55" als Plasma Nachfolger ohne Schnickschnack

+A -A
Autor
Beitrag
Mickey_Mouse
Inventar
#1 erstellt: 01. Apr 2015, 11:23
Situation:
der letzte "große" TV Kauf liegt schon eine Weile zurück. Das war für das Schlafzimmer ein Medion 42" LCD X17017 (MD 30580), den ich mir in einer Hau-Ruck Aktion einen Samstag mal für 600€ von Aldi mitgenommen habe. Besonders gut hat mir bei einem so einfachen TV die 200Hz Technik gefallen, das Clouding weniger.
So, dieser TV hat jetzt das zeitliche gesegnet (blinkt nur noch blau , laut I-Net digital Board defekt).

Im Wohnzimmer hängt als "Not-TV" ein alter 50" Samsung Plasma (PS50C6500), der aber nur mal nebenbei oder als Monitor beim Musikhören (XBMC/Kodi) läuft und dafür eigentlich zu schade ist. Zum Filme gucken fährt davor die Leinwand runter.

Der 32" Sony 32W650 im Arbeitszimmer (dient auch als Monitor) gefällt mir vom Bild her richtig gut, da hat der Plasma keine riesigen Vorteile mehr, so wie es früher mal war.

Jetzt frage ich mich was ich machen soll?
wieder zum Aldi fahren und den 42" LCD im Angebot (299€) für das Schlafzimmer kaufen ist nach den bisherigen Erfahrungen (der 42" HD-Ready Vorgänger vom Plasma ist auch schon den Technik-Tod nach wenigen Jahren gestorben) eigentlich keine Alternative.

Oder hänge ich den Plasma ins Schlafzimmer und hole für das Wohnzimmer einen LCD?
wie viel Geld muss man heute anlegen, damit man keinen Augenkrebs bekommt?

alle anderen Anforderungen sind vernachlässigbar:
3D brauche ich NICHT, Sat-Receiver, HTPC, Media-Player usw. alles da, davon braucht der TV nix zu können. Auch Ton läuft IMMER über den AVR.
im Prinzip reicht mir ein einfaches Display mit ordentlichem Bild. Wie gesagt läuft häufig der PC darüber und da stört mich das Plasma typische "Flirren" schon etwas. Kein Fenster im Rücken.
Die maximale Breite beträgt so 125...130cm -> 50 oder 55" mit schmalem Rahmen.

Budget: wie immer so wenig wie möglich, soviel wie nötig um ein gutes Bild zu bekommen und keinen (für mich völlig) sinnlosen Schick-Schnack mit zu kaufen.

Gibt es Faustformeln, ab welcher "Nummer" z.B. bei Samsung die Geräte nur noch mer Gimmicks bekommen aber keine besseren Panels? Oder welcher aktueller 55" TV hätte ein vergleichbar gutes Bild wie der kleine Sony 32W650 oder gar der Plasma?

edit: stimmt es, dass die Sony 805 keine Vesa Bohrungen haben und genauso wie bei meinem kleinen 650 der Fuß zur Halterung umfunktioniert wird? Evtl. wollte ich bei der Umbau-Aktion gleich eine schwenkbare Halterung an die Wand dübeln, um den TV zum länger Gucken mittig zu bekommen, jetzt ist er etwas nach links versetzt (recht kommt ein Fenster/Terrassentür).


[Beitrag von Mickey_Mouse am 01. Apr 2015, 12:18 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2015, 14:33
Hi

600€ - 200hz niemals,
erst recht nicht bei billig HDTVs von Medion.

Du zeigst beim Musik hören über einen PLASMA XBMC Inhalte an, heidewitzka,
hast aber schon nal was von Nachleuchtungen bis hin zu späteren Einbrennern gehört/gelesen?!


Kann das sein das du nicht in Deuschland wohnst,
weil du den Sony W650 besitzt,
der eigentlich ein EU Modell ist.
Oder wahr der halt günstiger für dich zu erstehen?

Der Vorteil vom Plasma ist das tiefere Schwarz Abends,
der grössere seitliche Betrachtungswinkel,
sowie eine gute Bildperformance ohne irgendwelche Zwischenbilder zuführen zu müssen.

Bei letzterem wirst du aber eh keinen Vergleich haben,
da der Medion und der Sony ohne Zwischenbildberechnung auskommen müssen.
(Stichwort: 50/60hz Panel)

Bzw. beide nur mit Schwarzbilderoptimierung daher kommen,
was zwar die Bewegungsdarstellung etwas verbessert
aber keine Ruckler-bekämpfung darstellt.

Wat ik mik jetzt aber gerade so frage,
wenn du jetzt das Plasma typische leichte Flimmern als negativ wahrniehmst,
warum hast du ihn dann solange behalten?

Probiere es einfach mal Abends aus,
ob dich das Plasma Flimmern vom Bett aus nicht stören würde
und wenn nicht kannste die Kiste ja da stehen lassen.

Der ganze Smart TV/HUB/APP what ever Kram ist halt heute drin,
ohne sowas müssteste einen TFT nehmen,
aber die sind ab 40" ^ schon sehr teuer.

Aktiv 3D HDTVs brauchen aber eine native 100hz Zwischenbildberechnung,
bei Geräten mit passiv 3D
wird hingegen die Technik eher nur für Sport
und Blu-rays verwendet.

Eine Formel gibt es nicht
und es gibt im LCD Bereich nur zwei Panel Arten (VA/IPS) mit jeweils bekannten Anbietern.

Samsung verbaut halt ihre eigenen VA Dinger oder günstigere von AUO die u.U mehr zu Schwarzwertpumpen neigen.

Leider muss man da in den jeweiligen Threads erfragen, welche Zollgrösse was drin hat,
den selbst bei den teuren Modelle (7/8 Serie 2014) konnte dies variieren.

Scheinbar ist man selbst beim neusten JS9590 nicht davor gefeielt.

Für einen guten FHD LCD mit 55" (Sony W805/Samsung H6600/Panasonic ASW754
oder einen Phillips 7509) wirste heute schon min. 1500-2000€ hinlegen müssen.

Aber da du ja scheinbar vielleicht nicht so viel Wert drauf legst, das das Bild weich/künstlich daher kommen soll,
könteste auch erstmal einen Samsung HU6900 online bestellen und zuhause austesten.

Der hat kein 3D,keine echten 100hz
bietet aber für die Zukunft per One Connect Box Schnittstelle die Option für UHD Inhalte an
und ist auch in 50" noch bezahlbar.
Die Smart App Dinge müssteste ja nicht nutzen.

2014 wahr im Mittelklasse UHD Bereich
der Sony X8505 sehr gefragt,
weil er neben einer guten SD/720p Scalierung
noch zockertauglich wahr und noch einen Twin Tuner bot, wofür man davor,
immer das doppelte zahlen musste.


[Beitrag von Hardrock82 am 01. Apr 2015, 14:36 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 01. Apr 2015, 15:51
der Medien hat 200Hz Technik (als 2D Gerät, also nicht noch verdoppelt) und die sind darauf so stolz, dass es extra einen Demo Modus dafür gibt/gab. Das ist ein Unterschied wie Tag&Nacht. Ich kenne das ja auch von meinem Beamer.

Der Plasma stellt Bewegungen halt von sich aus sehr schön ruhig dar (jedenfalls bei 50/60Hz) bei 24p ruckelt es natürlich, aber wie gesagt dann läuft eh der Beamer. Einbrennen ist heute doch kein Thema mehr. Klar kann ich nächsten Tag noch das Oppo Logo sehen, wenn der Plasma die Anzeige beim (SA)CD hören gemacht hat. Aber da "wischt" 2...3 Mal das normale Bild drüber und dann ist das weg. Das "Flirren" (flimmern möchte ich das gar nicht nennen) fällt mir nur bei statischen PC Bildern auf, ansonsten stört es nicht, deshalb gab es bisher keinen Grund den zu tauschen. Nur jetzt kommt der Gedanke natürlich hoch.

Und der kleine Sony dient halt als Monitor, da ist alles abgeschaltet. Den gab es mal bei Amazon für kleines Geld (ich glaube der hatte keine 400€ gekostet). Den hatte sich ein Kollege gekauft und in die Firma liefern lassen, da konnte ich den gleich mal am PC sehen und war begeistert!
Das Schwarz und die Farben stehen dem Plasma kaum nach und die Ausleuchtung ist gleichmäßiger als bei allen anderen dieser extrem dünnen Kisten (ok, vermutlich auch weil er so klein ist).

Ich war gerade beim Media Markt und habe mal geguckt. Aber das kann man da inzwischen vergessen. Die Dinger sind durch die Bank dermaßen beschissen (quietsch-bunt) eingestellt, dass man da gar nichts erkennen kann. Und die Bewegungen (es lief Sky Sport HD, also 1080i) waren auf keinem auch nur annähernd so sauber wie beim Medion oder dem Plasma.
Am besten hat mir da noch ein Telefunken gefallen

Und wie gesagt, 3D ist absolut gar kein Thema, dafür müsste mir erstmal ein zweites Auge nachwachsen
genauso wie UHD, Entfernung ist ca. 4m. Da kommt bestimmt irgendwann ein neuer 4k Beamer für die 110" Leinwand aber garantiert nicht so eine Briefmarke in UHD.
Hardrock82
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2015, 16:36
Nur um jetzt micht aneinander vorbei zu reden du kennst den Unterschied zwischen ein 100hz und ein 200hz Panel?
Zbsp. ein Samsung H6470 mit nativen 100hz und einen Samsung H8090 mit nativen 200hz.

Ich rede ja über die Verbeserung der Bewegtbilddarstellung und nicht über die Bildoptimierung.

Den wenn der Medion zum normalen TV Bild (50hz) noch Zwischenbilder (25hz) zufügt,
sind wir schon bei 100hz, mit zusätzlichen 3-4 Halbilder bei 200hz.

Dazu kämen die heutigen Schwarzbilder,
damit das Bild bei hoher Rechenleistung nicht schliert
und da geben die Hersteller meist 800 od. 1000hz schon an.

Demzufolge hat dich Medion verschauckelt,
oder du kannst eine Seite vorweisen,
die ihn getestet hatte und auch wirklich nur den echten 200hz Wert angegeben hatte,
ohne irgendwelche Schwarzbilder,
so wie es die UK Seite Rtings schon bei manchen Modellen tat.

Blos das es da HDTVs mit 60hz Bilder wahren,
die auf 120/240hz gepusht wurden.

Und doch wahren Burn Ins bei den letzten Panasonic und Samsung Plasmas vertreten,
wenn auch Serienstreuungsbedingt bei Panasonic mehr.

Mann musste ja irgendwie einen Kompromiss eingehen, wenn man das Bild heller,
aber das Schwarz auch tiefer machen wollte,
(wie bei einen Pioneer Referenz Plasma)
gleichzeitig aber auch eine neue Phosphor Gemisch Ansteuerung bewerkstelligen,
die aber zt. viel Ärger mit sich brachte.
(Schwarzwertpumpen od. verstärktes False Contouring)

Natürlich ist beim Sony W650/655 alles "abgeschaltet" weil Motion Flow da nur die Schwarzbilder einfügt.
Beim Auslaufmodell W805 ist dagegen auf Stufe "Standart/Weich" noch 100hz Motion Plur Reduction enthalten.

Bei Samsung kann man sogar einzeln regeln was zugeschzltet werden soll. Finde ich cool.

Das mit dem 4K Beamer später wäre wohl das sinnvollste, gibt viele Käufer hier,
die wollen sich jetzt schon am liebsten einen UHD mit 65" auf 4-7m in die Bude klatschen,
ohne zu wissen das sie eigentlich schon 75-85"
und mehr..bräuchten.

Der Blödmarkt Verkäufer aber dies bezüglich scheinbar derzeit nicht viel geschult wird
und dann halt nur zu kleinen Modellen rät.

Mal ganz zu schweigen das es bisher kein natives 2160p HD gibt.
Die Leute denken halt kauf ik mirn UHD und das Digital Bild wird dann sau scharf gezaubert.

Und zuhause kommt dann das böse Erwachen die Kiste ist viel zu breit,
oder das Bild sieht voll matschig aus.


[Beitrag von Hardrock82 am 01. Apr 2015, 16:56 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Apr 2015, 17:03
...glaub nicht, dass da Zwischenbildberechnung stattfindet. Wenn doch, müsste es ein Motionprogramm im Bild-Menü geben, welches man so frisieren kann, dass die höchsten Einstellungen zum Kammerspiel werden.
Sollte das nicht der Fall sein, so kann man durchaus mit Backlight Scanning heutzutage sehr gute Ergebnisse haben.
Hinter den rasant hohen Hertzangaben steckt manchmal dann doch schon entscheidendes Know-How.
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2015, 17:09
ja, es ist (war ) Backlight Scanning!
Aber das Ergebnis bei normalen TV Programm (DVB-S2) ist meiner Meinung nach sehr gut!
Das würde mir komplett reichen, Hauptsache es kommt nicht zu solch fürchterlichen Artefakten und Nachzieh-Effekten wie man sie im Mediamarkt bei nahezu allen Geräten extrem sehen kann (keine Ahnung warum, aber so schlimm ist das hier nie gewesen).
Hardrock82
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2015, 17:13
Ich kanns mir jedenfalls nicht vorstellen wäre ja krass wenn ein Aldi Fernseher DAS geschafft hätte,
was selbst die großen Hersteller mit ihren Full LED Modells nicht schaffen ein 200hz Bewegtbild unter 2000€.

Hardrock82
Inventar
#8 erstellt: 01. Apr 2015, 17:18

Mickey_Mouse (Beitrag #6) schrieb:
ja, es ist (war ) Backlight Scanning!
Aber das Ergebnis bei normalen TV Programm (DVB-S2) ist meiner Meinung nach sehr gut!
Das würde mir komplett reichen, Hauptsache es kommt nicht zu solch fürchterlichen Artefakten und Nachzieh-Effekten wie man sie im Mediamarkt bei nahezu allen Geräten extrem sehen kann (keine Ahnung warum, aber so schlimm ist das hier nie gewesen).


Bei denen ist wohl Motion Plus/Flow usw. deaktiviert,
weil sie durch den dummen Hotel Mode auf allen HDTVs ein und das selbe Bild präsentieren wollen.

Man würde ja schlecht die riesen High End Geräte loswerden,
wenn ein kleineres Mittelklasse Modell mit kalibrierten Bild daneben stehen würde.


Deshalb IMMER die FB geben lassen,
scheiss egal ob die rumzettern
dann sich das Bild nach eigenden Wunsch einstellen und dann wirste ja sehen.
HausMaus
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2015, 17:24
hallo ,



Hauptsache es kommt nicht zu solch fürchterlichen Artefakten und Nachzieh-Effekten wie man sie im Mediamarkt bei nahezu allen Geräten extrem sehen kann (keine Ahnung warum, aber so schlimm ist das hier nie gewesen).


hatte mich deswegen für einen beamer entschieden , mit erfolg !

lg
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Apr 2015, 17:41

Mickey_Mouse (Beitrag #6) schrieb:
ja, es ist (war ) Backlight Scanning!
Aber das Ergebnis bei normalen TV Programm (DVB-S2) ist meiner Meinung nach sehr gut!
Das würde mir komplett reichen, Hauptsache es kommt nicht zu solch fürchterlichen Artefakten und Nachzieh-Effekten wie man sie im Mediamarkt bei nahezu allen Geräten extrem sehen kann (keine Ahnung warum, aber so schlimm ist das hier nie gewesen).



Kurzzusammenfassung:
Kandidat hatte:
- 42'' mit für ihn guten Darstellungsergebnissen resultierend aus Scanning Backligt.
- Der Medion hatte/hat ein IPS Panel = weiter horizontaler Blickwinkel
- anscheinend war er immer mit dem Schwarzwert zufrieden

Fragen:

Wie weit ist deine Sitzentfernung?
Spielt ein guter Seitenblickwinkel weiterhin eine Rolle


Und als Nachsatz sei gestattet, dass mit drastischer Zunahme der Bilddiagonalen die Ausleuchtungsprobleme im LCD Bereich drastisch zunahmen.
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 01. Apr 2015, 18:38
also der Medion war die Schlafzimmer Schlorre, da kommt es mir nicht so sehr auf die Qualität an. Da wird nicht viel geguckt. Ich könnte jetzt einfach wieder den billigsten 40...42" TV holen den ich finden kann. Hier ist der Abstand 2m.

Plan B ist aber den Plasma im Wohnzimmer zu ersetzen, dann soll da aber schon ein ordentliches Bild rauskommen und die Frage ist halt, wie viel Geld ich dafür investieren muss?!?

Winkel ist nicht wirklich wichtig. FI um 24p "hübsch" aussehen zu lassen brauche ich nicht -> Beamer. "Sattes Schwarz" ist schon wichtig aber nicht überwichtig, wichtiger ist mir ein gleichmäßiges Schwarz/Helligkeit! Da ist der Plasma natürlich Spitze aber auch der kleine Sony macht da ein Bild/Schwarz, das mir völlig ausreicht. Sowas wie der Medion da abgeliefert hat wäre mir für das Wohnzimmer doch zu schlecht. Die Ecke unten links war bis zur Mitte des Bildes deutlich heller als der Rest und auch das "Grund-Schwarz" eher ein dunkles Grau.

Und es sollen bei Bewegungen (DVB-S2) keine Artefakte zu sehen sein, also nicht wie im Mediamarkt wo zum Teil drei Bälle auf einmal im Bild zu sehen sind (schemenhaft).

Abstand sind 4m. Aber die maximale Breite ist auf ca. 130cm begrenzt, mehr geht nicht (die Leinwand fährt zum Teil vor der Fensterfront runter)
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Apr 2015, 12:59
Plan B = Plasma ins duuunkle SZ, normaler 55'' TV Sony W805B oder so furs WZ.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55", gute Bildqualität, ohne SchnickSchnack
sladaloose am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2015  –  3 Beiträge
47"-55" TV ohne SchnickSchnack
ustu am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  7 Beiträge
neuer LED TV 46-55" ohne SchnickSchnack
log11 am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  20 Beiträge
Fernseher ohne Schnickschnack
JoeBananas am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.07.2015  –  3 Beiträge
TV 55" Ohne SchnickSchnack! "Nur" Bild wichtig!
Boderbaer am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  2 Beiträge
55-60" TV ohne Schnickschnack (1500?)
kosanet am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  5 Beiträge
55"er mit super Bild, ohne Schnickschnack
Horrm am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  6 Beiträge
Viel Bild ohne Schnickschnack ab 55"
Systanas am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  6 Beiträge
Aktuelle Fernseher ohne Schnickschnack?
sufnoK am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  2 Beiträge
Suche Fernseher ohne Schnickschnack!
christae am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.127 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMalden
  • Gesamtzahl an Themen1.461.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.787.008

Hersteller in diesem Thread Widget schließen