In-ear für mp3-player/Basslastig?

+A -A
Autor
Beitrag
gericool
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Dez 2007, 18:03
Hallo Leute

Ich habe bei der Ohrhörer-Auswahl leider schonmal ein Grundsätzliches Problem: Ich hör zu viele unterschiedliche Musikrichtungen.

Einerseits höre ich am Wochenende Techno/Tekkno (Hardtek, Frenchcore, Hardtechno, Hardcore, Acidtechno)
Andererseits hab ich mir mein Frontsystem im Auto total auf Klang aufgebaut und höre dort dementsprechend gerne Klassik und Akustik Gitarren Zeugs und so weiter. (Klangfuzzi lässt grüßen)

Ich habe im Ohrhörerbereich leider wenig Erfahrung und weis daher nicht ob mich ein Ohrhörer in beiden Bereichen zufrieden stellen kann, bezweifle dies aber.?

Ich würde mir also zuerst gerne mal Ohrhörer für die härtere Gangart zulegen.

Ins Auge gefasst habe ich mal
-Sony MDR-EX85
-Ultimate Ears Super.fi 3

sind die Super.Fi 5 (Extended Bass ?)gerade bei schon bassbetonter Musik nicht mehr geeignet ?

Ich weis leider nicht ob es unterschiede bei der schnelligkeit gibt ? Kickbass mit ca 200 bpm und tiefbass bis 140 sollte der höhrer mitmachen.

Die Soundquelle wird entweder ein Sony NWZ-A818 oder Cowon iAudio7 (Bin noch auf der suche nach dem best klingensten player zur zeit...)

Ich würde mich sehr über ein paar Ratschläge freuen, da probehören leider nicht möglich ist

Viel Dank im Vorhinein,

Gerhard


[Beitrag von gericool am 29. Dez 2007, 18:05 bearbeitet]
hemn
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Dez 2007, 18:32
sf3 kannst du vergessen,fast 0 bass für techno, für meinen geschmack sogar zu wenig für klasische musik

wenn halboffen und eher wenig höhen ok sind für dich, dann nimm den jvc fx33
die haben viel bass


[Beitrag von hemn am 29. Dez 2007, 18:33 bearbeitet]
lorenz4510
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2007, 18:37

Ich weis leider nicht ob es unterschiede bei der schnelligkeit gibt ? Kickbass mit ca 200 bpm und tiefbass bis 140 sollte der höhrer mitmachen.


sollte den um2 kaum jucken.
gericool
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Dez 2007, 18:59

lorenz4510 schrieb:

Ich weis leider nicht ob es unterschiede bei der schnelligkeit gibt ? Kickbass mit ca 200 bpm und tiefbass bis 140 sollte der höhrer mitmachen.


sollte den um2 kaum jucken. ;)


*shock* das is dann mal ein ziemlicher preis-sprung.......unter 200 würd ich dann doch gerne bleiebn
Andreas67
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2007, 19:10

gericool schrieb:
Hallo Leute

sind die Super.Fi 5 (Extended Bass ?)gerade bei schon bassbetonter Musik nicht mehr geeignet ?



Das hängt vom eigenen (Bass)Geschmack ab. Wenn Du bisher bei KH immer ordentlich Bass per EQ zusteuerst, werden die 5 EB vermutlich nicht zu viel haben. Man muss aber schon einen ausgeprägte Vorliebe für einen dominanten Bass haben - dann finde ich die 5EB in der Preisklasse gut.

Solltest Dir aber auch noch einmal die Größe ansehen...
gericool
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Dez 2007, 19:28
Bis jetz hatte ich die sony mdr v700 bügel KH, habe leider nochnie gute in-ear probehören können, und weis nicht wirklich wieviel bass ich mir erwarten kann...

dürfte auch eine schwierige Preisklasse sein in der ich mich bewege ?....
sofastreamer
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2007, 19:46
bin selbst techno hörer und habe die kombi sony nwz a818 und super.fi 5 EB. mehr bass geht nicht und ich finde ihn auch präzise. kaufen!
gericool
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Dez 2007, 21:07

Andreas67 schrieb:


Solltest Dir aber auch noch einmal die Größe ansehen...


das die dinger mehr als nur hässlich sind ist wohl ein Faktum , aber irgendwie fehlt eine alternative in dem preisbereich.

na toll und dank dem lorenz bin ich jetzt spitz auf die um2
lorenz4510
Inventar
#9 erstellt: 29. Dez 2007, 21:13

na toll und dank dem lorenz bin ich jetzt spitz auf die um2


das teil ist auch zu genial.

@sofastreamer

und ich finde ihn auch präzise


daran werd ich dich mal erinnern wenst nen um2 gehört hast.


[Beitrag von lorenz4510 am 29. Dez 2007, 21:15 bearbeitet]
Andreas67
Inventar
#10 erstellt: 29. Dez 2007, 22:49
Wobei man schon dazu sagen sollte, dass die UM2 keine bessere Auflage der 5EB sind.

Ich schätze die UM2 inzwischen auch sehr, aber Klangbild und Bass unterscheiden sich doch erheblich von den 5EB.
sofastreamer
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2007, 23:17
@ andreas: als einer der beide kennt, würde es evtl. helfen, die unterschiede zu präzisieren.
lorenz4510
Inventar
#12 erstellt: 30. Dez 2007, 01:01
ich erinnere mich noch an den vergleich von mcmusik der recht deutlich sagte das der EB viel bass hat, aber das es weit weg von sauber und prazise ist und da "gericool" nen inear sucht der mit tempo kein problem hat denk ich ist der EB genau das falsche.
haben bei den anderen diskussionen in dehnen es um sowas ging auch andere bestättigt.

da ich sehr schnelle bis superschnelle mukke nur mit dem UM2 höre, da er locker jedes tempo macht und dazu noch supersauber klingt denk ich kaum das es zu dem ne alternative gibt.(ausser noch teurere modelle )


[Beitrag von lorenz4510 am 30. Dez 2007, 01:02 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2007, 09:06
das mcmusic aber auch selbst nen hörer jenseits der 300 euro marke nutzt und daher andere maßstäbe ansetzt ist auch klar, oder?

entschuldigung, aber für einen preis um 130 euro ist der bass surchaus präzise genug. wenn man mit tröten wie den hier über den klee gelobten ep630 vergleicht, hört sogar ein holzohr wie ich den deutlichen unterschied. in wieweit der unterschied vom eb zum um2 nochmal weitere 100 euro für einen EINSTEIGER rechtfertigen überlasse ich euch.

lasst es ihn doch mal versuchen. gebrauchte eb gibt es wie sand am meer. gehen idr so um die 90 euro weg. wenns nix ist, kann er immernoch in die 240 eur tasche greifen und die eb wieder verkaufen.


[Beitrag von sofastreamer am 30. Dez 2007, 09:07 bearbeitet]
Andreas67
Inventar
#14 erstellt: 30. Dez 2007, 13:41

lorenz4510 schrieb:
ich erinnere mich noch an den vergleich von mcmusik der recht deutlich sagte das der EB viel bass hat, aber das es weit weg von sauber und prazise ist und da "gericool" nen inear sucht der mit tempo kein problem hat denk ich ist der EB genau das falsche.
haben bei den anderen diskussionen in dehnen es um sowas ging auch andere bestättigt.

da ich sehr schnelle bis superschnelle mukke nur mit dem UM2 höre, da er locker jedes tempo macht und dazu noch supersauber klingt denk ich kaum das es zu dem ne alternative gibt.(ausser noch teurere modelle )


Wie sofastreamer schon geschrieben hat, muss man die Preisdifferenz sehen. Wer 300 Euro anstatt 150 ausgeben mag (andere Preise sind möglich), sollte gern zu den UM2 greifen.

Allerdings wer die Masse an Bass der 5EB haben will, bekommt diese keineswegs bei den UM2. Zudem können einem bei einem warm abgestimmten Player mit dem UM2 die Höhen etwas fehlen.
Nestroit
Gesperrt
#15 erstellt: 21. Jan 2008, 19:41
hah, die um2 kann man aber im bass extrem boosten, ich hab am iriver x20 nen Rock EQ, der im 60 Hertz Bereich 6 Dezibel hochgeht, und im 360 Hertz Bereich 4 Dezibel runter geht und in den mitten und höhen 4 Dezibel hoch

und was soll ich sagen: sehr sehr geiler Rock/metal Sound, sehr kraftvoll und das gepaart mit dem punch und der bassauflösung der um2 ist wirklich ausreichend, selbst für bassheads, aber klar, jemand bei dem es unschön brummen muss und übersteuern was schönes ist, für den sind die um2 nichts.

ich kann sehr gut damit leben dass die um2 von haus aus etwas weniger bass haben als v-moda vibe oder creative ep630, weil die qualität locker beide hörer schlägt, der bass hört sich fester und schöner an, und wenn man will kann man im EQ ordentlich dazu geben ohne dass der bass an festigkeit verliert.

sogesehen würd ich auch lieber zum um2 raten als zu den 5 EB(die ich aber nie gehört habe)

gesetzt dem fall man hat im EQ viel spielraum, dann geht von viel bass bei den um2 SEHR viel bass.

andererseits kosten die super fi 5 EB wirklcih nur die hälfte und sind ne überlegung wert. selbst ich hatte mal vor die 5 EB zu hören, bevor ich gleich zu den westone um2 greife.


[Beitrag von Nestroit am 21. Jan 2008, 20:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mp3-KH für Klassik
NCD am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  15 Beiträge
Welche Ohrhörer für MP3-Player?
SPR1NGER am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  13 Beiträge
Ohrhörer fuer HDD MP3 Player
unbenannt am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  5 Beiträge
Ohrhörer für neuen MP3-Player.
JoKa1988 am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  4 Beiträge
neue ohrhörer für mp3-player
Sir_Stefan am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe, In-Ear, recht enger Preisrahmen :-/
ArmerStudent am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  7 Beiträge
Kopfhörer/Ohrhörer für mein MP3 Player 20-50?!
Zorro23 am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  41 Beiträge
Ohrhörer/Kopfhörer Allrounder - Techno bis Death Metal
nermin am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  8 Beiträge
In Ear KH für mp3 player
genesis1969 am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  2 Beiträge
Laute In-Ear Kopfhörer für MP3-Player
dcster am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedDupmail
  • Gesamtzahl an Themen1.463.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.218

Hersteller in diesem Thread Widget schließen