55" bis 2000€ - Fokus auf 2D-Bild

+A -A
Autor
Beitrag
thearchitect-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Aug 2014, 16:08
Moin moin,

nach einigen Jahren wird es mal wieder Zeit für einen neuen Fernseher. Habe aktuell einen Sony 40 Z4500 der mir eigentlich schon länger zu klein ist. Konnte mich aber irgendwie nie so richtig losreissen.

Also meine Nutzungen:
60% BluRay + FHD-Serien
40% PS3+PS4

Sitzabstand:
etwa 2,50m

Grösse:
55 - 60 Zoll

3D:
Völlig egal. Brauch ich eigentlich gar nicht.

Preis:
unter 2000€

Hatte zunächst immer mal wieder andere Geräte ausprobiert, doch gerade wegen dem verstärkten "Schlankheitswahn" und dem Fokus auf Edge-LED bin ich doch immer wieder bei meinem alten geblieben. Hatte da nie einen gefunden bei dem diese ekligen Banding-Scheinwerfer erträglich waren und mich dann einfach mit dem Bestand zufrieden gegeben. Hab meinen Eltern mal einen LG besorgt. Find zwar den Schwarzwert und die Farben super aber diese Spots. Ihnen fällt es gar nicht auf. Bin da wohl extrem empfindlich.
Wie sieht es aus - hat sich da mittlerweile ordentlich was gebessert oder kann ich die "Edgies" immer noch vergessen?

Wichtig wäre mir sonst noch ein niedriger Input-Lag. Da bin ich von meinem Sony einfach extrem verwöhnt. Selbst mit Motionflow auf Max sticht der die meisten heutigen Geräte locker aus.

Markentechnisch würde ich am liebsten bei Sony bleiben, da wurde ich noch nie enttäuscht.
Fand den Sony W905 damals recht vielversprechend, nur leider war er dann irgendwann komplett ausverkauft bevor ich ihn zuhause testen konnte. Gibt es da aktuelle Geräte die eventuell in die Richtung gehen?
Andere Empfehlungen wären auch willkommen. Lediglich von Samsung halte ich mich fern, mag deren Bild nicht und hab schon zu viel negatives erlebt.

Schöne Grüsse,
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Aug 2014, 16:40
Zwei auffällig gute Fernseher in 55'' wären derzeit:

FHD Panasonic ASW804 = Direct LED mit Local Dimming, hier wirst du keine Spots oder helle Taschenlampenecken bei dunklen Inhalten sehen, nur bei hellen, einfarbigen Untergründen sind die unteren Ecken marginal unterbelichtet. Randausleuchtungsprobleme hatte auch der W905

UHD Sony X85 = Edge, musst gucken, wie die Modelle im einzelnen ausfallen, bei deinem Sehcontent alles HD kann das fetzen, mal abgesehen, ob die Auflösungsvorteile aus 2,50 nun noch wirklich sichtbar sind. Mit HD Fütterung hochskaliert, preislich egal ob 4k oder Spitzen FHD

Testberichte:

http://www.avforums....d-3d-tv-review.10506

http://www.avforums....k-3d-tv-review.10556

Ansonsten wirst du sicher bei Sony FHD fündig, allein schon wegen dem deutlich kürzesten Lag. Modell ohne 3D 60W605B oder mit 3D zum vergessen 55W805B = hier wird mit Edge gearbeitet. Das kann immer auch daneben gehen....gab schon Mehrfachrücksender...
thearchitect-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Sep 2014, 14:17
So, habe mich jetzt den letzten Monat quer durch zig Threads und Reviews gelesen, Preise verglichen und Marktverkäufer belästigt.
Habe meine Auswahl auf wenige Sonys runterbrechen können. Der ASW804 fiel wegen dem miesen Schwarz weg und die aktuellen Samsungs finde ich vom Input-Lag her nicht tragbar (als bisher Sony-verwöhnter Spieler ist Motionflow+niedriger Input-Lag schon sehr nice)

Sony KDL 60W605B
- für knapp über 1000€
- die 60er Variante soll ja bis auf das fehlende 3D mit dem 805er identisch sein. Die kleineren haben MCFI zum Vergessen. Auch da bin ich von meinem aktuellen verwöhnt.

Sony KDL 55W805B/60W855B
- für 1000€/1500€
- schlechtes 3D ist mir eh egal, aber wenns schon dabei ist stört's mich auch nicht.
- beim 855 find ich das Design besser als beim 805, aber ob mir die +5 Zoll mehr den Aufpreis wert ist muss ich noch überlegen.

Sony KDL 55W905A
- knapp 1600€ neu (vermutlich Rückläufer)
- Leider kleiner und teurer
- Den konnte ich als einzigen noch nicht selbst betrachten, wird aber nachwievor überall als eierlegende Wollmilchsau der LCDs gepriesen.

Was würden die Experten empfehlen? Rein rational wäre der 605er ja die logische Entscheidung gegenüber dem (technisch) identischen aber schickeren 805/855. Obwohl...beim 605er liest man öfters von Problemen als beim 805er. Oder ist der 905 dann doch so viel besser dass sich der Aufpreis lohnt?

Ach...die Suche nimmt einfach kein Ende. Am liebsten wär mir ja die Hersteller gingen wieder weg vom Superslim Design mit all seinen Nachteilen und lieber hin zu tollem Bild ohne Edge und Smart-TV Schnickschnack.
gohome
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Sep 2014, 16:50
Ich kann dir leider nur meine Erfahrung mit dem 55W805b mitteilen. Hatte 2 Stück davon hier. Beide hatten jeweils breite Schmutzstreifen am unteren und rechten Rand. Der 2., der heute ankam, hat dazu noch Pixelfehler. Und ich bin wahrlich niemand der nach Fehlern sucht. Aber vllt.hast du mehr Glück als ich.
Blaexe
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2014, 19:18

thearchitect- (Beitrag #1) schrieb:
Hab meinen Eltern mal einen LG besorgt. Find zwar den Schwarzwert und die Farben super aber diese Spots. :|



thearchitect- (Beitrag #3) schrieb:
Der ASW804 fiel wegen dem miesen Schwarz weg.


Irgendwie passen für mich diese Aussagen nicht zusammen. Hast du dir den ASW804 auch wirklich angesehen? Die LGs sind mit ihren IPS Panels generell eher schlecht was den Schwarzwert angeht, aber den findest du super?
Hardrock82
Inventar
#6 erstellt: 27. Sep 2014, 20:25
Blaexe haltes Haus bist ja auch mal.wieder hier.


Zu deinem Zitat ja wundert mich auchvdas er das schwarz vom LG für OK hielt, weil der Panasonic per 60" mit LD auf mittel/hoch auf sehr gute 0,02/0,01 cd/m2 Werte kam.

Es sei den die UK Modelle (802) sind dieses mal nicht mit der Deutschen Version zu vergleichen.

Oder AVF hatte damals bei ihren Messungen Mist gebaut.

Irgendwie ists schon komisch da Beipackstrippe zuletzt erst erwähnte das im passenden ASW Thread gestanden hatte, das sich einige über ihren 804 wegen dem Schwarz aufregten.

Man bin ich froh das seit dem VT30 keine Spannungsanhebung bei Panasonic Plasmas das Schwarz beeinflusst, sonst würde ich wohl im VT50 Thread auch nur rumjammern.

@ thearchitect

Der Z4500 hatte ohne GM mit aktiven 200hz einen genau so hohen Inputlag Wert damals wie mein alter Samsung A656 bzw. heutige Samsungs (30-40ms) gottseidank ist er aber bei der 7/8 Serie auch so niedrig blos UHDs sind zum online zocken nur bedingt geeignet.

Aber auch hier gibts Ausnahmen (Pana. ASW804/Sony X8505/9005) die richtig gut sind.


[Beitrag von Hardrock82 am 27. Sep 2014, 20:25 bearbeitet]
thearchitect-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Sep 2014, 13:48

Hardrock82 (Beitrag #6) schrieb:
Zu deinem Zitat ja wundert mich auchvdas er das schwarz vom LG für OK hielt, weil der Panasonic per 60" mit LD auf mittel/hoch auf sehr gute 0,02/0,01 cd/m2 Werte kam.

Es sei den die UK Modelle (802) sind dieses mal nicht mit der Deutschen Version zu vergleichen.

Oder AVF hatte damals bei ihren Messungen Mist gebaut.

Irgendwie ists schon komisch da Beipackstrippe zuletzt erst erwähnte das im passenden ASW Thread gestanden hatte, das sich einige über ihren 804 wegen dem Schwarz aufregten.


Hab mir den 804 gründlich angesehen (da er auf dem Papier echt super klingt) und fand den Schwarzwert wirklich nicht gut - definitiv schlechter als der vom LG meiner Eltern (auch wenn ich sie logischerweise nicht nebeneinander stehen hatte).
Kann natürlich sein dass er einen Fehler hatte, aber da war selbst in den Einstellungen nicht mehr viel zu verbessern.


Hardrock82 (Beitrag #6) schrieb:
Der Z4500 hatte ohne GM mit aktiven 200hz einen genau so hohen Inputlag Wert damals wie mein alter Samsung A656 bzw. heutige Samsungs (30-40ms) gottseidank ist er aber bei der 7/8 Serie auch so niedrig blos UHDs sind zum online zocken nur bedingt geeignet.
Aber auch hier gibts Ausnahmen (Pana. ASW804/Sony X8505/9005) die richtig gut sind.


Eben das meinte ich - selbst mit voll aufgedrehtem MF komm ich beim Z4500 auf einen Input-Lag den die meisten heutigen TVs wenn überhaupt nur im Game-Mode schaffen (wo mir dann leider das Smoothe der MCFI fehlt). Kommts dann doch mal drauf an schalte ich MF aus und hab praktisch gar keinen Input-Lag. (unter 10ms)
Hardrock82
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2014, 14:19
Ich würde derzeit kein Gedanken mehr auf UHDs verschwenden dann lieber warten bis große 60/65" 4K OLED TVs billiger werden.

Bzw. vielleicht doch noch ein Modell von Sony kommt das auch einen sehr geringen Inputlagwert (max 16min.) besitzt oder die OLED Technik genau so schnell wie bei einen Plasma arbeitet, dann wären auch 20-30ms noch bei Sport/Musik oder Jump and Run Games zu ertragen.
olibar
Inventar
#9 erstellt: 29. Sep 2014, 13:51
...habe am Freitag im MM einen Samsung UE55HU8590 (UHD) gegen einen LG 55EA9809 (Full HD OLED) mit gleichem Bildinhalt gesehen (ARD HD Nachrichten)

Der Samsung (wesentlich preiswerter) bildete die Bilder schärfer und detailreicher ab, die Konturen des Reichstages waren sehr viel deutlicher zu erkennen, als beim Full HD OLED-Tv

Für mich ergab sich da kein wesentlicher Grund, den teureren OLED zu nehmen.

HD-Bildmaterial auf UHD skaliert an einem Samsung UE55HU7200 ist ein gewaltiges Erlebnis, die Bilder sind extrem scharf. Habe das auch neulich am eigenen Leib erlebt - TV-Serie aus Amazon Prime gestreamt, HD 1080p - Bildquelle - das sah aus, als ob die Leute im Wohnzimmer stehen, man sah bei den Schauspielern einzelne Haare, schlechte Bartrasuren - unglaublich.

Ein Kameraschwenk von oben über einen Vorgarten mit einer Laterne - das hatte Ansätze von 3D, weil die Laterne aus dem TV zu kommen schien.

Den Samsung UE55HU7200 bekommst du für teilweise unter 1.400,- Eur, meiner Meinung nach ein Top Gerät für die Asprüche des TE


[Beitrag von olibar am 29. Sep 2014, 13:59 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#10 erstellt: 29. Sep 2014, 14:36
@ Olibar

Dir ist aber schon klar das a) ARD HD nur in 720p läuft scheiss egal auf welchen TV
und man b) keine großen Bildeindrücke im Blödmarkt ziehen kann, vielleicht wenn man beide HDTVs kalibrieren würde, aber auch das bezweifle ich.

Und die Funktion die du als "unglaublich" bezeichnest nennt Samsung LED Motion Plus (100hz Zwischenbildberechnung)
bzw. wenn sie am höchsten gestellt ist
hat man bei 2D so'n leichten 3D Touch.

Gruss
Blaexe
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2014, 16:05
Den Samsung und den LG OLED mal zuhause hinstellen und die Sache dürfte gegessen sein.

Woher bei 720p Zuspielung auf einmal diese "unglaubliche 4k-Schärfe" her kommen soll entzieht sich mir auch jeder Logik.
thearchitect-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Sep 2014, 16:50
Die aktuellen OLEDs sind zwar durchaus beeindruckend im Vergleich zu den LED-LCDs, für den Preis meiner Meinung nach aber einfach noch nicht ausgereift genug.
Und UHD generell macht in den nächsten Jahren auch nur bedingt Sinn. 4K Material ist kaum vorhanden und bei 55Zoll sieht man bei normalem Abstand ohnehin kaum was. Von den z.T. unterirdischen Input-Lags der aktuellen UHDs ganz zu schweigen.

@Samsung-TVs:
Bin allgemein kein Freund von Samsung Produkten. Habe da bisher nur negative Erfahrungen gemacht, sei es bei TVs, Laptops oder Smartphones.
Auch die aktuellen TVs von denen überzeugen mich nicht wirklich - super-glossy panels, Curved (wieder so ein Mode-Schnickschnack), mieser Input-Lag und viel zu viel Smart-Schnickschnack statt Fokus aufs Bild. Alles Dinge die mir nicht wirklich zusagen.
Und im MM kann man die wirklich nicht vergleichen - zumal Samsung da ohnehin immer alles dran setzt im Vergleich zu anderen Herstellern herausgestellt und ins "rechte" Licht gerückt zu werden. (zumindest bei uns)

Anyhow...Back to Topic. Werd mir aktuell nochmal nen FHD holen bis die UHD-OLEDs in ein paar Jahren richtig ausgereift und verbreitet sind.
Steh da eben aktuell zwischen den Sonys und wollt fragen ob der hochgelobte 905 wirklich so viel besser war/ist als die aktuellen 605/805er dass sich der Aufpreis/Beschaffungsaufwand lohnen würde.


[Beitrag von thearchitect- am 29. Sep 2014, 16:52 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2014, 17:01
Der bot halt bis dato das beste Bewegtbild samt 200hz für flimmerfreies 3D sowie ein SW auf Plasma Niveau und trotzdem hatte er nur 8 ms Inputlag im Spiel Bildmodus.

Der 60" ASW804 soll mit Local Dimming und 16ms auch stark rankommen,
ohne LD aber dank IPS Panel im dunklen auch genau so schlecht sein, wie der Low Class ASW654.

Der W805 ist da wiederum eher in der Liga vom W9 blos halt nut mit Standart guten Schwarzwert ala Samsung und mit schlechteren 3D aber gut muss man halt austesten vielleicht kann man damit leben.
floppi77
Inventar
#14 erstellt: 30. Sep 2014, 03:27

Hardrock82 (Beitrag #8) schrieb:
sehr geringen Inputlagwert (max 16min.) besitzt

Besser als 16 Minuten Inputlag schafft aber jeder TV.
Hardrock82
Inventar
#15 erstellt: 30. Sep 2014, 06:04

floppi77 (Beitrag #14) schrieb:

Hardrock82 (Beitrag #8) schrieb:
sehr geringen Inputlagwert (max 16min.) besitzt

Besser als 16 Minuten Inputlag schafft aber jeder TV. :D


Sorry vertippt meinte 16ms. wäre ja schlimm wenn so'ne Kiste existieren würde,
da die TVReaktionszeit dann auch katastrophal wäre.
eraser4400
Inventar
#16 erstellt: 30. Sep 2014, 06:15
Wäre eine neue Art des "zeitversetzten Fernsehens"...
olibar
Inventar
#17 erstellt: 30. Sep 2014, 07:46

Hardrock82 (Beitrag #10) schrieb:
@ Olibar

Dir ist aber schon klar das a) ARD HD nur in 720p läuft scheiss egal auf welchen TV
und man b) keine großen Bildeindrücke im Blödmarkt ziehen kann, vielleicht wenn man beide HDTVs kalibrieren würde, aber auch das bezweifle ich.

Und die Funktion die du als "unglaublich" bezeichnest nennt Samsung LED Motion Plus (100hz Zwischenbildberechnung)
bzw. wenn sie am höchsten gestellt ist
hat man bei 2D so'n leichten 3D Touch.

Gruss


...a.) ist mir klar, der Effekt war dennoch zu sehen, weil bei beiden TV ja (annähernd) das gleiche 720p Signal ankam wie du richtig schreibst. Die Software des TV macht wohl den Unterschied...und 'nen vierstelligen Betrag mehr auszugeben, nur weil da OLED in den Papieren steht, muss ich nicht, zumal wenn das Ergebnis nicht sichtbar besser ist

...b.) sind diese Eindrücke wohl die einzige Möglichkeit eines direkten Vergleiches. Oder bestellst du dir zwei, drei oder vier TV und stellst sie zu Hause nebeneinander um dich dann für den Besten zu entscheiden? Wohl eher nicht. Und Vergleiche von TV nacheinander (also erst den Einen zu Hause und dann den Anderen) führen sicher nicht zu einem Ergebnis, welches nachvollziehbar ist.


Blaexe (Beitrag #11) schrieb:
Den Samsung und den LG OLED mal zuhause hinstellen und die Sache dürfte gegessen sein.


Siehe Antwort oben - machst du das? Und gibst dann das Gerät zurück, welches zu Hause das schlechtere Ergebnis hat? Außerdem: ceteris paribus. Beide Geräte zu Hause aufgestellt werden sicher das gleiche Ergebnis bringen. Warum sollte der OLED in deinen eigenen vier Wänden plötzlich das Bild anders darstellen, als im Markt? Antennensignal und Beleuchtung? Beides hat auch Auswirkungen auf den Samsung - heißt, in dem Maß wie der OLED (wenn überhaubt) das Bild besser darstellt in deiner eigenen Wohnung, wird sich auch jeder andere TV verbessern denke ich.


Blaexe (Beitrag #11) schrieb:
Woher bei 720p Zuspielung auf einmal diese "unglaubliche 4k-Schärfe" her kommen soll entzieht sich mir auch jeder Logik.


Nun, das mehr an Schärfe kommt wohl durch die verwendete Software. Die Bilder werden einfach hochgerechnet. Habe gestern eine alte Aufnahme aus 2012 angesehen - Philips-DVD-Recorder an einer DVB-T-Antenne angeschlossenen. Kein HD-Signal denn die ARD sendet über DVB-T noch in SD. Das Bild war wesentlich schärfer als noch am alten Panasonic TXL 42 irgendwas. Ich würde es eher an ARD-HD ansiedeln...mit Abstrichen natürlich. In jedem Fall ein sichtbarer Effekt.


[Beitrag von olibar am 30. Sep 2014, 07:49 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#18 erstellt: 30. Sep 2014, 10:34

olibar (Beitrag #17) schrieb:
Außerdem: ceteris paribus. Beide Geräte zu Hause aufgestellt werden sicher das gleiche Ergebnis bringen. Warum sollte der OLED in deinen eigenen vier Wänden plötzlich das Bild anders darstellen, als im Markt? Antennensignal und Beleuchtung? Beides hat auch Auswirkungen auf den Samsung - heißt, in dem Maß wie der OLED (wenn überhaubt) das Bild besser darstellt in deiner eigenen Wohnung, wird sich auch jeder andere TV verbessern denke ich.


Nö - Markt und Zuhause sind zwei Welten. Und eine Umgebung kann auf zwei verschiedene Geräte durchaus sehr unterschiedliche Effekte haben. Im Markt hast Du Neonlicht von oben. Beurteile da mal den Schwarzwert von einem VA-Panel gegenüber nem IPS-Panel. Und dann geh nach Hause, knips das Licht aus, wie man das bei nem Film so macht und vergleich da nochmal... q.e.d., wo wir schon mal beim Latein sind...
olibar
Inventar
#19 erstellt: 30. Sep 2014, 10:54
...q.e.d. funktioniert nur, wenn du beide Geräte zu Hause testest - gleichzeitig...wer macht das?

Am Ende alles Geschmackssache, doch da gilt

De gustibus non est disputandum


[Beitrag von olibar am 30. Sep 2014, 10:57 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#20 erstellt: 30. Sep 2014, 11:37
Wozu gleichzeitig, wenn der Unterschied signifikant ist? Wenn er marginal ist, dann nehm ich immer den günstigeren.
Hardrock82
Inventar
#21 erstellt: 30. Sep 2014, 12:42
Zitat olibar:

...q.e.d. funktioniert nur, wenn du beide Geräte zu Hause testest - gleichzeitig...wer macht das?

»
Würde mal sagen die es sich leisten können,
zwei teure HDTVs zu bestellen.
Kumpel hatte sich 2012 auch Geld zusammen gespart und 2 LCDs in 55" getestet und wenn auch der Samsung bei Digital das bessere Bild produzierte (der Sony dafür aber in allgemeinen ein ruhigeres Bild aufwarf)
so hatte er sich doch schluss entlich wegen einen besseren Schwarzwert/geringen Inputlag und einer besseren Panelausleuchtung für einen Plasma entschieden.

Wenn du also mit dem H7200 zufrieden bist dann sei doch froh beziehe aber deine Sehverhältnisse dann nicht auf deren von anderen Usern,
sonst geht hier auch bald die Debatte UHD vs. OLED TV los.

@ Eraser

Ich glaub so mussten sich LG User 2009/10 gefühlt haben als der Inputlag bei manchen Modellen im GM bei 100ms lag.
danyo77
Inventar
#22 erstellt: 30. Sep 2014, 14:12

Hardrock82 (Beitrag #21) schrieb:
Ich glaub so mussten sich LG User 2009/10 gefühlt haben als der Inputlag bei manchen Modellen im GM bei 100ms lag. :)


Kann man sogar bei einem der schnellsten Gaming-TVs derzeit auch noch testen: 105ms hat der Sony W955 im Kinomode, etwa 15 im Game-Mode
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
>=55" TV OHNE smarttv Fokus bestes Bild
prettyfly89 am 22.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  4 Beiträge
55" LED bis 2000 ?
mannyc am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  5 Beiträge
55" bis 2000?
Hammeldolln am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  12 Beiträge
Fernseher bis 2000? - 55"
my-future am 05.01.2018  –  Letzte Antwort am 06.01.2018  –  4 Beiträge
55"+ Plasma bis 2000 ?
greenious am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  5 Beiträge
55 Zoll bis 2000?
welle30 am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  8 Beiträge
Bis 2000? - 55"
OlleF am 31.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  18 Beiträge
Fernsehre 55" bis 2000?
johny123 am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  2 Beiträge
55"-TV bis 2000?
*Urol* am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  4 Beiträge
Suche 55" mit Fokus auf Bildqualität
freax am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder896.017 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedEster
  • Gesamtzahl an Themen1.493.384
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.391.238

Hersteller in diesem Thread Widget schließen