LG 50(55)LF6529 oder LG 50(55)LF652V

+A -A
Autor
Beitrag
infinity4
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2016, 10:57
Ich brauche einen neuen TV, da mein 7 Jahre alter Panasonic Plasma in unregelmässigen Abständen aus und sofort wieder an geht.Ich weis, es können aufgeblähte Elkos Schuld sein, aber bevor ich das Ding zerlege, möchte mir doch einen neuen TV zulegen, das passt grad gut, auch wegen dem Feldwebel.
Jetzt habe ich mich schlau gemacht und für meine Bedürfnisse den richtigen TV gefunden.
Leider ist der LG 50(55)LF6529 momentan sehr schwer bis gar nicht zu bekommen.
Angeblich soll ja der LG 50(55)LF652V baugleich sein, der wäre zu kriegen momentan.
Was ist der Unterschied zwischen den beiden Typreihen, oder gibt es da keinen?
hari76
Stammgast
#2 erstellt: 03. Mrz 2016, 23:17
Meines Wissens sind die Baugleich. Inecro mutmaße mal dass es eventuell bei HbbTV Einschränkungen geben könnte. Eventuell mal im LG Bereich nachfragen.

lg Hari
infinity4
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mrz 2016, 11:39
Alles klar.
Also ich habe mir den 50 LF 652V bestellt und gestern war er auch schon da.
Das Bild scheint ganz in Ordnung zu sein, aber ich komme ja vom Plasma und bin da was anderes gewohnt.
Der Fernseher wird ausschliesslich über eine VU+ Duo betrieben und ich habe da komische Sachen festgestellt, die vorher nicht so waren.
Irgendwie reagiert der Fernseher komisch.
Beim Fussball war das Bild irgendwie zu dunkel, beim ARD Sportstudio zu hell, also bei Aufnahmen im Studio.
Auch war ich teilweise ganz schön erschrocken über die "Wachshaut" der Gesichter, wenn die mal ein wenig grösser gezeigt wurde.
Kann man da mit den Einstellungen was ausrichten?
Viel hab ich da noch nicht probiert.
Oder gibt es für den TV irgendwelche Einstelltipps?


[Beitrag von infinity4 am 06. Mrz 2016, 11:39 bearbeitet]
Fluffhase
Neuling
#4 erstellt: 07. Mrz 2016, 14:36
Hi!

Also ganz ehrlich, ich habe mir auch vor kurzem den LG50LF652v geholt. Aber das Bild ist bei mir ein Graus. Da ist meine alte LG Krücke wesentlich besser. Ich habe alle möglichen Einstellungen probiert, da ist nichts zu machen, bei mir sieht alles irgendwie grau und blass aus. Beim Fußball sind ständig graue Schatten zu sehen, die zwar nach ca 1-2 Sek wieder verschwinden, aber das nervt mich unheimlich. Der TV geht jetzt wieder zurück, ich weiß nicht, ob ich einfach ein blödes Gerät erwischt habe, oder ob an den Bewertungen wirklich was dran ist und die Modelle mittlerweile solche Fehler aufzeigen.

Probier doch einfach mal rum und schau mal, ob du ein zufrieden stellendes Bild bekommst. Bei mir persönlich war das nicht machbar, also brauch ich den TV auch nicht.
hari76
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mrz 2016, 16:56
Ich kann das von dem Modell, dass ich vor einiger Zeit beim Händler begutachtet habe nicht bestätigen.
Da wären mir solch beschriebenen Dinge nicht aufgefallen, sonst hätte ich den nie Empfohlen.

Könnte es sein, dass jetzt nur noch Rückläufer im Umlauf sind? Der ist ja mittlerweile nur mehr dünn gesät zu bekommen. Leider ist ja bei den Herstellern die Fertigungstoleranz/die Qualitätsschwankung so stark dass es einer Lotterie gleicht ein gutes Exemplar zu bekommen. Vielleicht hatte ich da mit "meinem" Exemplar nur Glück.

lg Hari
freddie1207
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mrz 2016, 10:38
Habe meinen 652V in der 55er Größe jetzt seit einer Woche und das Bild ist (bis auf die etwas dunkleren Ecken) wirklich sehr gut. Man kann sich die Helligkeit und die Farbwiedergabe sehr schön bis zum Optimum einstellen, wobei jedes Auge ein anderes Farbempfinden hat. Schönheit liegt nun mal bekanntlich im Auge des Betrachters.

Am Gerät selbst gibt es kaum etwas zu meckern, er ist etwas langsam im Umgang mit den Menues. Ansonsten hat LG wirklich dazugelernt, wenn ich meinen 42er LM760 als Vergleich heranziehe. Vieles wurde vereinfacht und das Bild sogar noch etwas verbessert. In einem anderen Thread zu diesem Gerät wurde auf ein Youtube Viedo verwiesen.

https://www.youtube.com/watch?v=7XNolBYfWvE

Damit kann man ganz gut die optimalen Einstellungen finden und vor allem, die Bildverschlimmbesserer eleminieren.

PS: vielleicht ist das hier noch wichtig: ich nutze den eingebauten SAT Tuner, einzig meine Scena 6n ist als Videorekorder am HDMI Anschluss. Und die macht was der Fernseher nicht tut: ein Upscaling des Eingangsignals auf 1080i, damit ist dann auch ARD und ZDF noch einen Zacken schärfer als das gesendete 720p Material.

Und noch mal Edith: keine Einschränkungen beim HBBTV zu finden, funktioniert sogar bei HD+ Sendern immer noch zusammen mit der Timeshift-Funktion (war beim LM760 nicht so).


[Beitrag von freddie1207 am 30. Mrz 2016, 10:42 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2016, 08:22


na geil damit wäre das auch geklärt von anderen MArken ist man ja schlimmes gewohnt was Ländereinschränkungen angeht Aber wenn sogar Hbbtv geht ists wirklich nur eine andere Endung

gratulation und viel Spaß mit dem Gerät

PS: 3D Konvertierung schon probiert?
freddie1207
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mrz 2016, 10:17
Die 3D Konvertierung von normalen Sendungen macht einen sehr guten, wenn auch nicht Kinomäßigen 3D Eindruck. Ein Film der für das Kino in 3D produziert und im TV normal ausgestrahlt wird, hat durch die Konvertierung sehr gute 3D Effekte und kommt schon nah an das Kinofeeling heran (nicht zuletzt wegen der Kameraeinstellung die speziell für 3D Kinofilme auf Effekte setzt).

Eine normale TV Sendung von 2D auf 3D zu konvertieren bringt nicht ganz so viel, Text- und Logoeinblendungen erscheinen im Vordergrund was zu einer leichten Bildtiefe führt. Sind keine Einblendungen mehr im Bild ist es auch fast vorbei mit dem 3D. Selbst Einstellungen des 3D Modus auf "Extrem" bringen dann nur noch extreme Doppelkonturen in den Randbereichen.

Für echte 3D Filme empfehlt sich die Standard oder Kino-Einstellung, alles andere führt ebenfalls zu Doppelkonturen, die das Auge bzw. die Pol-Brille nicht mehr ausgleichen kann.

Grundsätzlich hat das Gerät ein sehr scharfes 3D Bild, getestet mit einem 3D BluRay Player und den Filmen: Jurassic Park 1 (3D remastert und echt genial geworden), Sanctum und natürlich Avatar.

Das Astra-3d-Testprogramm sendet ein Bild im geteilten Doppelbild-Modus. Auch das setzt der Fernseher sehr gut um.

Zur Modellbezeichnung: LG Deutschland kennt das Gerät auf seiner Website nicht, schaut man aber in GB, Frankreich, Belgien und Österreich etc nach, dann findet man ihn dort und bekommt auch eine deutsche Bedienungsanleitung. Das mitgelieferte Print-Handbuch bietet außer Englisch nur die Sprachen bis zum Ural an. Wer also kein Tschechisch, Lettisch o. ä. spricht, sollte sich das deutsche Handbuch herunterladen (falls man es jemals braucht).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG LF652V (50") vs UF7709 (49")
krey0r am 14.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  3 Beiträge
Neuer 50/55 Zoller
SveJanec am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  4 Beiträge
50-55'' max 800?
wookiemaster am 25.07.2016  –  Letzte Antwort am 26.07.2016  –  19 Beiträge
Kaufentscheidung 50-55 zoll
WolfPack4Lif3 am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung Samsung/LG/Philips 50-55 Zoll
Coffeebean am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  3 Beiträge
LG LF6529 oder doch den Sony W805C?
Xypnix am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2016  –  4 Beiträge
50-55 Zoll TV - Entscheidungshilfe
Mummy001 am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  13 Beiträge
Suche neuen Fernseher 50"-55"
noid007 am 24.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.07.2015  –  2 Beiträge
Kauftip 50 besser 55 zoll
ResDog am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  18 Beiträge
Kaufberatung TV 50-55''
mistalan am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedmingappegghj72
  • Gesamtzahl an Themen1.485.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.264.845

Hersteller in diesem Thread Widget schließen