65" TV fürs Kinofeeling - 4k oder nicht, ca. 1500€

+A -A
Autor
Beitrag
Donsiox
Moderator
#1 erstellt: 20. Jan 2017, 09:21
Hallo zusammen,

Ich weiß, dass es zu dieser Fragestellung bereits dutzende Themen gibt.
Leider sind die meisten im Sand verlaufen und die, die erfolgreich beendet wurden, sind schon etwas älter.
Daher hier meine Anfrage und direkt danke an alle, die sich beteiligen.

ich habe momentan einen 40" TV von Philips, den ich etwa 2012 kaufte. Es ist ein Full-HD-Fernseher mit einem damaligen Verkaufspreis von 700€. Wenn das Modell wichtig ist, schaue ich heute Abend mal nach.

IMG_8626

Auf jeden Fall finde ich dessen Bild absolut ausreichend für meine Bedürfnisse. Es wirkt ab und an etwas langweilig, aber gut.
Nur die Größe des Bildes hält momentan nicht wirklich mit dem Ton mit Um etwas näher ranzukommen, habe ich schon eine ausfahrbare Halterung besorgt.
Für jetzt und die nächsten Jahre, in denen ich auch mal umziehen werde, möchte ich gerne einen größeren TV mit, für mich, gutem Bild. Spezielle Effekte wie ungleichmäßige Ausleuchtung, Mitzieher beim Zocken oder Fußball-Schauen etc. sind mir nie (besonders) aufgefallen.

- Größenvorstellung/Budget?
60" - 65" und 1500€

- Wie ist die Sitzentfernung?
Knapp unter 3m

- Gibt es mögliche Blickwinkel (in Gradzahl), abweichend zur senkrechten Sichtachse, die für die Nutzung relevant sein könnten?
Direkt drauf

- Welche Auflösung wird zugespielt? Verhältnis HD/SD/ist 4k nativ geplant??
Momentan kein SD, viele Serien über Netflix und Amazon und viele Blu-rays. Momentan habe ich kein 4k Material. Ich weiß allerdings nicht, ob 4k früher oder später zum Standard wird. Laut dieser Grafik http://www.hifi-forum.de/bild/viewing-distance_540969.html würde sich 4k bei mir gerade so "lohnen".

- Was wird geguckt? Bewegungsintensive Szenen = Sport?/ Anspruch auf cineastische Qualitäten = guter Schwarzwert/durchdringende Kontraste = Filmfan?
Viele Serien nebenbei. Am meisten Wert lege ich beim Bild aber bei Filmen.

- Ist der Einsatz einer Spielekonsole geplant?
Ja, eine PS4. Bei Spielen wie Farcry oder Fall-Out sollte die Zeitverzögerung keine zu große Rolle spielen.

- Ist das Thema 3D noch relevant?
Nein. Ich besitze keine einzige 3D-Quelle.

-Integrierte Tuner nötig?
Nein. Ich schaue sehr selten TV und wenn, dann kann ich auch einen externen nutzen.

-Anschlüsse & Smart TV
Eigentlich reicht mir ein HDMI-Anschluss, ein digitaler Tonausgang (falls ARC streikt) und auf Smart TV kann ich verzichten - dafür gibt's Blu-Ray-Player und PS4 (die PS4 kam nach dem Player, daher beides im Haushalt). Es steht ein AV-Receiver (Denon x-4100) zur Verfügung, der alle Quellen an den TV weiterleiten wird.

-In welchen Lichtverhältnissen wird meistens geschaut?
Serien im hellen, Filme im dunkeln.

-Design
Relativ egal. Wenn möglich kein Glas/Hochglanz-Rahmen, das hat der jetzige Philips schon.. Ich habe kein Problem damit, wenn der TV ein paar Zentimeter dicker ist als mein Smartphone

Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig helfen. Falls es mit meinem Budget überhaupt keinen Sinn macht, einen TV dieser Größe zu kaufen, dann sagt mir das. Dann warte ich noch ein, zwei Jahre.

Falls der Panasonic 65DXW784 aus dem Schnäppchenthema im Hifi-Forum was taugt, rufe ich gerne in Wiesbaden an und hole den gleich ab

Gruß
Jan
Brodka
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2017, 11:02
der Pana für den Preis ist
danyo77
Inventar
#3 erstellt: 20. Jan 2017, 11:40
Hi Jan,

im AV-Wiki wird ja einiges zum Thema 4K, LEDs, Panels, Entscheidungsgrundlagen etc erzählt:
- http://av-wiki.de/fernseher
- http://av-wiki.de/lcd-tvs

Das ist immer noch aktuell, auch wenn da noch keine 2016er-Modelle aufgenommen wurden. Freund hat sich erst den letztjährigen Pana CXW 704 als 55'' (ebenfalls ein D-LED) für unter 800,- geholt, ist äußerst zufrieden. Für 1555,- würde ich beim 65DXW wohl auch zugreifen.

LG Daniel
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 20. Jan 2017, 12:00
Hi Daniel,

die meisten Grundlagen, z.B. dass es keine "LED"-Fernseher gibt, dass 4k oft Quatsch ist und dass Curved nicht immer sinnvoll ist, die kenne ich.
Mir geht es tatsächlich hauptsächlich um die Produkte und deren individuelle Stärken und Schwächen.

Gibt es in dem Preisbereich noch sinnvolle Alternativen zum Panasonic?
Oder sollte man auf einen künftigen Preissturz bei Sony, LG, Samsung hoffen ?

Panasonic ist für mich im Kamerabereich sehr interessant. Zudem habe ich mir - unwissend wie ich war - vor fünf Jahren eine Panasonic 5.1 Anlage für 400€ gekauft. Das Ding klingt für diesen Preis gar nicht schlecht, was mir aber noch besser gefällt ist der Umstand, dass dieses Ding auch 2017 noch Blu-Rays abspielt, Daten übers Netzwerk empfängt und auch noch einen Netflix-Zugang hat.
Kann man eine Haltbarkeit von >5 Jahren auch bei diesem TV erwarten? Oder lohnt sich eine Zusatzversicherung, die es beim MM ja gibt?

Gruß
Jan
danyo77
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2017, 12:13
Die Lebenserwartung ist meiner Erfahrung nach weiter gestreut, 5 Jahre ist wohl relativ realistisch. Allerdings kommt es natürlich auch immer auf die Nutzungsdauer/gelaufene Stunden an. Ich persönlich hoffe natürlich bei meinem auch auf mehr Jahre als nur 5...habe deswegen aber nie eine Zusatzversicherung abgeschlossen. Bin bei dem Thema eh zu relaxed, denke ich Bei Urlaubsreisen ist das bei mir irgendwie anders, mit den Versicherungen...

Preissturz bei TVs gibts meist zu Messezeiten und um die Weihnachtszeit (davor und danach), Du erlebst ja gerade einen beim Pana. Für mich persönlich sind die Sony-Modelle immer noch interessant, mit Samsung kann ich wenig anfangen, hatte ja selbst mal kurz einen hier, hab ich - nicht nur wegen des Lüfters - wieder zurückgebracht. Und auch bei nem Freund, der sich jüngst einen gekauft habe, sehe ich immer kleine Kompressionsartefakte im Hintergrund, die mich stören und das Bild ist mir oft zu bonbonfarben. Keine Ahnung, ob ich da nur zu blöd für die richtigen Einstellungen bin. Wenn ich in nen Markt gehen, bleibe ich dagegen immer vor Sony und Pana-Modellen stehen.

LG finde ich tatsächlich auch öfter mal ganz nett. Gerade in der Bedienung. Im Verhältnis deutlich günstiger als die beiden Japaner, in der Bedienung für mich immer sehr gut. Den Kompromiss zum Bild bin ich trotzdem noch nicht eingegangen.
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 20. Jan 2017, 13:05

habe deswegen aber nie eine Zusatzversicherung abgeschlossen. Bin bei dem Thema eh zu relaxed, denke ich

Meinen Eltern ist ein Philips-TV nach knapp über zwei Jahren verreckt - die Zusatzgarantie hat das aufgefangen.
Mit Versicherung und Anfahrtskosten wären das knapp 1800€ für nen Tv - für zwei Fernseher kann ich mein Auto kaufen
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jan 2017, 14:01

Für 1555,- würde ich beim 65DXW wohl auch zugreifen.


Jo, wird schwer, so ein Angebot P/L technisch zu toppen.
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 20. Jan 2017, 14:22
Auf deinen Beitrag habe ich tatsächlich noch gewartet, Beipackstrippe.
So ist mir beim Querlesen durch das TV-Unterforum schon aufgefallen, dass viele hilfreiche Tipps oft von deiner Seite kommen.

In einem der beiden Wiesbadener Märkte ist der Panasonic schon ausverkauft - ich habe mir jetzt einen reservieren lassen.

Wie schauts denn mit dem Transport aus.. (sind immerhin 140km )?
Wie ich las, sollte man alle Fernseher stehend transportieren. Ich glaube aber, dass ich die OVP überhaupt nicht stehend in mein Auto bekomme...
Bettdecke in den Kofferraum legen, TV drauf und gegen Verrutschen sichern sollte reichen, oder?

Gruß
Jan
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Jan 2017, 14:56
Jo, Display stehend transportieren. Ansonsten können Querkräfte bei Straßenschlägen bei liegendem Transport schon bedenklich wirken.

Kartonmaße = 1901 x 940 x 220 mm (LxHxT)
Donsiox
Moderator
#10 erstellt: 20. Jan 2017, 15:18
Das wird interessant. Mein Kofferraum ist laut Netz knapp 80cm hoch.
Angelehnt wird das auch funktionieren.

Gruß
Jan
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2017, 16:08
Wir vertrauen auf die gleichen Leute, Jan 😉

Viel Glück beim Transport und viel Spaß mit dem TV!
Donsiox
Moderator
#12 erstellt: 20. Jan 2017, 19:45
Der Pana oder dieser Sony https://www.amazon.d...-Smart/dp/B01IW656UC ?
Der Sony kostet hier 1.650.

Was meint ihr? Noch 10 Minuten, dann macht der Laden zu
Gerne auch per PM oder Telefon.

Gruß
Jan
Donsiox
Moderator
#13 erstellt: 22. Jan 2017, 00:24
IMG_8389

Nun steht der Sony im Wohnzimmer - das Bild hat im Vergleich besser gefallen (und ich mag Sony..).
Was soll ich sagen..

Kein Vergleich zum 40" Philips zuvor. Wie im Kino. Nur ohne fliegendes Popcorn und hustende Zuschauer
Nach dem Marsianer auf Blu-Ray nun eine Folge "House of Cards" von Netflix.
Einrichtung und Aufbau waren sehr entspannt. Auch die Übernahme von Wifi-Einstellungen und die Sprachsteuerung übers Android-Handy ist sehr interessant.

Allerdings: der Sony ist auch der erste 65" UHD-TV, den ich hier stehen habe. Ich habe keinen Vergleich.

Gruß
Jan
danyo77
Inventar
#14 erstellt: 24. Jan 2017, 10:01
Ich hab mich ja auch sehr aufs wahrgenommene Bild verlassen, als ich damals den X8505B gekauft habe. Fand ich im Markt lustigerweise sogar besser als vom damaligen 9005B. Bin immer noch sehr angetan von dem klaren Bild, den knackigen, aber natürlichen Farben, bin immer noch Fan vom passiven 3D des 8505B, vom Bewegtbild bei Sport. Und jeder, der zu mir kommt, merkt das tatsächlich auch an.

Netflix sieht in HD genauso gut aus wie in 4K finde ich. Seh da wirklich keinen Unterschied. Mir kommt es eher so vor, als wäre die 4K-Version verrauschter... Die Netlix-eigenen Marvel-Produktionen Jessica Jones, Daredevil und Luke Cage sehen auf jeden Fall einfach wahnsinnig gut aus. Und Strange Things solltest Du Dir eh ansehen Marsianer hab ich noch ungesehen zuhause umliegen, vielleicht komm ich heute mal dazu

Viel Spaß schon mal!


[Beitrag von danyo77 am 24. Jan 2017, 10:01 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#15 erstellt: 24. Jan 2017, 12:04

Marsianer hab ich noch ungesehen zuhause umliegen, vielleicht komm ich heute mal dazu

Klasse Film - verbindet Action mit Humor, Science und Science Fiction

Muss mal ein richtiges Bild machen... Einziges Problem: der Karton ist so riesig, ich bekomm ihn nicht auf den Speicher
In meinen Kombi passt er übrigens gerade so hinein. Ich habe mich nur um die Höhe gekümmert, da hatte ich die 1,90 Meter Länge fast vergessen..

Die Steuerung über HDMI funktioniert übrigens einwandfrei. Der Verstärker geht mit an und aus, die Lautstärke lässt sich regeln, ARC klappt problemlos..
Das war bei meinem Philips leider nicht so.

Gruß
Jan


[Beitrag von Donsiox am 24. Jan 2017, 12:05 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#16 erstellt: 24. Jan 2017, 12:37
Ich nutze eh ne Logitech Harmony - da schaltet sich dann nach und nach ein, was ich gerade brauche. Inklusive Beleuchtung (indirekt, Hue-LED-Leiste hinter dem ersten Lowboardfach und eine Hue Iris hinter der Couch)

Und das Karton-Problem kenne ich: Mein ganzer Keller steht mittlerweile voller Kartons (von den Wharfedales, dem TV, dem Denon, den Sonos-Dingern,...)
Donsiox
Moderator
#17 erstellt: 24. Jan 2017, 12:42

Ich nutze eh ne Logitech Harmony - da schaltet sich dann nach und nach ein, was ich gerade brauche.

Hatte ich auch schon oft im Warenkorb, doch meine immer wieder, dass ich diese 80€ sinnvoller einsetzen kann.
Mein Multiroom-System von GGMM lässt sich damit nicht ansprechen, meine Beleuchtung (über Bluetooth) ebenso wenig..

Die anderen Kartons (Verstärker, Hochdruckreiniger ), Lautsprecher usw. passen problemlos auf den Dachboden..
Nur haben meine Eltern beim Hausbau wohl nicht damit gerechnet, dass ein 2m langer und 1m hoher Karton jemals dort hinauf soll.

Eine 5-Jahres-Garantie für 200€ habe ich nun abgeschlossen. Interessanterweise erhält man bei Media-Markt bei einem Defekt, wenn nichts repariert werden kann, den Neupreis zurück. Bei der Amazon-Versicherung, die mit afaik 191€ nur geringfügig günstiger ist, gibt es nur ein vergleichbares Austauschgerät.

Gruß
Jan
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Jan 2017, 17:27
Wie kommst du so mit dem Schwarzwert des Gerätes zurecht?
Ist er für IPS mit Frame-Dimming zufriedenstellend, vielleicht auch gerade wegen der direkten HGB?

DSE-Verhalten/Clouding auch relativ human? Denn wenn es auch bei dir so wäre, scheint auch der Amazon Bruder 65XD7504 recht ordentlich zu sein. Der ist nämlich seit einer 1299€ Aktion im Besitz meines Bruders. Er ist absolut zufrieden, wobei nie im Dunkeln TV geguckt wird = insofern war SW nie ein Thema.


[Beitrag von Beipackstrippe am 24. Jan 2017, 17:29 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#19 erstellt: 24. Jan 2017, 17:45
Puh,

was ist denn HGB?
Bisher habe ich absolut nichts negatives festgestellt.
Kenne allerdings, wie gesagt, keinen Vergleich.
Wenn du mal in der Umgebung vorbeischaust (zw. Heilbronn und Mosbach) kannst du dir den Sony gerne mal anschauen.

Das Bild ist auf jeden Fall besser als in den Kinos der Umgebung

Gruß
Jan
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Jan 2017, 18:20

was ist denn HGB?


Bevor hier sich ein Spaßvogel meldet und meint, es wäre Handelsgesetzbuch == nein = Hintergrundbeleuchtung.


Wenn du mal in der Umgebung vorbeischaust (zw. Heilbronn und Mosbach) kannst du dir den Sony gerne mal anschauen.


Oh, das dürften so 650-700km von hier sein = da bin ich von meinem Bruder schon wieder zurück und habe obendrein zwei-drei Stunden bei ihm geglotzt.

Viel Freude an dem Gerät.


[Beitrag von Beipackstrippe am 24. Jan 2017, 18:20 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#21 erstellt: 24. Jan 2017, 18:25
Das Handelsgesetz ist mit bisher nicht negativ aufgefallen
Aber ich melde mich, wenn ich was bemerke.

Gruß
Jan
Donsiox
Moderator
#22 erstellt: 18. Feb 2018, 12:24
Über ein Jahr ist der letzte Beitrag her:
Nachdem ich die ersten Monate nach dem Kauf immer wieder mit mir haderte, ob der Kauf eines 55“ TVs und eines zusätzlichen Beamers zum gleichen Gesamtpreis nicht sinnvoller gewesen oder ob der Panasonic nicht doch besser wäre, freue ich mich momentan jeden Tag aufs neue auf das tolle Bild.

Der TV hat nun auch einen Umzug hinter sich - zum zweiten Mal über längere Strecke liegend transportiert... - und wird auch in der neuen Umgebung ausgiebig genutzt.

Viele Grüße
Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 65 Zoll 4k Tv bis 1500?
HH21 am 12.07.2017  –  Letzte Antwort am 01.08.2017  –  18 Beiträge
TV gesucht -> 65"(?); ca. 1500?
Fitti81 am 24.09.2017  –  Letzte Antwort am 14.12.2017  –  16 Beiträge
Neuer TV 55-65" 4K? bis 1500?
RoboHackfeld am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  4 Beiträge
65 Zoll 3D 4K 1500-2500
Pekasus am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 11.12.2016  –  3 Beiträge
4K TV Kauf steht an (65" ca. 1500?)
freshbass am 02.12.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2017  –  36 Beiträge
Erbitte Kaufberatung 65"/+ ca.1500.-?
Hamburg-West am 07.12.2018  –  Letzte Antwort am 08.12.2018  –  5 Beiträge
TV 65 Zoll 4k oder nicht
puschelyx am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  10 Beiträge
65" 4k TV Dschungel
_username_ am 06.04.2017  –  Letzte Antwort am 08.04.2017  –  5 Beiträge
LCD 65" >1500?
sdiasjhi213 am 01.09.2020  –  Letzte Antwort am 03.09.2020  –  4 Beiträge
65" TV Budget 1500?
TQD am 12.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.05.2016  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.486 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedCorinason
  • Gesamtzahl an Themen1.513.156
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.784.658

Hersteller in diesem Thread Widget schließen