PRO / CONTRA Sony KDL-40Z5800 vs. Panasonic TX-P42GW20

+A -A
Autor
Beitrag
b2k07
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mai 2010, 14:14
Moin moin zusammen.

Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt,suche ich einen 40-42" Fernseher.

Folgendes waren meine Kriterien:
1. Welchen Fernseher man z.Z. besitzt
- Alte Röhre, ca. 67cm sichtbare Bilddiagonale

2. Die Sehgewohnheiten
- 80% TV
- 0% Konsole / PC
- 20% DVD (Kauf von Blue-Ray-Player geplant)

3. Der Sitzabstand zum Fernseher
- 3,5 m

4. Welche Größe der neue Fernseher haben sollte
- 40-42"

5. Wieviel man ausgeben möchte
- ca. 1000€

6. Ob die PC Nutzung wichtig ist?
- nein

7. Spielt HDTV eine Rolle für die Zukunft?
- Ja, Kauf von BR-Player geplant. DVB-S2-Reciever sollte im TV-Gerät integriert sein.

8. Wird der TV meistens in einer hellen Umgebung oder in einem abgedunktelten Raum benutzt?
- Helle Umgebung. Ergo: Möglichst geringe Reflexion am Display erwünscht.

9. Sonstige Wünsche
- Ein integrierter DVB-S2-Reciever ist erwünscht, um die große Schüssel auf dem Dach auch zur WM sinnvoll nutzen zu können. Ein externen Empfänger würde ja auch einen erhöhten Stromverbrauch bedeuten.
- Da wir die meiste Zeit zu zweit zentral vor´m TV sitzen, ist der Betrachtungswinkel nich soooo sehr ausschlaggebend. Die maximale seitliche Abweichung der "Besucherplätze" beträgt ca.45°, weshalb jedoch mindestens bis dort gute Werte vorhanden sein müssen! (CHIP hatte in Ausgabe 05/10 einen entsprechenden Test neu eingeführt und vorgestellt)

Habe mich bei meiner Suche mittlerweile auf zwei Modelle beschränkt.

  1. Sony KDL-40Z5800
  2. Panasonic TX-P42GW20


Kann jemand bezüglich dieser beiden Geräte Vor- und/oder Nachteile nennen? Gerne auch Dinge, die aus den Produktdaten nicht so heraus zu lesen sind (z.B. das Fiepen oder Surren beim Panasonic).

Wäre über Hinweise echt dankbar, da man 1000 Euro ja nicht einfach auf gut Glück investieren möchte.

Vielen Dank vorab und LG vom

Jacques


[Beitrag von b2k07 am 21. Mai 2010, 06:00 bearbeitet]
b2k07
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 21. Mai 2010, 06:01
Hat denn niemand Erfahrungen mit einem dieser Geräte sammeln können? War gestern beim MM, die hatten allerdings beide Geräte nicht in der Ausstellung.
Vielleicht hat ja der ein oder andere etwas Positives oder Negatives beizutragen?!?

LG, Jacques
Teoha
Inventar
#3 erstellt: 21. Mai 2010, 09:57

Ein integrierter DVB-S2-Reciever ist erwünscht, um die große Schüssel auf dem Dach auch zur WM sinnvoll nutzen zu können. Ein externen Empfänger würde ja auch einen erhöhten Stromverbrauch bedeuten.


Das ist ja mal ein lustiges Argument.....Ob die "zwei" Geräte in einem Gehäuse sitzen oder in 2 getrennten, wird den Regenwald und deine Stromrechnung sicher nicht negativ beeinflussen.
Aber egal.

Deine Nutzung spricht eher für den Plasma, die helle Umgebung eher für LCD. Wenn du jetzt mit der Röhre schon Probleme hast, dann eher LCD.
Ein Plasma spiegelt etwas weniger als die Röhre, aber er spiegelt mehr als ein LCD.

Der Z5800 ist allerdings ein "altes" Modell auch 2009.

Für jeglichen "HD"-Genuss sind 42" bei 3,5m deutlioch zu klein. Da kannst Du auf BR verzichten, ist rausgeworfenes Geld.
Minimum 50" um das bessere Bild einer BD sehen zu können.

Gruss
b2k07
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Mai 2010, 13:12
Danke für deine Rückmeldung.


Ein integrierter DVB-S2-Reciever ist erwünscht, um die große Schüssel auf dem Dach auch zur WM sinnvoll nutzen zu können. Ein externen Empfänger würde ja auch einen erhöhten Stromverbrauch bedeuten.


Das ist ja mal ein lustiges Argument.....Ob die "zwei" Geräte in einem Gehäuse sitzen oder in 2 getrennten, wird den Regenwald und deine Stromrechnung sicher nicht negativ beeinflussen.
Aber egal.


Die Sache mit dem Stromverbrauch ist verzwickt, da stimm ich dir zu. Ich hatte mir folgendes dabei gedacht. Wenn ich zwischen zwei Modellen wählen kann, mit ähnlichem Stromverbrauch, aber eines der beiden bereits den Sat-Reciever integriert hat, dann nehme ich doch dieses. Bei dem anderen Gerät würde ja der externe Reciever noch als Verbraucher dazukommen.

Ich werd am WE mal gucken, wo ich meine beiden Favoriten mal live zu Gesicht bekommen kann. Vielleicht hilft das meiner Entscheidung ja weiter.


Der Z5800 ist allerdings ein "altes" Modell auch 2009.


Es muss auch kein 2010er Modell sein. Es sollte Qualität zu einem fairen Preis bieten. Und da neue Geräte meist überteuert auf den Markt gelangen, liegt es (für mich) nahe, auch mit guten Geräten einer älteren Generation zu liebäugeln, die dafür aber bezahlbar bleiben.

so far...

LG, Jacques
Teoha
Inventar
#5 erstellt: 21. Mai 2010, 13:13
Hi,

auf den wichtigsten Punkt der Grösse bist du nicht eingegangen...
b2k07
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Mai 2010, 15:42
Stimmt!

Habe dazu aber ebenfalls Überlegungen angestellt. Habe diese nur nicht geäußert, weil ich mir vorstellen kann, dass darauf mit wenig Verständnis reagiert würde (nichts für ungut!)

Bei einem befreundeten Pärchen häng auf ähnliche Entfernung ein 42" an der Wand. Diesen empfinde ich schon als sehr groß. Habe mir mittels Pappschablone mal die Größe in mein Wohnzimmer gebracht und festgestellt, dass 40-42" einer angenehmen Größe entspricht. Des Weiteren wäre für ein größeres Gerät kein Platz auf/in der Wohnwand. Und als letzten Punkt führe ich nun etwas auf, das ich vll. falsch verstehe, aber so mein bisheriges Verständis ist: Wenn die 1920x1080 auf eine Fläche von 42" projeziert werden können, füllen sie doch dort die ganze Fläche aus. Damit sie das auch bei 50" schaffen, müssen dort die Pixel doch entweder größer sein, oder sie werden vervielfältigt (hochgerechnet), was nciht unbedingt zur Verbesserung des Bildes beiträgt, oder?

LG
fescue
Stammgast
#7 erstellt: 22. Mai 2010, 16:02
Nun, zu den Pros und Contras der TVs findest du sicherlich vieles in den jeweiligen Unterforen.
Hier mal mein (negativ)Bericht zum GW20:
Habe seit 6 Wochen einen 46GW20.

- Surrt/Summt deutlich zu laut
- IFC (600Hz) funktioniert nicht bei Wiedergabe vom MediaPlayer oder einer Aufnahme auf eine ext. USB-Festplatte
- leichtes Banding
- USB-Aufnahmefunktion täglich/wöchentlich funktioniert sehr häufig nicht (ca. 30%)
- Schwarwertpumpen (die Helligkeit ändert sich sichtbar, wenn ein Wechsel von hellem zu dunklem (und andersrum) Bild vorkommt)

Kann ihn daher absolut nicht empfehlen. Vorallem das Surren und Schwarzwertpumpen stören mich sehr. Versuche ihn noch zurückzugeben, da die nicht konstant funktionierende USB-Aufnahme für mich einen Defekt darstellt.

Empfehle dir eher den Sony EX505 oder HX705
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic TX-P42GW20 vs. Sony KDL-40EX505
LongDongLude am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  3 Beiträge
Sony kdl 40hx705 vs Panasonic P42GW20
Tallahassee am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  8 Beiträge
Pro/Contra Sony KDL-46W4500
ckcko am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  2 Beiträge
Panasonic TX-P42GW20 vs Toshiba 40WL734G
xTr3Me am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  10 Beiträge
Panasonic TX-P42GW20
Markus_479 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  6 Beiträge
Panasonic TX-P42GW20
saint111 am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  2 Beiträge
Panasonic TX L37 V10E oder Sony KDL 40Z5800?
BeamerMartin am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  2 Beiträge
Kaufentscheidung Panasonic TX-P42V10 oder Sony KDL-40Z5800?
polarbear84 am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  18 Beiträge
Panasonic TX-P42GW20 oder Sony Bravia KDL 40 W 5800
tombo74 am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  24 Beiträge
Samsung LE46C650/Sony KDL 46EX505/Panasonic TX-P42GW20?
KCiOne am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.582 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedStolker
  • Gesamtzahl an Themen1.456.382
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.705.443

Hersteller in diesem Thread Widget schließen