Fernseher für nicht optimale Sitzposition

+A -A
Autor
Beitrag
jodelautomat
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jun 2018, 18:08
Hallo,

nachdem wir umgezogen sind, gibt es die Überlegung evtl. einen neuen Fernseher anzuschaffen.
Aktuell haben wir einen 42" Panasonic Plasma Fernseher (TX-P42S10E). Mit dem Bild das der Fernseher liefert sind wir soweit zufrieden. Es wäre wenn dann nur die Größe und die Optik (sehr dicker Rahmen) die uns verbesserungswürdig erscheinen.
Durch den Umzug hat sich unser Sitzabstand verdoppelt, dazu kommt dass wir nicht mehr gerade vor dem Fernseher sitzen, sondern die Sichtachse "schräg" ist. Ein wenig lässt sich das dadurch kompensieren, dass der Fernseher schlicht schräg gestellt wird. Bild mit einer Skizze hab ich angehängt
Wir haben momentan keinen Zeitdruck - bin aber gespannt was hier empfohlen wird.

- Größenvorstellung/Budget?
Größe: Vermutlich 65"?
1500€
- Wie ist die Sitzentfernung?
ca. 5m (siehe Bild)
- Gibt es mögliche Blickwinkel (in Gradzahl), abweichend zur senkrechten Sichtachse, die für die Nutzung relevant sein könnten?
ja (siehe Bild)

- Welche Auflösung wird zugespielt? Verhältnis HD/SD/ist 4k nativ geplant??
SatReciever mit HD (öffentlich rechtlich) und SD (private)
FireTV Stick (HD)
div. BlueRay

- Was wird geguckt? Bewegungsintensive Szenen = Sport?/ Anspruch auf cineastische Qualitäten = guter Schwarzwert/durchdringende Kontraste = Filmfan?
viele Filme und Dokus

- Ist der Einsatz einer Spielekonsole geplant?
nein

- Ist das Thema 3D noch relevant?
nein

Skizze:
Wohnzimmer
Dminor
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2018, 20:43
Ja ohne Zeitdruck - was kann das bedeuten? Vielleicht, dass es 65“ OLED in 1-2 Jahren für das Budget gibt und du wegen des Winkels überhaupt keine Probleme haben wirst.
Oder aber demnächst ein LCD-TV mit schwarzwertstarkem VA Panel an eine ausziehbare und dann deutlich schwenkbare WH?
Oder von vornherein ein IPS LCD als dritte Option, um zu sehen was übrig bleibt...
jodelautomat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jun 2018, 06:46
So war das mit dem Zeitdruck nicht gemeint.
Sollte nur ausdrücken, dass ich nicht morgen nen Fernseher brauch.
Bis zur tatsächlichen Umsetzung des Fluxkompensators und des Holodecks wollte ich nicht warten :-)
Dminor
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2018, 08:28
Also wenn er dann auf ein Board gestellt werden soll, würde ich mir den 65EXW784 mit VA mal angucken. Den kann man zusätzlich in der Standfußachse drehen. Ansonsten dann mit leichtem abendlichen Kontrastverlust gleich den neuen 65FXW784 mit IPS nehmen. Hier aber mit starrem Fuß.
jodelautomat
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Jun 2018, 11:54
Danke für die Vorschläge.
Zuerst haben wir gestern mal versucht den aktuellen Fernseher gerade vor die Wand zu stellen und dann so versetzt wie unser Sofa halt ist einen Film zu schauen - geht für uns gar nicht.
D.h. der Fernseher wird auf jeden Fall ein wenig gederht
Die Idee wie bei dem Panasonic mit dem drehbaren Fuß finde ich super.
IPS vs. VA - Panel werde ich mir mal in einem MM oder ähnliches anschauen, wobei ich rein vom Lesen her zum VA Panel mit dem besseren Schwarzwert tendiere.
Hab auch schon einiges über den Sony XF90 gelesen - klingt für jemanden der nicht mehr tief in der MAtrie ist auch nicht ganz schlecht.
Mal sehen ob ich in einem MM tatsächlich einen Unterschied zwischen den Fernsehern sehe.

Ein OLED wäre sicher das idealste für die Sitzposition - aber ob die Fernseher im Lauf des Jahres noch auf 1500€ fallen.. ich vermute mal eher nicht, daher wird die Option wohl oder übel ausscheiden.
bommel-66
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jun 2018, 13:08
eine verstellbare Wandhalterung ist dafür keine Alternative?
Es muss ja keine Vogels für 250€ sein, gibt sehr gut brauchbare für knapp 50€
Ich würde nur darauf achten, dass es eine mit 2 Armen ist.
Ich möchte auf meine nicht mehr verzichten...
jodelautomat
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jun 2018, 12:11
Hallo,

bisher wollte ich den Fernseher eigentlich wieder auf das Board stellen, da ich nichts in die Wand dübeln wollte.
Ich war heute im Mediamarkt und hab mir ein paar Fernseher angeschaut und habe festgestellt, dass ich damit gar nicht mehr hinkomme, wenn ich einen 65"Fernseher nehme. D.h. ich brauch dafür auch eine Wandhalterung
Ich hab die Abmessungen schlicht unterschätzt und bin mir gerade unsicher, ob ich wirklich auf 65" gehen soll oder nicht doch auf 55"gehe.
Wie ist eure Meinung bei dem Sitzabstand? Ich habe halt auch ein wenig Bedenken, dass der Fernseher bei 65" wie ein extrem großes schwarzes Loch an der Wand wirkt. (und sowas wie the frame ist keine Alternative ;-) )

Was mir noch bei vielen der Fernseher aufgefallen ist, sind immer wieder kleine Ruckler - vor allem bei SD bzw. HD-Fernsehbildern (Arte,ARD, ...) Sowas fällt mir bei meinem jetzigen TV gar nicht auf.

Was die Blickwinkelstabilität angeht, habe ich mir sowohl den Sony XF90 als auch den Panasonic 65FXW784 angeschaut und fand es jetzt nicht super dramatisch.
Rein von der Bedienbarkeit her und von der Optik und dem Eindruck auf den ersten Blick würde ich zum Panasonic tendieren. Den fand ich schon träge was die Reaktionen auf die Fernbedienung angeht, der Sony war hier gefühlt nochmals langsamer.
Das hat mich etwas erstaunt (habe mich auch schon sehr lange nicht mehr damit beschäftigt) - ich dachte das wäre alles super flüssig. Bei Handys bekommt man die Bedienung ja auch flüssig hin.
Auch die Umschaltzeiten von den Programmen über den internen Tuner: Ich habe aktuell einen kleinen Comag Reciever, der nicht viel Geld gekostet hat. Der ist da schneller.
Wie gesagt: alles Eindrücke, da ich nicht damit gerechnet hatte und mich auch schon sehr lange nicht mehr mit Fernsehern beschäftigt habe.
Dminor
Inventar
#8 erstellt: 27. Jun 2018, 19:32
Der 65FXW ist blickwinkeltechnisch sowieso eher unkritisch, da IPS. Zu was tendierst du denn nun?
jodelautomat
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Jun 2018, 05:25
Ich tendiere momentan zu dem Panasonic. Da ich Zeit habe, werde ich mal sehen ob es in dne nächsten Monaten ein gutes Angebot gibt, da der Fernseher regulär noch über meinem Budget liegt.
Über die Größe muss ich mir noch Gedanken machen. Gibt leider nicht, wie beim Vorgänger ein 58" Modell :-)
Dminor
Inventar
#10 erstellt: 28. Jun 2018, 12:12
Nun, der schwenkbare 58er Vorgänger ist ja momentan noch als EXW784 oder EXX/EXT/EXF/EXN78* verfügbar. Da würde ich nicht unbedingt "leider" sagen.
jodelautomat
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jun 2018, 16:31
hmm - muss ich mal überlegen:
exw784 (und derivate) vs fxw 784

- Blickwinkelstabilität (VA vs IPS Panel)
- kein Glasrand - find ich sehr cool
+ drehbarer Fuß
+ in 58" erhältlich [was ist eigentlich eure Meinung hinsichtlich Sitzabstand und Größe - sind die 58" ausreichend?]
+ Preis ist aktuell deutlich günstiger - liegt aber auch daran, dass er eine Stufe kleiner ist
Dminor
Inventar
#12 erstellt: 28. Jun 2018, 18:15
Du wirst doch sicher schon bemerkt haben, dass man bei ca. 5m nicht unbedingt 58“ empfiehlt. Andererseits man muss ein TV Gerät nicht zwanghaft zum Lebens bzw. Raummittelpunkt machen.
Nivilaukaju
Neuling
#13 erstellt: 10. Nov 2018, 15:21
Hallo zusammen,

ich krame mal ein vorhandenes Thema raus, da ich nahezu ähnliche (nicht optimale) Gegebenheiten habe und auch von einem 42" Plasma herkomme.
Zunächst hier meine kleine Zusammenfassung:

- Größenvorstellung/Budget?
Größe: 65"
1800€ +/-
- Wie ist die Sitzentfernung?
ca. 4,5m (siehe Bild)
- Gibt es mögliche Blickwinkel (in Gradzahl), abweichend zur senkrechten Sichtachse, die für die Nutzung relevant sein könnten?
ja (siehe Ursprungthread - ein wenig kann dem über eine Wandhalterung entgegengewirkt werden)
- Welche Auflösung wird zugespielt? Verhältnis HD/SD/ist 4k nativ geplant??
SatReciever mit HD (öffentlich rechtlich) und SD (private)
FireTV Stick (HD)
div. BlueRay
- Was wird geguckt? Bewegungsintensive Szenen = Sport?/ Anspruch auf cineastische Qualitäten = guter Schwarzwert/durchdringende Kontraste = Filmfan?
viele Filme und Dokus
- Ist der Einsatz einer Spielekonsole geplant?
vielleicht
- Ist das Thema 3D noch relevant?
nein

Heute war ich im Mediamarkt, um mir einfach mal ein paar Modelle anzuschauen. Hab mich auch einfach mal von zwei Beratren berieseln lassen, dabei wurden unterschiedliche Modelle vorgeschlagen. ICh schreibe hier mal meine Eindrücke:

Sony XF9005:
War "ok" hat mich vor Ort aber nicht vom Hocker gerissen. Vor allem die Bedienung und die Umschaltzeiten haben mich genervt - war sehr träge.
Blickwinkelabhängigkeit fand ich gar nicht so stark ausgeprägt. Ein wenig an den Farben sichtbar. Ist die Frage wie das dann mit einer schwenkbaren Halterung aussieht

Panasonic FXW784:
Bedienung war super, optisch find ich den auch top. Aufgefallen sind mir immer wieder kleine Ruckler im Vergleich zum Rest.
Blickwinkelabhängigkeit fand ich bei dem Fernseher (im MM) ausgeprägter als beim Sony - allerdings eher bezogen auf die Helligkeit. Ich hatte den Eindruck, dass dann immer in Richtung gegnüberliegende Ecken das Bild matschig/dunkler wird. Farben waren stabil. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass gerade IPS hier einen deutlichen Vorteil bringt?
Das Thema Schwarzwert war auch im Markt sichtbar und ich bin mir nicht sicher, ob ich damit wirklich glücklich werde.

Panasonic EXW784:
Es steht ein Gerät im MM (Aussteller) - leider so positioniert, dass ich nicht wirklich viel testen konnte. Wäre vor allem hinsichtlich Preis interessant (Inkl. Soundbar knapp 1300€, wobei ich die Soundbar weiterverkaufen würde). Würde mich interessieren, wie ihr den TV in relation zu den anderen Fernsehern einordnet

Samsung Q7FN:
Ist vor allem bei der Bedienung richtig flüssig. Bild wirkte im MM sehr knallig - da hab ich versucht das ein bisschen in Richtung neutraler zu schieben. Könnte gehen, wäre eine Einschätzung von euch super, da ich so gar nicht auf Übertriebene Farbwiedergabe stehe.
Was mir richtig gut gefallen hat war das Thema mit der ConnectBox (da ich den Fernseher an die Wand hänge). Auch die Bedienung und die Umschaltzeiten des Tuners waren gut bzw. in Ordnung.
Blickwinkelabhängigkeit fand ich ok und nicht wahnsinnig auffällig.

Samsung Q9FN:
Fällt aufgrund des Preises raus - Bild selbst fand ich nen Tick besser als den Q7FN. Ob FALD den Mehrpreis rechtfertigt kann ich nicht einschätzen.
Rein Optisch kommt der Fernseher etwas wuchtiger rüber aufgrund FALD.

LG B7:
Auffällig fand ich hier, dass das Weiß aussah, als ob ein leichter grauer Frauschleiher drüber liegt.
Bedienung fand ich sehr angenehm und flüssig.
Spiegelungen im Display sind mir etwas mehr aufgefallen als bei den anderen Fernsehern. Das ist wichtig, da ich parallel zum Fernseher eine große Fensterfront nach Süden habe.

Philips 803:
Ambilight find ich richtig super, auch optisch find ich den Fernseher gut. Der TV wäre ein wenig über der aktuellen Schmerzgrenze (aktuell noch reduziert). Rein vom Bild her fand ich den mit den Einstellungen im Markt (ist halt schwierig wirklich zu bewerten) am besten.
Bei den Spiegelungen hatte ich auch den Eindruck, dass er in die Richtung des LG B7 geht.
Die Bedienung war leider auch ein wenig träge, ebenso die Umschaltzeiten. Subjektiv nicht so krass wie beim Sony XF9005

Rein aus dem Bauch raus, würde ich die Fernseher wie folgt einordnen aufgrund meiner subjektiven Eindrücke:

1) Philips 803 oder Samsung Q7FN
2) LG B7 oder Sony XF9005
3) Panasonic FXW784

Den Panasonic EXW784 kann ich leider nicht einschätzen - wäre wenn der gut wäre ein Schnäppchen?
Beim Thema OLED bin ich mir vor allem aufgrund der Thematik Einbrennen nicht wirklich sicher, da ich auch kleine Kinder habe und da das Bild auch mal stehen kann. Ich hab keine Lust innerhalb kurzer Zeit wieder einen Fernseher zu kaufen.
Der Philips ist preislich fast schon über der Grenze- er würde mich irgendwie reizen, da ich neue Technik immer irgendwo interessant finde und das Ambilight top finde. Meine Unsicherheit besteht hier vor allem im Thema OLED und der Bediengeschwindigkeit. (Ist Android TV immer so langsam?)
Schade dass es die ConnectBox nur bei Samsung gibt.

Über Meinungen würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße


[Beitrag von Nivilaukaju am 10. Nov 2018, 15:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
S: Optimale Bildqualität für BD
ekr am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  4 Beiträge
Optimale Fernsehgröße für 4k nicht trivial ?
Bullz am 18.09.2019  –  Letzte Antwort am 18.09.2019  –  3 Beiträge
Suche optimale TV-Größe
Legend_89 am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  4 Beiträge
Fernseh fürs optimale Zockerlebnis
xMarius am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  3 Beiträge
Optimale Größe des LCD's für mein Zimmer!
jhoenck am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  3 Beiträge
Optimale Bilddiagonale aus 3.5m Abstand?
terminator82 am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  3 Beiträge
Optimale Anzeigetechnik für Betrieb mit PC
Dumsel am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  4 Beiträge
Optimale TV-Größe für Fußball bei 2,40m Abstand
cle810 am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  3 Beiträge
Fernseher für 3,5 - 3,70m sitzabstand
pb8771 am 02.04.2019  –  Letzte Antwort am 04.04.2019  –  14 Beiträge
Kaufberatung Budget 49/50 Zoll UHD Fernseher
Log3n am 28.10.2018  –  Letzte Antwort am 29.10.2018  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.623 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedherrtoby
  • Gesamtzahl an Themen1.456.429
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.706.762

Hersteller in diesem Thread Widget schließen