Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

LG 55eg9109 vs Samsung 55ks7090

+A -A
Autor
Beitrag
mayhem88
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jun 2016, 20:03
Hallo!

Zurzeit besitze ich einen LG 65uf7709.

Leider ist der wegen des schwachen Schwarzwertes ein schlechter Kauf gewesen, aber mein Bruder nimmt ihn ab.

Jetzt stehe ich zwischen den oberen beiden.

Schaue entweder hd+ oder streamen.

Hdr wäre nett.

Zu 90% im Dunklen.

Von 4k habe ich mir mehr erwartet, da ich 3,5 Meter wegsitze zu vernachlässigen.

Oled habe ich Bedenken wegen einbrennen etc und beim Samsung wegen Clouding und Edge allgemein.

Suche deswegen Hilfe oder Tipps für ein Gerät in der gleichen Preisklasse als goldenen mittelweg
Hardrock82
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2016, 20:24
Einbrenner gibt es bei den 2015 Geräten (glaube 3 Generation) nicht mehr,
lediglich leichte Nachleuchtungen,
die leider Gottes noch manche als richtige Burn Ins bewerten und dies auch gerne im Netz zu Grabe tragen,
ohne aber den Unterschied zu kennen.

Manch einer ist noch nicht mal mehr OLED Besitzer,
sondern einfach nur ein Hater,
der sich solche Kisten nicht leisten kann
und daher seinen Frust bei Amazon und co. los werden will.

Aber das kennt man ja von Plasma Zeiten schon.


Holle dir Infos direkt von der Quelle (OLED Unterforum)
und vorallen Teste die Kiste selber zuhause aus,
im Großmarkt mit Shop Mode schlägt jeder billig LCD einen OLED aber unter normalen Wohnzimmer Verhältnissen mit eigenen Bild Mode (oder im dunklen) schlägt ein OLED alles.

Und ein KS7090 ist nicht in der Liga eines EG9109 das wäre ein KS9590 aber der wäre dann auch schon wieder dreimal so teuer.

Vom Preis/Leistungsverhältnis = OLED Sieger.

Bsp. derzeit HDR Standart10 vs. HDR Dolby Vision Kampf 4K Bluray = OLED (EG9609) Sieger, da beides geht.

Einzigste Kisten die noch Premium 3D anbieten ohne Auflösungsverlust = auch (wie kann es anderst sein :D) OLED Sieger.

Sehr tiefer Schwarzwert + großen seitl. Blickwinkel = OLED.

Derzeitig niedrigster Inputlag für extrem Suchtis (Samsung) + höhere Bildhelligkeit bei 2K BDs (am Tag) = LCDs, ok das müsste man noch angehen, aber dann wäre,
wie beim Thema High Dynamic Range (HDR)
der Strompreis wieder relevant.
Und dann wird wieder mit fetter Surround Anlage zuhause geheult wenn der OLED 200Watt verbrät.


Gruss


[Beitrag von Hardrock82 am 10. Jun 2016, 20:29 bearbeitet]
mayhem88
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jun 2016, 21:20
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich werde mir demnächst eine oled heimordern zum testen.
barny291
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jun 2016, 08:40
Hallo würde auch mal noch etwas wegen oled einwerfen.

Was mir aufgefallen ist, beim Fussball schauen,
Der rasen wird nicht gerade schön wieder gegeben.
Das sieht aus wie ein großer grüner fleck mit Farbe.
Die Details fehlen da.
Vllt ist das auch nur eine Einstellung Sache.

Ist mir schon bei vielen im Markt aufgefallen.
Einfach mal darauf achten.

Je besser der rasen wiedergeben wird um so besser die Darstellung.

LG
Hardrock82
Inventar
#5 erstellt: 11. Jun 2016, 15:11

barny291 (Beitrag #4) schrieb:
Ist mir schon bei vielen im Markt aufgefallen.
Einfach mal darauf achten.


Vom Verkäufer den Shop Mode per Service FB deaktivieren lassen, oder den Bild Modus wechseln Dynamic auf Normal/Standart das reicht schon vollkommen.


Je besser der rasen wiedergeben wird um so besser die Darstellung.


Siehe oben, letzte Ferse.
Anm. die Bildqualität aus FRA (EM)
oder der USA (ESPN Sport)
können durch schlechter Datenübertragung auch schwanken (30 statt 50hz Bilder)
dementsprechend sind gute Bildbeurteilungen in Großmärkten,
alleine schon durch mehrere vernetzte Geräte kaum zu tätigen.


[Beitrag von Hardrock82 am 11. Jun 2016, 15:22 bearbeitet]
barny291
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jun 2016, 21:20
Anm. die Bildqualität aus FRA (EM)
oder der USA (ESPN Sport)
können durch schlechter Datenübertragung auch schwanken (30 statt 50hz Bilder)
dementsprechend sind gute Bildbeurteilungen in Großmärkten,
alleine schon durch mehrere vernetzte Geräte kaum zu tätigen.



Also zu Hause kommt die Übertragung dann nicht anders an wenn man die EM schaut? Da kommen von der gleichen Übertragung natürlich 50hz an. Ganz logisch. Augenroll.

Ps. Wieso werden die Fernseher nicht gleich ordentlich eingestellt?
Hardrock82
Inventar
#7 erstellt: 12. Jun 2016, 10:55

barny291 (Beitrag #6) schrieb:
Also zu Hause kommt die Übertragung dann nicht anders an wenn man die EM schaut? Da kommen von der gleichen Übertragung natürlich 50hz an. Ganz logisch. Augenroll.


Natürlich hat man EU weit 48 bzw. aufgerundet 50hz aber die Datenübertragung von ARD/ZDF/WDR ist meist nicht sonderlich gut bemerkt man des öfteren an
Ruckler/Tonaussetzer.

Die Splitter in den Großmärkten
(die das Sat Bild über mehrere Geräte glrichzeitig einspeisen)
und die schlechten Bildeinstellungen (Zwischenbildberechnung bei TV a ist an bei b aber aus) verschlimmern den Bildeindruck aber dann noch immens.

Sodass halt im Vergleich zu heimischen Verhältnissen ein genau Bildeindruck kaum möglich ist
und da bin ich nicht nur der einzige der dies so findet,
gibt seit Jahren schon Käufer die lieber online bestellen und die Kisten zuhause testen, da sie bemerkt hatten,
das alleine die Neonröhren Beleuchtung zumeist den Bildeindruck schmälern.
Ein gerne genanntes Problem dabei ist die Clouding Rate im Großmarkt kaum wahrnehmbar, wirkt es zuhause zt. schlimmer.


Ps. Wieso werden die Fernseher nicht gleich ordentlich eingestellt?


Gute Frage.

Vielleicht weil die Verkäufer kein intresse daran habe.

Weil sie eh danach bezahlt werden,
was den am besten schnell verkauft werden soll. (Provision: Samsung / Sony Fernseher)

Da das Fachwissen nicht vorhanden ist
bzw. keiner sich ein bisjen damit beschäfftigt wie man die Geräte am besten kalibriert
um das bestmöglichste Bild herauszuholen,
bzw. man sie nicht von einem "Fachmann" die Geräte kalibrieren lässt,
weil dies dann wiederum zu teuer für die Shops wäre.

Oder sie einfach vom Hersteller die Vorgabe haben den TV im Shop Mode laufen zu lassen, da nur mit diesem ein "brillanter Bildeindruck" für den Kunden entsteht.


Irgendwas davon wird es sein vielleicht sogar von jedem etwas.
Kannst ja mal den Blödmarkt/TechNik Verkäufern auf den Zahn fühlen wenn du mal wieder in so'n Laden vorbei schaust.

Mir hatte mal im Saturn Magdeburg ein Verkäufer gesagt,
das es nicht sein Bereich wäre.
(Und das obwohl er mit LG Prospekten genau neben einen OLED stand.)
Und als ich einen anderen genauere Fragen stellte wahr es nach 5min. verschwunden.

Da würde ich dann eher lieber einen Fachhändler wie Expert aufsuchen.
Die können sich da nicht so gut verstecken.
barny291
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jun 2016, 16:11
Ja hardlock82 solche Dinge kenne ich auch.
Aber dieses Problem hat man bei Expert auch.

Aber es gibt manchmal auch Ausnahmen.
Hatte schon einmal ein Verkäufer der sich doch etwas auskannte in einem blödmarkt.

Und über den bin ich damals zu meinem jetzigen tv gekommen.
Womit ich sehr zufrieden bin.



Ps wenn die herrsteller ihren Shop mode extra erstellen für super Bild, dann bräuchte man ja nichts mehr einstellen. Dann wäre das ja prima.

Lg
mayhem88
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jun 2016, 08:40
Gibts noch viele Probleme mit Nachleuchten?
Schaue relativ viel normal tv mit Logos

Was sind noch Nachteile beim oled?

Zukunftssicher is sicher der Samsung suhd.

Der wird ja im avforum und rtings hoch gelobt!

Hat jemand schon die Geräte unter realen Bedingungen testen können. Im Neon MM sehe beide extrem gut aus, aber da ist sogar ips pechschwarz


[Beitrag von mayhem88 am 13. Jun 2016, 08:59 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#10 erstellt: 13. Jun 2016, 15:40
Gibt nicht alllzu viele. Bewegtbild ist nicht mehr wie Durchschnitt u. Weiß ist halt nicht wirkl. Weiß. das war's aber.
Ach ja und billig ist auch was Anderes.
Hardrock82
Inventar
#11 erstellt: 13. Jun 2016, 17:16
Das Bewegtbild soll ja laut HDTVtest derzeit das beste sein was gibt
und danach käme Sony,
schade das Panasonic derzeit da kleine Defizite bietet,
den die haben (im VA Panel Bereich) derzeit meiner Meinung nach das beste P/L Verhältnis.

Hatte zuletzt das OS vom LG EG9109 austesten können aber schneller als bei meinen VT50 wahr es och nicht umbedingt.

Das mit dem weißen Bild ist halt immer so'ne Geschmackssache, Farbraum kalt oder eher warm per Rec 709 Norm.
Ich bin halt eher Fan von ersteren.
Andinistrator1
Stammgast
#12 erstellt: 15. Jun 2016, 07:48

mayhem88 (Beitrag #9) schrieb:

Was sind noch Nachteile beim oled?

Zukunftssicher is sicher der Samsung suhd.

Der wird ja im avforum und rtings hoch gelobt!

Hat jemand schon die Geräte unter realen Bedingungen testen können. Im Neon MM sehe beide extrem gut aus, aber da ist sogar ips pechschwarz


Ich hatte erst OLED allein gesehen und war hin und weg. Nachdem ich aber OLED direkt neben SHUD sah - TV SH/HD Bild - wurde es Samsung. Das Bild war einfach schärfer, egal wie gut sich OLED liest.

Nachteil von OLED sind z.B.
- die unterschiedliche Alterung der Pixel (Ausbleichen bestimmter Leuchtstoffe)
- ein mieses P/L (LG fast außer Konkurrenz, Serienfertigung,...)
- die Lebensdauer
Es scheint das LG gerade bei der Lebensdauer erkannt hat, dass dieses viele Käufer abschreckt. Daher konnte ich erst 20.000h Lebensdauer lesen, dann 30k... und nun 100k http://4kfilme.de/lg...auf-100-000-stunden/ . Übermorgen sind es dann sicher 2.000k

Fakt ist, in OLED wird gerade viel investiert, geforscht und entwickelt... aber heuer schon kaufen? Ich hab mir 1.500€ als Limit gesetzt, statt 3.000€ für 55"/4k/.../OLED. Ich denke ich 3-5 Jahren bekomme ich für die "übrigen" 1.500€ sicher ein besseres OLED-Modell als die gerade verfügbaren.
mayhem88
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jun 2016, 08:21
Ok alles klar danke!

Habe jetzt auch den pana 58dwx784 ins Auge gefasst, wegen der sehr guten Ausstattung. Den werde ich mir auch mal anschauen
Hardrock82
Inventar
#14 erstellt: 15. Jun 2016, 15:36

Andinistrator1 (Beitrag #12) schrieb:
Zukunftssicher is sicher der Samsung suhd.


Der "einzige" SUHD Fernseher der mit einen OLED TV mithalten kann ist der Samsung JS9590.

Und das S steht nur für Curved und nicht Super,
so wie Samsung früher mal auf die Kacke gehauen hatte (zbsp. mit ihren JS9090)
die üblichen LCD Schwächen werden aber durch ihre Marketing Propaganda auch nicht
verbessert.


Das Bild war einfach schärfer, egal wie gut sich OLED liest.


Vielleicht weil det Samsung UHD TV neben einen LG Full HD stand?


- die unterschiedliche Alterung der Pixel (Ausbleichen bestimmter Leuchtstoffe)


Schon lange keine Thema mehr hier,
da kein Fernseher zumeist über 5 Jahre lebt.
Und wenn dann ist es Glückssache.


- ein mieses P/L (LG fast außer Konkurrenz, Serienfertigung,...)


Die Panels werden von LG (bisher) nur gefertigt
ABER die Bildelektronik von Fernsehern kann auch zum besseren Eindruck betragen, sodass ein Panasonic ZXW954 in Sachen Bewegtbild schonmal ein besseres Bild abliefert.

Phillips / Samsung kommen auch bald mit ihren Modellen
und jeder der schonmal einen Samsung S9 testen konnte wird dir sagen,
das die Bildqualität um einiges besser wahr als bei einen jetzigen LG OLED.
Ergo ist noch viel Luft nach oben.


- die Lebensdauer
Es scheint das LG gerade bei der Lebensdauer erkannt hat, dass dieses viele Käufer abschreckt. Daher konnte ich erst 20.000h Lebensdauer lesen, dann 30k... und nun 100k http://4kfilme.de/lg...auf-100-000-stunden/ . Übermorgen sind es dann sicher 2.000k :D


Sorry, aber wie kann man sich über sowas
chaffieren?
Das ist genau so als würde ich sagen ihh OLED deren Eco / Stromaufkleber am TV zeigt höhere Werte als ein SUHD TV in der gleichen Preisklasse.

Was dann aber verschwiegen wird ist,
das im Haushalt gerne mal die Daddelkiste Stundenlang läuft
oder ein 4K AV-Receiver gerne genutzt wird (diese Dingz aber ja garkein Strom verbraucht ).


Ich denke ich 3-5 Jahren bekomme ich für die "übrigen" 1.500€ sicher ein besseres OLED-Modell als die gerade verfügbaren.


Ein LG EG9609 könnte auch demnächst 1500 in 55" kosten, wenn den die ersten 2016 OLEDs im Umlauf sind.

Der damalige EC930 wurde zum Schluss auch ab und an für 1400€ vertickt.

Leider verlangen die TV Hersteller fur UHD Fernseher derzeit noch Aufpreise,
aber das kann sich auch bald ändern,
da sich ja die letzten guten Full HD TVs im Abverkauf befinden.

Bzw. eigentlich jetzt schon weg sind
und zt. nur noch Retourenware verhöckert wird.


[Beitrag von Hardrock82 am 15. Jun 2016, 15:39 bearbeitet]
Andinistrator1
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jun 2016, 17:54
> Und das S steht nur für Curved und nicht Super,
Danke für den Hinweis, da muss ich meinen 55" Flat SUHD TV KS7090 wohl nochmal prüfen, wo das curved hin ist.
http://www.samsung.c...splay/UE55KS7090UXZG

> Vielleicht weil det Samsung UHD TV neben einen LG Full HD stand?
Spricht ja schonmal für Samsungs Upscaling der KS Serie im normalen TV SD/HD Bild. LG konnte mich hier nicht überzeugen, zumindest nicht in der 1.500€ Preisklasse und im 65-Zoll-nebeneinander-Vergleich.

> Schon lange keine Thema mehr hier,
Seit wann ich das Ausbleichen "schon lang kein Thema mehr"? Sind die etwas nicht mehr organisch?

>Phillips / Samsung kommen auch bald mit ihren Modellen und jeder der schonmal einen Samsung S9 testen konnte wird dir sagen, das die Bildqualität um einiges besser wahr als bei einen jetzigen LG OLED. Ergo ist noch viel Luft nach oben.
Bleiben wir doch auf'm Teppich, ausgenommen du bekommst einen Samsung S9 für 1.500€ OVP. Dann warten man mal lieber auf QLED oder lassen LG und Philips in Konkurrenz gehen, oder kauft Philips bei LG die Displays

> Was dann aber verschwiegen wird ist, das im Haushalt gerne mal die Daddelkiste Stundenlang läuft oder ein 4K AV-Receiver gerne genutzt wird
Kauft das noch wer? Mein Reciever wurde vom CI Modul abgelöst, 4k beziehe ich über Prime und Netzflix - mit Smart TV

> Sorry, aber wie kann man sich über sowas chaffieren?
Weil ich es als Verarsche empfinde, googled man die OLED Nachteile, ist das ein Punkt. Dann schreib ich halt statt dessen 30/100k Stunden Lebensdauer hin. Wer glaubt das noch?

> Ein LG EG9609 könnte auch demnächst 1500 in 55" kosten, wenn den die ersten 2016 OLEDs im Umlauf sind.
Mit Sicherheit, TV Preise haben wohl herstellerunabhängig eine Halbwertszeit von nem "Obstgarten", so auch der 55EG9109 geizhals.de/?phist=1329257


Letzendlich muss sich jeder sein eigene "Bild" machen, dass tat sich eben als "Normalo".
celle
Inventar
#16 erstellt: 16. Jun 2016, 06:03
Nimm den OLED. UHD auf 55" ist sinnlos. Das passive 3D ist da ein deutlicher Mehrgewinn beim LG als das UHD beim Samsung und Edge-LED sieht gegen OLED keinen Stich. Den mauen Kontrasteindruck kann man auch tagsüber erkennen inkl. der Blickwinkelproblematik.

@Andinistrator1

Sorry, aber du solltest dich wirklich einmal vorab besser informieren, bevor du hier Halbwahrheiten postest und ziehen bitte Relationen zu deinen ohnehin falschen Zahlen. 30.000h Halbwertszeit waren es 2012 bei der Farbe Blau (das sind bei 8h täglich 10 Jahre) und dann leuchtet Blau immer noch 200cd/m² hell (ein durchschnittlicher Röhren-TV wurde mit 10.000h Halbwertszeit beworben und wir alle wissen wie lange die in den Haushalten überlebt haben). LG hat 2016 die Ermitterstruktur der Subpixel geändert und erreicht nun die 100.000h und zudem auch höhere Peakwerte bei HDR und bessere Effiziens.
Auch gibt es hier und anderen Foren genügend Leute die am OLED-TV in erster Generation zocken und Null Probleme mit Einbrennern und Nachleuchten haben. OLED verhält sich hier bisher sehr unproblematisch.
Übrigens ist das in der Theorie bei QLED genauso ein Thema, weil ebenfalls TFT-gesteuert auf Subpixelebene und unterschiedliche Lebensdauer bei den Farben. Vollkommen egal ob anorganisch oder organisch. Auch farbige LEDs altern unterschiedlich. Deine QDots in den Billig-LCDs haben laut Lieferant OSRAM auch nur eine Halbwertszeit von 30000h und für die verbauten LEDs als Hintergundbeuchtung der LCDs schaut es ähnlich aus.

Bevor den Dioden/Ermittern aber der Saft ausgeht, geht vorher eher die Elektronik kaputt. Dein Argument ist einfach nur an den Haaren herbeigezogen.

Den EG9109 gab es schon neu für unter 1600€. Du findest keinen LCD der da in Sachen Preis-/Leistung mithalten kann. OLED musst du mindestens mit den FALD-LCDs vergleichen und da kostet ein 58" Panasonic DXW904 auch über 4000€. Einen 55" B6/C6 gibt es für den gleichen Kurs und die Vorjahresmodelle 55EF9509/EG9609/EG9209 unter 3000€. Ich sehe da keine überteuerten Preise, sondern eher marktübliche Kurse für Premium-TVs. Eher könnte man sich darüber unterhalten ob es zeitgemäß ist noch 55" LCDs oberhalb 3500€ zu verkaufen und zu kaufen...


[Beitrag von celle am 16. Jun 2016, 06:05 bearbeitet]
Andinistrator1
Stammgast
#17 erstellt: 16. Jun 2016, 07:18
Das ist keine Halbwahrheit sondern - wie extra erwähnt - schlichtest googeln auch aktueller Quellen, z.B.
https://fernseher-kaufberatung.com/oled-tv/ubersicht/
http://el-news.de/2016/06/die-fernsehgeraete-der-zukunft-oled-tv/ (Jun 14, 2016)
...
Wasweißich mit Wemweißich mithalten kann ist Wischiwaschi für TV-Freaks, was auch mich verwirrt hatte und ich nahezu x.xxx€ mehr für OLED gezahlt hätte.

Ich bin sicher, der Otto Normalverbraucher - so auch ich - sieht den Unterschied erst recht nicht mehr, wenn die Kiste im Wohnzimmer steht und kein direkter Vergleich mehr möglich ist. Ich konnte es eben direkt im Medimax vergleichen, der OLED war schlicht unscharf beim TV SD/HD Bild. Das der Kontrast besser ist mag sein, sehe ich aber auch nur in der Dunkelkammer wenn ich den ganzen Tag nur "Weltraum-Filme" anschaue. Bei Tag/Licht sieht das doch der "Normalo" nicht, also ich nicht.

Die neuen OLED hatte ich nicht neben einen SHUD sehen können, aber es wäre dann auch 3.000++€ statt 1.500€ auszugeben, also "doppelt soviel wert" ist es sicher nicht - für mich.

Und letztendlich ist das alles was ich mayhem88 mitgeben wollte:
TVs nebeneinander stellen lassen und vergleichen, was dir eher zusagt und preislich ok ist.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Jun 2016, 07:32

celle (Beitrag #16) schrieb:
Eher könnte man sich darüber unterhalten ob es zeitgemäß ist noch 55" LCDs oberhalb 3500€ zu verkaufen und zu kaufen...


Der Satz hat es wirklich in sich!
Notrax82
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Jun 2016, 07:41
Guten Morgen,

wie schneidet denn als Bsp. der Panasonic TX 55 CR850 (854 EU Modell) im Vergleich mit dem LG 9109 ab?

Stehe gerade vor der Wahl mir den LG oder den Pansonic zu kaufen und je mehr man liest, desto unsicherer wird man
Siebert78
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 16. Jun 2016, 07:50
Also meine persönliche Meinung:
Wenn 55 Zoll, dann kommt nur ein LG FHD OLED in Frage. Die (930er, 9109er) kosten aktuell nur noch um die 1400-1500 Euro.
Das ist einfach ein gutes P/L-Verhältnis - da kann kein LCD mithalten in der Preisklasse.

Einzige Alternative:
Wenn man richtig sparen und nicht soviel ausgeben will, dann sollte man sich vielleicht nen Samsung 55 Zoll J6250 holen für 600 Euro oder Ähnliches.


[Beitrag von Siebert78 am 16. Jun 2016, 07:50 bearbeitet]
celle
Inventar
#21 erstellt: 16. Jun 2016, 09:57

Bei Tag/Licht sieht das doch der "Normalo" nicht, also ich nicht.


Der Laden stellt nicht die Referenz deiner Wohnraumsituation dar. Bezugnehmende Vergleiche sind dort sinnlos und irreführend, weil die Einstellungen dort nicht praxisrelevant für den Heimgebrauch sind.
Die Vorteile des Selbstleuchters sieht man aber nicht nur im Schwarz und stockdunklem Raum, sondern eben auch am Tag. Allein der Kontrastabfall und Farbverlust bei kleinsten Blickwinkelabweichungen entarnt jeden LCD im Direktvergleich und sind für jeden sofort ersichtlich.
Andinistrator1
Stammgast
#22 erstellt: 16. Jun 2016, 10:35
Für mich sah es eben anders aus, sonst stünde jetzt OLED LG in meinem Wohnzimmer. Aber so schräg stand ich nicht davor und steht meine Couch nicht zum TV, um "Kontrastabfall und Farbverlust" und gerade bei der "kleinsten Blickwinkelabweichungen" wahrzunehmen.

Und das gilt auch nur für mich ganz persönlich als Normalo. Ein TV Promoter mit geschultem Auge sieht soetwas sofort und weiß dann eben auch, wofür und warum ein TV 3.000++€ kosten darf, auch wenn ich es nicht sehe. Darum zahl ich halt auch nur die Hälfte oder würde einfach ~9 Monate nach Release warten. Beim LG 55EG9109 machte es fast 50%/1.400€ vom Startpreis aus. Das Bild war halt nicht so gut, drum wurde es Samsung.


[Beitrag von Andinistrator1 am 16. Jun 2016, 11:12 bearbeitet]
celle
Inventar
#23 erstellt: 16. Jun 2016, 13:12
Dann willst du den Unterschied nicht sehen und hattest nie den Direktvergleich zu hause. Dann wird dir der Unterschied erst richtig bewusst. Dein Preisargument ist irreführend, weil der EG9109 nicht mehr kostet als dein m.E. schlechterer Samsung LCD. UHD bringt dir aktuell gar nichts. Schon gar nicht bei Bewegtbildern, wie sie aktuell ausgestrahlt werden. Die zeitliche Auflösung ist viel zu niedrig um UHD in Bewegung aufzulösen.
Andinistrator1
Stammgast
#24 erstellt: 16. Jun 2016, 13:35
Die beiden Modelle hatte ich nicht zu Hause, um diese bei Wohnzimmer-Gegebenheiten zu prüfen. Den Samsung finde ich jedenfalls zu Hause spitzenmäßig, super HD (SD schau ich nicht) und brilliantes 4k Bild. Bei Filmen schalte ich sogar den Bildverschlimmerer "Filmmodus" an, damit das Film-Gefühl nicht flöten geht. Bei neueren Filmen ist es da schon besser, ober 4k Material von Prime oder Netzflix.

Ich glaube nicht das es wirklich einen spürbaren Unterschied oder evolutionären Sprung gibt (wie z.B. SD zu HD, was ich als Laie erkenne) gibt, was eine Preisverdoppelung, -verdreifachung rechtfertigt, mir jedenfalls gegenüber nicht. Aber OLED ist erst am Anfang, da kommt sicher noch mehr.

Und am Ende ist bei mir einfach so: Wenn man mir erst erklären muss was ich sehe bzw. nicht sehe, ist die Sache schon geschwätzt.
celle
Inventar
#25 erstellt: 16. Jun 2016, 16:28


Ich glaube nicht das es wirklich einen spürbaren Unterschied oder evolutionären Sprung gibt (wie z.B. SD zu HD, was ich als Laie erkenne) gibt, was eine Preisverdoppelung, -verdreifachung rechtfertigt, mir jedenfalls gegenüber nicht.


Wie kommst du immer auf diesen Blödsinn? Der EG9109 kostet gar weniger als dein KS7090 und das ist nur eine Edge-LED-LCD-Krücke mit all den bekannten Nachteilen. Du willst deinen LCD nicht ehrlich mit Oberklasse-TVs vergleichen? Die OLED-TVs bewegen sich in einer ganz anderen Liga.
Selbst meine Frau sieht den Unterschied zwischen OLED und LCD.

Was ist denn mit dem überteuerten KS9090 oder dem KS9590 zu deinem KS7090? Letzterer ist wohl als LCD nicht doppelt bis dreimal so teuer wie dein TV? Dein Preisragument gilt ja dann wohl auch für die Premium-LCDs und glaube nicht dass dein aktueller LCD länger hält als ein OLED-TV. In deinem KS7090 sind auch nur einfachste Teile für die höchstmöglichste Rendite verbaut. Dein Samsung ist so billig, weil eben billig gebaut, der LG ist so günstig weil LG mit aller Macht OLED als Zukunftstechnologie etablieren will um die nächste Dekade als Firma im AV-Markt als führende Kraft gegenüber China überleben zu können. Technisch ist OLED hingegen High-End.
Andinistrator1
Stammgast
#26 erstellt: 16. Jun 2016, 17:14
Ja gern nochmal: Weil ich es nicht sehe. Da muss mich schon ein "Cable Guy" darauf hinweisen, was ich sehen bzw. nicht sehen soll. Da ist es mir grad egal welcher Hersteller auf dem Gerät steht.

Du hast sicher nicht Unrecht, ich war selber drau und dran einen OLED zu kaufen, für paar 100€ mehr. Nur der Direktvergleich hatte mich dann doch vom Gegenteil überzeugt, eben was die 2015er OLED Modelle betrifft (da kannst du mich mit TV-WischiWaschi betütteln wie du möchtest, ändert nix). Der Samsung macht einfach das bessere Bild, in meinen Augen. Ob Samsung oder andere fernöstliche Hersteller billig bauen oder nicht, Samsung war jedenfalls auch 2015 Marktführer. So schlecht kann es dann wohl nicht sein.

Und ich denke ich einem Jahr schon tut sich noch Einiges bei LGs OLED Technik, die Milliardeninvestition wird sich nicht am Ende der Innovation stehen, eher am Anfang. Da muss man nicht heuer schon auf den OLED Zug aufspringen.

Aber ich geb's zu: Den OLED65G6V würde ich geschenkt nehmen , kaufen aber nicht. Sicher kostet der am 16.06.2017 4.500€ statt wie heute 8.500€
conferio
Inventar
#27 erstellt: 21. Jun 2016, 19:40
Man muss sich schon mal fragen, wie manche ein Bild beurteilen.
Nach einem Samsung 7090 hatte ich einen LG LCD, beide 55 Zoll. Was bei beiden extrem auffällt ist der eingeschränkte Blickwinkel, bei LCD ein immer währendes Problem.
Jetzt hatte ich einen 930 als B Ware zu Hause, der wegen Mängel im Panel zurück ging. Am Samstag hatte Saturn den 9109 für 1399 € im Angebot...also zugeschlagen.
Natürlich gibt es keinen perfekten TV, aber der 9109 macht seine Sache sehr gut, wobei man beim Kauf immer das Display mit Testbildern prüfen sollte.
Tatsache ist, ein LCD, egal wie gut und teuer er ist, hat ebenfalls Probleme. Erst in der höchsten Preisklasse kann er mit einem OLED mithalten.
Das 3 D Bild zeigt auch den Unterschied zum LCD...erbarmungslos.
Wenn LCD dann bis 600 €, darüber würde ich den OLED kaufen.
inecro-mani
Inventar
#28 erstellt: 22. Jun 2016, 07:39

Andinistrator1 (Beitrag #26) schrieb:
Ja gern nochmal: Weil ich es nicht sehe. Da muss mich schon ein "Cable Guy" darauf hinweisen, was ich sehen bzw. nicht sehen soll. Da ist es mir grad egal welcher Hersteller auf dem Gerät steht.

Du hast sicher nicht Unrecht, ich war selber drau und dran einen OLED zu kaufen, für paar 100€ mehr. Nur der Direktvergleich hatte mich dann doch vom Gegenteil überzeugt, eben was die 2015er OLED Modelle betrifft (da kannst du mich mit TV-WischiWaschi betütteln wie du möchtest, ändert nix). Der Samsung macht einfach das bessere Bild, in meinen Augen. Ob Samsung oder andere fernöstliche Hersteller billig bauen oder nicht, Samsung war jedenfalls auch 2015 Marktführer. So schlecht kann es dann wohl nicht sein.

Und ich denke ich einem Jahr schon tut sich noch Einiges bei LGs OLED Technik, die Milliardeninvestition wird sich nicht am Ende der Innovation stehen, eher am Anfang. Da muss man nicht heuer schon auf den OLED Zug aufspringen.

Aber ich geb's zu: Den OLED65G6V würde ich geschenkt nehmen , kaufen aber nicht. Sicher kostet der am 16.06.2017 4.500€ statt wie heute 8.500€ :D


deine Post bringen mich wirklich jedes mal wieder zum Schmunzeln ;D wie du dir es jedes mal schön reden musst den Samsung gekauft zu haben Aber über Geschmack lässt sich ja streiten. Das Samsung 2015 Marktführer war ist die eine Sache, dass er der "enttäuschendste Hersteller war" und als einziger seine Ziele nicht erreicht hat. Trotz riesigem Werbeaufwand konnten sie ihren Absatz nicht erfüllen und sind sehr in die Bredouille geraten.

Finde es toll, dass du dir lieber einen minderwertigen Fernsehr kaufst, nur weil es die Technologie schon länger gibt und du es vorziehst zu warten ... auf was denn? Deine Anspoielung darauf das Oled schlecht ist weil LG weiter daran forscht ;D schade, dass du es nicht hier nochmals erwähnt hast das war der Hammer hab mich gekrümmt vor Lachen

natürlich wird der G6 keine 4500 kosten in einem Jahr, ist ja kein überteuerter samsung. 6000€ kann ich mir gerade noch so vorstellen. der EF950 ist von 6000 auf 4000 gefallen, und das auch nur bei den aller letzen Abverkaufsschnäppchen. Das ist aber weit weniger als bei Samsung (da fällt der preis nach 3 Monaten) und Abverkaufsschnäppchen sind kein Anhaltswert!

Willkommen in der Wirklichkeit Kollege und wenn du halb Blind bist, warum soll manmit dir dann über Bildqualität reden? Es ist noch kein Profi vom Himmel gefallen und wie alles auf der Welt braucht Erfahrung Zeit. Bei dir wird das auch noch alles kommen ... irgendwann ... bestimmt

@conferio auch die höchste LCD Klasse kann mit einem 4k Ole dnicht mithalten, wobei die 4k Oled dann natürlich sogar teurer sind als die LCDs. Dazu kommt dann noch die Bedienung, Verarbeitung und Ausstattung wie 3D und Dolby Vision


[Beitrag von inecro-mani am 22. Jun 2016, 07:42 bearbeitet]
Andinistrator1
Stammgast
#29 erstellt: 22. Jun 2016, 09:23
"Verstanden" hast du mich leider nicht (eher habe ich den Eindruck du suchst geradezu nach Fehlern), zudem reißt du hier Punkte aus dem Zusammenhang. Das OLED von LG schlecht ist weil noch daran geforscht wird ist schlichtweg Quatsch! Es ging eher darum, dass man von OLED noch Einiges erwarten darf - dazu hingewiesen auf den Preisverfall (in dieser Branche) muss sich man sich fragen, ob ein TV überhaupt diesen "Wert" (interessant wären die tatsächlichen Herstellungskosten) hat.

Auch muss ich dich enttäuschen, ich werde wohl keine weiteren Erfahrungen in nächster Zeit mit TV-Geräten machen "Kollege", da ich mich privat nicht mehr damit befasse, auch beruflich habe ich es mir nicht zur Lebensaufgabe gemacht TV-Geräte zu verkaufen oder dessen Zusammenstellung zu analysieren. Daher werde ich immer auf Profis / LG Promotoren wie dich angewiesen sein.

An deiner emotionalen Ausschmückung zeigt sich leider, dass wir jeden sachlichen Faden verloren haben. Daher Sorry wenn ich dir auf den Schlips getreten habe und nichts für Ungut

@ conferio
Der 9109 für 1399€ ist es wohl eher "wert", als ich vor einigen Tagen vor diesem TV stand waren es noch 1850€ - für ein Vorführgerät.


[Beitrag von Andinistrator1 am 22. Jun 2016, 11:32 bearbeitet]
mayhem88
Stammgast
#30 erstellt: 28. Jun 2016, 06:13
Heute gibt es im mm Onlineshop -20% auf alles in Ö. In Frage kommen der Samsung 55js8080 um 1333€, 55ks7080 um 1700€, der lg 55uh950v um 1833€ u d eventuell aber eig schon zuviel für mich der lg oled 55eg920v um 2080€ und den Sony 55xd9305 um 1950€.

Beim oled bin ich mir unsicher wegen des fehlendes hdmi hdr

Welchen nehmen?


[Beitrag von mayhem88 am 28. Jun 2016, 06:23 bearbeitet]
celle
Inventar
#31 erstellt: 28. Jun 2016, 06:48

Beim oled bin ich mir unsicher wegen des fehlendes hdmi hdr


Der 55EG920 unterstützt HDR über HDMI...
mayhem88
Stammgast
#32 erstellt: 28. Jun 2016, 07:15
Seit wann?
celle
Inventar
#33 erstellt: 28. Jun 2016, 07:33
Schon immer, weil zeitgleich mit dem EF950 zur IFA auf den Markt gekommen, auf der HDR seitens LG groß promoted wurde. Nur der früher eingeführte EG960 konnte zunächst kein HDR über HDMI (nur über Streaming, bei einer neueren Charge kann man HDR über HDMI wohl per Upgrade über den Service nachrüsten). Die Full-HD-Modelle unterstützen auch kein HDR.


[Beitrag von celle am 28. Jun 2016, 07:41 bearbeitet]
mayhem88
Stammgast
#34 erstellt: 28. Jun 2016, 08:20
Alles klar danke für die Info.

Tendiere trotzdem eher zu js8080 vs ks7080. Der js ist um 400€ günstiger. Wird hdr+ beim js nachgereicht? Hdr ist beim ks sicher besser aber der Rest?
inecro-mani
Inventar
#35 erstellt: 28. Jun 2016, 08:31
nimm den Oled ;D

HDR+ wird bei den Edge Krücken doch sowieso nicht kommen/funktionieren. Der KS9580 ist die einzige "akteptable" Alternative von Samsung zu Oled, und auch der einzige mit HDR+ (bzw. ja deswegen)

dazu kommt noch die bessere Bedienung und 3D beim LG
mayhem88
Stammgast
#36 erstellt: 28. Jun 2016, 10:28
Hdr+ ist ja schon für alle suhds von 2016 verfügbar. Beim oled Schrecken mich die Kinderkrankheiten sehr ab. Banding, nearblack, schneeblitzen,nachleuchten liest man hier im oled Thread.

2090€ ist zwar günstig für das Gerät aber einen Haufen Geld für mich
eraser4400
Inventar
#37 erstellt: 28. Jun 2016, 10:36
Bei LCD bekommt man dafür aber eventl. Banding/Clouding/Spotting/DSE/Blooming...auch nicht viel bessere Situation...
celle
Inventar
#38 erstellt: 28. Jun 2016, 10:42

Hdr+ ist ja schon für alle suhds von 2016 verfügbar.


Und nichts weiter als ein typischer Bildverschlimmbesserer (x.v.Color + Auto-Kontrast-Verstärker gab es auch schon früher)... Mit HDR im eigentlichen Sinne des Erfinders hat das nichts zu tun. Für HDR braucht es auch OLED oder mindestens FALD-LCD. Mehr als grell und überzogene Farben können die Edge-LED-LCDs bei HDR nicht. Was ihr euch da immer versprecht ist mir ein Rätsel. Am Ende müsst ihr die Helligkeit wieder reduzieren um die bei aufgedrehten Backlight stärker sichtbaren Ausleuchtungmängel zu reduzieren. Edge-LED + HDR ist die schlechteste Kombination aller verfügbaren Möglichkeiten der HDR-Zuspielung.

Wenn es das Budget zulässt, würde ich immer vorerst einen OLED-TV probieren, ehe ich zum LCD greife. Die Probleme die du ansprichst sind nix zu den typischen LCD-Macken und wer weiß ob dir die überhaupt auffallen. Frage doch einfach mal bei Leuten nach die von FALD-LCDs auf OLED gewechselt sind.


[Beitrag von celle am 28. Jun 2016, 10:48 bearbeitet]
mayhem88
Stammgast
#39 erstellt: 28. Jun 2016, 11:28
Ok alles klar! Kann man den 55eg9209 mit einer universal vesa Wandhalterung anbringen. Das ist mir optisch sehr wichtig
Posti48
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 28. Jun 2016, 13:36

mayhem88 (Beitrag #39) schrieb:
Ok alles klar! Kann man den 55eg9209 mit einer universal vesa Wandhalterung anbringen. Das ist mir optisch sehr wichtig

Die oberen beiden Befestigungspunkte liegen 20cm auseinander - die unteren 19,5cm. Wenn Deine VESA Halterung dies ausgleichen kann: ja,
wenn nicht benötigst Du eine Adapterplatte.

Offiziell verkauft LG eigene Wandhalterungen.
mayhem88
Stammgast
#41 erstellt: 28. Jun 2016, 14:11
Zulange gewartet, der oled ist ausverkauft! Bleibt leider nur mehr der js oder ks
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 28. Jun 2016, 17:18
Was heißt leider = sei froh, 55'' bei 3,50m = ist doch Tinnef. Fetzt nach ein paar Tagen/Wochen schon nicht mehr. Kennt man doch.
mayhem88
Stammgast
#43 erstellt: 28. Jun 2016, 18:48
Ja ich weis aber ich will einen kleineren tv, ich gucke viel 720p

Ich gucke weiter
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 28. Jun 2016, 19:19
Achso, ja da wäre dann HDR natürlich besonders nett.
inecro-mani
Inventar
#45 erstellt: 28. Jun 2016, 19:19
das schaffen die 65"er locker
mayhem88
Stammgast
#46 erstellt: 29. Jun 2016, 03:45
Mit viel 720p meinte ich ca 40% wie z.bsp Fußball momentan. Der Rest ist stream. Das ist bei 3,50 m auf 65 Zoll schon grenzwertig sowie zocken auf ps4, zumindest für mich.lieber kleiner und dafür bessere technik! Von Edge werde ich mich verabschieden. Entweder kommt oled wiedermal in Aktion oder ich gucke mich nach einem pana cxw804 oder crw854 um. Ist der dxw804 viel besser als die 2015er? Wie schneidet der fullhd oled beim Zocken ab?


[Beitrag von mayhem88 am 29. Jun 2016, 04:18 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 29. Jun 2016, 05:10
55CXW804 bekommt man vielleicht noch als Aussteller mit >1000h. DXW804 ist schwächer.
mayhem88
Stammgast
#48 erstellt: 29. Jun 2016, 05:48
Schade...wie ist dagegen der crw854 bzw das eu Modell? Das gibts schon um 1499€. Der lg 55eg910v ist auch noch im Preissturz,1399€...
inecro-mani
Inventar
#49 erstellt: 29. Jun 2016, 08:34

mayhem88 (Beitrag #46) schrieb:
Mit viel 720p meinte ich ca 40% wie z.bsp Fußball momentan. Der Rest ist stream. Das ist bei 3,50 m auf 65 Zoll schon grenzwertig sowie zocken auf ps4,


3,5m und 65" passen eigentlich perfekt zusammen bei 720p und einem sehr guten Gerät. Klar wäre Blu Ray qualität besser, aber grenzwertig ist das nihct wirklich!
mayhem88
Stammgast
#50 erstellt: 29. Jun 2016, 09:35
Ja aber leider ist 65 Zoll nix gescheites unter 2500€ zu haben wo man ein bisschen von Bildqualität sprechen kann. Da will ich lieber 55 Zoll und bessere technik. Mein Vater hat ja meinen alten sharp 60le635 oben und der ist bei 720p sowie 1080p deutlich schärfer und brillanter. Denke das weichzeichnen bei 65zoll 4k ist wegen dem upscaler. Die Einstellungen des tv müssten passen. Leider ist das local dimming für die tonne


[Beitrag von mayhem88 am 29. Jun 2016, 09:50 bearbeitet]
Penny09
Inventar
#51 erstellt: 30. Jun 2016, 18:41
Wieso, den 65CRW854 gibt es doch für unter 2.500€.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 55EG9109 vs. LG 55EG9209
affentittegeilertyp am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  4 Beiträge
Schnäppchenpreis für Samsung 55KS7090 gesucht
MunichBoy86 am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 10.05.2016  –  4 Beiträge
Samsung 55KS7090 oder Sony 55XE9005
phil_kr am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 14.06.2017  –  9 Beiträge
LG 55EG9109 139 cm kaufen ?
Ibo1 am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  10 Beiträge
55KS7090 durch 55XF9005 ersetzen?
SL555 am 02.12.2019  –  Letzte Antwort am 07.01.2021  –  4 Beiträge
LG Electronics 55EG9109 - zuschlagen für 977.- Euro?
TiTux am 06.08.2017  –  Letzte Antwort am 07.08.2017  –  2 Beiträge
Pana 55CRW854 LED oder LG 55EG9109 OLED
ruffy am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 04.08.2016  –  6 Beiträge
Entscheidungshilfe: LG 55UH8509 vs Sony 55XD9305 vs Samsung ks7090/8090
melramo am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  11 Beiträge
Samsung vs. Sony vs. LG
Domsik am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  2 Beiträge
SEG vs. Samsung vs. Panasonic vs. LG
Frika137 am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  27 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedCiiPl
  • Gesamtzahl an Themen1.492.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.376.077

Hersteller in diesem Thread Widget schließen