Kaufberatung 55 Zoll Fernseher

+A -A
Autor
Beitrag
Schristi27
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Mrz 2017, 20:24
Hallo liebe Forum-Gemeinschaft,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Fernseher. Derzeit haben wir einen Samsung UE40J6250 in Betrieb und davor hatte ich einen wunderschönen Plasma von Panasonic (46 Zoll). Dieser hat den letzten Umzug leider nicht überlebt, so dass wir erstmal das Gerät von meiner Freundin in der Wohnstube benutzen. Mittlerweile konnte ich meine Freundin davon überzeugten, dass bei 3,5m Sitzabstand 40 Zoll definitiv zu klein sind. Und deswegen bin ich jetzt auf der Suche nach einem neuen Gerät.

Größenvorstellung/Budget?
55 Zoll / 1.000 – 1.500 Euro +-200 Euro

Wie ist die Sitzentfernung?
3,5 m

- Gibt es mögliche Blickwinkel (in Gradzahl), abweichend zur senkrechten Sichtachse, die für die Nutzung relevant sein könnten?
Ja, ca. 20 Grad

- Welche Auflösung wird zugespielt? Verhältnis HD/SD/ist 4k nativ geplant??
Hauptsächlich wird HD Material zugespielt

- Was wird geguckt?
79% Serien und Filme, 10% Fussball und 10% PS4 Fifa, 1% Kabel TV

- Ist der Einsatz einer Spielekonsole geplant?
PS4, wobei überwiegend Sportspiele gespielt werden

- Ist das Thema 3D noch relevant?
Nein

- In welchen Lichtverhältnissen wird meistens geschaut?
Der Raum ist nie ganz Dunkel, hinter dem Sofa sind zwei große bodentiefe Fenster

- Was ist mir wichtig?
Ein gutes Bild , guter Schwarzwert, flüssiges Betriebssystem

Sind noch weitere Informationen notwendig? Kennt ihr vielleicht ein gutes Fachgeschäft in Hamburg wo ich mir die Geräte vor Ort ansehen kann? (außer MediaMarkt und Saturn) Bin auch bereit mehr Geld für das Gerät zu bezahlen, wenn mir vor Ort ein guter Service geboten wird. Meinen Plasma Fernseher habe ich damals auch vor Ort gekauft und habe die Anschaffung nie bereut.

Für eure Hilfe bedanke ich mich schon mal im Voraus.

Viele Grüße aus Hamburg
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Mrz 2017, 21:13
Thomas Electronic im Westen der Stadt.

Die sind sehr panasoniclastig. Aus dem noch aktuellen Portfolio würde ich da eigentlich nur den 65DXW784 mit Direct LED empfehlen. Mit Geschick und einigen Nachlässen könnte da was gehen, zumal der EXW784 als Nachfolger Platz braucht.

Mein Tipp, wenn es nicht sofort sein muss, wäre ein Sony 55XE9005. Gerade auf dem Markt liegt dat Ding bei 2000€, nach einigen Wochen und Monaten kommst du in den Budgetkreis.

Ansonsten aktuell von Sony den 55XD9305.

Glaube aber, dass Thomas Electronic Sony nicht mehr aktiv vermarktet.
Schristi27
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Mrz 2017, 22:10
Vielen Dank für deine Antwort.

Kannst du mir was zu dem Betriebssystem von Sony sagen? Mein Kumpel hatte damals ein Gerät von Sony und das war immer eine qual. Ist das immer noch so?
Schristi27
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Mrz 2017, 22:47
Noch eine Frage:

Lohnt es sich auf den Sony zu warten? Was kann der denn besser als der von Panasonic? Und wo genau ist der Unterschied zwischen dem DXW734 und dem EXW734?

Vielen Dank!
keepout
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mrz 2017, 15:41
Das weiss noch niemand, weil diese Modelle noch nicht am Markt sind.
MaxSeefeld
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mrz 2017, 15:45

Schristi27 (Beitrag #1) schrieb:
Hallo liebe Forum-Gemeinschaft,

Größenvorstellung/Budget?
55 Zoll / 1.000 – 1.500 Euro +-200 Euro

Wie ist die Sitzentfernung?
3,5 m



Bei einer Sitzentfernung von 3,5 Meter empfehle ich dir mindestens ein 65 Zoll Gerät - eher 75 Zoll.
Hört sich jetzt zwar riesig an aber du glaubst nicht, wie schnell man sich an die Größe gewöhnt hat.
Schristi27
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 14. Mrz 2017, 16:33

keepout (Beitrag #5) schrieb:
Das weiss noch niemand, weil diese Modelle noch nicht am Markt sind.


Habe ich auch schon bemerkt. Lohnt es sich auf das neue Modell zu warten oder sollte man lieber den Vorgänge günstig erwerben?

Wenn es nach mir geht, dann würde ich auch 75 Zoll nehmen aber in einer Beziehung muss man mit Kompromissen leben! :-)
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Mrz 2017, 17:13
58DXW734 hat wie der 58DXW784 nur eine schwachbrüstige Edgeleiste. Das Feature Local Dimming steht nur auf dem Papier, hat aber in der Praxis null Relevanz. Zudem "glänzt" der 734 mit einem 50Hz Einstiegspanel.

Die neue EXW734 Reihe hat ebenfalls "nur" ein 50Hz Panel.

Wie gut sie die Ausleuchtung mit den neuen Geräten hinkriegen, sei einmal dahingestellt.

Der neue EXW784 hat einen neuen Prozessor drin, der wohl nicht schlecht sein soll.

Ansonsten habe ich dir ja schon geschrieben, wo du hingucken sollst.
Schristi27
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Mrz 2017, 17:21

Beipackstrippe (Beitrag #8) schrieb:
58DXW734 hat wie der 58DXW784 nur eine schwachbrüstige Edgeleiste...


Das verstehe ich leider nicht. Was meinst du in diesem Fall mit einer Edgeleiste?

So wie es aussieht wird es wohl der Sony oder der Panasonic EXW784 werden, wenn es dann zu haben ist.
JasonD
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mrz 2017, 17:24
Sony den 55XD9305. kann ich sehr empfehlen. Ist ein tolles Ding!
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Mrz 2017, 20:45

Das verstehe ich leider nicht. Was meinst du in diesem Fall mit einer Edgeleiste?


Als Hintergrundbeleuchtung dient eben nur eine, am unteren Horizontalrand verbaute LED Leiste.
Von dort aus wird das Licht mit allerlei Tricks auf die gesamte zu hinterleuchtende Fläche verteilt.
Wenn man hier von Local Dimming spricht, welches für mich vor allem die Aufgabe hat, Bilddetails in dunklen Szenen noch akzentuiert hervortreten zu lassen bzw. unterscheidbar zu machen und das Gezeigte nicht im allgemeinen Dunkelmatsch absaufen zu lassen, ist das leider nur eine Pseudolösung.

Man dimmt in 5 Streifen, eben ausgehend von der einen Lichtquelle.

Je mehr Zonen nun separat und direkt als Local Dimming Zonen dienen, desto besser ist das eben.

Der Sony XD93 ist auch ein Edge-TV. Der hat aber volle Power (je 2 Streifen links und rechts = in Summe 4) und beeinflusst das Bild schon detaillierter in mehr Zonen.

Der XE9005 wird direkt von hinten mit schätzungsweise +-80-90 LED-Clustern (1 Cluster besteht aus 5-6 LEDs) versorgt und hat immerhin 20 separat gesteuerte Bildzonen.

Schau dir die Sonys an. Das sind eben die Bildtipps.

Panasonic hat sich mit der bisher gezeigten 2017er LCD Line praktisch schon innerlich vom Spiel & Innovationsfeld LCD-Technik verabschiedet. Was nicht heißt, dass sie nun überhaupt keine guten LCD Geräte mehr haben. Aber die Tatsache, dass die 8er und 9er LCD Reihen aus 2016 nicht innoviert werden und weiter im Portfolio 2017-2018 geführt werden, spricht Bände.


[Beitrag von Beipackstrippe am 14. Mrz 2017, 21:05 bearbeitet]
Schristi27
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Mrz 2017, 09:43
Vielen Dank für diese auführliche Antwort!
foxyproxy1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Mrz 2017, 00:07
@Beipackstrippe
Dann wird sich Panasonic ab Mittelklasse auf OLED einstellen?
In der ganzen Familie bin ich noch der einzige mit einem Samsung LED (alte C-Serie), alle anderen haben ausnahmslos Panasonic aus den letzten drei Jahren. Alle sind noch begeistert vom Bild und haben weder DSE noch Clouding. Werde mal abwarten was 2017 der Markt an Modellen bringt, im Sommer sollte eigentlich ein neuer 55''er her.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Mrz 2017, 09:44
Kommt drauf an, was du ausgeben willst. Der 58DXW904 bleibt ja im Portfolio und man kann ihn sicher für ca. 2500€ bekommen. Damit ist er im Gesamtpaket sehr gut aufgestellt und kann sich gegen preisgleiche OLEDs von LG locker wehren. Angriffe aus dem LCD Lager kann er sowieso locker entgegen sehen.
wolfi0704
Neuling
#15 erstellt: 20. Mrz 2017, 21:57
Bin bald am Verzweifeln.
Bin jetzt schon 2 Wochen am recherieren welches ich von den 2 Geräten kaufen soll:
Sony 55 XE9305 oder Panasonic TX-58DXW904
Den integrierten Tuner benötige ich nicht, da ich eine Horizon Box anschließe.
Desweiteren spiele ich auf der PS4, also brauche ich auch eine bessere Bewegtbildschärfe.
Schaue natürlich auch viele Filme, per Stream von Festplatte.
Optisch gefällt mir der Panasonic besser.
Was mich beim Sony noch abschreckt ist die Android Software. Habe darüber schon viel schlechtes und wenig gutes gelesen.
z.B. Wirklich schwach finde das Android-Betriebssystem des Sony. Oft war die
Eingabe verzögert, Befehle wurden sehr spät ausgeführt und es kam
vermehrt zu Systemabbrüchen.
Ist das wirklich ein Problem oder wird da Sony zu unrecht schlecht gemacht ?
derGeraet
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Mai 2017, 09:05
Hi,

also mein Sony 2015 mit einer LED Leiste kriegt das Dimming ganz gut hin.
Das Schwarz ist völlig i.O. (Habs am Anfang auch angezweifelt).

Aber ich würde nun eher zum Panasonic greifen.
Sony Android TVs sind eine Katastrophe.
Nach 2 Jahren immer noch FW-Probleme.

Sender verschwinden einfach oder ändern Ihren Platz usw..
Die einfachsten und Grundlegenden Dinge funktionieren nicht richtig.
USB Geräte schalten sich im Stand By alle x-Minuten ein.
Da ist nichts mit 0,5 W im Stand By.

mfg

PS: als Monitor ist er ganz gut. Das Bild ist klasse.
Suche:

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedodijoplap
  • Gesamtzahl an Themen1.500.506
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.533.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen