Sehbehindert! Suche TV der 1 Meter-Klasse und brauche Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
bax_xp
Neuling
#1 erstellt: 03. Mrz 2008, 19:55
Hallo liebe Mitglieder im Hifi-Forum,

ich studiere die Beiträge hier nun seit ein paar Tagen und habe mich gestern angemeldet. So langsam braucht mein in die Jahre gekommener Philips-70cm-4:3-100Hz-Fernseher Ablösung, zumal ich aufgrund meiner schlechten Augen (Sehkraft etwa 20-30%!) auf dem Gerät bei normalem Sitz-Abstand von 2-3 m nicht einmal Untertitel ablesen kann. Daher interessiere ich mich für die aktuellen Flachbild-Fernseher in Plasma- bzw. LCD-Technik.

Bevor Ihr meinen "Roman" lesen müsst, hier mal vorab schon meine Frage: "Welcher Fernseher der 40-42-Zoll Klasse bietet HD-Ready, einen tollen Schwarzwert, einen guten Kontrast, ein ausgewogenes Bild bei DVD, DVB-T und DVB-S, hat keine spiegelnde Mattscheibe, hat 'nen DVB-T-Tuner eingebaut, braucht weniger als 200W im Betrieb und kostet weniger als 1000€? Ach ja, gut aussehen dürfte er auch noch... :)"

Habe mich schon recht umfassend informiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich aufgrund meiner Augen und der räumlichen Gegebenheiten am besten mit einem Gerät der 40-42-Zoll-Klasse (102-107 cm Bilddiagonale) fahren würde. FullHD muss es nicht sein - ich lese immer wieder, dass man den Unterschied nicht mal mit gesunden Augen sieht, wenn man bei einem TV der 1m Klasse 2,5-3m vom Schirm entfernt sitzt. Ebenfalls spricht der nicht unerheblich geringere Stromverbrauch eines "nur" HD-Ready-Gerätes eindeutig für diese TV's. Dies ist wohl auch ein Argument, was eher für ein LCD, denn für einen Plasma-Fernseher sprechen würde, da die Plasma's meines Wissens doch erheblich mehr Energie verbraten. Für Full-HD spricht natürlich die Tatsache, dass zumindest HDTV in 1080i und 1080p nicht mehr skaliert werden muss und dass bei den 1366x768-Pixel auflösenden HD-Ready-Geräten immer durch das altbekannte Overscan-Problem so 2-5% Bildinhalt verloren gehen. Des Weiteren lese ich immer wieder von der 100Hz-Technik und der Fähigkeit, Filmmaterial wie im Original aufgenommen mit 24 Vollbildern entgegenzunehmen (24p-Wiedergabe), was bei Blue-Ray- und HD-DVD's dazu führt, dass Filmmaterial nicht mehr, wie beim 3:2 Pulldown, bei Kameraschwenks ruckelt. Bei den Geräten mit HD-Ready habe ich bisher nichts über 100Hz oder 24p-Fähigkeit gelesen - gibts das "nur" bei den Full-HD-Geräten? Ich möchte sicher nicht ausschließen, jetzt wo der Formatkrieg zwischen der HD-DVD und der Blue-Ray-Disk zugunsten des letztgenannten Formats beendet ist, dass ich mir irgenwann mal einen Blue-Ray-Disk-Player zulegen werde, dafür wäre 24p sicher von Vorteil.

Im Moment steht mein Augenmerk aber hauptsächlich beim Anschauen der guten alten DVD - mangels HDMI-Anschluss bei meinem Yamaha-DVD-Player (DVD-S657) werde ich diesen wohl per YUV-Komponenten-Kabel an das TV-Gerät anschließen, zumal auch mein passender AV-Receiver (ebenfalls Yamaha - RX-V757) YUV entgegennehmen und ausgeben kann. Soundmässig bin ich momemtan zumindest für Dolby-Digital und DTS-Ton recht gut versorgt, habe eine Kombination aus 2 ELAC EL-141 Hifi-Lautsprechern mit einem 5.1-System von MISSION aufgestellt, die einen recht ordentlichen Klang liefern. Für den TV-Empfang steht mir hier eine Haus-Sat-Anlage (1-Kabel-Lösung) oder DVB-T zur Verfügung, von welchen ich aktuell beide nutze (DVB-T ist manchmal "praktischer", wobei DVB-S das eindeutig bessere Bild und Ton (DD) liefert). Ein eingebauter DVB-T-Tuner wäre also auch sehr wünschenswert, damit diese Fummelei mit separatem Receiver für DVB-T oder SAT aufhört, wenn man "einfach mal Nachrichten" anschauen will - dazu brauchts schließlich keiner Dolby-Digital-Sound-Anlage! Kabel ist nicht vorhanden, würde ich aber aufgrund des Wucherpreises, den Unitymedia bei uns verlangt, auch nicht nutzen wollen.

So - nun noch zu der wichtigen Frage, wieviel möchte/kann ich eigentlich ausgeben? Sagen wir es mal so - ich wollte eigentlich unter 1000 € bleiben, was auch bei einem HD-Ready-Gerät oder Plasma-TV kein Problem sein sollte. Investiere ich allerdings heute in die Zukunft und nehme ein Full-HD-Gerät, dann sollte es ein Gerät mit einer guten Qualität sein, damit man nicht anch 2-3 Monaten schon wieder neidisch in die Auslagen der div. MM's und Saturn's guckt - die Technik entwickelt sich immer weiter, und wer weiß, was nach 100Hz und 24p schon wieder ansteht - da sind bessere Deinterlacer oder Scaler oder andere Bildverbesserer nur das kleinste Problem. Zum Thema, ob's nun besser ein Plasma-Gerät oder ein LCD-Gerät sein soll, gebe ich hier mal zum besten, was ich über die Vor- und Nachteile beider Techniken bisher weiß und was das im Einzelnen für mich mit meinen "besonderen" Augen bedeutet:

Plasma-Technik:
Vorteile:- Sehr hoher Kontrast (nix dynamisch...)
- niedriger Schwarzwert (wohl aber auch nur im dunkeln...)
- keine Schlierenbildung bei Bewegung
- keine Blickwinkel-Abhängigkeit
- Bestes Bild bei PAL (auch DVD-Wiedergabe)
- Natürliche und kräftige Farben, da die Plasma-Zellen selbst leuchten und nicht wie bei LCD nur durch das Hintergrund-Licht des Panels beleuchtet werden.

Nachteile: - Flimmern von Flächen (würde mich sehr stören, zumal ich durch mein Augenzittern (Nystagmus) darauf sehr allergisch reaigere - ich kann einen 50hz-Fernseher auf Anhieb von einem 100Hz-Gerät (Röhre) unterscheiden...)
- Einbrenngefahr bei längeren Standbildern
- Nicht-Quadratische Pixel führen dazu, dass jedes Bild interpoliert/umgerechnet werden muss und somit auch eine 1:1-PC-Desktop-Darstellung im korrekten Seitenverhältnis unmöglich ist-eine 1024x768 4:3-Auflösung wird auf 16:9 gestreckt dargestellt.
- Plasma-Displays wirken bei Tageslicht betrachtet, ähnlich wie Röhren-TV's, "grau", weil ihr Phosphor das Umgebungslicht reflektiert.
- Plasma-TV's haben immer reflektierende Oberflächen und spiegeln somit die Umgebung (würde mich auch extrem stören)

LCD-Technik:

Vorteile: - Geringerer Stromverbrauch als Plasma-TV's
- Größere Haltbarkeit, da die Leuchtkraft der Plasma-Zellen mit der Zeit abnimmt
- Kontrast und Schwarzwert bleiben auch bei Tageslicht erhalten
- keine Einbrenn-Gefahr bei Standbildern
- Zumindest bei Full-HD: keine Skalierung nötig
- Quadratische Pixel, dadurch auch 1:1-Abbildung von PC-Bildinhalten in verschiedenen Auflösungen möglich
- oft entspiegelte Oberflächen bei LCD's, dadurch keine Reflexionen der Umgebung auf dem TV zu sehen

Nachteile: - Blickwinkel-Abhängikeit, vor allem Farben verändern sich mit zunehmendem "Seitwärtssehen" und auch schwarz wird mehr und mehr "grau", das ganze Bild verschwindet mehr und mehr wie unter einer Nebelwand - stört mich leider sehr bei den LCD's
- Bewegungsunschärfen durch die langsame Reaktion der Flüssigkristalle - wird aber immer besser (8ms zurzeit Standard)
- kein so tiefer Schwarzpegel möglich, schwarz sieht oft eher grau oder braun aus (stört mich schon sehr, welcher LCD hat wirklich ein "gutes" schwarz?)

Aus dem, was ich bisher hier so gelesen habe, habe ich einmal ein paar Geräte für mich zusammengestellt und bitte Euch nun um Eure Meinung: Als Vertreter für ein günstiges LCD-Gerät mit HD-Ready habe ich den Samsung LE40R86BD mit DVB-T-Tuner ausgeguckt, den gibts schon für ca. 900 €uronen. Alternative evtl. der Philips 42PFL5322, der allerdings keinen DVB-T-Tuner hat und auch rd. 200€ mehr kosten soll.

Als Plasma-Vertreter scheint zurzeit wohl der Panasonic TH42PX80E in Sachen Preis und Leistung unschlagbar zu sein, würde für ca 1000€ auch in mein Budget gut passen, wenn da nicht die Plasma-typischen Nachteile wären, aber sind die wirklich so gravierend? Preislich sogar noch etwas darunter findet man noch den Philips 42PFP5332, den es schon ab ca. 900€ gibt, wobei ich aber nicht weiß, wie gut der mit dem Panasonic mithalten kann - auch fehlt ihm ein DVB-T-Tuner.

Bei den Full-HD-LCD-Geräten scheint es zurzeit ja die größte Auswahl, aber auch die meiste Verwirrung zu geben, welches den nun ein empfehlenswertes Gerät zu sein scheint. Oft liest man über den Samsung LE40F86BD, der aber mit technischen Problemen wie Streifen u.ä. zu kämpfen hat, dafür aber wohl den besten Schwarzwert bieten soll und auch schon recht günstig (ab 1350€ ca.) angeboten wird. Dann gibts da den aktuellen Toshiba 42Z3030D, der in Tests so toll abgeschnitten hat und hier auch oft mit Lob überschüttet wird, so ab 1500€ zu haben), alternativ dazu vielleicht auch der Sony KDL40W3000AEP (ab 1500€ ) oder ein Sharp LC42X20E (ab 1600€ ). Philips schießt mit seiner Produktvielfalt da echt den Vogel ab, vor allem frage ich mich, wo der Unterschied zwischen einem 42PFL9732D und einem 42PFL9632D liegt, wobei der mit der "6" im Namen gut 400-500€ billiger angeboten wird - ist das ein Auslaufmodell? Irgendwann habe ich aufgehört, mich mit den Details der TV's zu beschäftigen und stelle hier einfach mal eine direkte Frage:

Welcher Fernseher der 40-42-Zoll Klasse bietet HD-Ready, einen tollen Schwarzwert, einen guten Kontrast, ein ausgewogenes Bild bei DVD, DVB-T und DVB-S, hat keine spiegelnde Mattscheibe, hat 'nen DVB-T-Tuner eingebaut, braucht weniger als 200W im Betrieb und kostet weniger als 1000€? Ach ja, gut aussehen dürfte er auch noch...

Ich weiß, dass liest sich sicherlich, als wenn ich eine "eierlegende Wollmilchsau" suchen würde, aber so schwer kann es doch nicht sein, ein passendes TV-Gerät für meine "Ansprüche" zu finden, oder? Auf Verkäufer bei MM, Saturanus oder Berletingo verlasse ich mich auf gar keinen Fall - die sind doch leider meist weit überfordert mit solchen Fragen.

Mit einem dicken "Dankeschön" im Voraus

Euer

Bax
Oliver73
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mrz 2008, 23:08
Du schreibst so viel, zählst viele Punkte ja schon sehr richtig auf und willst noch eine Kaufberatung?

Besser informiert als so mancher Verkäufer bist du auf jeden Fall schon mal

Wenn du auf gewisse Punkte beim Plasma schon aufgrund deiner Merkmale aufmerksam geworden bist und diese als negativ ansiehst dann solltest du vom Plasma eventuell schon mal Abstand nehmen.
Stromverbrauch in Full-HD würde schon mal über deinen Anforderungen liegen, ein HD-Ready Plasma allerdings würde mit Sicherheit im Mittel auf der 200 Linie wenn nicht bei ausgewogenen Einstellungen darunter. Der Unterschied Full-HD HDReady kannst du aber beim LCD im Vergleich zum Plasma als nicht vorhanden ansehen, die nehmen sich im Verbrauch nichts bzw. fast nichts.

Das mit dem Skalieren ist so eine Sache, wenn du irgendwann mal in Richtung Blu-Ray tendierst aber nicht genau weisst wann könnte sich bei der derzeitigen Entwicklung der Technik auch ein HD-Ready mehr als nur lohnen.
Schliesslich musst du auch beim normalen Pal Bild mit dem Hochskalieren leben aber das ganze auf Full-HD ohne das du diese volle Auflösung auch tatsächlich nutzt?

Das ist eine Überlegung die dir keiner abnehmen kann.

Weniger als 1000 Euro ist ja auf jedem Fall machbar

Der HD Ready Samsung sollte deine Anforderungen erfüllen den Panasonic Plasma könntest du eventuell noch mit dem Panasonic TH-42PV71F ergänzen.


Der Unterschied zwischen den Philipsen? Amilight 2 Kanal und Ambilight Surround beim 9732 sowie Speicherkartenleser.

Also nicht die unbedingten Muss ich haben Features


Was Spiegelungen angeht spielt der Aufstellort sicher eine mitentscheidende Rolle, allerdings haben Millionen von Leuten mich eingeschlossen sich über Jahre mit Röhrengeräten rumgeplagt die sicher mehr spiegeln, als alles was heute an Flachbildgeräten verkauft wird. Kann man heute also auch besser mit leben als früher.


Gruss

Oliver
bax_xp
Neuling
#3 erstellt: 06. Mrz 2008, 23:05
Hi Oliver,
hi Hifi-Forum,

danke erst einmal für die ausführliche Antwort - ich hatte schon befürchtet, dass auf meinen "Roman" keiner antwortet, da kaum einer Lust verspürt, das alles zu lesen *gg*.

Naja, mittlerweile ist die Entscheidung zugunsten eines HD-Ready-Plasma's gefallen - hab' mir anfang der Woche hier in einem Elektronik-Markt div. Geräte angesehen - die hatten auch den Panasonic TH42PX80E da - natürlich zum empf. VK-Preis. Hammerbild - auch der Vorgänger, der TH42PX71F war da, eigentlich kaum ein Unterschied vom Bild her, aber der neue ist definitiv besser ausgestattet u.a. auch mit 100Hz-Technik und 24p-Wiedergabe, was bei einer evtl. folgenden Blue-Ray-Player-Anschaffung sehr nützlich sein dürfte. Dieser Plasma hat eigentlich augenscheinlich keine der mir bisher aufgefallenen unangenehmen Plasma-Eigenschaften, der Schirm ist super entspiegelt und nix flimmerte - toll. War eine schnelle Herzensentscheidung - morgen wird er geliefert und wir sind schon ganz gespannt.

Ich denke, auch nachdem, was ich hier sonst so gelesen habe, keinen Fehlkauf begangen zu haben und werde sicher noch mal kurz berichten, wenn er denn da ist - und er kostete unter 1000€ - ok, zzgl. Versandkosten :).

Viele Grüße

Bax
Oliver73
Stammgast
#4 erstellt: 06. Mrz 2008, 23:51
Freut mich das du was für dich gefunden hast. Die endgültige Entscheidung muss ja jeder für sich selber treffen.

Wenn er da ist wirst du hoffentlich nur positives zu berichten haben.

Gruss

Oliver
bax_xp
Neuling
#5 erstellt: 09. Mrz 2008, 19:14
Hallo Hifi-Forum und Plasma-Interessierten,

also - der PX80E von Panasonic wurde Freitag geliefert und mein bisheriges Fazit lautet: KAUFEN!

Wir sehen hauptsächlich DVB-S, aber auch der integrierte DVB-T-Empfänger ist eingerichtet - ist immerhin auch ein Komfort-Vorteil, wenn man nicht zusätzlich noch eine Setop-Box einschalten und fernbedienen muss, nur um mal ein wenig fern zu sehen. Desweiteren wird noch DVD per YUV-Komponenten-Kabel in 576p eingespeist und auch mein Laptop hängt am (gar nicht so schlechten) VGA-Port - gibt hier allerdings bei 1024x768 Pixeln das Bild aufgrund der Plasma-üblichen rechteckigen Bildpunkte nur stark in die Breite verzerrt wieder. Hier habe ich einfach den Media-Player-Classic benutzt und das Bild mit den Zifferntasten in der senkrechten hochskaliert - schon passt auch das Bild.

Warum ich wohl bisher kein Plasma-Fernsehen mochte, lag offensichtlich an der schnellen Reaktionszeit der Plasmazellen - die Dinger sind so schnell an und wieder aus, dass für mich das Bild flimmerte. Beim Panasonic TH42PX80E fällt das Flimmern dank 100Hz-Technik aber so minimal aus, dass selbst ich mit meinen "Flimmer-Augen" das nicht bemerke. Und die Details, die trotz der recht schmalen Auflösung von "nur" 1024x768 Pixeln sichtbar werden, sind echt phänomenal. Egal ob feine Details an Stellen im Bild, wo's ganz dunkel wird, oder im hellen Sonnenlicht, einen etwas abgedunkelten Raum vorausgesetzt liefert der Plasma ein sehr kontrastreiches und angenehmes Bild. Wir haben uns am Freitag abend eine DVD im "Eco"-Modus angesehen, bei dem der Plasma die Helligkeit dem Umgebungslicht anpasst - dann isses zugegeben etwas dunkel, ABER auch sehr sehr augenfreundlich und angenehm. Hab' noch nie zuvor so stressfrei fern gesehen. Von meinem Standpunkt aus kann ich bisher nur eine absolute Kaufempfehlung für dieses Gerät, vor allem angesichts des wirklich humanen Preises, aussprechen.

Ok, wie sich der Fernseher an einem analogen Kabel-Anschluss schlägt, kann ich in Ermangelung eines solchen leider nicht beurteilen, aber zumindest ist das Bild meines alten Stereo-Video-Rekorders ganz akzeptabel - hier merkt man aber doch sehr stark, dass das Bild von einer analogen Aufnahme kommt und dank fehlendem S-VHS-Anschlusses nur per FBAS eingespeist doch sehr sehr unscharf ist und nicht geradde HD-like dargestellt wird. Das lässt sich aber wohl gut verschmerzen.

Auch in Sachen Anschlüssen hat der Fernseher alles zu bieten, was für die nähere Zukunft interessant sein dürfte - die 3 HDMI-Anschlüsse reichen auch voll und ganz, da werde ich, sobald das passende Adapter-Kabel da ist, meinen Media-Center-PC mittels DVI>HDMI-Adapterkabel anschließen. Dann ist noch geplant, einen neuen, HD-fähigen SAT-Receiver anzuschaffen, wenn die Dinger erschwinglich werden und auch richtig funktionieren - bisher hört/liest man da ja auch noch nicht viel Gutes drüber. Und an den dritten HDMI-Anschluss kann dann immer noch ein irgendwann mal anzuschaffender Blue-Ray-Player dran - das sollte reichen :). Für alles andere, analog vorhandene, reichen 2 Scart-Anschlüsse und ein VGA-Port für den PC/Laptop voll aus. Und nicht zu vergessen - an der Front befinden sich auch noch analoge Anschlüsse für FBAS-Vidoe, S-Video und Stereo-Eingänge und - ich wolltes kaum glauben, ein SD-Card-Slot für die Speicherkarten meiner Digital-Kamera - zum schnellen Ansehen von neuen Aufnahmen einfach nur genial.

Viele Grüße

ein begeisterter

Bax
Sayan
Stammgast
#6 erstellt: 10. Mrz 2008, 00:20
Hi!

Ich steh auch grad vor der Entscheidung mir einen neuen Flachmann zu kaufen! Mich würden deine Erfahrungen mit deinem Laptop am PX80 brennend interessieren. Bei mir erfolgt DVD und HD Zuspielung über HTPC. Würde mich freuen von dir zu hören!


liebe Grüße

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV suche, brauche Hilfe
Lion7 am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  16 Beiträge
Brauche Hilfe bei der TV SUCHE
MeierKurt am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  16 Beiträge
Neuer TV - Brauche Hilfe
joseft am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  4 Beiträge
Brauche Hilfe!
Verde am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe bei TV Suche
Fraga am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  63 Beiträge
Neuer "32 TV, brauche Hilfe
Sepo am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung 55Zoll TV, brauche Hilfe
Blutkuss am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  27 Beiträge
Suche LCD! Brauche Hilfe!
hirntier am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  3 Beiträge
Brauche hilfe beim Tv kauf
Vertigo70 am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe
Rider01 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedruhivarma
  • Gesamtzahl an Themen1.380.235
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.709