Pioneer VSX-520 Digitalton

+A -A
Autor
Beitrag
boemele
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2010, 10:09
Hallo,
kann man beim Pioneer VSX-520 die beiden optischen und den Coax-Digitaltonanschlüsse parallel benutzen, also mit drei unterschiedlichen Zuspielern?
Weiß jemand, ob das gleiche Gerät im ausgeschalteten Modus (Standby) HDMI durchschaltet zu einem TV (Bild und Ton)?

Danke
Boemele
bui
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2010, 10:15
Hi boemele,
das steht doch alles in der BDA, schon mal genau gelesen?
boemele
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Aug 2010, 11:38
Hallo bui,
ich hab das Gerät ja noch nicht, also ist nichts mit testen. Die BDA habe ich mir schon runtergeladen, die beschreibt zwar die Anschlüsse, sagt aber nichts darüber, ob es parallel funktioniert. Und zum HDMI-Durchschleifen steht gar nichts dort. Habe natürlich auch schon hier im Forum gesucht und da finde ich nur widersprüchliche Aussagen (betreffen aber eher andere Modelle wie PIO 820 oder 920).

Boemele
bui
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2010, 12:27
Hi boemele,

Die BDA habe ich mir schon runtergeladen, die beschreibt zwar die Anschlüsse, sagt aber nichts darüber, ob es parallel funktioniert. Und zum HDMI-Durchschleifen steht gar nichts dort.

Aha, was nicht in der BDA beschrieben ist, geht auch nicht bzw. ist nicht möglich.

Danach können die Cinch- und die optischen Digitaleingänge nicht parallel benuzt werden (nur entweder/oder).
Und HDMI-Durchschleifbetrieb ist demnach auch nicht möglich.

Das geht sowieso immer nur im sogn. "besonderen" Ruhezustand, in dem der Stromverbrauch nicht wesentlich niedrieger ist als wenn der AVR ganz eingeschaltet währe.
hifi-privat
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2010, 14:15

bui schrieb:
Danach können die Cinch- und die optischen Digitaleingänge nicht parallel benuzt werden (nur entweder/oder).


Wie kommst Du denn dadrauf?

Alle drei Anschlüsse sind zuweisbar und per default drei verschiedenen Geräten zugeordnet (CD - koax, DVR/VCR + CD-R/Tape - optisch). Da gehe ich mal davon aus, ohne die BDA gelesen zu haben, dass auch drei Geräte dran betrieben werden können :D. Eigentlich auch Standard.
bui
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2010, 05:41
@hifi-privat,

Wie kommst Du denn dadrauf?

Der TE hatte ja geschrieben, dass er in der BDA keinen Hinweis auf die Benutzung der digit. Eingänge gefunden hat. Deshalb schrieb ich "was nicht beschrieben ist, geht auch nicht".
Wenn Du weißt, wo es richtig beschrieben ist, dann teile das doch dem TE mit.
Meiner Meinung nach reicht es nicht, "einfach davon ausgehen, weil es Standart ist". Der TE ist offensichtlich nicht der Fachmann, daher sind nur genaue Anweisungen hilfreich. Und ich habe die BDA nicht für den TE gelesen, das muss er schon selber machen.


[Beitrag von bui am 18. Aug 2010, 05:45 bearbeitet]
hifi-privat
Inventar
#7 erstellt: 18. Aug 2010, 07:52
Hi!

Dafür brauche ich nicht die BDA lesen. Da reicht die technische Beschreibung die von 3 zuweisbaren (2 optisch, 1 elektrisch) Digitaleingängen spricht. Dazu noch das Foto der Rückseite, die die 3 Anschlüsse zeigt, die jeweils mit einem "Defaulteingang" beschriftet sind.

Wie man das dann anschließt und ggf. konfiguriert war nicht die Frage, sondern nur ob es geht. Und das ist damit geklärt.

Offensichtlich hast Du die BDA ja auch nicht gelesen, behauptest aber, da stünde alles drin. SO dediziert steht das da eben zumeist nicht drin. Da ist in der Regel beschrieben wie man zuordnet, nicht aber wörtlich aber ob man alle Anschlüsse "parallel" betreiben kann. Was im Grunde durch die Zuordbarkeit aber logisch ist.

Statt Deiner generischen Allgemeinplätze, die hier auch noch zu falschen Schlüssen führen und dann nachfolgend anderen, die sich wenigstens ein wenig mit dem konkreten Fall beschäftigt haben gute Ratschläge zu geben wie sie den TE richtig beraten, solltest Du Dich vielleicht lieber selbst erstmal mit den Geräten beschäftigen, bevor Du Antworten dazu gibst.
boemele
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Aug 2010, 12:01
Hallo,
bitte nicht streiten
Mittlerweile habe ich auch vom Support die Rückmeldung, dass die drei Anschlüsse von drei unterschiedlichen Geräten genutzt werden können. Jetzt weiß ich, wie ich das Problem umschiffen kann, wenn die HDMI-Durchschleifung nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.
Zur Info: noch habe ich das Teil nicht, beabsichtige aber den VSX-820 oder VSX-520 zu kaufen.

Also Danke für die Rückmeldungen
Boemele
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pioneer vsx 520
jack321 am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  4 Beiträge
Pioneer VSX-520: Kopfhörer dauerhaft anschließen (Rückseite)?
wick3d am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  3 Beiträge
Audigy PlatinumEx an Pioneer VSX-520
Gregorianfan am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  2 Beiträge
König HAV-SAW100 an Pioneer VSX-520
MasterM91 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  2 Beiträge
Pioneer a-109 an Pioneer vsx-520 k anschließen
Blink-2702 am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  22 Beiträge
Neuer Pioneer VSX-520 brummt (KEINE Brummschleife)
iCstyle am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  5 Beiträge
Teufel Concept E 400 + Pioneer VSX-520-K
zimmni am 23.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  7 Beiträge
Coax 2 kein Ton @ Pioneer VSX-416
fLx- am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  2 Beiträge
Pioneer VSX-519V-K
xxxmc50xxx am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  4 Beiträge
Pioneer VSX 416
Razor007 am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.456 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGulla
  • Gesamtzahl an Themen1.456.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.703.151

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen