SPDIF Koax auf Cinch analog

+A -A
Autor
Beitrag
CrasherHifi
Neuling
#1 erstellt: 04. Aug 2011, 09:40
Hallo Zusammen,

Nochmals eine kurze Frage.. Ich habe bei meinem TV einen digitalen SPDIF Ausgang (Koax nicht optisch) und bei meinem Verstärker einen analogen Cinch Eingang.

Nun möchte ich den TV gerne mit dem Verstärker verbinden. Ich habe mich einwenig umgehört, was mir in einem Verkaufslokal geraten wurde ist, dass ich einfach ein normales Cinch Kabel nehme bei Verstärker beide Anschlüsse anschliesse und beim TV einfach nur einen Stecker des Cinch Kabels in den SPDIF Ausgang stecke, dies soll anscheinden funktionieren.

Da ich dies jedoch einfach total unlogisch finde wollte ich mal nachfragen ob 1) Das wirklich funktioniert? 2) Was für einflüsse das auf die Qualität hat?

Falls das nicht funktioniert wie kann ich die beiden Geräte miteinander verbinden?

Vielen Dank!
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2011, 09:52
Du brauchst einen DA-Wandler dazwischen. D.h. der TV gibt ein digitales Signal aus, dein Verstärker versteht aber nur analoge Signale, also muss ein Gerät dazwischen, welches aus dem digitalen Signal ein analoges macht.

Ich hatte für einen ähnlichen Zweck dieses Teilchen hier:

amazon.de

http://www.amazon.de...id=1312444220&sr=8-1


[Beitrag von Eminenz am 04. Aug 2011, 09:52 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2011, 10:07
Ich finde es immer wieder spannend, dass in vielen angeblichen Fachgeschäften (Verkaufslokal ist wahrscheinlich die treffendere Beschreibung) Menschen arbeiten, die nicht mal grundlegenste Kenntnisse über die Technik haben, die sie dort an den Mann bringen wollen.

Hat man dir auch erzählt welchen der Cinch-Stecker Du am TV verwenden sollst damit das Signal nicht nur Analog gewandelt wird sondern auch auf wundersame Weise auf den anderen gesteckten Eingang des Verstärkers übertragen wird?

Wenn ein sogenannter Fachverkäufer nichtmal grundlegenste Überlegungen zu technischen Zusammenhängen anstellen kann, finde ich das schon echt krass.

Slati


[Beitrag von Slatibartfass am 04. Aug 2011, 10:19 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2011, 10:14
Der Konsument ist daran selbst schuld. Geschultes Personal kostet Geld und die Händler leisten sich das nicht mehr, weil der überwiegende Großteil der Beratungssuchenden nach der Beratung das gewünschte Produkt dann im Internet bestellt.

Aber ja, ich gebe dir Recht, wenigstens sowas sollte man schon wissen.
CrasherHifi
Neuling
#5 erstellt: 04. Aug 2011, 10:44
Habe ich mir doch gedacht das dies nicht einfach so funktionieren kann, ohne das ich grosses Verständnis dafür habe erschien mir das einfach total unlogisch..

Was nun noch dazu kommt ist das ich eine Distanz von ca 15m überwinden muss, stellt das für das digitale Kabel ein Problem dar?
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2011, 10:48
eigentlich nicht. Dann aber wirklich die 15m digital überbrücken und erst am Ziel wandeln, andersrum wäre problematischer.
CrasherHifi
Neuling
#7 erstellt: 04. Aug 2011, 10:51
Super. Nur um nochmals sicher zu gehen, dann würden die folgenden 3 Produkte so den Zweck erfüllen:

- http://www.amazon.de...TF8&m=A2SPS3CI7RTX03
- http://www.amazon.de...TF8&m=A3JWKAKR8XB7XF
- http://www.amazon.de...UTF8&m=A3GESARHYWSNY

Ist das korrekt?
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2011, 10:53
Ja, auch wenn ich mit den speziellen Produkten keine Erfahrung habe. Schau doch alternativ mal bei reichelt.de rein.
XN04113
Inventar
#9 erstellt: 04. Aug 2011, 10:53
der ist gut, für das eine Kabel 19€ und für das andere eine 2€ billig Strippe...
Generell sind die Kabel von der Konfiguration ok, aber Preis/Leistung passen nich zusammen
CrasherHifi
Neuling
#10 erstellt: 04. Aug 2011, 11:04
Die 3 Artikel sollten nur ein Beispiel sein um zu kontrollieren ob ich das ganze richtig verstanden habe.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
CrasherHifi
Neuling
#11 erstellt: 04. Aug 2011, 13:28
Ich nochmals ganz kurz, kennt jemand von euch einen Shop in der Schweiz wo man so einen converter findet?

Vielen Dank
NewHarlem
Neuling
#12 erstellt: 22. Jul 2014, 20:14
hallo erstmal...

habe mir diese drei komponenten (spdif-analog wandler, cinch kabel und koax kabel) wie sie oben beschrieben sind zugelegt und wollte damit meinen stereoverstärker von keenwood mit meinem telefunken fernseher verbinden.

Problem is, dass es nicht funktioniert
alles is so wie es sich gehört angeschlossen aber es kommt kein ton bei meiner anlage...
habe auch schon diverse einstellungen am fernseher vorgenommen aber nichts passiert..

kann mir hier vllt jemand helfen oder sagen woran es liegen kann???
vielen dank


edit: zum einfacheren verständnis hier noch n bild
am linken kabel (spdif coax) hängt der fernseher und an den rechten (cinch L/R) der Verstärker

schema


[Beitrag von NewHarlem am 22. Jul 2014, 21:38 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#13 erstellt: 23. Jul 2014, 01:14
Und was sagt die "Telefunken"-Anleitung dazu?
XN04113
Inventar
#14 erstellt: 23. Jul 2014, 07:21
und der TV ist auf PCM Ausgabe konfiguriert?
NewHarlem
Neuling
#15 erstellt: 23. Jul 2014, 08:36
Im Handbuch ist ein Bild von den ganzen Anschlussmöglichkeiten mit so Bildchen u.a. SPDIFF - Stereoverstärker (dazwischen mit nem coax)
Warum zweimal ein F? Hat das was zu bedeuten oder nur n Druckfehler? Aufm Fernseher hinten dran steht ja auch "SPDIF Coax out"

Aufjedenfall kann ich die Anleitung auch am Fernseher abrufen und dort is dieser Ausgang als ein Subwooferausgang beschrieben...
Fernseher is auf PCM eingestellt
Apalone
Inventar
#16 erstellt: 23. Jul 2014, 09:23

NewHarlem (Beitrag #15) schrieb:
.....und dort is dieser Ausgang als ein Subwooferausgang beschrieben...
Fernseher is auf PCM eingestellt


dein Fernseher soll einen digitalen Subwoofer-Ausgang haben? Halte ich für ausgeschlossen.

Verlink mal auf die BDA, bitte.
ctu_agent
Inventar
#17 erstellt: 23. Jul 2014, 09:25
Woie ist denn die genaue Modellbezeichnung des TV?
NewHarlem
Neuling
#18 erstellt: 23. Jul 2014, 20:17
Telefunken L50F185N3C

so hier ein Bild von dem Handbuch, von der Anleitung direkt am Fernseher und noch von dem Anschluss auf der Rückseite des TV
Beachte: die Anschlüsse auf den Anleitungen sind verschieden (einmal ein viereckiger Stecker und einmal ein runder)
Das mit dem Subwooferausgang hab ich wohl verwechselt, der is optional...

wtfwtfwtfwtf


iwo is doch der wurm drin sollte doch eigentlich funktioniern oder irre ich mich?
dialektik
Inventar
#19 erstellt: 23. Jul 2014, 21:16
Was steht denn nun in der Anleitung zur Nutzung externer LS/Anlage sowie zur Einstellungen für SPDIF?

BTW: Und wieso nutzt Du nicht den KH-Ausgang des TV?


[Beitrag von dialektik am 23. Jul 2014, 21:18 bearbeitet]
NewHarlem
Neuling
#20 erstellt: 23. Jul 2014, 21:34
da steht nichts direkt drinne...

es wird nur kurz beschrieben, dass man den Audiotyp für den Digitalausgang einstellen kann (PCM oder Komprimiert)

also ich kann den Kopfhörer Ausgang auch auf Line-Out umstellen (so läuft meine Anlage auch gerade) ABER bin jetzt kein Profi aber das Signal von dem Line Out ist irgendwie brutal Vorverstärkt deshalb ist die Lautstärke bei meinem Verstärker fast auf 0 und wenn ich n millimeter aufdreh wird die Musik ziemlich schnell laut. Habe gedacht, dass ich das über den digitalen Ausgang dann präziser regeln könnte..

So wie es jetzt gerade is, isses kein Zustand

EDIT: habe im Line-Out Betrieb des Fernsehers auch keinen Einfluss mehr auf die Ausgangslautstärke, nur im Kopfhörerausgang Modus kann ich die Lautstärke einstellen aber so sollte es nich gedacht sein


[Beitrag von NewHarlem am 23. Jul 2014, 21:37 bearbeitet]
NewHarlem
Neuling
#21 erstellt: 25. Jul 2014, 08:21
noch irgendjemand mit ner Idee?
Apalone
Inventar
#22 erstellt: 25. Jul 2014, 08:36

NewHarlem (Beitrag #21) schrieb:
noch irgendjemand mit ner Idee? :*



NewHarlem (Beitrag #20) schrieb:
.....es wird nur kurz beschrieben, dass man den Audiotyp für den Digitalausgang einstellen kann (PCM oder Komprimiert)....


steht der denn jetzt auf PCM? hast du jetzt parallel doch analog verkabelt?

Ggf. musst dich damit abfinden, dass je nach Lösung die Lautstärke nicht mehr über den FS regelbar ist!
NewHarlem
Neuling
#23 erstellt: 25. Jul 2014, 08:52
jop, steht auf PCM

frage mich halt nur warum es dann nich funtkioniert (es haben ja schon mehrere Leute ihren TV so verkabelt), bin ja schon am zweifel ob es vllt doch irgend ein Defekt am TV bzw. Wandler is...die Kabel die ich hab (speziell das coax) sind doch die richtigen?
oder gibt es Kabel, die den gleichen Stecker haben aber dann praktisch für was anderes gedacht sind?

danke für die Antwort


[Beitrag von NewHarlem am 25. Jul 2014, 08:54 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#24 erstellt: 25. Jul 2014, 09:03
Wir reden aber schon vom Ton des laufenden Fernsehprogramms empfangen mit dem internen Tuner des TV?
NewHarlem
Neuling
#25 erstellt: 25. Jul 2014, 11:12
Genau
Highente
Inventar
#26 erstellt: 25. Jul 2014, 11:31
aber was funktioniert nicht? Das du die FB des TV nicht für die Lautstärkeregelung nutzen kannst ist klar, am Digitalausgang des TV liegt immer ein fester Pegel an.


[Beitrag von Highente am 25. Jul 2014, 11:32 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#27 erstellt: 25. Jul 2014, 11:55
Muss man vielleicht im Tv irgendwie auf "externe Lautsprecher/Vertärker" umschalten?
dialektik
Inventar
#28 erstellt: 25. Jul 2014, 20:29

NewHarlem (Beitrag #20) schrieb:

also ich kann den Kopfhörer Ausgang auch auf Line-Out umstellen (so läuft meine Anlage auch gerade) ABER bin jetzt kein Profi aber das Signal von dem Line Out ist irgendwie brutal Vorverstärkt deshalb ist die Lautstärke bei meinem Verstärker fast auf 0 und wenn ich n millimeter aufdreh wird die Musik ziemlich schnell laut.

Welcher Eingang des Amp wird denn überhaupt verwendet
Bezeichnung der Buchsen!!!
rechten (cinch L/R) der Verstärker
Das sagt uns gar nichts.....
NewHarlem
Neuling
#29 erstellt: 25. Jul 2014, 23:36
Fernseher spdif out - coax kabel- digital/analog wandler - cinch LR - CD In (Verstärker)

So sollte es gedacht sein

Nutze allgemein bei Amps den CD In bzw. Tuner Kanal
celifan
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Jan 2015, 13:02
da das Thema bei mir auch gerade aktuell ist - hast du es geschafft alles zum laufen zu bringen?
Klapperstrauß
Neuling
#31 erstellt: 23. Jan 2015, 20:54
Hallo zusammen.

folgendes Problem hat sich bei mir eingeschlichen:

Habe mir einen Bluray-Player Marke Samsung gekauft!
Leider war in der Beschreibung nicht erwähnt worden daß dieser Player nur lediglich einen Coaxial Ausgang hat.

Ich habe eine Logitech 5.1 Anlage im Wohnzimmer stehen, an der nur Cinch angeschlossen werden kan.
Habe mir daher gedacht ich besorg mir einfach folgenden Artikel & dann müßte es funktionieren - tut es aber leider nicht!

http://www.amazon.de...i_detailpage_o00_s01

Sehe ich das richtig (nachdem ich hier n bissl gelesen habe) & diese "einfache" Lösung ist Bullshit?

Wäre es Sinnvoller gewesen ich hätte mir gleich dieses Teil besorgt???

http://www.amazon.de...id=1312444220&sr=8-1

Grüße

Klapperstrauß
XN04113
Inventar
#32 erstellt: 23. Jan 2015, 22:07
a) ist es nicht sinnvoll einfach mit einem anderne Thema in ander Beiträge zu posten
b) welche Logitech Anlage?
c) welcher Player
Warum erwarten alle Hilfe und schaffen es aber fast nie die beteiligten Geräte zu nennen
Klapperstrauß
Neuling
#33 erstellt: 23. Jan 2015, 22:17
OK, dann eben genauer.

Komponente 1:
Samsung BD-F5100/EN Smart Blu-ray Player (HDMI, USB 2.0)

http://www.amazon.de...i_detailpage_o06_s01

Komponente 2:
Logitech X-530 5.1 Soundsystem

http://www.computeru...-5-1-soundsystem.asp
XN04113
Inventar
#34 erstellt: 23. Jan 2015, 22:22
zum einen hat das 5.1 Soundsystem keinen Decoder, also wird das nichts mit 5.1 Sound von der Blu-ray
und der Player hat keinen analog Ausgang um überhaupt Ton zum Soundsystem zu bringen
einzige günstige und sinnvolle Möglichkeit: Mondpalast DTS/Dolby Decoder für 47€ bei Amazon

ps
Links zu Geräten immer nur zum Hersteller!


[Beitrag von XN04113 am 23. Jan 2015, 22:23 bearbeitet]
Klapperstrauß
Neuling
#35 erstellt: 23. Jan 2015, 22:54
1000fach Dank schon mal für deinen Tip!

Kannst Du mir evtl. auch eine Soundanlage/ Endgerät empfehlen welche ohne solch ein Zwischenkäse mit meinem BL-Player kompatibel ist!
Wäre nicht abgeneigt mir ein neues System dafür zu besorgen.
XN04113
Inventar
#36 erstellt: 23. Jan 2015, 23:04
Dafür gibt es hier einen extra Bereich Kaufberatung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPDIF auf Analog Cinch
paradox-1986 am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  5 Beiträge
SPDIF auf Cinch
Lythol am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  6 Beiträge
Normales Cinch-Kabel an SPDIF-Koax-Anschluss
MelliMelli am 17.01.2018  –  Letzte Antwort am 17.01.2018  –  3 Beiträge
SPDIF -> Koax -> AV-Reciever
holle87 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  9 Beiträge
SPDIF an Koax Eingang ?
petre13 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  16 Beiträge
Koax auf Cinch
Yook am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  7 Beiträge
SPDIF 2 ANALOG box?
andreask71 am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  10 Beiträge
Koax, optisch, analog
schakal80 am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  42 Beiträge
SPDIF zu Cinch
*Dwain* am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  5 Beiträge
SPDIF Cinch Winkelstecker
sounddynamics am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 20.07.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedSebastian_Stopar_1991
  • Gesamtzahl an Themen1.417.511
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.926

Hersteller in diesem Thread Widget schließen