Unison S4-S6

+A -A
Autor
Beitrag
hifigunter
Stammgast
#1 erstellt: 11. Nov 2011, 02:23
Ich besitze einen S4 (recht selten bei uns) mit 2x 25 Watt
bin an sich recht zufrieden damit,
nur könnten meine Lautsprecher wohl etwas mehr Schub vertragen,
deshalb bin ich am Überlegen evtl. einen S 6 zu kaufen
der S 6 hat ca. 2x 30 Watt,
nur weis ich jetzt nicht, ob diese 5 Watt mehr tatsächlich besonders viel ausmachen, oder ob das vielleicht kaum zu hören ist
Gruss Gunter
E130L
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2011, 09:50
Hallo,

die 5 Watt mehr werden kaum zu hören sein, spar das geld für den S6.

MfG
Volker
Mario_BS
Stammgast
#3 erstellt: 11. Nov 2011, 11:58
Hallo,

es sei denn, Du willst den S6 haben, weil Du dabei ein besseres Gefühl hast. Wenn dies so sein sollte, kauf ihn Dir

Gruß,
Mario
Alex58
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2011, 12:35
Je nach Wirkungsgrad und Lastverhalten der Lautsprecher dürfte sich kaum ein Unterschied zum S6 ergeben. Der neue S6-II verfügt über die Möglichkeit, die Röhren manuell exakt auf ihren Arbeitspunkt einzustellen. Es werden drei EL 34 pro Kanal parallel, sozusagen im "Triple Ended" Modus angesteuert, die Röhren müssen vor allem bei alten S6 mit Autobias möglichst genau gematcht sein. Höhere Leistungsreserven würde Dir ein Push-Pull Konzept wie der Unison P40 oder P70 bringen. Ob sie Dir klanglich gefallen, ist eine andere Sache.

Von den derzeitigen Unison Röhrenverstärkern gefällt mir klanglich der Simply Two LAE (der an extrem wirkungsgradstarken Lautsprechern unglaublich druckvoll geht und extrem transparent klingt) und der große Performance am besten, S6 und S9 rangieren knapp dahinter. Den Simply Two betreibe ich an Klipsch Cornwall III. Ich hatte probeweise vom kleinen Tripath-Digitalverstärker bis zum Gryphon Diablo Boliden alles mögliche dran. Am kleinen Unison kam bisher kein anderer Verstärker vorbei, auch der S6 nicht. Zu was die mickrig anmutenden 2x7 Watt an den Cornwall - einschließlich Basswiedergabe - in der Lage sind, ist kaum glaublich. Er passt genau "auf den Punkt".

Der neue S6 ist werksseitg mit Tung Sol Röhren bestückt, die ihn in den Höhen etwas bedeckt klingen lassen. Wenn der S6 in Betracht kommt, dann sollte man ihm gleich einen Satz Electroharmonix spendieren, damit klingt er deutlich offener und transparenter.

Den S4 würde ich, offen gesagt, behalten.

Gruß,
Alex
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2011, 12:51
Diese 5 Watt mehr bringen nicht unbedingt mehr Performance. Was eventuell Sinn machen würde - LS mit höherem Wirkungsgrad anschließen und den S4 behalten. Ich kann mich dem Vorredner anschließen.

Gruß Wolfgang
hifigunter
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2011, 14:15
Danke für die Resonanz ist recht hilfreich für mich
welche Lautsprecher könnt ihr mir zum S 4 empfehlen,
evtl. hat jemand welche übrig
ich betreibe damit Klein ?Hummel SL 98, der Klang ist schon gut, nur eben etwas wenig präsent
momentan auch sehr alte Isophon klingen direkter sind aber hinten offen

Gruss Gunter
Alex58
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2011, 16:04

hifigunter schrieb:
welche Lautsprecher könnt ihr mir zum S 4 empfehlen,


Der Lautsprecher mit dem gutmütigsten Lastverhalten an meinem Simply Two bei mir zuhause war und ist die Klipsch Cornwall III, die ein ideales Terrain für kleine Single-Ended Röhrenkonzepte bietet. Erst recht für den kräftigeren S4. Kein anderer Hornlautsprecher, Breitbänder oder sonstiger Lautsprecher ging bisher so unproblematisch und druckvoll an meiner kleinen, feinen Röhre, vom Klipschorn mal abgesehen. Umgekehrt passte bisher kein Verstärker so gut zu meinen Schränken wie der S2.

Mit ihrem Traktrix-Hochton und Exponential-Mittelhorn ist die Cornwall durchaus etwas speziell. Horn mag eben nicht jeder. Zudem ist sie eine geradezu archaisch einfache Konstruktion, deren erste Version Ende der 50er Jahre auf den Markt kam. Gerade deswegen mag ich sie aber, eingefleischte Studiomonitorfans und Klassikhörer werden sich wohl kaum damit anfreunden können. Der S4 wird sicher hervorragend daran laufen.

Nur leider läuft die Cornwall III momentan aus und es ist völlig ungewiss, ob es je einen Nachfolger gibt. Derzeit ist sie für unter 3000 €/Paar bei einigen Händlern noch zu haben. Das ist natürlich nicht gerade kleine Asche und optisch baut sie ziemlich breit, gibt sich aber in der Aufstellung erstaunlich unkritisch. Wenn möglich, auf jeden Fall am eigenen S4 mal probehören. Neutral im strengen Sinne ist sie ebenfalls nicht, aber sie zeigt nur manchmal geringfügige Kolorationen und macht dafür enorm viel Spaß.

Sollte sie Dir nach einem Probehören zusagen, aber zu teuer sein, wird es in naher Zukunft sicher die eine oder andere Gebrauchtofferte geben.

Wie immer, hilft nur ein Probehören mit dem eigenen Verstärker.

Gruß,
Alex
TheUn4GiveN
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Dez 2011, 22:22
Hi Gents,

Weiß jemand von euch ob man den neuen Unison an einem AV Receiver mitbetreiben kann? Ich möchte gerne diesen in Verbindung mit meinem Yamaha Z7 nutzen. Als Lautsprecher habe ich die XQ 40 von KEF, diese sollten vom Wirkungsgrad her passen.

Viele Grüße

Sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unison S6 oder Sinfonia
tüv´ler am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  5 Beiträge
Frage zur Watt Leistung Röhrenverstärker
Ruben80 am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  24 Beiträge
Unison Siply Two
hifigunter am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  17 Beiträge
Ausgangsübertrager für Socora Verstärker mit 6 Watt
Felix0909 am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 31.12.2018  –  3 Beiträge
Unison Sinfonia Röhrentausch ?
bolli am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  11 Beiträge
5 Watt mit der 2A3
Goldrohr am 09.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  26 Beiträge
Schaltplan "Unison Research S6"
schirmgitter am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  16 Beiträge
Unison Unico secondo
over&aus am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  8 Beiträge
25 Watt mit der 6C33C
selbstbauen am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  13 Beiträge
25 Watt bei 88 Db Wirkungsgrad
stereotom am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedtae25
  • Gesamtzahl an Themen1.452.181
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.629.949

Hersteller in diesem Thread Widget schließen