32" TV bis 400 Euro. Beste Bildqualität.

+A -A
Autor
Beitrag
Skyper-X
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Dez 2011, 12:15
Hallo, ich bin auf der Suche nach einem neuen Fernseher, leider habe ich davon nicht allzu viel Ahnung. 100 Hz sollte er haben, und auch eine Aufloesung von 1080p also Full HD. Habe mir im Internet den Philips 32PFL5606H angeschaut, und finde ihn eigentlich nicht schlecht.
Wäre das eine gute Wahl?
Am wichtigsten ist mir wirklich eine gute Bildqualität. Auf Sound lege ich gar keinen Wert da ich eine Surround Anlage besitze.

1. Welchen Fernseher man z.Z. besitzt
Einen alten Hanseatic Roehrenfernseher 26 Zoll 16:9.
2. Die Sehgewohnheiten d.h. der ungefähre Anteil an dem was man sich so anschaut bsp. ca. 20% Analog-Kabel 40% DVD 40% Konsolen
Ca. 45 % Fernsehen (Digital Sat), 45 % XBox 360, 10 % DVD
3. Der Sitzabstand zum Fernseher
ca. 2m
4. Welche Größe der neue Fernseher haben sollte
32 Zoll
5. Wieviel man ausgeben möchte
Maximal 400 Euro, Wenns für etwas mehr den absoluten Knüller geben würde, dann wäre auch etwas mehr drin.
6. Ob die PC Nutzung wichtig ist? (vorallem 1:1 Pixelmapping)
Nicht so sehr.
7. Spielt HDTV eine Rolle für die Zukunft? (Xbox360, PS3, Premiere HDTV, Blu-Ray oder HD-DVD etc...)
Ja, XBox 360 und ein neuer HDTV Receiver soll mit dem neuen Fernseher auch Einzug erhalten.
8. Wird der TV meistens in einer hellen Umgebung oder in einem abgedunktelten Raum benutzt?
Eher Dunkel.
9. Eventuell schon eine Technik (LCD, Plasma, CRT, Rückpro, Projektor) oder ein bestimmtest Gerät (bsp. Panasonic TH-42PV500E) das man näher ins Auge gefasst hat
Ja, LED wäre nicht schlecht, sonst LCD.
Tendiere bisher zum Philips 32PFL5606H.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, oder mir die richtige Richtung weisen.

Im Vorraus Dankend und mit freundlichen Gruessen

Skyper-X
laut-macht-spass
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2011, 12:32
Hi, hast du Kabel oder Sat?
Skyper-X
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Dez 2011, 12:42
Sat Schüssel, mit Digitalem LNB und Koka 100 als Leitung verlegt. (Bin Elektriker). Habe halt nur von den Fernsehern selbst nicht soviel Ahnung.
laut-macht-spass
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2011, 13:06
Naja, da wär es ja am Besten, es wäre ein TV incl. DVB-S2 Empfänger, viele Modelle von Samsung, Sony, Philips, Panasonic und Co. bieten das an, wenn 3D nicht gebraucht wird, kann man bei rund 400 Euro schon was finden, ich hab mir in den letzten Wochen auch viele Geräte dieser Klasse angesehen, da ich nach Weihnachten nen neuen TV für´s Schlafzimmer kaufen will, meiner Meinung nach ist z.B. 100-Hz. bei den kleinen Diagonalen, bis 40 Zoll, nicht so wichtig und ich finde auch bei den günstigen Geräten die alte Hintergrundbeleuchtung besser als die Edge-LED, die Ausleuchtung ist gleichmäßiger, was dem Bild mehr Tiefenwirkung gibt. Bei den Teureren und größeren Modellen wird da sicherlich werksseitig mehr investiert,was dort mit LED ein besseres Ergebnis ergibt.


Da du dir mit einem eingebauten DVB-S2-Empf. den Sat.-Rec ersparst, könnte der TV ja sicherlich auch ein paar Euro mehr kosten.

sehr positiv sind mir folgende Modelle aufgefallen:

http://www.idealo.de...e32d579-samsung.html

http://www.idealo.de...dl-32cx525-sony.html

http://www.idealo.de...fl6606k-philips.html

http://www.idealo.de...fl7406k-philips.html

wenn ich mich nich irre, kann man beim Sony und beim 7406 von Philips sogar Festplatten oder USB-Sticks für die Aufnahme anschließen...
Skyper-X
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Dez 2011, 14:30
Hmmh,
ich habe mir sagen lassen, dass gerade bei Konsolen auch bei dieser Größe eine Frequenz von min. 100 Hz wichtig sei. Ist das Falsch? Der integr. DVB-S2 Receiver ist mir eigentlich nicht so wichtig, da wie gesagt ein HDTV Receiver geplant ist, mit Aufnahme funktion etc.

Die von dir vorgeschlagenen Geräte, sind bis auf den Samsung eigentlich alle zu teuer.

Was haltet ihr denn, von dem Philips 32PFL5606H, was die Bildqualität angeht?

mfg

Skyper-X
Skyper-X
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Dez 2011, 15:52
Hat noch keiner Erfahrungen damit gemacht?
Don_Homer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Dez 2011, 15:59
Also ich würde an deiner Stelle so 200€ mehr investieren. Ich hab das Theater mit der TV Suche gerade auch am laufen und unter anderem den hier vorgeschlagenen Samsung unter den Testgeräten zu Hause gehabt.

An LED sollte man nicht mehr vorbeigehen, der Unterschied ist gewaltig-schon bei SD Inhalten wird das deutlich, die teureren Geräte holen da einfach mehr raus. In der von dir anvisierten Preisklasse kriegst du am Ende nur schlechtere Bilder als bei deiner Röhre, zumal die schlechte Qualität dann noch aufgeblasen wird, auf die größere Diagonale. Die teuren Geräte bringen da deutlich bessere Ergebnisse.

Ich denke, ab 550€ für LED Fernseher mit 32 Zoll gehts los, da lohnt sich der Umstieg von Röhre auf Flatscreen. Drunter ist es rausgeworfenes Geld. Natürlich gibts da nur EDGE-LED zur Zeit und man muss eventuell mehrmals umtauschen, bis man an ein Gerät gerät, mit dessen Ausleuchtung man leben kann, aber ohne Fleiß, kein Preis.

Ich stimme dem Vorredner zu, dass die Ausleuchtung bei Non-LED besser sein kann, aber nicht muss. Relevant ist das letztlich nur für die, die viele Filme mit dunklen Szenen gucken. Wer überwiegend TV guckt, dem kann das mehr oder minder egal sein, weil die meisten Studioproduktionen und Shows derart hell aufgezeichnet werden, dass man so oder so kein Clouding bemerken wird, es sei denn, es wurde arg geschlampt.

Blöd fand ich allerdings bei der alten Technik, dass es insgesamt zu dunkel wird. Beim Samsung LE32d550 muss man für einigermaßen klares Bild das Backlight und den Kontrast voll aufdrehen, dann geht es leidlich. Viel erkennt man da dann auch nicht zwingend, bloß die Helligkeit dann noch weiter aufdrehen bringt nichts, dann säuft das Bild ab und wird milchig.

LED ist schon besser, was Brillianz und Schärfe angeht. Lediglich mögliches Clouding nervt, aber es gibt ja doch viele, die damit kein Problem haben.

Wenn du nicht mehr als 400€ ausgeben willst, dann solltest du noch ein gutes Jahr warten, dann dürften die Preise gefallen sein und du bekommst zu dem Preis auch was anständiges-man kann bei Fernsehern von gut 200 bis 500€ Kaufpreisverringerung pro Jahr rechnen, je nach Diagonale.

Schon blöd, aber was momentan unter 500€ auf dem Markt zu kriegen ist, ist weder Fisch, noch Fleisch. Bin froh, dass ich den Trend nicht mitgemacht habe und jetzt erst nach Geräten gucke. Wenn ich mir vorstelle, wie wenig Bildqualität man heute für etliche hundert Euro bekommt, dann tun mir die Leute leid, die seit Jahren keine Röhre mehr haben und sich das antun...
Skyper-X
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Dez 2011, 16:08
Naja, warten ist schlecht, meine Röhre ist ja jetzt kapputt, und nicht in einem Jahr. Und kann es wiklich sein, dass das Bild mit dem Philips 32PFL5606H + HDTV Receiver schlechter ist, als bei Röhre?
laut-macht-spass
Inventar
#9 erstellt: 11. Dez 2011, 16:54
also das ein LCD, der mit der alten Hintergrundbeleuchtung (im Grunde kleinen Neonröhren)zu dunkel ist vom Bild ist Quatsch, LED´s können zwar heller, dass aber dann auch mit den bekannten Nebenwirkungen, wenn der TV nicht gerade direkt unter einer hellen Lampe oder im direkten Sonnenlicht hängt/steht, ist das kein Problem, was sollten sonst die Besitzer von Plasma-TV´s machen...

Im Grunde ist es so, dass du dir die Geräte in den diversen Geschäften mal anschauen mußt, schau aber auch mal ins Menü der Geräte, meist sind da die Regler für die Bildeinstellungen weit hoch gedreht um unter den Neonlampen In MediaMarkt und Co. nen effektreiches Bild zu produzieren, hat aber mit den Ansprüchen zu Hause nicht viel zu tun.

Was das Anliegen bezüglich 100Hz. und X-Box, PS3 usw. angeht kann ich leider nichts sagen, da ich nur Sat-TV (in HD+SD), DVD und BluRay schaue.

Ein Bekannter von mir hatte bis vor 2 Wochen einen hochwertigen Röhren-TV von Sony am laufen und hat diesen gegen den oben genannten Samsung getauscht, allerdings in 37 Zoll, er ist begeistert von der Bildqualität, gegenüber der Röhre(70cm), die vor 12 od. 13 Jahren mal 2000 DM gekostet hat.

Sicherlich bietet die teuren Geräte unter Umständen auch mehr, auch bezüglich der Bildqualität bei bestimmten Lichtverhältnissen, nur muß man abwägen ob einem den Aufpreis wert ist.

Der Philips, den meinst, ist sicherlich ein guter TV, in den letzten 2 Jahren ist von den namenhaften Herstellern eigentl. kein wirklich schlechtes Gerät mehr an den Markt gekommen.

Da du ja zur Zeit wohl eh keinen funktionierenden TV mehr hast, würd ich sagen du suchst dir ein Gerät aus was von der Aussstattung und Design paßt und bestellst es online, da hast du nicht nur günstigere Preise gegenüber dem Handel vor Ort, sondern auch ein Rückgaberecht von mindestens 14 Tagen, wenn der TV in Ordnung ist und deine Wünsche erfüllt behalten, ansonsten zurück damit an den Händler.
Einige Händler (nicht aus dem Netz) bieten diesen Service inzw. auf Nachfrage auch an, beim Media Markt konnte ich auch schon Geräte zurück bringen, auf Kulanz geht einiges...
Don_Homer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Dez 2011, 17:04

laut-macht-spass schrieb:
also das ein LCD, der mit der alten Hintergrundbeleuchtung (im Grunde kleinen Neonröhren)zu dunkel ist vom Bild ist Quatsch, LED´s können zwar heller, dass aber dann auch mit den bekannten Nebenwirkungen, wenn der TV nicht gerade direkt unter einer hellen Lampe oder im direkten Sonnenlicht hängt/steht, ist das kein Problem, was sollten sonst die Besitzer von Plasma-TV´s machen...



Da ich kerngesunde Augen habe erlaube ich mir mal einfach, für mich behaupten zu können, dass mir das Bild zu dunkel war und ist. Das bei schlechter Ausleuchtung Details verschwinden und der Kontrast etc. eher kümmerlich sind, fällt einem bei schlechten Augen vermutlich nicht mehr so sehr auf...

Fakt ist, dass LEDs im Vergleich nicht nur heller, sondern in der Regel alles besser können, bis auf die homogene Ausleuchtung (Clouding ist halt ne Lotteriesache).

Was Besitzer von Plasmas machen, weiß ich nicht, vielleicht reden sie sich ihr funzeliges Bild bei hellen Szenen schön, da erkennt man dann ja was und es sieht auch gut aus.

Man kann zumindest davon ausgehen, dass es kein Nachteil ist, wenn ein Gerät im Elektromarkt unter Flutlicht noch ein ansprechendes Bild zaubern kann. Der LCD ohne LED-Kollege daneben, der unter Flutlicht kümmerlich ausschaut, tut dies auch im heimischen Wohnzimmer. Das Bild wird ja nicht anders, bloß weil der Fernseher im Dunkeln steht. Da reden sich viele ihr mistiges Bild schön, aber fakt ist, gutes Bild bleibt gutes Bild. Es kann nicht besser werden, nur weil man daheim ausschließlich mit Kerzenlicht die Räume beleuchtet.
laut-macht-spass
Inventar
#11 erstellt: 11. Dez 2011, 17:09
[quote="Don_Homer"]

Da ich kerngesunde Augen habe ...

quote]

Habe ich auch, war erst beim Sehtest, alles bestens...
Don_Homer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Dez 2011, 17:27
[quote="laut-macht-spass"][quote="Don_Homer"]

Da ich kerngesunde Augen habe ...

quote]

Habe ich auch, war erst beim Sehtest, alles bestens...[/quote]

Dann fehlt dir ja nur noch ein LE32d550, damit du argumentativ auf Augenhöhe kommen kannst....
laut-macht-spass
Inventar
#13 erstellt: 11. Dez 2011, 17:39
den D550 kenn ich nicht, nur die d579-Serie, auch einige Modelle, der D-5700/6200/6500 Serien...

hier mal ein Auszug aus einer Wissenschaftlichenerklärung über die "normale" Hintergrundbeleuchtung bei LCDs...

Vorteile und Nachteile des herkömmlichen LCD-TVs

Konventionelle LCD-Fernseher können in kleinen Bildschirmgrößen kostengünstig produziert werden. Die Hintergrundbeleuchtung ist recht leuchtstark, weswegen LCD-TVs vor allem in hellen Räumen gut aussehen. Die Hintergrundbeleuchtung ist jedoch nicht pixelgenau steuerbar. Dadurch sind die Bilder häufig kontrastarm und Schwarztöne wirken teilweise gräulich. Die Detailauflösung in dunklen Bildbereichen ist häufig nicht orginalgetreu. Technologiebedingt haben herkömmliche LCD-Fernseher eine langsame Reaktionszeit und einen eingeschränkten Betrachtungswinkel. Da LCD-Fernseher jedes Bild kontinuierlich anzeigen, verschwindet ein Bild erst, wenn das nächste abgebildet wird. Wenn das Objekt jedoch in der alten Position bleibt, das Auge der Bewegung aber weiter folgt, entstehen deutlich sichtbare Nachzieheffekte. Die Folge – Aktionszenen im Spielfilm, schnelle Bewegungen im Sport oder Videospiel wirken unscharf und verschmiert.


Vorteile
•Leuchtstarke Hintergrundbeleuchtung, daher gut geeignet für helle Räume
•Gemäßige flächige Durchleuchtung im Hintergrund
•Kostengünstige Produktion


Nachteile
•Hintergrundbeleuchtung nicht individuell (bezogen auf den jeweiligen Bildinhalt) steuerbar
•Langsame Reaktionszeit
•Eingeschränkter Betrachtungswinkel
•Nachzieheffekte
•Eingeschränkte Farbdarstellung




den gesamten Vergleich der möglichen Hintergrundbeleuchtung findet man hier:

http://www.hifi-regl...ca299d679ab08e9e22c9
Skyper-X
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Dez 2011, 22:39
Ich denke ich werde es so machen, wie laut-macht-spass gesagt hat. Ich werde mir erst einmal den Philips bestellen, und sehen wie zufrieden ich damit sein werde. Das gute ist, dass ich die Geräte über meinen Chef direkt vom Grosshandel bekomme, und das mit dem Zurückgeben da immer bestens funktioniert.

mfg

Skyper-X
Skyper-X
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Dez 2011, 18:07
Hallo, es gibt noch einmal 2 neue Kontrahenten, da die auch eine Art Smart TV anbieten, bevorzuge ich die.

Samsung UE32D5000

LG 32 LV 5300

welchen haltet ihr für den besseren?

Beim Samsung musste ich feststellen, dass seine 100 Hz eigentlich nur 50 Hz sind.
Zum LG konnte ich leider kaum einen Test finden, ist es bei dem genauso?


Danke im Vorraus

Skyper-X
derdater79
Inventar
#16 erstellt: 13. Dez 2011, 09:08
Hi,generell 60hz max.100Hz und höher sind für die Zwischenbildberechnung.
Wie wäre es mit noch einem Feature mehr für einen Aufpreis.
http://www.idealo.de...07_-32lw5500-lg.html
Gruß D
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV ab 32" bis 400 Euro gesucht (DVB-T)
deltaq am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  5 Beiträge
LED TV bis 400 Euro
satreal am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung 32-37 LCD bis ca. 400 Euro
phatair am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  16 Beiträge
32 zoll LCD / Plasma bis 400 euro
hifiking82 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  8 Beiträge
LCD/LED/Plasma TV 32 Zoll bis max. 400 Euro?
JMAS am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung 32" LCD TV bis 400?
XPHILX am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  2 Beiträge
32" TV gesucht, max 400?
Giesbert am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  4 Beiträge
LED TV 32" bis 400 ?
slayer111 am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  2 Beiträge
32" bis ? 400,--
Hiwi666 am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  2 Beiträge
32" TV bis max. 450 Euro
Falke86 am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliednico.49
  • Gesamtzahl an Themen1.386.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.514

Hersteller in diesem Thread Widget schließen