Lohnt ein LED/OLED TV als Vielgucker zwecks Verbrauch? nur Metz oder Panasonic wenn

+A -A
Autor
Beitrag
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 29. Jan 2016, 09:10
Guten Morgen,

Momenten habe ich zwei Fernseher, einen noch recht neuen Panasonic Plasma (2011) TX-P42GTX34 und einen alten Metz Magnum 705 Röhren TV.

Den Metz nutze ich eigentlich nur noch für Quellmaterial in SD Auflösung, weil er da ein absolut gestochen scharfes Bild gegenüber dem Panasonic liefert. War sogar kurz mal am überlegen, den guten Metz wieder vollständig als Hauptfernseher zu nutzen, doch die 70 cm sind mir doch, bei größeren Abständen zumindest, zu klein.
bei HD TV und Blu Ray ist der Panasonic um Welten überlegen, da das Bild dann einfach nur absolut echt wirkt, als würde ich live mit meinen eigenen Augen sehen.

Also blieb der Panasonic Plasma als Hauptgerät bestehen bei mir.

doch nun zum eigentlichen Thema.

Ich bin ein Viel Gucker. Soll heißen, wenn ich nicht gerade arbeite, dann läuft der TV meist. Am Abend in der Woche min. 2 Stunden bis hin zu 4. Am Wochenende oder wenn ich frei habe, dann läuft er gut und gerne auch mal 8/12 oder 14 Stunden am Tag. Natürlich läuft meist auch der HD Kabel Sky Receiver bzw der Blu Ray Player mit.


Lohnt es sich da eventuell zwecks etwas Strom sparen, auf einen LED bzw OLED umzurüsten? Die neuen Plasma sollen zwar auch sparsamer sein, aber bleibt LED/OLED wohl am sparsamsten weiterhin.

wenn sich also der Umstieg bei meinen Verhältnissen lohnen würde, welche LED/OLED Fernseher könntet ihr mir empfehlen, die von Panasonic oder Metz kommen? Bis 42 Zoll maximal, 40 Zoll genügt mir auch. Preis erstmal egal. Kein 3D! Nur zu teuer sollte es auch nicht werden. Mit LED kenn ich mich gar nicht aus. Hatte mein leben lang nur Röhre und Plasma. Auch bei den Marken möchte ich nichts anderes. Bei mir in die Bude kommt nur Metz oder Panasonic, was Fernseher anbelangt.


Ich hoffe auf ein paar Antworten bzw Empfehlungen von euch oder ob mein Vorhaben generell absolut unnötig ist - vielen Dank erstmal.


[Beitrag von MasterKenobi am 29. Jan 2016, 09:31 bearbeitet]
hari76
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jan 2016, 13:30

HannoverMan31 (Beitrag #1) schrieb:
...die von Panasonic oder Metz kommen?...


Dann ist OLED schon mal raus (Metz) oder zumindest sehr teuer (ca. 9k, Pana).
Ob dich LCD (mit LED Hintergrundbeleuchtung, andere gibt es sowieso nicht mehr) glücklich macht, hängt erst einmal vom speziellen Modell und deinen Ansprüchen ab. Ich als Pio Plasma Besitzer, bin mit keinem LCD 100% zufrieden und schaue mich daher vermehrt nach OLED um da die für mich weniger Kompromiss behaftet sind.

Generell würde ICH aber nur wegen dem Stromverbrauch, wenn du sonst mit dem Gerät zufrieden bist, KEINEN neuen TV kaufen. Die Chance dass du dich dabei verschlechterst nur um ein paar wenige Euros im Jahr zu sparen, wäre MIR zu hoch.

lg Hari
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Jan 2016, 15:28
Es wäre nur wegen dem Strom Verbrauch. Spätestens als ich über meinen vorhandenen Panasonic Plasma mal Avatar auf Blu Ray geschaut habe, weiß ich, was dieser Fernseher wirklich leisten kann, was Bild generell, Auflösung und Bewegungsschärfe angeht. Das war ein Traum. Noch nie so ein Bild erlebt!

Ich bin äußerst zufrieden sonst. Bei Blu Ray und generell ich als Film Gucker kam für mich auch nie eine bessere Variante als Plasma in Frage. Ja, wenn, geht es nur um den Stromverbrauch.

Was fressen denn diese Neo Plasma Modelle aus 2011 von Panasonic der gehobenen Klasse denn eigentlich so im Strom durchschnittlich? Vielleicht mache ich mir auch umsonst sorgen. Nur wie gesagt, gerade als Viel Gucker macht man sich da halt so seine Gedanken mal.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Jan 2016, 16:21
Ja, die Sorgen sehen in etwa so aus =

Dein Plasma hat eine um ca. 200W höhere Leistungsaufnahme als ein durchschnittlicher 50'' LCD-TV mit LED Hintergrundbeleuchtung = in 5h erreichst du 1kWh mehr = 30 Cent = 6 Cent pro h Mehrverbrauch = angenommen 50h TV pro Woche = 3€ in der Woche ======= kannst auch irgendwo anders den Gürtel enger schnallen. Hinzu kämen die Anschaffungskosten für ein neues Gerät, welches z.B. bei Panasonic im 40'' Bereich ein Edge LED Gerät ist und dich wohl als zufriedenen Plasmanutzer kaum zu Luftsprüngen bewegen würde.

Ich glaube, du solltest deine Wechselgedanken abhaken, solange der Plasma ordentlich funktioniert. Der Größenbereich 40'' wird technisch nicht gerade "hofiert".
eraser4400
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2016, 19:27
Lohnt ein LED/OLED TV als Vielgucker zwecks Verbrauch? nur Metz oder Panasonic wenn

Momenten habe ich zwei Fernseher, einen noch recht neuen Panasonic Plasma (2011) TX-P42GTX34 und einen alten Metz Magnum 705 Röhren TV.

Hatte mein leben lang nur Röhre und Plasma. Auch bei den Marken möchte ich nichts anderes. Bei mir in die Bude kommt nur Metz oder Panasonic, was Fernseher anbelangt

>Ah ja... soviel zu deinen Bemerkungen hier. Jetzt wird mir Einiges klar...
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Jan 2016, 19:31

Beipackstrippe (Beitrag #4) schrieb:
Ja, die Sorgen sehen in etwa so aus =

Dein Plasma hat eine um ca. 200W höhere Leistungsaufnahme als ein durchschnittlicher 50'' LCD-TV mit LED Hintergrundbeleuchtung = in 5h erreichst du 1kWh mehr = 30 Cent = 6 Cent pro h Mehrverbrauch = angenommen 50h TV pro Woche = 3€ in der Woche ======= kannst auch irgendwo anders den Gürtel enger schnallen. Hinzu kämen die Anschaffungskosten für ein neues Gerät, welches z.B. bei Panasonic im 40'' Bereich ein Edge LED Gerät ist und dich wohl als zufriedenen Plasmanutzer kaum zu Luftsprüngen bewegen würde.

Ich glaube, du solltest deine Wechselgedanken abhaken, solange der Plasma ordentlich funktioniert. Der Größenbereich 40'' wird technisch nicht gerade "hofiert".



Das macht laut deiner Rechnung insgesamt 144 Euro mehr im Jahr, die ich durch den Plasma mehr bezahle. Da könnte man schon mal überlegen, ob LED nicht doch besser wäre.


[Beitrag von MasterKenobi am 29. Jan 2016, 19:32 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Jan 2016, 19:56
Musst du doch wissen, ob du dich dem Risiko eines 40" Edge LED-LCD und den Investitionskosten eines solchen aussetzen willst.


[Beitrag von Beipackstrippe am 29. Jan 2016, 21:38 bearbeitet]
hari76
Stammgast
#8 erstellt: 29. Jan 2016, 20:44
Ich bin mir mit den +200W nicht sicher, gab in letzter Zeit des öfteren solche Anfragen, da wurde im Schnitt von 50€ per Anno gesprochen. Aber egal, selbst mit 150€ im Jahr müsstest ja mal die Anschaffungskosten des Neuen herein bekommen, bis das geschehen ist, ist möglicherweise schon wieder ein Neuer angesagt.
Ich bleib dabei, wenn dir am Alten nichts fehlt und dein einziger Beweggrund die Stromersparnis ist, dann lass es. Just my 2 Cents.

lg Hari
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Jan 2016, 21:44
Naja, da nimmt man wahrscheinlich ein geringeres Leistungsgap bei deutlich reduzierter Nutzungsdauer an.
hari76
Stammgast
#10 erstellt: 29. Jan 2016, 23:22
Ich muss gestehen dass ich mich bei aktuellen Modellen überhaupt noch nicht mit dem Stromverbrauch auseinander gesetzt habe, da das Thema für mich keine Relevanz hat. Es ist nicht so dass ich nicht Strom sparen würde, ich habe zB nur noch LED Lampen im Einsatz, bei PC/Hifi/Multimedia sind Master/Slave Steckdosen im Einsatz, Elektro Großgeräte haben mindestens ein Energielabel von A+, und ich schaue generell das unnötige Verbraucher abgeschaltet sind. Aber bei einem TV ist das Einspar-Potential mMn zu gering um eventuelle Einbußen zu rechtfertigen. Da müsste man den TV gleich auslassen, ist sowieso ein reines Luxus Produkt.

Damals als ich meinen Plasma gekauft habe, habe ich sehr gründlich verglichen und auch einige Langzeit Messungen durchgeführt. Auch damals wurde schon für LCD geworben da diese doch viel weniger verbrauchen würden. Die Herstellerangaben waren in dem Bereich (bewusst?) irreführend, während bei LCD's (damals ja noch ohne Dimming) der konstante Verbrauch angegeben war, wurde bei Plasmas der Spitzenverbrauch angegeben welcher ja nur bei komplett weißem Bild anfällt. Meine Messungen über mehrere Stunden die ich Tagelang wiederholt habe, haben gezeigt das der Unterschied beim durchschnittlichen Verbrauch absolut vernachlässigbar war, je nach LCD Modell waren sogar leichte Tendenzen zugunsten meines Plasmas zu erkennen. So das war damals, zu Zeiten von CCFL, HD Ready und Displaygrößen zw. 37-43".

Inwiefern sich das Verhältnis 10 Jahre später bei LED, UHD, Smart-TV und 55"+, etc verändert hat weiß ich nicht. Wenn ich einen neuen habe, werde ich sicher wieder Messungen durchführen und sie mit meinen Pioneer vergleichen. Mal sehen wie viel sich da getan hat.

lg Hari
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer TV für Vielgucker
das_kroetli am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  7 Beiträge
55 Zoll OLED Metz oder Loewe?
Surfingwilli am 19.12.2018  –  Letzte Antwort am 20.12.2018  –  9 Beiträge
Kaufberatung Metz oder Panasonic
brille01 am 12.05.2018  –  Letzte Antwort am 05.07.2018  –  27 Beiträge
Oled 55 TV Beratung ( Metz Blue? )
Mindscape am 14.07.2019  –  Letzte Antwort am 09.11.2019  –  3 Beiträge
Lohnt LCD von Metz
schnaydar am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  7 Beiträge
Panasonic, LG LED oder LG OLED?
udogigaherz am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  5 Beiträge
Neuer TV Oled oder LED?
Weejas am 27.03.2019  –  Letzte Antwort am 14.04.2019  –  22 Beiträge
Oled oder doch led HDR
hoelschermicha am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  16 Beiträge
65 Zoll TV Kauf OLED oder LED?
Wurti am 07.08.2017  –  Letzte Antwort am 08.08.2017  –  9 Beiträge
OLED - 49-50Zoll - 2,70m Abstand - OLED oder doch nur LED?
morritza am 21.04.2018  –  Letzte Antwort am 25.04.2018  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.493 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedNezirr
  • Gesamtzahl an Themen1.486.404
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.273.984

Hersteller in diesem Thread Widget schließen