Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kaufberatung für maximal 1.500,-, Unsicherheit

+A -A
Autor
Beitrag
Rippp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2017, 13:08
Hallo an alle Leser,

Kurz vorweg. Ich bin Student und daher das begrenzte Budget.

Seit gefühlten Wochen wühle ich mich nun durch Foren und vergleiche TV-Geräte. Ich wollte mir damit eigentlich sicher werden, dass ich etwas vernünftiges kaufe. Das Gegenteil ist der Fall.

Mein aktuelles TV-Gerät: Sony KDL-40HX855

Ich bin mit dem TV-Gerät in den letzten Jahren super zufrieden gewesen. Das einzige Manko ist, es ist kein wirklicher Smart-TV. Das Betriebssystem ist dazu einfach noch zu schlecht gewesen und es läuft einfach alles extrem langsam. Ich hoffe, dass ist bei den aktuellen TV-Geräten nicht mehr der Fall.

Dank der letzten Gamestop-Aktion steht nun eine PS4 Pro im Wohnzimmer und die Überlegung nach einem neuen TV-Gerät erwachte.

Nutzung: 50% PS4 Pro, 50% Fernsehen mit HD Modul, Streaming funktionierte mit meinem ja leider nicht wirklich

Möglichst:
Preis: max 1.500,- Ich habe es auch nicht so eilig, daher kann ich auch auf Angebote warten.

Größe: 55 Zoll Ich sitze maximal 3 Meter entfernt

UHD und "echtes" HDR (also 10bit Panel) sollte er haben. Ich habe ja nicht umsonst eine PS4 Pro, auch wenn die nicht nativ 4k auf den Bildschirm bringt.

nativ 100hz Möchte bei schnellen Bewegungen im Film und auch beim Zocken kein Nachzieheffekt oder sonstige Fehler bekommen, dass habe ich auch aktuell überhaupt nicht

Meine bisherigen Favoriten:

Samsung UE55KS8090 --> Bedenken: angeblich ablösbare/abfallende Teile
Samsung UE55KS7090 --> Ausverkauft im Umkreis
Samsung UE55MU8009 --> Bedenken: schlechter als KS8090 trotz "gleichem" Preis
Sony 55XE9005 --> Bedenken: Betriebssystem angeblich wieder langsam, aktuell noch zu teuer

Für alternative Vorschläge bin ich offen.

Ich hoffe einige von euch oder gerne auch viele können mir ein wenig weiterhelfen. Ich glaube nämlich, dass ich in diesem Forum die kompetentesten Leute erreiche.
americo
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2017, 14:01
ich glaub so wie's momentan aussieht bist du mit dem Samsung 8090 oder dem Sony 9005 schon gut dabei, evtl. der panasonic exw784.
Für gaming soll der Samsung "kaum zu schlagen" sein, evtl. kennst du ja den bericht von digitalfernsehen?
Dasselbe gibt's dann auch für den sony...
https://www.youtube.com/watch?v=gcfyXikTE4o

das mit den "abfallenden teilen" beim samsung ist wirklich so ne sache, andererseits, wenn ich mir mal den thread zur 2016er serie auf 488 seiten und knapp 10.000 postings ansehe...ob es sich da dann wieder etwas relativiert?
ganz interessant übrigens auch was dort zu der "nur einen LED leiste" gesagt wird...
Rippp
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jun 2017, 14:17

americo (Beitrag #2) schrieb:

das mit den "abfallenden teilen" beim samsung ist wirklich so ne sache, andererseits, wenn ich mir mal den thread zur 2016er serie auf 488 seiten und knapp 10.000 postings ansehe...ob es sich da dann wieder etwas relativiert?
ganz interessant übrigens auch was dort zu der "nur einen LED leiste" gesagt wird...


Danke für die schnelle Antwort, ich werde mir den Panasonic auch nochmal anschauen, aber irgendwie sagt mir Panasonic nie etwas im Bereich Fernsehen. Liegt vielleicht daran, dass ich durch die viele Werbung von Sony, Samsung und LG geschädigt bin.

Was ist denn das "Ergebnis" angesichts des Threads? Sind es eher wenige, bei denen sowas vorgekommen ist? Habe in einem anderen Forum gelesen, dass man ungefähr eine Chance von nur 70% hat, das so etwas nicht passiert. Bei meinem Glück passiert es dann eh zu 100% und ich darf mich mit einem Umtausch rumschlagen Das mit der einen LED Leiste verstehe ich auch ehrlich gesagt nicht so ganz.
Also was ich so gelesen habe ist, dass der Sony im Vergleich zum Samsung; vom Bild her noch ein Tick besser ist. Aber da muss ich mir dann noch mal genau anschauen, ob das Betriebssystem wirklich so schlecht ist oder ob das "Meckern auf hohem Niveau" ist:

Möchte nicht wieder so eine Gurke kaufen, was die Bedienung angeht
Rippp
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jun 2017, 20:19
Irgendwie finde ich keine Vergleiche zwischen dem Panasonic EXW784 und dem Sony XE9005 bzw. Samsung KS8090.
Wie gesagt, warum hört man denn so wenig von Panasonic im Bereich Fernseher?

Ist denn das Problem beim Samsung tatsächlich so häufig?

Ich bin sooooo verwirrt
Hardrock82
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2017, 07:55
@Rippp

Panasonic macht halt nicht so viel Werbung wie die Kongurenz ist vom Bild aber auch nicht schlechter.

Die Farbgrbung ist aber nicht so bunt wie bei Samsung/Sony.
Sie geht eher ins natürliche.
Gaming technisch nehmen sie sich auch nicht viel mit Sony/Samsung.
Was 2015/16 noch einer ihrer schwächen wahr.
Meiner Meinung nach geht die Menü Bedienung bei Panasonic auch schneller von der Hand als bei d. Kongurenz.
Zudem sind die Knöpfe auf der FB meist schön groß und griffig.

Hast du den keinen MM/Saturn in deiner Nähe wo du mal TV Modelle austesten könntest.
Rippp
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Jun 2017, 11:58

Hardrock82 (Beitrag #5) schrieb:
@Rippp

Panasonic macht halt nicht so viel Werbung wie die Kongurenz ist vom Bild aber auch nicht schlechter.

Die Farbgrbung ist aber nicht so bunt wie bei Samsung/Sony.
Sie geht eher ins natürliche.
Gaming technisch nehmen sie sich auch nicht viel mit Sony/Samsung.
Was 2015/16 noch einer ihrer schwächen wahr.
Meiner Meinung nach geht die Menü Bedienung bei Panasonic auch schneller von der Hand als bei d. Kongurenz.
Zudem sind die Knöpfe auf der FB meist schön groß und griffig.

Hast du den keinen MM/Saturn in deiner Nähe wo du mal TV Modelle austesten könntest.


Einen Media Markt haben wir schon in der Innenstadt, jedoch kann man dort kaum die Fernseher in Ruhe ausprobieren, ohne dass ein "kompetenter" Berater angerannt kommt und mit gefährlichem Halbwissen um sich wirft.

Ich habe mir inzwischen noch ein paar mehr Tests angesehen. Warum ist denn der Preis beim Panasonic EXW784 so "niedrig", wenn die sogar noch zusätzlich 3D anbieten. Damit klingt es ja schon fast zu schön. Das einzige was wohl nicht so gut sein soll, ist der Input-Lag. Der scheint höher zu sein als beim Samsung und Sony. Damit würde der aufgrund meines Nutzungsverhaltens auch wieder rausfallen oder ist das nicht so schlimm?
Die Verarbeitung des Samsung 55KS8090 schreckt mich zudem inzwischen auch ab. Bei meinem Glück fällt mir das Gerät beim ersten Berühren auseinander.

Inzwischen glaube ich, dass ich mit dem Sony 55XE9005 am besten fahre, würde der im Umkreis nicht noch 1.800,-€ kosten. Für den Preis könnte ich mir schon den LG OLEDB6D kaufen, aber der scheint zum Zocken anscheinend auch nicht so gut zu sein.
americo
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2017, 13:29
lies dir mal den bericht des panasonic bei areadvd durch, vielleicht hilft dir ja der etwas weiter.
Da wird zwar der 65'' u.a. mit dem xe93 verglichen, aber das klingt schon auch sehr gut, premuim hin oder her.
zudem 58 gegen 55'', auch nicht übel.
in der aktuellen video ist ein test des exw784 drin, da ist der xs9005 im ranking deutlich vor dem sony, der aber mir großem abstand was die bildqualität betrifft der überflieger.
beim direkten vergleich im MM gefiel MIR der samsung besser als der sony der immer wieder leichte ruckler hatte, keine so flüssige darstellung im vergleich zum sony.
wie gesagt MEIN eindruck! dazu android und höherer energieverbrauch beim sony.

was die preise betrifft denke ich war der samsung 2016 deren flat topmodell.

er ist optisch toll, hat (sound)technisch ne menge mehr zu bieten, technisch damals das quantum dot...

die uvp ein typischer mondpreis von samsung, ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass da jemand über 2000 euro für die 55'' variante ausgegeben hat.

so ein gerät lässt sich dann bei einer uvp von 2399 euro erstklassig für 1699 euro verkaufen.
letztes WE gab's ihn bei MM für 1379, ich ärgere mich jetzt etwas nicht sofort zugeschlagen zu haben.
aber ich kann mich auch nicht so recht entscheiden.
Rippp
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jun 2017, 17:13
Zum Thema 55KS8090 für 1379.
Ich glaube der ist jedes Wochenende für den Preis im Angebot. War zumindest die letzten beiden Wochenenden so.

Ich lese mir mal den Test durch später.
Rippp
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Jun 2017, 17:25

americo (Beitrag #7) schrieb:
zudem 58 gegen 55'', auch nicht übel.
in der aktuellen video ist ein test des exw784 drin, da ist der xs9005 im ranking deutlich vor dem sony, der aber mir großem abstand was die bildqualität betrifft der überflieger.


Was meinst du damit? Verstehe den Satz nicht so ganz. Meinst du denn, dass der Samsung auch besser als der Panasonic ist. Mal ganz abgesehen vom Preis.

Hab auch bedenken, dass der Samsung nicht mehr so lange unterstützt wird bzw. nicht so langlebig ist wie der Sony. Panasonic weiß ich nicht.

Ich bin so hin und hergerissen. Jetzt noch mehr mit dem Panasonic
Matz71
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2017, 17:43
Preis Leistung ist ganz klar der XE 90. Zudem ist er auch ein Full LED,zwar mit wenigen Zonen,aber immer noch besser als ein Edge LED.
Rippp
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jun 2017, 18:11

Matz71 (Beitrag #10) schrieb:
Preis Leistung ist ganz klar der XE 90. Zudem ist er auch ein Full LED,zwar mit wenigen Zonen,aber immer noch besser als ein Edge LED.


Ist denn der Panasonic EXW784 auch nur ein Edge LED?
Matz71
Inventar
#12 erstellt: 28. Jun 2017, 19:13
[quote="Rippp (Beitrag #11)"][quote="Matz71 (Beitrag #10)"]Preis Leistung ist ganz klar der XE 90. Zudem ist er auch ein Full LED,zwar mit wenigen Zonen,aber immer noch besser als ein Edge LED.[/quote]

Ist denn der Panasonic EXW784 auch nur ein Edge LED?[/


Soweit ich weiß ja.
Rippp
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Jun 2017, 20:01
[quote="Matz71 (Beitrag #12)"][quote="Rippp (Beitrag #11)"][quote="Matz71 (Beitrag #10)"]Preis Leistung ist ganz klar der XE 90. Zudem ist er auch ein Full LED,zwar mit wenigen Zonen,aber immer noch besser als ein Edge LED.[/quote]

Ist denn der Panasonic EXW784 auch nur ein Edge LED?[/

Soweit ich weiß ja.[/quote]


Also doch der Sony XE9005. Ist der denn auch langfristig noch gut? Habe gelesen, dass der kein Dolby Vision unterstützt oder ist das verschmerzbar? Die anderen beiden unterstützen das natürlich auch nicht, dann müsste ich aber ja noch länger warten.


Ganz neben be der Smiley ist so witzig
Matz71
Inventar
#14 erstellt: 29. Jun 2017, 10:29
Dolby Vision bekommt der XE93. Ob man es braucht muß jeder für sich selbst entscheiden .
Rippp
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Jun 2017, 11:47

Matz71 (Beitrag #14) schrieb:
Dolby Vision bekommt der XE93. Ob man es braucht muß jeder für sich selbst entscheiden .


Der kostet aber ~ 500,- mehr und damit wären wir über 2.000 Euro und das ist beim besten Willen zuviel. Das gebe ich als "armer Student" nicht für einen Fernseher aus

Habe gerade gesehen, dass der 55XE9005 bei der Gamingoase für 1.579 angeboten wird. Da würde ich niemals bestellen, aber meint ihr Media Markt oder Saturn gehen damit?
Matz71
Inventar
#16 erstellt: 29. Jun 2017, 12:26
Frag doch einfach nach bei denen.
Rippp
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Jun 2017, 12:55

Matz71 (Beitrag #16) schrieb:
Frag doch einfach nach bei denen.


Hab schon ne Mail geschrieben. Mal sehen
torsten40xl
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Jun 2017, 16:58

Rippp (Beitrag #15) schrieb:

Habe gerade gesehen, dass der 55XE9005 bei der Gamingoase für 1.579 angeboten wird. Da würde ich niemals bestellen, aber meint ihr Media Markt oder Saturn gehen damit? :angel


Was spricht denn gegen Gamingoase das du da nicht bestellen willst?
Rippp
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Jun 2017, 19:58
Media Markt geht leider nicht so weit runter

Also weiterhin warten

Gamingoase ist relativ unseriös, wenn man versucht mit denen in Kontakt zu treten um irgendwelche möglichen Probleme zu lösen und 1.500+ Euro ist einfach zu viel Geld, dass ich da mich dann mit denen rumschlagen muss. Bei meinem Glück passiert nämlich irgendetwas mit dem TV
Da kaufe ich den lieber vor Ort und gehe dann bei Problemen in den Laden
Hardrock82
Inventar
#20 erstellt: 29. Jun 2017, 23:29
Das mit der einen LED Leiste verstehe ich auch ehrlich gesagt nicht so ganz.

Bei LCDs unterscheidet man zwischen VA und IPS Panels (besser Schwarzwert gegen besser Blickwinkel)
und LED Hintergrundbeleuchtung (Backlight)
hier muss man differenzieren zwischen Edge LED (es werden dabei eine oder zwei LED Leisten verbaut
und je nach Lust und Laune der TV Industrie jedes Jahr mal eine andere Seite vom TV ausgewählt,
gut möglich also das 2018 eine Leiste oben hängt)
und Direct LED Backlight
(mehrere LED Leisten die hintem am Panel angebracht sind
und dann vollflächig das gesamte Bild erleuchten)
letzteres was Matz71 meint sind Full Array with Local Dimming Displays (Direct LED Backlight blos mit mehreren Leisten,
sowie darauf vorhandenen kleineren LED Lämpchen = Weinachtsbaum Format)
und dies ist weder beim EX9005 noch bei einem EX9305 gegeben.

Ganz zu schweigen davon,
das dadurch auch die Ecken heller beleuchtet werden
und das Schwarz tiefer gedimmt werden kann,
ohne das Details in dunklen Filmszenen verloren gehen.

Das ließen sich die Hersteller damals aber auch Fürstlich bezahlen.
Zudem gibts diese Modelle meist nur noch in 65"
vorbei die Zeiten als man solche Geräte auch in 46/50" erstehen konnte.

Siehst du im MM einen Sony XD9405 oder Samsung JS9590/KS950 dann wirst du ganz schnell den Unterschied sehen.

Von Area DVD Tests halte ich nicht viel,
lese da lieber technisch versiertere TV Beurteilungen von HDTV oder AudioVision
bzw. kann dir nur die UK Seiten von HDTVtest.co.uk/AV-Forum oder Rtings.com ans Herz legen.

Das YT Video Format zur Zeitschrift HDTV ist digital fernsehen und die hatten auch einen Pana EX784 (65") gegen einen Sony EX9005 (?) getestet.

Twin Tuner/ gute Bedienbarkeit und ein Inputlag auf Samsung Niveau (wohl gemerkt im Game Mode) zeichnen diesen Fernseher aus.
Wer also einen guten normalen UHD TV sucht kann zu greifen.

Der Kontrast ist aber jämmerlich ca. 500Nits sind zu wenig um Sony und Samsung gefährlich zu werden,
die Ausleuchtung kann zwar je nach Panelart variieren,
aber da nur eine untere LED Leiste verbaut ist,
gege ich mal ganz stark davon aus,
das über der Mitte die Leuchtkraft in den Ecken sehr zu wünschen übrig lässt.

Der Sony EX9005 macht das da clever und streut die Leuchtkraft eher aus der Mitte raus
und kann somit mehr Fläche bedienen.

Samsungs KS8090 hat zwar "auch nur Edge LED" dafür aber eine optimalere Hellgkeitsanpassung und zudem ein helleres Display bzw. erreicht etwas mehr HDR Kontrast Power als der Sony.

1000 statt 900 Mits

Wobei ohne die HDR Daten Umstrukturierung von Samsungs HDR Plus Einstellung wären normale UHD BDs mit HDR10 auch nicht viel heller als bei der Kongurenz.

Wenn du zudem buntere Farben bevorzugst
und du auch keine Lust hast seperate Bild Setups pro Kanal (TV / HDMI 1 Blu-ray Player bzw. Konsole) vor zu nehmen dann kann du auch gleich zum Samsung greifen.

Bei Panasonic muss man dieses Jahr viiiel verstellen um ein optimales Bild zu erreichen
ohne das Details im dunklen absaufen
oder die Farbgebung verhunzt wird.
(Als Plasma Besitzer ist man von denen solche Scharbernack Dinge garnicht gewöhnt.)


Der Sony EX9 ist halt so'n Zwischending wobei der gute Settings ab Werk hat,
blos leider von der App Bedienung
bei dem ein oder anderen User nicht überzeugt.

Sowas musst du halt im Laden testen,
da gibts so viele wiedersprüchliche Kommentare,
das sich einen der Kopf dreht.


Schwachstelle beim Sony wahr glaube ich der Inputlag
mit 4K Bilder Zuspielung ok
aber wenn man eine ältere Konsole (Xbox One) anschloss und über den GM in FHD zockt,
dann wahr die Controller Eingabe > Bildverzögerung Quote auf Display etwas hoher.

Sowas merken aber nur Clan bzw. Tunier Gamer.

edit:

Dolby Vision ist für LG sowas wie HDR Plus für Samsung,
wobei ersteres seinen Vorteil eher in dunklen Räumen ausspielt (wenn ich mich jetzt nicht irre hatte aber SONY auch intresse daran bekundet)
und es wird "nur" autom. aktiviert,
wenn auch die Film Quelle dies auch unterstützt ansonsten hat man halt wieder nur das "dunkle HDR Bild" was eigentlich keiner braucht.

Samsung wäre da mit HDR Plus besser dran diese Technik kann (wenn ich mich noch recht entsinne) aber auch wieder nicht im Game Mode aktiviert werden.

Man hat somit wie einst beim Thema LCD vs. Plasma eine Put Situation.
Entweder du willst Games mit richtigen HDR genießen kannst aber damit Leben das der Inputlag drastisch höher ist.

Oder du sagst dir neee will ja nicht alle paar Minuten bei Battlefield 1 ins Gras beissen,
trotz das ich eine starke Leitung mit 20-30ms Ping Zeit habe.
Dann nutze ich eher nur den "normalen/dunkleren" HDR(10) Effekt.

Oder dir ist das alles wurst und du zockst Shooter im GM und Offline Game ala Skyrim/Forza Horizont ectra. außerhalb vom GM mit HDR Light / HDR Premum Unterstützung
und geniesst eher die Spiele als das du großen Wert auf Neuerungen der TV Loppy legst.

Persönlich finde ich ja Sony's VR Geschichte viel intressanter als dieser HDR Rummel.


Das Panasonic übrigends 3D noch anbietet ist löblich leider weisen sie aber immer noch nicht darauf hin,
das die IFC Funktion für die Nutzung der Shutterbrillen auf die höchste Stufe gestellt werden muss um Kopfschmerzen zu verhindern.
Leider muss fur normalen Betrieb dann abwr auch IFC wieder runtergestellt werden damit normale Personen/Objekte nicht gleich wieder wie Pappausteller wirken.

Zu deiner Frage warum die Panas jetzt auf einmal so günstig sind,
kann ich nicht viel sagen.
Gehe aber mal davon aus das der Preiskampf derzeit auf dem TV Markt sie dazu gezwungen hat.
Den Hisense, Samsung und LG liefern sich gerne ein Preiskampf
und wer da nicht mit zieht,
hat dann die Ladenhüter bei sich rumstehen.


[Beitrag von Hardrock82 am 29. Jun 2017, 23:56 bearbeitet]
Rippp
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Jun 2017, 07:07

Hardrock82 (Beitrag #20) schrieb:

letzteres was Matz71 meint sind Full Array with Local Dimming Displays (Direct LED Backlight blos mit mehreren Leisten,
sowie darauf vorhandenen kleineren LED Lämpchen = Weinachtsbaum Format)
und dies ist weder beim EX9005 noch bei einem EX9305 gegeben.


Erstmal Vielen Dank für die riesige Antwort
In der zitierten Passage sagst du, dass der XE9005 kein FALD sei, aber ich dachte genau das ist bei dem TV der Fall mit ca. ?30 Zonen?

Nach deiner Antwort, fällt der Panasonic EXW784 also wieder raus?

Wie meinst du das, dass ich für jede Benutzung immer eine andere Einstellung vornehmen muss? Ich dachte ich stelle etwas zum TV/Filme anschauen ein und wenn ich zocken möchte, schalte ich auf den Gaming Modus, damit soll der Input-Lag doch fast auf Samsung-Niveau sein.

Genauso die Bedienung, die soll sich doch angeblich gut gebessert haben, bei den 2017er Modellen.

Ein Fazit bei deiner Antwort wäre gut gewesen


[Beitrag von Rippp am 30. Jun 2017, 07:08 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#22 erstellt: 30. Jun 2017, 20:39
Sony nennt es FALD. Und dann ist das so.
Andere nennen es direkte Hintergrundbeleuchtung mit Local Dimming. Ein TV, der sich mit o.g. Feature schmückt, muss bis in die Ecken plan ausgeleuchtet sein.
Hardrock82
Inventar
#23 erstellt: 30. Jun 2017, 22:33

In der zitierten Passage sagst du, dass der XE9005 kein FALD sei, aber ich dachte genau das ist bei dem TV der Fall mit ca. ?30 Zonen?


Richtige FALD LCDs kommen auf min. 200 dimmbaren LEDs bzw. max 560 (wahr wenn ich mich jetzt nicht irre,
das höchste der Gefühle was mal angeboten wurde).
der XE 9005 kommt vielleicht auf 64 LEDs pro Zone.
Aber 100% genau sagen kann ich es dir nicht bin durch meine Arbeit zurzeit voll raus aus dem TV Bereich.
Selbst mein Inputlag Thread bei play3 dümpelt zurzeit nur vor sich hin.


Nach deiner Antwort, fällt der Panasonic EXW784 also wieder raus?


Also nach deinen genannten Sehverhältnissen wäre der Panasonic vielleicht ok aber wenn du wirklich derzeit auf den UHD / HDR mit 1000 Nits Kontrast Zug aufspringen willst,
dann solltest du eher zu Sony/Samsung greifen.


Wie meinst du das, dass ich für jede Benutzung immer eine andere Einstellung vornehmen muss?
Ich dachte ich stelle etwas zum TV/Filme anschauen ein und wenn ich zocken möchte,
schalte ich auf den Gaming Modus, damit soll der Input-Lag doch fast auf Samsung-Niveau sein.


Ja im GM ist der Inputlag bei vielen Fernsehern sehr gering ABER wenn die Konsolen Games keine 60Hz Bilder unterstützen wird das Spielgefühl getrübt,
es sei den man reagiert nicht so empfindlich auf Micro Ruckler.
Das nächste Ergernis HDR ist dunkler vom Bild als wenn man außerhalb vom GM den Dynamic Bild Mode aktiviert.

Da fühlt man sich doch irgendwie verarscht.

Viele Games unterstützen kein Dolby Vision
und erst die 2018 TV sollen demnächst ein HDR Update bekommen,
sodass normale Bilder schon auf HDR gepimpt werden.
Aber man will heutzutage JETZT einen TV und nicht erst 1 Jahr später daher ist der Wechsel von FHD TVs zu heutigen UHD Fernsehern so schwer.


Genauso die Bedienung, die soll sich doch angeblich gut gevessert haben, bei den 2017er Modellen.

Meinst du jetzt den Sony?


Ein Fazit bei deiner Antwort wäre gut gewesen :angel


Sony XE 9005 kauf WEIL der KS8090 schon ein Retourenmodell sein könnte kann mir kein Händler verklickern das der sooo lange im Laden stand und dann urplötzlich noch unter 2K verhöckert wird.
Wenn die Kisten Online so günstig sind,
dann wäre ich da schon etwas skeptisch.
Rippp
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Jul 2017, 16:43
Achso meinst du das mit dem "kein FALD". Mit der Bedienung meinte ich tatsächlich die Sony-Geräte.

Ja bei Samsung kriege ich bei meinem Glück eh ein altes Gerät oder er fliegt nach einem halben Jahr auseinander.

Es ist irgendwie schwer sich zu entscheiden, aber ich glaube, dass ich mit dem Sony XE9005 am besten fahre. Ich finde zwar auch nichts wirklich, was gegen den Panasonic spricht, aber irgendwie kann ich mir eher einen Sony vorstellen, als einen Panasonic.
Warum auch immer, liegt wahrscheinlich daran, dass die Playstation auch von Sony kommt und mein aktueller Fernseher auch.

Naja jetzt muss nur mal ein Angebot hier im Norden kommen. In der Nähe von Leipzig gibt es den Sony 55XE9005 mit Aktion nämlich schon für 1.499,-.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Jul 2017, 16:55
Bin auch klar für den Sony XE9005 - das Dimming ist da einfach besser wegen dem FALD (auch wenn es nur wenige Zonen sind im Vergleich zu einem KS9590 etc).

Der XE9005 ist für mich aktuell eh der TV mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.
Rippp
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Jul 2017, 11:09
Ich lese mich zwischenzeitlich auch durch viele andere Threads hier und komme doch nun etwas ins stocken, was meine anfängliche Vorstellung von 55" angeht und damit meine Preisvorstellung sprengt.

Ich sitze ja nun 3 Meter maximal entfernt und habe aktuell ein 40"-Gerät. Nun schreiben immer mehr, dass man bei dem Sitzabstand nicht unter 60" gehen soll.

Wenn ich nun rein theoretisch auf 65" gehen würde, wäre dann der Sony 65XE9005 immer noch die beste Wahl oder ändert sich bei der Größe wieder alles?

Natürlich müsste ich dann bis fast Weihnachten warten, wenn wieder mehr Angebote kommen.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 02. Jul 2017, 11:19
Lass dich in Sachen Abstand hier nicht verrückt machen.
Vor ein paar Jahren hätte jeder den Kopf geschüttelt bei 65 Zoll und 3 Meter. In 3 Jahren wird jeder 75 Zoll empfehlen usw.

Du musst für dich das angenehmste finden und das Zuspielmaterial muss passen.
SD ist selbst bei 55 Zoll auf 3 Meter nicht mehr toll.
americo
Inventar
#28 erstellt: 02. Jul 2017, 11:23
ich würde mir das sehr gut überlegen, evtl. auch mal abseits von foren wg. der Größe recherchieren...
auch was die preisvorstellungen betrifft sind hier drin natürlich schon "extreme" unterwegs.
ich schätze mal, dass für 80% der nutzer ein 55'' gerät für 1500 Euro schon oberstes high-end ist und die entwicklung hier drin kannst du ja sehen...
du fängst mit einem budget von 1000 euro für nen 55 zöller an und landest am ende bei ner empfehlung von 3000 euro für nen 65er... jetzt mal übertrieben gesagt.

bei einem zuverlässigen händler ist und bleibt der samsung 8090 als flat variante immer noch ein heisser konkurrent zum sony. momentan grade wieder 1379 euro für den 55er bei MM...
Siebert78
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 02. Jul 2017, 11:30
Völlig richtig.

Man darf sich von den vielen Freaks hier nicht zu sehr pushen lassen.....

Auf 3 Meter würde mir persönlich auch ein 55 Zoll KS8090 oder Sony XE90 voll reichen.
Rest sparen und in 4 Jahren nen gescheiten OLED kaufen.

Zu bedenken ist auch immer, dass der Tv umso besser sein muss, je näher man dran sitzt und je größer er ist, weil Bildfehler etc viel eher gesehen werden.


[Beitrag von Siebert78 am 02. Jul 2017, 11:37 bearbeitet]
Joe_43
Inventar
#30 erstellt: 02. Jul 2017, 12:43
Es kommt doch immer darauf an, was für Ansprüche in Relation zu den eigenen finanziellen Möglichkeiten jeder hat.

Dem Einen reicht ein 40''er und der andere braucht eben ein größeres Teil. Gern kann man(n) den Bogen auch noch weiter zum AVR & Co spannen.

Ich jedenfalls würde nicht 4 Jahre auf etwas warten wollen. Das erinnert mich an meinen Ex-Nachbarn, der mal zu mir sagte; "Ja, in 5 Jahren legt er sich auch mal einen Hund zu."

Das Thema Hifi & Co ist für mich jedenfalls etwas, was mit Emotionen zu tun hat und da soll ich jetzt 4 (lange) Jahre auf etwas warten ...?

P.S. Übrigens, der Ex-Nachbar hat noch immer keinen Hund, obwohl die 5 Jahre schon vorbei sind.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 02. Jul 2017, 12:51
Das interessiert hier aber nicht.....es geht um einen TV für 1500 Euro und da geht aktuell noch kein OLED....maximal ein B6 in 55 Zoll....und den würde ich nicht mehr kaufen.


[Beitrag von Siebert78 am 02. Jul 2017, 12:52 bearbeitet]
Joe_43
Inventar
#32 erstellt: 02. Jul 2017, 13:09
Du hast Recht, es geht ja nicht darum, was Du kaufen würdest ...

Gut, letztlich ist es dann die Entscheidung des TE, seine Schwerpunkte zu setzen. Und falls er zu dem Schluß kommen sollte, dass 55'' für IHN ausreichend sind, kann er sogar unter Budget einkaufen, ansonsten muss er bei 65'' noch 300 € drauflegen und eben noch etwas warten.
hotred
Inventar
#33 erstellt: 02. Jul 2017, 14:15
@TE:

Ich würde mir an deiner Stelle schon auch überlegen ob du nicht mit einem Oled glücklicher würdest...

Wenn du sowieso nicht größer als 55Zoll willst bietet sich ein Oled ja geradezu an - die Preise sind doch gemessen am Mehrwert bereits jetzt relativ gut...

Ich hab gerade einen Samsung 55KS7580 für die Eltern besorgt und finde den für das Geld nicht schlecht (hab ihn sehr günstig bekommen) - es ist aber auch ein "Sonderfall" da der Tv fast ausschließlich tagsüber bei viel Licht betrieben wird und da kann er seine Vorteile voll ausspielen...

Für "gemischte" Nutzung wie es meistens der Fall ist wo der Tv viel (oder sogar hauptsächlich) abends genutzt wird würde ich keinesfalls mehr zu einem Edge Led oder günstigen Direct Led Tv raten...

Die "echten" FALD Lcd wären zwar eine Alternative, sind aber preislich im Vergleich zu Oled nicht wirklich interessant weil meistens sogar teurer und außerdem kann man hier dann auch so eine Art "Einbrenneffekt" bekommen bei zb. den Balken bei Filmen da die Led ungleich altern... Bei Oled sind gegen derartige Effekte mittlerweile (scheinbar sehr wirkungsvolle) Software Funktionen integriert die derartige Effekte ausgleichen - sowas haben aber FALD Lcd nicht.

Und wenn du auch noch gerne 3D hättest dann wäre wohl ein LG55C6(D,V) ideal - der hätte dann alles was du brauchst. Oder der 55E6 als Flat Ausführung. Die neueren 7er haben auch kein 3D mehr.

Am Ende würde ich an deiner Stelle auch die Bedienung genauer betrachten, denn speziell in der täglichen Nutzung nervt es extrem wenn man zb. das Betriebssystem nicht mag (hier soll ja Sony nicht so toll sein ) und auch zb. die Fernbedienung finde ich bei den Sony´s eine Zumutung - aber das ist Geschmackssache.

Also wenns günstig sein soll und viel tagsüber gesehen werden soll finde ich die Samsung KS sehr gut - die Bedienung finde ich TOP (sehr schnell, super angenehme kleine FB) und es stimmt nicht das es keine originalverpackten mehr gibt...
Siebert78
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 02. Jul 2017, 14:31
Was ich total vergessen hatte, sind die 55 Zoll Full HD OLED.
Die sind zwar curved, aber dafür kriegt man sie schon für ca. 1100 Euro.
Ich kann aber nicht einschätzen, ob die noch irgendwelche Macken haben im Vergleich zu den aktuellen OLEDs aus 2016 und 2017.
hotred
Inventar
#35 erstellt: 02. Jul 2017, 14:34
Was ich weiß auf jeden Fall (deutlich ) weniger hell - was nicht heißen muss das es nicht ausreichen kann...

Diese Tv gibt und gab es immer wieder für 999.- (gerade hier in Ö auch wieder vor einer Woche oder so)
Siebert78
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 02. Jul 2017, 14:43
Genau....und für nen 1000er würde ich das fast mal wagen, wenn 55 Zoll reicht und HDR und Co erstmal nicht so wichtig sind. Curved muss man eben mögen (was ich nicht will).

So gesehen stellt sich also die Frage:
55 Zoll FHD OLED für nen 1000er
oder
55 Zoll LCD (XE90, KS-Serie) für ca. 1400-1500 Euro.
oder
55 Zoll B6 OLED für ca. 1700 Euro
jausek
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Jul 2017, 15:39
Ich habe auch gerade Diese Anfrage gestellt, die evtl auch ein wenig hier her passt.
Ich bin überhaupt kein Gamer und nutze meinen TV zu 90% für normales HD schauen.
Hierbei handelt es sich um den LG OLED55B6J.
Der ist im verlinkten Angebot für 1490 Euro zu haben, allerdings in Italien.
Leider antwortet bisher niemand auf die Anfrage, denn ich weiß nicht was die Unterschiede sind von der J Variante zu der deutschen D Variante.
hotred
Inventar
#38 erstellt: 02. Jul 2017, 15:45
1400-1500 für den KS würde ich nicht zahlen,

https://www.gamingoase.de/index.php?page=product&info=494

Die 7500er Reihe ist fast 100% baugleich, die 80er haben nur 2 Lautsprecher mehr und Doppeltuner. Es soll wohl auch der Schwarzwert theoretisch etwas besser sein und die Spitzenhelligkeit aber ob das (falls überhaupt merkbar) den Mehrpreis rechtfertigt?

Ich kann nur jedem raten einen TV wenn möglich immer am Ende des Produktzyklus zu kaufen sobald der Preis am unteren Ende angekommen ist. Es kommt durchaus vor das die Geräte am Ende um ein Drittel vom Einführungspreis verkauft werden, die Hälfte ist fast normal...
hotred
Inventar
#39 erstellt: 02. Jul 2017, 15:50

jausek (Beitrag #37) schrieb:
Ich habe auch gerade Diese Anfrage gestellt, die evtl auch ein wenig hier her passt.
Ich bin überhaupt kein Gamer und nutze meinen TV zu 90% für normales HD schauen.
Hierbei handelt es sich um den LG OLED55B6J.
Der ist im verlinkten Angebot für 1490 Euro zu haben, allerdings in Italien.
Leider antwortet bisher niemand auf die Anfrage, denn ich weiß nicht was die Unterschiede sind von der J Variante zu der deutschen D Variante.

Lohnt sich das überhaupt wenn er das Gerät in D auch für 1675.- gibt???

https://www.gamingoase.de/index.php?page=product&info=513

Im Oled Schnäppchen Thread steht auch das es den 55B6D bei Saturn schon für 1500.- gab...

Der Preis wird wohl auch wieder kommen - ist nur die Frage wie lange es die B noch gibt.
hotred
Inventar
#40 erstellt: 02. Jul 2017, 15:51

jausek (Beitrag #37) schrieb:
Ich habe auch gerade Diese Anfrage gestellt, die evtl auch ein wenig hier her passt.
Ich bin überhaupt kein Gamer und nutze meinen TV zu 90% für normales HD schauen.
Hierbei handelt es sich um den LG OLED55B6J.
Der ist im verlinkten Angebot für 1490 Euro zu haben, allerdings in Italien.
Leider antwortet bisher niemand auf die Anfrage, denn ich weiß nicht was die Unterschiede sind von der J Variante zu der deutschen D Variante.

Lohnt sich das überhaupt wenn er das Gerät in D auch für 1675.- gibt???

https://www.gamingoase.de/index.php?page=product&info=513

Im Oled Schnäppchen Thread steht auch das es den 55B6D bei Saturn schon für 1500.- gab...

Der Preis wird wohl auch wieder kommen - ist nur die Frage wie lange es die B noch gibt.
Rippp
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 02. Jul 2017, 15:54
Ich möchte kein FHD Gerät mehr kaufen, das mag zwar für normales Fernsehen noch reichen, aber ich möchte doch schon ein wenig für die Zukunft vorsorgen, auch wenn das Budget nicht allzu hoch ist. Ich nutze ja nun auch recht häufig die PS4 Pro und später irgendwann die PS5. So möchte ich schon mindestens UHD und HDR und die nativen 100hz. Dolby Vision kann ich mir in dem Budget eh abschminken denke ich. :

3D muss nicht, habe es bei meinem aktuellen Fernseher vielleicht zweimal genutzt und denke das wird in Zukunft für Fernseher eh "aussterben" solange man noch Brillen aufsetzen muss.
Curved halte ich ebenso für nicht notwendig. Schön das es so etwas gibt, aber ich sehe da keinen Mehrwert drin.

Bei den OLED-Geräten und vor allem bei den 2016er Modellen, habe ich Bedenken wegen des Input-Lags, der gerade beim LG B6D nicht so gut sein soll.
Außerdem dachte ich, dass gerade bei den OLED-Geräten die Gefahr des Einbrennens noch mit am höchsten ist, auch wenn die 2017er Geräte sich angeblich gebessert haben.
Des Weiteren habe ich irgendwo gelesen, dass sich das Bild von OLED-Geräten über die Jahre hinweg verändern kann und irgendwie schwächer wird. Aber in wie weit das stimmt, weiß ich nicht.

Laut einigen Tests soll der B6D auch bildtechnisch hinter dem Sony XE9005 (um mal bei dem TV zu bleiben) liegen. In wie weit das nun stimmt, kann ich auch nicht sagen.
Ich weiß nicht wie die 2017er OLEDs aktuell liegen.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 02. Jul 2017, 16:04
Dann bleib ich beim XE9005!
.....auch wenn ich bezweifle, ob der einem B6 mit jeder Quelle das Wasser reichen kann.
jausek
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 02. Jul 2017, 16:13
[/quote]
Lohnt sich das überhaupt wenn er das Gerät in D auch für 1675.- gibt???
[quote]
Das sind knapp 200 Euro.
Erstens passt er damit genau ins Budget des TS und
zweitens sind 200 Euro für mich in der Preisklasse ein Argument.
Bleibt immer noch zu klären was das J am Ende bedeutet.
Kann ja sein, dass der noch mal abgespeckt ist zur V Variante, die ist nämlich zur D Variante schon etwas abgespeckt.


[Beitrag von jausek am 02. Jul 2017, 16:16 bearbeitet]
Rippp
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 02. Jul 2017, 16:19
[quote="jausek (Beitrag #43)"][quote="hotred (Beitrag #40)"][quote="jausek (Beitrag #37)"]
Lohnt sich das überhaupt wenn er das Gerät in D auch für 1675.- gibt???
.[/quote]
Das sind knapp 200 Euro.
Erstens passt er damit genau ins Budget des TS und
zweitens sind 200 Euro für mich in der Preisklasse ein Argument.
Bleibt immer noch zu klären was das J am Ende bedeutet.
Kann ja sein, dass der noch mal abgespeckt ist zur V Variante, die ist nämlich zur D Variante schon etwas abgespeckt.[/quote]

Thread im Thread

Ich würde an deiner Stelle in Deutschland bei irgendeinem Laden kaufen, da hast du es bei möglichen Problemen sicher einfacher, die zu klären.
Stell dir vor dir fällt das Gerät nach einem halben Jahr auseinander und du musst dich mit irgendwelchen Call-Centern rumschlagen, die für 25 verschiedene Firmen arbeiten.
jausek
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 02. Jul 2017, 16:27

Thread im Thread

Hast Recht sorry.

Würde da auch gerne in meinem eigenen Thread drüber sprechen
Geht aber alleine schlecht
Würde als Gamer auch nicht den B6 kaufen.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 02. Jul 2017, 16:44
200 Euro wären es mir nicht wert...ganz ehrlich.
Hardrock82
Inventar
#47 erstellt: 03. Jul 2017, 22:41
@ Jausek

Die hinteren Buchstaben von LG geben an, welche Auflösung das Display hat
bzw. ob ein Dual/Twin DVB-C/S/T2 Tuner verbaut ist.

@ Rippp
Und ja der Inputlag gemessen mit einen Leo Bodnar Gerät mag zwar hoch sein,
aber die ermittelten 44ms im GM wären früher mit Speed Cam/Laptop Messung ca. 32ms gewesen
und somit sehr spieletauglich.

Wenn man nun keine starke Internet Leitung besitzt und die Pingzeit bei weit über 30ms läge,
weil die PS4 nur autom. Ports öffnet,
dann kann der TV auch nicht zaubern.

Der B7 hat wie ein Samsung TV 21ms im Game Mode.
Da zudem die Kontrast Helligkeit erhöht
und das Near Black Problem reduziert wurde,
wäre dieser LG OLED wohl eine bessere Investition.


[Beitrag von Hardrock82 am 03. Jul 2017, 22:43 bearbeitet]
Rippp
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 04. Jul 2017, 07:11

Hardrock82 (Beitrag #47) schrieb:
Der B7 hat wie ein Samsung TV 21ms im Game Mode.
Da zudem die Kontrast Helligkeit erhöht
und das Near Black Problem reduziert wurde,
wäre dieser LG OLED wohl eine bessere Investition.


Der B7 wäre schön, aber in 55" liegt er preislich bei ~ 2.600,- und das übersteigt etwas mein Preislimit.
americo
Inventar
#49 erstellt: 04. Jul 2017, 08:28
Also das mit den Tests ist sicher EINE Möglichkeit sich zu informieren, ich würde dem aber nicht allzuviel Bedeutung zuschreiben.
In einem aktuellen Test bei prad.de wurde der 9305 von Sony getestet- im Grunde sehr gut, wobei die unregelmäßige Ausleuchtung kritisiert wurde ("hier sehen wir keinen Unterschied zu Fernsehern mit herkömmlichem Edge-LED-Backlight").
Jetzt hat der Neue 93er aber u.a. den X1 Extreme- (wow) Prozessor, der sogar nochmal 40% bei der "Echtzeit-Bildverarbeitung" draufpackt...

Und bei einem Kannst du sicher sein.
Ein heute gekaufter "Einsteiger-OLED" wie der B7 wird bereits in wenigen Monaten einem B8 in gaaaaaaanz wichtigen Bereichen unterlegen sein.
hotred
Inventar
#50 erstellt: 04. Jul 2017, 09:10
Wenn man sich ansieht wie die Preise bei den 6er Oled gefallen sind dann wird das bei den 7er nicht viel anders sein...

Ich glaube aber das die Preise so wie bei den 6er ca. so stabil bleiben werden eine Zeit lang, nur wechseln sich die Modelle eben ab. Irgendwann gibt es dann die 6er nicht mehr und die 7er wechseln mit den 8er usw.

Ich hab mir wegen 3D einen 65C6 geholt, werß weiß ob es noch irgendwann wieder kommt und gerade bei Oled macht es Sinn durch die extrem guten Kontraste und Schwarzwerte und ich wollte gerne den Vergleich haben zu den anderen Techniken (hab auch Plasma und Beamer hier)

@americo:

Genau das mit den "Einsteiger Oled" sehe ich eher nicht so, auch bei den billigeren Oled sind die Display die selben und damit eben auf höchstem Niveau.

Genau das sehe ich als großen Vorteil im Moment, das es sich wohl nicht lohnen wird für Lg eigene "billig Oled Panel" für die günstigeren Klassen zu bauen und deshalb sind die Oled auch jetzt schon preislich im Vergleich zu den Lcd so interessant.

Eines muß einem aber natürlich klar sein, bei schlechtem Bildmaterial sind die Oled und hier wohl im speziellen alles bis zu den 6ern keine gute Wahl - da sollte man schon sehr weit weg sitzen damit das noch ansehnlich ist.
Aber alles ab Streaming Dienst Qualität sieht dafür dann sehr sehr gut aus...

Bei Hd Tv kann man es nicht generell sagen da hier die Qualität extrem schwankt - Sd sollte man sich aber sparen...

Ist aber auch immer die Frage ob man generell so einen teuren Tv braucht wenn man großteils so ein Material ansieht - ob da nicht ein günstiger Lcd sinnvoller wäre.


[Beitrag von hotred am 04. Jul 2017, 09:14 bearbeitet]
Rippp
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Jul 2017, 09:13

americo (Beitrag #49) schrieb:
Also das mit den Tests ist sicher EINE Möglichkeit sich zu informieren, ich würde dem aber nicht allzuviel Bedeutung zuschreiben.
In einem aktuellen Test bei prad.de wurde der 9305 von Sony getestet- im Grunde sehr gut, wobei die unregelmäßige Ausleuchtung kritisiert wurde ("hier sehen wir keinen Unterschied zu Fernsehern mit herkömmlichem Edge-LED-Backlight").
Jetzt hat der Neue 93er aber u.a. den X1 Extreme- (wow) Prozessor, der sogar nochmal 40% bei der "Echtzeit-Bildverarbeitung" draufpackt...

Und bei einem Kannst du sicher sein.
Ein heute gekaufter "Einsteiger-OLED" wie der B7 wird bereits in wenigen Monaten einem B8 in gaaaaaaanz wichtigen Bereichen unterlegen sein.


Meine Tendenz liegt aktuell eh eher beim 55XE9005, da das Preislich meinem Budget am nächsten kommt und der angeblich besser als der 55KS8090 ist. Bald kommt sicherlich ein Angebot bei den lokalen Händlern, wenn ich mir die Online-Preise so ansehe.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung - Flat 1.500,- ?
rockrunna am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung 55'' ~1.500-1.700 ?
dinomyte76 am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  18 Beiträge
Kaufberatung OLED | HDR | 4K | ~1.500?
aeiou* am 19.10.2017  –  Letzte Antwort am 25.10.2017  –  15 Beiträge
Kaufberatung bis 1.500,- . Vielen Dank!
rambo*duck am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  14 Beiträge
Kaufempfehlung 55", große Unsicherheit
Caydra am 14.07.2020  –  Letzte Antwort am 16.07.2020  –  7 Beiträge
Kaufberatung 50" Flachbildschirm: Preisklasse 1.000 ? - 1.500 ?
Riweria am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  24 Beiträge
Kaufberatung 60-65" ohne 3D bis 1.500?
Banaldo_ am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  10 Beiträge
Kaufberatung 55" bzw. 60" bis 1.500?
matti1285 am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  2 Beiträge
Kaufberatung 3M für maximal 1200?
skaz am 15.12.2020  –  Letzte Antwort am 16.12.2020  –  4 Beiträge
Kaufberatung: LCD od Plasma bis 1.500 Euro
storm36 am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.040 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedBuddl
  • Gesamtzahl an Themen1.504.047
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.608.669

Hersteller in diesem Thread Widget schließen