Sennheiser HD280 zu überdimensioniert für MP3-Player Nutzung ?

+A -A
Autor
Beitrag
Markus_R.
Neuling
#1 erstellt: 02. Nov 2007, 03:43
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken einen Bügelkopfhörer für meinen Meizu M6 MP3 Player zu kaufen.

Der Hörer muss Ohrumschließend (nicht aufliegend) und am besten klappbar sein, für den Transport.

Im Media-Markt konnte ich schon den Sennheiser HD 555 probehören und war begeistert, allerdings ist der nicht klappbar.

Ich bin nach aufmerksamen Lesen hier im Forum auf den Sennheiser HD280 gestoßen.

Allerdings schrecken mich die 64 Ohm etwas ab. Packt mein Player diese Ohmzahl überhaupt ? Oder zieht mir der Hörer dann die Batterie ratzfatz leer oder ist total leise ?

Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht ? Was wären Alternativen?

Danke für eure Antworten.

Gruß
Markus
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2007, 16:25
Leise wird er sein. Und die Batterie etwas stärker belasten als die Originalhörer, aber ich denke in verkraftbarem Ausmaß, wenn man den Klanggewinn gerücksichtigt.

Wie kamst du eigentlich auf den HD280?
Ach ja, der ist übrigens richtig groß...

m00h
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 02. Nov 2007, 16:58

m00hk00h schrieb:
Wie kamst du eigentlich auf den HD280?

Gar soviel Auswahl gibt es ja bei dem Anforderungsprofil nicht:

Markus_R. schrieb:
Der Hörer muss Ohrumschließend (nicht aufliegend) und am besten klappbar sein, für den Transport.

Davon abgesehen ist der HD280 für einen "ausgewachsenen" KH recht empfindlich (und isoliert zudem recht gut), da würde ich mir wegen der Lautstärke keine großen Sorgen machen. (Übrigens ist es für mich unverständlich, wieso die Leute heutzutage schon bei ganzen 64 Ohm die Panik kriegen. Hallo, das ist noch eindeutig niederohmig. Außerdem kommen pro Impedanzverdopplung gerade mal 3 dB weniger an.) Im Zweifelsfall sieht man halt mal nach, ob die Euro-Firmware lautstärketechnisch begrenzt ist, und wenn ja, ob es da andere gibt. Die Hardware selbst bringt auch durchaus noch 600-Ohm-Antiquitäten einigermaßen auf Touren.


[Beitrag von audiophilanthrop am 02. Nov 2007, 16:58 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2007, 17:30

audiophilanthrop schrieb:

m00hk00h schrieb:
Wie kamst du eigentlich auf den HD280?

Gar soviel Auswahl gibt es ja bei dem Anforderungsprofil nicht:

Markus_R. schrieb:
Der Hörer muss Ohrumschließend (nicht aufliegend) und am besten klappbar sein, für den Transport.


Das ist das, was uns mitgeteilt wurde. Aber wie oft haben wir schon erlebt, dass man dem Probanden die tatsächlichen Anforderungen regelrecht aus der Nase ziehen muss?

m00h
Markus_R.
Neuling
#5 erstellt: 05. Nov 2007, 22:29
Hallo,

erst einmal Danke für eure Antworten.

Ich hab wie gesagt den HD555 von Sennheißer probegehört und war sehr begeistert von den Klangquali sowie der Passform (bin Brillenträger). Und der Einzige Sennheißer der Ohrumschließend und klappbar ist, ist dann eben der HD 280, von dem ich mir ähnliche Eigenschaften verspreche wie von 555

Ohraufliegend kommt nicht in Frage, da hatte ich bei den AKG DJ Kopfhörern nach 10 min testen schon Schmerzen...

Neckbandhörer kommen leider mit meinen Brillenbügeln in Konflikt, passen daher auch nicht.

Ich werde am Samstag mal nach Köln in den Musikstore fahren und dort den Sennheißer und vergleichbares Probehören.
Crouler
Stammgast
#6 erstellt: 05. Nov 2007, 23:29

Markus_R. schrieb:
Ohraufliegend kommt nicht in Frage, da hatte ich bei den AKG DJ Kopfhörern nach 10 min testen schon Schmerzen...


Vielleicht solltest dur dir das mit dem Ohraufliegend nochmal überdenken, da der AKG dafür bekannt ist, dass er vielen Leuten einfach nicht passt oder wenn er passt durch den hohen Druck einfach Schmerzen verursacht.
Dann könnte man für deine Ansprüche vieleicht einen besseren KH finden kann z.B. die Sennheiser Linie ist um einiges bequemer als die 518er.

mfg

Stefan

P.S.: Hat einer schon mal die ICans gehört ? Würde mich mal interessieren wie die klingen.
teddyaudio
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2007, 18:04
Den HD280 habe ich mal ausprobiert. Er hat auch hohe Lautstärken gut verkraftet und zog die auch mühelos aus MP3-Playern (den Akkuverbrauch habe ich dabei aber nicht beobachtet). Die Isolierung ist gut, der Klang erträglich (mehr nicht!).
Der Nachteil für mich: An meinem Dickschädel war der Anpressdruck unerträglich und das wurde auch nach etlichen Trainingseiheiten über mehreren Büchern nicht besser!
Ich habe ihn zurückgegeben und mir den ATH A900 (40 Ohm) gekauft. Das ist zwar ein Riesending und auch nicht faltbar, aber der Klang ist mMn wesentlich besser, der Sitz bequem und die Isolierung gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sennheiser hd280 pro - gut für unterwegs?
taljsn am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  4 Beiträge
Sennheiser px100 oder 200 für Mp3-Player
tennisstarmatthis am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  18 Beiträge
Sennheiser HD280pro -Schwächen bei hohen Lautstärken?
teddyaudio am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  19 Beiträge
neue ohrhörer für mp3-player
Sir_Stefan am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  3 Beiträge
Kopfhörer für MP3 -Player
ludilein am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  22 Beiträge
mp3-player
vanexel am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  9 Beiträge
Sennheiser HD 650 und MP3.
dzueger am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  15 Beiträge
Kopfhörer für MP3 Player
dmeenzer am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Kopfhörer für MP3-Player
kalauer am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  8 Beiträge
Ohrhörer für neuen MP3-Player.
JoKa1988 am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.243 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedCruesella
  • Gesamtzahl an Themen1.506.360
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.654.753

Hersteller in diesem Thread Widget schließen