fieser peak bei etwa 10khz. becken vom schlagzeug, oder s-laute von frauenstimmen -> alles ne ziemlich schmerzhafte angelegenheit. nach 5 minuten hab ich die teile wieder abgesetzt und erstmal meine ohren, die weh taten, ausgeruht, indem ich meine 5euro philips ohrpolster aufgesetzt habe und damit die selben lieder nochmal angehört habe. die haben zwar keinen bass aber dafür ist der rest wirklich SWEEET (:

also habe ich mir meine sennheisser-ohrstöpsel mal genauer angeschaut. ich glaube mich zu erinnern, daß die schutzgitter vor den membranen weniger gewölbt, ja fast schon flach waren bei der version die mein kollege sein eigen nennt. das werde ich kommende woche, wenn ich ihn wieder sehe, mal überprüfen. weiterhin sind die gehäuse glänzend, während die originalen auf bildern matt sind (und auch in dem englischen forum, das weiter oben verlinkt ist, ist von matten gehäusen die rede). ansonsten stimmt alles.

ebayer angeschrieben. ein gewisser "zy_xu" (artikelnummer: 260222694527) aus hongkong. er sagt, ich soll sie zurück schicken. versand kostet aber 12€90. jetzt will er mir eine deutsche adresse nennen, an die ich die kopfhörer zurück senden kann. danach bekomme ich mein geld zurück, sagt er. und wie oben schon diskutiert wurde, stehe ich vor dem selben problem, daß ich nicht weiss ob ich die behalten oder zurück schicken sollte. am ende bekomme ich das geld nicht und stehe ohne kopfhörer und ohne geld da und habe obendrein nochmal versand bezahlt.

deswegen folgende frage: ich habe ja mit paypal bezahlt. im falle, ich sende die kopfhörer zurück und er zahlt nicht, kann ich doch über paypal mir das geld wieder holen oder? die werben doch so mit käuferschutz u.s.w. ....

viele grüße
carsten
zephyr90
Stammgast
#47 erstellt: 06. Apr 2008, 14:18

Mattes_01 schrieb:

Was solls, jetzt habe ich nur 7 € für die bezahlt!
besser gehts doch garnicht, auch wenn die nicht original sind, Klang ist Klasse ;)

au weia, du ziehst solche fälscher ja gerade zu magisch an! mit 7€ knöpfen zufrieden?
und dann die philips, die kosten neu um die 50, ich nehme an auch da bist du mit dem klang zufrieden?
c-t-x
Neuling
#48 erstellt: 12. Apr 2008, 10:27
Hallo liebes Forum,

heute kam endlich meine ersehnte ebay-Lieferung an(CX300). Nur eins vorweg: Die Verpackung sieht echt echt aus ;), sogar der EAN-Code stimmt. Kaum ausgepackt und angeschlossen aber dann die Enttäuschung. Ich habe zufällig einen originalen Sennheiser CX300 da, kann also den Klang aber auch das Material und Verarbeitung direkt vergleichen:

1. Zu allererst fiel mir das Material des Kabels auf. Das Original ist viel dünner (1,2mm statt 1,4) und fast sich sehr angenehm nach Gummi an. Die Fälschung ist sehr glatt und eben dicker.
2. Der Stecker und die "Plombe" (wo sich rechts und links trennen), sind größer als beim Original. Der Knickschutz am Hörer ist beim Original länger und hat beim Eingang in den Hörer eine stärkere Abstufung (dazu einfach mal den Knickschutz etwas zur Seite biegen).
3. Wie schon weiter oben im Thread erwähnt fallen sofort die dicken Buchstaben/Logolinien auf der Fälschung auf. Das Original ist viel feiner und die Ecken vom S sind leicht abgerundet.
4. Der Aluteil vom Original hat eine umlaufende Rille (ca 0,1mm) welche das Aluteil in 1/3 und 2/3 unterteilt, also versetzt ist. Die Fälschung hat dagegen eine Rille von fast 0,5mm (mittig)
5. Das Gitter ist beim Original etwas abgerundet. Es schaut noch aus dem Kanal (welcher zum Ende zu konisch verläuft)heraus, wenn man den Hörer von der Seite betrachtet. Die Fälschung ist zum Ende zu gerade, das Gitter plan, viel gröber gerastert, und das ganze ein paar 1/10mm im Kanal versenkt. Bei mir war ein Gitter auch noch schief eingeklebt. Zudem sind beim Original bei beiden Hörern die Gitterlinien in der Richtung gleich ausgerichtet.
6. Der Klang: Am besten vergleichbar, wenn man wie ich zum Testen, mit einem T-Stück jeweils einen im Ohr hat. Das Original ist viel klangvoller, beseonders in den Höhen nicht so dumpf. Da ich kein großer Klangprofi bin kann ich hier auch nicht viel beschreiben, der Unterschied fällt aber auch einem Laien auf.

Alles in allem ist die Fälschung bereits durch unpräzise Verarbeitung zu identifizieren. z.B. wenn der Kanal(das Ding was die Adapterringe trägt) nicht 90° zur Aluhülse steht, oder diese nicht exakt auf dem Plastikteil ausgerichtet ist. Am deutlichsten war für mich der Unterschied beim Gitter, was bei der Fälschung wirklich sehr billig verarbeitet aussah.

Wer wie ich per paypal bezahlt hat, hat vielleicht Glück sein Geld zurück zu bekommen. Allen anderen kann ich nur raten genau zu prüfen, denn die Versandkosten für Hin- und Rücksendung tragt Ihr.

PS: Mein Verkäufer heißt übrigens sumitra26 (bestimmt bald nicht mehr) und hat auch mehrere Kopfhörer (SENNHEISER CX300 Kopfhörer White 4 IPOD etc. Neu & OVP) pro Tag im Angebot.

Ciao c-t-x
*genni*
Stammgast
#49 erstellt: 12. Apr 2008, 11:19
hallo c-t-x:

ich habe mittlerweile auch nochmal einen direktvergleich mit den originalen gemacht. bei meiner fälschung ist das gitter auch gewölbt und schaut leicht über den rand des plastikkanals hinaus, aber es ist sehr sauber eingeklebt und der kanal steht auch nicht schief. die nut im aluring ist bei meinen auch etwa bei 1/3 der ringbreite, ist bei original sogar noch minimal mittiger, also hier gibt es offenbar unterschiede zur von dir erworbenen fälschung. ebenfalls beim knickschutz am stecker, der war bei original und meinen fälschungen identisch. die stecker sind dennoch minimal unterschiedlich. die wölbung des geriffelten teils (anti rutsch, da wo man den stecker anfasst) ist minimal unterschiedlich und von da aus in richtung kontakte ist noch einmal eine kleine stufe, die beim original etwas kürzer ausfällt. kabel und teiler sind rein optisch identisch. beim original sind die buchstaben R und L entgegen des eingangs gezeigten bilds dicker gedruckt. allgemein ist die kopie sehr wertig verarbeitet, wirkt zumindest nicht schlechter verarbeitet als das original. was mir noch aufgefallen ist: man hört beim tragen windgeräusche (z.b. beim fahrradfahren) extrem.

wie man sieht gibt es keine eindeutigen merkmale, die einen kopfhörer als original oder fälschung ausweisen. klanglich hat das original etwas weniger bass und massiv mehr mitten (read: die fälschung hat massiv zu wenig mitten, also mitteltonbereich ist bei den originalen sehr ausgewogen). meine kopien haben ein richtiges mittenloch und sehr schrille höhen um 10k herum, wie bereits beschrieben. die höhen des originals sind auch relativ schrill aber aufgrund des dazu besser im verhältnis stehenden mitteltonbereichs fällt das nicht unangenehm auf.

fazit: schlecht ist die kopie nicht unbedingt, schon gar nicht von der verarbeitung her, und klanglich, wenn man den peak bei 10k mit dem eq weggebügelt bekommt sogar sehr angenehm, besser jedenfalls als meine sony MDR-EX70 (auch etwa 20euro bei ebay), wo zwar der mitteltonbereich hinhaut aber der hochtonbereich total daneben ist.

eine kleine beobachtung meinerseits noch: war donnerstag im "ich bin doch nicht blöd" und habe verschiedene kopfhörer (geschlossen und offen, zum aufsetzen) ausprobiert. dabei hat sich bei ALLEN sennheiser kopfhörer abgezeichnet, daß diese ein ähnliches mittenloch haben wie meine kopien, was mich ein wenig stutzig macht. prinzipiell haben die sennheiser sehr viel bass der auch richtig tief geht, dann kommt erstmal nichts (männerstimmen klingen dünn und selbst frauenstimmen fehlt es an grundton), dann ein recht angenehmer oberer mitteltonbereich und dann etwas vordergründige höhen. schön die badewannenkurve, meine damen und herren! daneben hing ein AKG kopfhörer (typ K 530 oder so). diese aufzusetzen war eine richtige wohltat für die ohren. von oben bis unten ausgewogenes klangbild, da hat nichts genervt oder war zu wenig. etwas weniger tiefbass zwar als die sennheiser und am oberen ende des frequenzbereichs könnten sie noch minimal brillianter zur sache gehen, aber ansonsten richtig gut und ausgewogen klingende kopfhörer. da hatten die dort vertretenen sennheiser keine chance (weiss die modelle nicht mehr, waren aber so 5 oder 6 verschiedene zwischen 30 und 200 euro). einziger wermutstropfen bei den AKGs: die haben einen relativ geringen wirkungsgrad. sind unter gleichen bedingungen nur etwa halb so laut wie die sennheiser gewesen. weiss nicht, ob da noch irgendwo nen kabel-lautstärkeregler hinter der testwand versteckt war, der nicht durch das loch gepasst hat wo die kabel durchgeführt werden ...

viele grüße
carsten


[Beitrag von *genni* am 12. Apr 2008, 11:34 bearbeitet]
zephyr90
Stammgast
#50 erstellt: 13. Apr 2008, 18:37
da war sicherlich kein lautstärkeregler mehr hinter - die k530 sind so. die haben ein sehr langes kabel, keinen lautstärkeregler, so etwas wird man bei guten kopfhörern niemals finden.
der wirkungsgrad wird bei einer schwächeren quelle (mp3-player) so gering, weil die 530 eine höhere impendanz (55 ohm) haben->brauchen ein bisschen mehr saft.
aber auch mit ipod völlig ok - sofern man diesen mit goPod lauter bekommt.
die etwas kleineren AKG 518DJ haben allerdings die niedrigere, "standardimpendanz" von 32 ohm und sind bei sowas dann ein bisschen lauter.
kamuro
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 13. Apr 2008, 21:22
guten abend liebe hifi-gemeinde

ich überlege momentan, mir um2's zuzulegen.
muss ich mir bei ebay gedanken machen, ob die gefälscht sein könnten? im gegensatz zum sennheiser haben die ja nun nicht so eine große zielgruppe, weswegen ich die chancen schonmal als geringer einschätze. aber ausschliessen würde ich sie jetzt per se nicht...
was muss denn vom verkäufer gegeben sein, damit ich glauben kann, dass es sich um originale handelt? eine rechnung aus den usa kann man ja immerhin auch fälschen ^_^

liebe grüße
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
cx300 fake ?
marxn am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  3 Beiträge
Echt oder FAKE? Sennheiser CX300
alcapone154 am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  16 Beiträge
sennheiser cx300 fake oder echt?schreibfehler!
coco16v am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  9 Beiträge
Sennheiser CX300 - CX300 ECO - Unterschied?
6891HB am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  5 Beiträge
Unterschied CX300 und CX300-II
martin.raissle am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  3 Beiträge
Media Markt CX300 geg. Ebay CX300 !
Martin.ne am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  51 Beiträge
Sennheiser CX300 oder CX300-II Precision oder CX300-II Eco
master94 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  5 Beiträge
Sennheiser CX300 - Probleme
Villabacho am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  6 Beiträge
Problem mit Sennheiser CX300
master94 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  3 Beiträge
Sennheiser CX300 & musicgate
Grospi am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.778 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedpascal2909
  • Gesamtzahl an Themen1.463.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.840.272

Hersteller in diesem Thread Widget schließen