röhrenverstärker für Jecklin Float ?

+A -A
Autor
Beitrag
suppenvogel
Neuling
#1 erstellt: 01. Jan 2010, 18:23
Hallo,

brauche mal ein wenig Hilfe. Als Neuer hier habe ich denn auch gleich mal eine Frage:
Ich habe einen Jecklin Float Elektrostaten Kopfhörer mit PS2 Übertrager (den man an die LS Ausgänge anschließt).
Bin seit längerer Zeit am Suchen nach einem guten Röhrenvertstärker, den ich dann direkt an die Cinch anschließen kann. Bin bisher nur auf Verstärker gestoßen, die ich selber bauen muß (was ich nicht kann). Die Stax Vertsärker passen da wohl nicht von der Spannungen (?!)

Habt ihr einen Tip ? Oder hat jemand noch einem im Angebot, oder baut so etwas ???
Jecklin hatte auch mal so einen, aber den gibts nicht mehr.
Gebraucht wäre für mein Budjet super, aber da ist auch nicht zu finden....

Lieben fidelen Gruß mit besten Neujahrsgrüssen

ein floatender Nostalgiker aus Berlin

Thomas
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Jan 2010, 21:03
Moin,

abgesehen von der Frage wie es am Ende klingt, kannst du den Jecklin natürlich auch an jeden Röhrenverstärker anschliessen.

Abhängig vom Eingangswiderstand der Übertrager des KH, muss aber evtl. ein ca 10-100 Ohm Widerstand den Ausgang des Verstärkers belasten.
(nicht nur für den Klang, auch weil nicht alle eine zu hochohmige Last vertragen, bzw. gar keine)

Es gibt z.B. in der Bucht jede Menge chinesischer Röhrenverstärker zwischen billigst und gut.

Gebrauchte Verstärker sollten nicht zu alt sein (max 10 Jahre), sonst droht mit etwas "Glück" eine baldige Überholung.

Das ist aber auch stark herstellerabhängig.

Chinesen würde ich mit höchstens 2 Jahren noch kaufen.

Je nach Preisrahmen gibt es unterschiedlich gut gebaute Geräte.

Schau mal hier im Forum den Dynavox- und den Cayin 88 Thread durch.

Vielleicht bekommst du da genauere Informationen geliefert.

Du wirst allerdings kaum Vollverstärker mit Eingangswahlumschaltung und evtl. noch Phonostufe finden.

Die Meisten sind Endstufen, oft mit Lautstärkeregler.

Gruss, Jens
rolltroll
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2010, 16:31
hallo Jens,
ich glaube da hast du Thomas etwas falsch verstanden weil er sucht einen OTL für den Fload, also ohne die AÜs.

Hallo Thomas,
ein bekannter von mir Entwickelt so einen OTL Verstärker für seinen Fload.
Und ja die Stax Verstärker sind definitiv nicht für den Fload geeignet, damit könntest nur ganz leise was hören.
Wenn du daran Interesse hast, könnte ich dich ja auf den laufenden halten.
Gruß Reiner
Doomit
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jan 2010, 20:06
Hallo Thomas,

wie ich dich verstanden habe suchst du einen Kopfhörerverstärker für den Jecklin Float?
Durchaus realisierbar.
Zum Betrieb des Kopfhörers ist ein spezielles Speisegerät notwendig. Das Speisegerät wird sowohl mit dem Lautsprecherausgang des Verstärkers verbunden, als auch mit der Netzspannung, um daraus mittels Dioden-Kaskadenschaltung die Vorspannung für die Elektrostaten zu generieren. Das Tonsignal wird im Speisegerät auf die zum Betrieb des Kopfhörers notwendige Hochspannung aufmoduliert.
Daten der PS2:
Übersetzung: 1:120
Anzahl der Übertrager: 4 St. Typ EI48
Vorspannung: ca. 1.200 V
HV-Kaskade auf Hauptplatine
Netzspannung: 220 V / 110 V optional
Leistungsaufnahme: 0,1 VA
Signalanschluss: Klemmleisten
Überlastschutz: VDR (Typ ZNR10K330)
Man müsste einen Röhrenverstärker bauen in OTL mit ca. 500 -
600 Ohm Ausgang und die Kaskatenschaltung zur Erzeugung der Vorspannung.
Kaskatenschaltung findet sich hier http://www.high-amp.de/html/jecklin_float.html
Ein Problem könnte es nur mit den Stecker geben.
M.E. handelt es sich um einen 6 poligen Spezial Stecker.
Anschluss: 6-polig ( Typ Hirschmann Stecker: MES 60 BZ, Buchsen: MEB 60 HS)

Belegung:
Pin1: BIAS (Hochspannung)
Pin2: R+
Pin3: R-
Pin4: BIAS (Hochspannung)
Pin5: L-
Pin6: L+

Beispiel für Verstärker gibt es hier http://gilmore2.chem...file=gilmore_prj.htm

Gruß
rolltroll
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jan 2010, 20:22
hallo Klaus,
der Bekannte von mir Entwickelt ja einen OTL mit Röhren, der aber nicht nur für den JF in betracht kommen soll.
Wenn ich weitere Infos habe gebe ich mal hier bescheid.
Gruß Reiner

ach ja und Thomas sucht ja nichts zum Bauen, sondern ein fertig Gerät


[Beitrag von rolltroll am 19. Jan 2010, 20:24 bearbeitet]
suppenvogel
Neuling
#6 erstellt: 20. Jan 2010, 22:17
Hallo Leute,

es stimmt leider, ich kriegt das wohl nicht auf die Reihe etwas selbst zu bauen. Aber Reiner, schick mir doch mal eine PM mit den Kontaktdaten zu Dir oder Deinem Konstrukteur, wenn Du näheres weißt. Leider ist ein "fertiger" natürlich - insbesondere wenn man den Lötkolber nicht selbst schwingt - auch eine preisabhängige Entscheidung. Könnte man eigentlich auch den Übertrager tunen ? Nun den... Und ob sich dann das Ganze für den doch schon etwa betagten Jecklin lohnt....Aber ist schon auch kultig der Darth Vader...fehlt mir immer noch das Lichtschwert

Was heißt eigentlich OTL oder Aü´s ?
Inhaltlich kann ich schleppend folgen

Dank für Eure Überlegungen

Gruß Thomas
Doomit
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jan 2010, 19:56
Hallo Thomas,

OTL bedeutet ohne Ausgangsübertrager. Bei Kopfhörerverstärker oder Vorverstärker wird meistens kein AÜ = Ausgangsübertrager verwendet. Hier wird das Signal über einen Kondensator ausgekoppelt.
Bei Endstufen wird das Signal über einen Übertrager ausgekoppelt. Eine Röhrenendstufen hat einen Ausgabgswiderstand von einigen Kiloohm. Lautsprecher haben 4 bis 8 Ohm. Es findet also eine Anpassung statt.
Die PS2 macht wiederum das Gegenteil. Die 4 oder 8 Ohm werden an den Hochohmigen Kopfhörer angepasst.
Im Prinzip könnte man auch die Übertrager der PS2 gegen besser austauschen. Ob es was bringt kann ich nicht beurteilen. Der Jecklin Float Kopfhörer ist m.E. etwas besonderes. Es gibt auch Firmen die diesen generalüberholen.
Siehe z.B. hier http://www.thorens-td124.de/html/jecklin.html
Leider gibt es den ERGO-Röhrenverstärker nicht mehr.

Gruß
rolltroll
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Jan 2010, 18:23
hallo,
ich selber habe ja auch einen Jacky und bin mal gespannt was da für ein Amp rauskommt.
Habe ja schon einiges im google abgesucht, aber für den Jacky mit seiner doch sehr hohen Spannung leider noch nichts passendes gefunden.

hallo Doomit,
war der Ergo eigentlich also OTL für die hohe Spannung des Jecklin geeignet, hast du eventuell noch ein paar Infos über den. Habe mal google angeworfen, aber viel findet man darüber nicht, danke.

Gruß Reiner
Doomit
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2010, 00:37
Hallo Reiner,

hier http://www.ricardo.c...erker/v/an575006646/
habe ich den Verstärker gesehen. Nähere Infos habe ich auch nicht.
Die Firma Ergo gibt es hier http://www.precide.ch/de/ergo/dergo.htm
Einfach mal anmailen.

Gruß
rolltroll
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jan 2010, 02:39
hallo Klaus,
danke für die Info, werde die mal anschreiben.
Aber so wie ich es sehe wird es den wohl nicht mehr geben.
Also warten bis mein Bekannter seinen fertig hat, danke.
Gruß Reiner
rolltroll
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jan 2010, 12:04

Doomit schrieb:
Hallo Reiner,

Die Firma Ergo gibt es hier http://www.precide.ch/de/ergo/dergo.htm
Einfach mal anmailen.

Gruß


hallo Doomit,
habe die Firma Ergo ganz freundlich angeschrieben nicht mal eine Antwort kam von denen
Resümee, die sind für mich absolut gestorben
Selbst eine Antwort das sie den Amp nicht mehr herstellen hätte mir ja schon gelangt, aber so gar keine Antwort verdient den hier
Na ja was solls, an sich kann ich ja auch drauf verzichten.
Gruß Reiner
Doomit
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Jan 2010, 21:32
Hallo Reiner,

schade das sich die Firma so anstellt und auf eine Mail nicht antwortet. Schade. In der Bucht werden z.Zt. 2 Jecklin's abgeboten.

Gruß
jecklin_freak
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Mrz 2010, 22:08
Hallo Jecklin Freunde,

muss mich doch hier mal zu Thema melden. Habe selber schon lange zwei Jecklins, einen PS0 und einen PS2, beide bei Quad überholt. Ich beschäftige mich auch schon sehr lange mit der Suche nach einem passenden Röhrenverstärker und bin im Laufe des letzten Jahres fündig geworden.
Bei Ricardo in der Schweiz wurde seinerzeit der ERGO-Röhrenverstärker für den Float angeboten. Ich bin dann zu Georg nach Zürich geflogen und habe mir den ERGO angehört.
Na ja, ist nicht die unbedingte Steigerung zum PS2 Speiseteil. Er hatte noch als Alternative den passenden Röhrenverstärker, der von HighAmp auf Wunsch selber gebaut werden kann, der aber auch als Fertigprodukt zu erwerben ist. Der ist ein echter Fortschritt, unglaubliches Bassfundament und wesentlich bessere Transparenz. Ich kann mir nichts besseres vorstellen. Dann hatte er als Vergleich noch den STAX Omega da, aber den kann man für das Geld echt vergessen. Klanglich gut, aber qualitätsmässig billigst. Und das für 3500 Euro!!

Ich habe mir aber dann doch keinen von den beiden Verstärkern gekauft.

Auch wenn Ihr mich jetzt steinigt: Die Zeit der Elektrostaten ist vorbei. Nachdem ich den Sennheiser HD800 an der Röhre (Brocksieper Earmax) gehört habe, kenne ich die Steigerung zu Elektrostaten.

Einen Kompromiss kann ich Euch noch empfehlen: Ich habe meine Floats normalerweise an einem Ayon Röhrenverstärker laufen. Dazwischen habe ich jetzt einen aktiven Equalizer von Nubert eingeschliffen. Mit der Kombination stehe ich dem ERGO-Röhrenverstärker in Nichts nach. Ob man dann trotzdem das Geld für den HighAmp ausgeben will, muss im Endeffekt jeder für sich selber entscheiden.

Grüsse Jecklin
Musikhörer
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Apr 2010, 12:30
Hallo Suppenvogel,
Ich bin der Georg, von dem jecklin_freak (hallo Klaus, freut mich, von dir zu hören) geschrieben hat.
Ein Bild des ERGO findest du hier, bald folgt dort auch eine ausführlichere Beschreibung des ERGO. Wenn dich der ERGO interessiert, kannst du mir hier eine Nachricht schicken.
Meiner Meinung nach kommt es sehr darauf an, wie du den Jecklin Float ansteuerst. Ich habe den Hybridamp in mehrere Versuchen modifiziert, bis ich die Kombination gefunden habe, die mir wirklich gefällt. Weiteres dazu findest du auf meiner (sich im Aufbau befindlichen) Internetseite www.audio-musik.ch.
Gruss Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrenverstärker
nangaparbat am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  14 Beiträge
RöhrenVerstärker
Mr.Druckpatrone am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  15 Beiträge
Röhrenverstärker
zanta-klauzz am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  13 Beiträge
Röhrenverstärker
Roland_ am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  6 Beiträge
Röhrenverstärker
chris959445 am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  2 Beiträge
Gitarren - Röhrenverstärker
CrazyDaisy am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  2 Beiträge
Röhrenverstärker Restauration
dynamoo am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  18 Beiträge
Röhrenverstärker für ASW
DMchen am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  25 Beiträge
röhrenverstärker für surround?
contadinus am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  8 Beiträge
Testwiderstand für Röhrenverstärker
Tulpenknicker am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Octave

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.537 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedjama2770
  • Gesamtzahl an Themen1.368.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.061.018