Suche 55" mit Fokus auf Bildqualität

+A -A
Autor
Beitrag
freax
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2016, 21:05
Hallo zusammen,

jetzt ist es passiert, mein alter 42" FullHD Plasma von Panasonic hat den Geist aufgegeben. Ich habe schon immer mal wieder eine Neuanschaffung aufgeschoben, weil ich mit vielen Nachteilen von LCDs im Allgemeinen und den UHD Modellen im Speziellen nicht leben wollte. Jetzt muss aber ein neuer her und irgendwie komme ich nicht weiter, weshalb ich mal bei den Spezis nachfragen wollte

Das sind die Anforderungen:
-55"
-UHD
-Preis bis 1700EUR, wenn es einen deutlichen Vorteil bringt evtl. auch etwas mehr
-gleichmässige Ausleuchtung ohne große sichtbare Störungen (Plasma verwöhnt...)
-gute Blickwinkelstabilität (kein Curved!)
-keine groben Bildfehler wie ruckeln und ghosting
-nicht zu plakatives Bild, natürliche Farben, wenn nicht ab Werk dann zumindest einstellbar
-Input Lag ausreichend gering für PS4, mit dem PC wird daran nicht gespielt
-einigermassen brauchbare Software
-eingebauter Sound spielt überhaupt keine Rolle, wird nie genutzt (Exposure 3010 und T+A TMA Criterion 160, die aus den 80ern ;-)

Gerade in Bezug auf die Software hier vielleicht der Hinweis, dass der Fernseher fast ausschliesslich als Monitor für externe Quellen (MediaPC, Kabelreceiver, PS3+PS4) genutzt wird. Wenn fehlerhafte Smart-Features den Betrieb nicht stören wenn sie nicht genutzt werden, dann ist mir das egal. Einzig Youtube und evtl. Netflix für 4k Content sind hier interessant.

Bei einem Freund habe ich neulich den Philips 55PUS7600 gesehen. Der hat mir vom Bild her schon ganz gut gefallen, allerdings habe ich leichte Ruckler gesehen und das Teil ist innerhalb einer Stunde dreimal so abgeschmiert, dass er den Stecker ziehen musste. Laut ihm passiert das aber nur beim Rumspielen, nicht während irgendetwas einfach läuft. Ansonsten ist das, neben einem OLED von LG der leider den Preisrahmen sprengt, bisher das beste was ich gesehen habe.

Ich habe hier natürlich auch schon einiges gelesen, aber wirklich weiter hat mich das auch nicht gebracht, dafür gibt es einfach zu viele Modelle. Was würdet ihr bei den obigen Anforderungen empfehlen?

Schonmal vielen Dank für eure Tips und viele Grüße
Jan
inecro-mani
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2016, 21:43
vergess das UHD einfach und die 1700 sind genau der Preis eine FHD Oleds. Solange du nicht deutlich bessere AUgen hast als der Rest der Menshcheit wirst du ja nincht mal nen Unterschied sehen -> und wenn hätte vielleciht sogar der FHD das bessere Bild.

Auf ANdroid stoßich an

Oled ist der einzige würde Nachfolger von Plasma, gerade was Farben un Blinkwinkel sowie Homogenität angeht. Und wenn du meinst du willst kein Curved, dann hast du den EC930/940 oder EG910 nur noch nicht gesehen sind zwar bisschen curved aber haben 100%ige Blickwinkelstabilität -> also hast du in keinster Weise einen Nachteil (und sie sind ja wirklich nur sehr wenig gebogen)

den der Rest deiner Angaben wird nur von einem OLED erfüllt
freax
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Feb 2016, 22:42
Danke erstmal für diese neue Anregung. Ist jetzt nicht so, dass das die Auswahl einschränken würde

Allerdings muss ich sagen, dass der Vorschlag gar nicht so verkehrt ist. Bei einem Sitzabstand von 2,8-3m sollte man auch bei FHD in 55" keine Pixel mehr sehen. Andererseits macht die höhere Auflösung ja durchaus auch jenseits der "Sehschwelle" trotzdem noch einen Unterschied. Wäre auf jeden Fall interessant, inwiefern der OLED das kompensieren kann. 4k wäre jedoch zukunftssicherer, wobei auch hier bei dem Abstand immer noch die Sinnfrage zu stellen ist.

Ansonsten habe ich so eine Antwort ja befürchtet. LCDs konnten mich noch nie begeistern, auch wenn Kontrast und Farbdarstellung mittlerweile ja durchaus gut bis sehr gut sind in den teureren Klassen, bleiben die prinzipbedingten Nachteile natürlich bestehen.
inecro-mani
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2016, 23:02
... und laut einigen Internettests die ich gelesen haben, schlägt sich eine Blu Ray teilweise besser als der 4k Stream. Das macht die Sinnhaftigkeit der 4k AUflösung noch sinnloser als sie eh schon ist, bei 3m und 55"

Ich würde es einfach mal versuchen und dann den Dingen ihren Lauf lassen
eraser4400
Inventar
#5 erstellt: 10. Feb 2016, 17:29
-gleichmässige Ausleuchtung ohne große sichtbare Störungen (Plasma verwöhnt...)
>Das kann man bei LCDs leider GAR nicht garantieren.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Feb 2016, 17:50
Wobei kleine Störungen in Form von resistenten Einbrennern ebenfalls sichtbar waren.
freax
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Feb 2016, 21:00
So, ich komme gerade aus dem Großmarkt mit den Ringen. Zum Glück hatten die alles da, was ich mir ansehen wollte. Von LG sowohl den 940 als auch den 9109, den 9509 und 9209 und auch den Philips aus der 7600er Serie.

Bei Farben und schwarz kommt wirklich nichts an die LG ran, ausser ein paar Samsung "SUHD", die aber dann auch in der selben Preisklasse spielen und wieder die LCD typischen Nachteile haben. Natürlich kann man die ganzen Bildfehler bei dem Demomaterial nicht erkennen, dafür liefen auf den LG aber auch nur super dunkle Videos die das Schwarz betonen, aber bei denen man einen eventuellen Gelbstich nicht wahrnehmen würde.

Wir haben dann mal den 940 und 9209 auf ArteHD gestellt, die standen zum Glück mal direkt nebeneinander. Hier ist aufgefallen, dass der 940er bei normalem HD Fernsehbild deutlich besser aussah als das UHD Modell. Der UHD scheint Probleme beim Upscaling zu haben, alles sah viel weicher aus, da war der 940er deutlich schärfer. Kann natürlich auch an den Einstellungen gelegen haben, der 940er war z.B. sichtlich dunkler eingestellt. Ich glaube aber eher, dass er dafür einfach zu langsam ist. Wenn eine Szene mal länger als 2 Sekunden ohne große Bewegung war, sah es aus als würde er nach deutlich wahrnehmbarer Zeit nachschärfen.

Was mir aber auch aufgefallen ist, ist dass das Bild auf dem 940er flacher aussah, die UHD Modelle haben einen größeren Tiefeneffekt, unabhängig von OLED oder LCD. Das sehe ich als ganz klaren Nachteil für den 940er an, weil ich diesen Effekt wirklich toll finde. Ausserdem finde ich schon, dass man auch auf 3m noch einen Unterschied in der Schärfe erkennt.

Im Endeffekt bin ich jetzt keinen Schritt weiter. 1800-2000EU R (940 bzw. 9109) für ein "nur" FullHD Modell bei dem mir dann doch ein großer Nachteil aufgefallen ist und bei dem ich mit einem Gelbstich rechnen muss sind viel Geld, vor allem weil ich eigentlich nicht in 2-3 Jahren schon wieder soviel Geld ausgeben möchte. Dann die UHD Modelle die mein Limit eigentlich weit sprengen und bei HD-TV eine deutliche Schwäche haben. Wie sieht das eigentlich bei einer Bluray aus?

Ich werde jetzt am WE noch einmal bei meinem Kumpel den Philips unter die Lupe nehmen, eben nicht nur mit 4k Demos sondern so, wie ich ihn im Alltag verwenden würde und dann muss ich eine Entscheidung treffen. Eine weitere Option wäre übrigens noch, jetzt einen gebrauchten Plasma zu kaufen in 50-55", da gibt es schon 3-5 Jahre alte Panasonics ab 300EUR, die sicherlich nicht schlechter sind als mein 42" von 2007. Und dann würde ich aus einer weniger angespannten Situation heraus den Markt beobachten.

Bisheriges Fazit: den perfekten TV scheint es momentan (noch?) nicht zu geben.
freax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Feb 2016, 21:07
Noch eine kleine Anmerkung zum Thema einbrennen. Damals habe ich auch viel darüber gelesen und mir trotzdem den Plasma gekauft. Irgendwann bin ich beim Basteln am ersten Media-PC Versuch eingeschlafen und es lief mind. 2 Stunden komplett statisch der Windows Hintergrund. Das hatte sich wirklich eingebrannt und da war der Fernseher vielleicht 2 Monate alt. Auch mit laufendem Fernsehprogramm konnte man z.B. den Start Button noch deutlich erkennen. Ich habe den Fernseher dann je ca. 12 Stunden mit Ameisenhaufen und normalem Fernsehprogramm durchlaufen lassen, danach war das wieder weg, komplett. Seitdem ist mir nie wieder aufgefallen, dass irgendwas auch nur groß nachgeleuchtet hat. Ist das bei OLEDs wirklich kritischer als damals bei den Plasma?
hari76
Stammgast
#9 erstellt: 10. Feb 2016, 21:27
Soweit ich das bis jetzt verstanden habe ist es UNkritischer als bei Plasma. Einbrennen sollte technisch nicht möglich sein, nur Nachleuchten und dagegen gibt es Algorithmen die im Standby Betrieb anlaufen und genau dieses Nachleuchten eliminieren. In den großen Märkten werden die Geräte aber oft direkt vom Netz genommen und gehen daher nie in Standby was eine Ausführung dieser Routinen verhindert. Zudem laufen dort oft Stundenlang Demoschleifen.
Denke bei einem Normalbetrieb zu Hause sollte das kein Thema sein/werden.

lg Hari
inecro-mani
Inventar
#10 erstellt: 10. Feb 2016, 21:44

Der UHD scheint Probleme beim Upscaling zu haben, alles sah viel weicher aus, da war der 940er deutlich schärfer. Kann natürlich auch an den Einstellungen gelegen haben, der 940er war z.B. sichtlich dunkler eingestellt. Ich glaube aber eher, dass er dafür einfach zu langsam ist. Wenn eine Szene mal länger als 2 Sekunden ohne große Bewegung war, sah es aus als würde er nach deutlich wahrnehmbarer Zeit nachschärfen


und du sagst auch der 920 hätte ein extrem viel schlechteres Bild aber der 940 wäre viel dunkler gewesen -> mir schient, als ob der 920 viel zu hell eingestellt wurde. Auch der Tiefeneffekt ist bei einem OLED viel, viel, viel stärke rausgeprägt, die LCD haben einen "deutlichen grauschleier" , das trübt den Tiefeneffekt enorm. Richtig eingestellt rockt der OLED erst wirklich, und schlecht eingestellt -> bedeutet vor allem ... schlecht eingestellt ;D da kann das Gerät dann nichts dafür

also verglichen mit einem Plasma brennen sie garnicht ein ... also wirklich garnicht


[Beitrag von inecro-mani am 10. Feb 2016, 21:47 bearbeitet]
freax
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Feb 2016, 00:15
So, ich habe eine Entscheidung getroffen, bei der ich zuversichtlich bin, dass ich damit gut leben kann. Nachdem ich gestern noch über 30 Seiten Thread zum LG gelesen habe und mir dort die Bilder und Berichte zum NearBlack Problem angesehen habe, habe ich arge zweifel bekommen, ob ich bereit bin, dafür und für "nur" FHD 2000EUR auf den Tisch zu legen.

Heute habe ich bei meinem Kumpel den Philips 55PUS7600 auseinandergenommen. Keine Probleme mit der PS4 (wie in irgendeinem Thread behauptet), mit den richtigen Einstellungen kein für mich erkennbares Ghosting, in über 2 Stunden vielleicht 2 Microruckler die mir aufgefallen wären. Bei einfarbig dunklen Hintergründen sieht man ganz leichte Helligkeitsunterschiede, die aber selbst bei der Anfangsszene von BladeRunner nicht mehr auffallen, schon gar nicht wenn das AmbiLight an ist. Dafür ist das Bild in dunklen Szenen einen Tick weniger brilliant, wobei wir jetzt nicht die LG Demovideos gesucht haben, die im Planetenmarkt liefen. 4k Demos über Youtube sahen wirklich toll aus und das Upscaling von HD-TV war definitiv besser als beim LG.

Kurzum, es wird der Philips

Danke an alle Beteiligten, auch wenn das Pendel jetzt in eine ganz andere Richtung ausgeschlagen ist
inecro-mani
Inventar
#12 erstellt: 12. Feb 2016, 01:05

freax (Beitrag #11) schrieb:
und das Upscaling von HD-TV war definitiv besser als beim LG


definitiv nicht ... aber ist vielleicht auch Geschmackssache
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV mit Fokus auf Bildqualität
RandomPerson am 22.02.2018  –  Letzte Antwort am 23.02.2018  –  3 Beiträge
TV mit Fokus auf guter Bildqualität gesucht
borner2 am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  5 Beiträge
48-55" TV, Fokus auf Bild/Ton/Bedienung
argalup am 14.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  3 Beiträge
55" bis 2000? - Fokus auf 2D-Bild
thearchitect- am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  22 Beiträge
>=55" TV OHNE smarttv Fokus bestes Bild
prettyfly89 am 22.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  4 Beiträge
50" TV bis 1000? mit Fokus auf gute Bildqualität
phatair am 22.06.2018  –  Letzte Antwort am 27.06.2018  –  7 Beiträge
Neuer LCD TV 46-47" - Fokus auf gute 2D Bildqualität
AG1M am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  7 Beiträge
55 Zoll TV bis 1,5k? - Fokus auf Panasonic
Crom03 am 27.05.2018  –  Letzte Antwort am 10.10.2018  –  7 Beiträge
55"+ TV mit guter Bildqualität
h0munkulus am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  9 Beiträge
Empfehlung 55" mit guter Bildqualität
cobracio am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 04.12.2017  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedAudEric
  • Gesamtzahl an Themen1.485.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.265.802

Hersteller in diesem Thread Widget schließen