Röhrenradio - Aux-Eingang (TA/TB) für MP3-Player-Anschluß modifizieren?

+A -A
Autor
Beitrag
xlupex
Inventar
#1 erstellt: 17. Dez 2012, 20:54
Hallo!
Ich habe seit Jahren in der Küche mein Nordmende Fidelio und finde den Klang noch immer so toll wie am ersten Tag.
Früher habe ich schon immer einen kleinen MP3-Player angeschlossen wenn ich in der Küche mein Hörbuch weiterhören wollte. Nun habe ich ein Notebook und der Klang, über den Kopfhörerausgang ist ziemlich bescheiden, recht dunpf und leise im Vergleich zum Radioklang.

Frage:
a) Muss/kann der Aux-Eingang des Radios (TA/TB) modifiziert werden, damit der Klang besser wird?
b) Ich werde vermutlich einen Bluetooth-Audioadapter kaufen und den dann ans Radio anschließen - ist alleine dadurch schon eine Emliminierung des dumpfen Klangs zu erwarten?

Viele Grüße
Ralf
selbstbauen
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2012, 15:20
Hallo Ralf,
beim Fidelio wird der Eingang direkt auf den Lautstärkeregler geschaltet. Der Ausgang des Notebooks "sieht" also einen sehr hohen Eingangswiderstand. Das heißt, der Ausgang des Notebooks wird nur ganz wenig belastet, es dürfte überhaupt kein Problem beim Anschluss geben. Diese Eingänge an den alten Röhrenradios waren ursprünglich für Kristalltonabnehmer gebaut und etwa für 300 mV ausgelegt. Das liefert auch ein mp3-Player.

Wenn es nicht so gut und zu leise spielt, dann wird wohl die Audio-Karte des Notebooks von eher geringer Qualität sein. Vergleiche doch mal mit einem Kopfhörer deinen mp3-Player mit dem Ausgang des Notebooks. Dabei müsste es schon einen deutlichen Qualitätsunterschied geben.

Ob ein Bluetooth-Adapter etwas bringt, hängt davon ab, ob dieser auch die gleichen Daten erhält, wie die Audiokarte. Oder ob der den vollen Datensatz bekommt und ihn in einer eigenen (besseren) Wandlerstufe ausspeist.

Gruß
sb
Ingor
Inventar
#3 erstellt: 18. Dez 2012, 17:59
Also um Wandlerqualität brauchst du dir keine Sorgen machen. Du solltest aber mal schauen, ob du die Kontakte richtig angeschlossen hast. Und auch wichtig, du solltest nicht einfach die zwei Stereokanäle zusammenschalten. Ich nehme mal an, dass dein Fidelio ein Monoradio ist. Eientlich müsste der Ausgang des Laptop absolut ausreichen um eine gute Qualität zu bekommen. So schlecht kann der gar nicht sein, dass man das an einem Röhrenradio bemerken würde.
tsaG1337
Stammgast
#4 erstellt: 18. Dez 2012, 19:10
Ich weiß gerade nicht genau wie es beschaltet ist, aber wenn selbstbauen sagt das es direkt auf den lautstärkeregler zugreift wird es wohl so sein. Was mir nur eingefallen ist: der Ta ist ja ein Eingang für den Schallplattenspieler. 1955 wurde die entzerrkennlinie festgelegt, wenn dieser Anschluss noch einen Entzerrer nachgeschlagen ist, ist dies auch eine Erklärung für den dumpfen Sound (Bässe angehoben, Höhen abgeschwächt)
Ingor
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2012, 19:34
Es gibt jede Menge Fidelios, Mono, Stereo, da bräuchte man auch noch mehr Infos. Der Fidelio 57 hat jedenfalls keine Kristall-Tonabnehmer-Entzerrung.
xlupex
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2012, 22:56
Hallo!
Das Fidelio hat keine weitere Bezeichnung, weder vorne noch hinten.
Ich kann in den nächsten Tagen gerne mal ein Foto machen und hochladen.
Mono ist es.
Angeschlossen habe ich es mit einem gekauften Adapter von Din-Stecker auf Chinch.
Der Eingang ist als TA bezeichnet.

Auch wenn ich einen MP3-Spieler anschließe hat der einen leiseren Sound, sprich ich muss die Lautstärke deutlich weiter aufdrehen als im Radioempfang.

Grüße
Ingor
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2012, 18:10
Mach bitte mal ein Foto von der Rückseite, auf der Pappe steht häufig alles notwendige drauf. Im Innern der Geräte war auch meistens der Schaltplan, wenn du den noch findest, wäre das sicherlich sehr hilfreich. Vorsicht beim Öffnen der Rückwand. Netzstecker ziehen und 15 Minuten warten. Erst dann öffnen. Ich glaube, dass der Adapter falsch geschaltet ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrenradio TA Smarphone Adapter ?
CKTech am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  5 Beiträge
MP3-Player an altes Röhrenradio
lommelse am 03.05.2017  –  Letzte Antwort am 08.05.2017  –  12 Beiträge
MP3-Spieler an Nordmende Röhrenradio anschliessen?
xlupex am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  14 Beiträge
CD-Player an altem Röhrenradio
RocknRollCowboy am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  15 Beiträge
REMA Röhrenradio nur UKW
minka58 am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  4 Beiträge
röhrenradio Anschlussfrage cd-player
Stockwerk am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  21 Beiträge
CD Player an altes Röhrenradio ?
huaba83 am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2017  –  16 Beiträge
Magnetsystem und Röhrenradio
Tubepeter am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  3 Beiträge
Röhrenradio als Topteil für Gitarrenbox
Uplicortla am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  11 Beiträge
altes Röhrenradio "missbrauchen"
der_Gee am 16.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjonesdocu303
  • Gesamtzahl an Themen1.449.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.751

Top Hersteller in Röhrengeräte Widget schließen