Mobile Festivalbox

+A -A
Autor
Beitrag
ArtCore7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2012, 19:06
Hallo HiFi-Forum,

Ich wollte hier Berichten das ich für Festivals und ruhige Abende mit Freunden eine Box baue die Transportabel ist, für Festivals etwas Lauter sein darf und für die Abende mit freunde auch ruhigere Musik spielen darf

Einführung
Da meine Freundin und ich eigentlich jedes Jahr auf dem Summerjam sind und dort eigentlich genug Boom-/Beat-/Festivalboxen unterwegs sind kam es in den letzten Jahren eigentlich nie in Frage was eigenes zu bauen. Aber da wir nun die letzten 2 Jahre auch auf dem Afrika-Karibik-Festival oder anderen kleinen Festivals waren wo auf dem Zeltplatz bis auf ein paar halbtote grölende Alkoholleichen halbwegs Ruhe herrschte, dachte ich mir das muss sich bis in einem Jahr geändert haben.

Wie Ihr sehr brauch ich nicht das LAUTESTE (Summerjam gibt es immer Lautere ^^) sondern ein Portables (maximal 55cm x 30cm x 35cm (B/T/H), oder anderst Portabel) das Musik wiedergeben kann.

Vorhandenes Material
- 12V (7 Ah) Blei-Akkus (hab genug, fallen alle 2 Jahre ca. 40ig neue an)
- MDF in großen Mengen
- Lacke in jeder Farbe
- Bleiakku Ladegerät oder USV zum Laden
- Autoradio (MP3, CD, USB) <- Alternativquelle

Bestelltes Material
- MCFun Silverstar 300W (7,94€)
- Voltmeter LCD Panel (3,60€)
- 2x Wippschalter (je 0,29€)
- 2x Flach KFZ-Sicherungshalterung (je 1,99€)
- Einbausteckdose KFZ (8,99€)

Gehäuse
Da ich wie oben gesagt MDF zur Verfügung habe, wird das Gehäuse natürlich auch daraus gebastelt, nur in welches Form weiß ich leider noch nicht, ich habe mal 2 Gehäuse gezeichnet und bin mir nicht wirklich sicher, welches es werden soll.

Boxen

Die Runden Öffnungen sind natürlich die Boxen (wahrscheinlich Visaton BG20), die große Öffnung für das Autoradio und die Kleine für das Voltmeter, die Ausmaße stimmen nicht, bei den Zeichnungen ging es rein um die Form.

Fortschritt
Da ich ein ganzes Jahr Zeit habe, wird das hier sehr schleppend vor ran gehen, die oben genannten Teile sind nun auf jedenfall bestellt und auch unterwegs zu mir, dann werde ich das MC-Fun vorab mit Boxen testen die ich noch vor Ort habe.

Wenn ihr Ideen oder Verbesserungsvorschläge zum Gehäuse, Boxen, Anlage usw... im jetzigen Stadium schon habt würde ich mich trotzdem sehr darüber freuen.

MfG
ArtCore7
ArtCore7
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Aug 2012, 18:25
McFun für die Tonne

So heute sind 2 von 3 Paketen gekommen. U.a. auch der McFun und nach langem testen war es mir zu dumm und ich hab das gute Ding aufgeschraubt und mir wurde dadurch schnell klar, warum das Teil nicht gehen kann (Hab nur Ton, wenn ich Links - / Rechts - mit der Box verbinde )

Aber sehr selbst, das Ding wandert direkt in die Tonne... nun such ich eine Alternative...






Edith sagt:

So der McFun ist wieder aus der Tonne draußen und eigentlich komplett neu gelötet, fast alle Lötstellen wurden neu gelötet. Der McFun dient nun für ein Testprojekt. Für die eigentliche Boombox wurde ein Lapei TA2020 bestellt, da mir der MacAudio bei ACR (der wie der McFun Aufgebaut ist) zu teuer war (49,95€).

Der McFun 300W schnurrt nun auch schön, aber es war ein großer Aufwand ihn dazu zu bringen, und sobald ich ihn zusammengeschraubt habe, hat er wieder das Spinnen angefangen, weil eine Schraube, welche in das Metallgehäuse ging, das Gehäuse so verbogen hat, das es direkt einen kurzen beim Chinch Anschluss gab und somit die Rechte Seite nicht ging

Hier noch ein Bild von dem heutigem Gebastel:


(Tschuldige, ist wohl schneller Dunkel geworden als ich dachte :D)


[Beitrag von ArtCore7 am 17. Aug 2012, 21:22 bearbeitet]
ArtCore7
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Aug 2012, 16:25
Prototyp / Krachbox

So Jungs bei mir geht es wieder weiter. Da der McFun ja nun geht und über ist, dachte ich mir ich Bau den Prototyp weiter und benutz diese als "Krachbox" für ruhige Abende im Freien (Grillen, Seechillen, usw...)

Teile:
- Rote Plastikbox (relativ Stabil)
- 2x Magnat Tempus 20 Boxen (2 Wege)
- Bleigel Akku aus USV
- Lautsprecherkabel
- McFun 300W
- Steckverbindungen für die Kabel
- Wippschalter
- Schrauben

Sound:
Der Sound der Box ist natürlich nicht der "beste" aber für einige Personen reicht diese schon, man kann auch fast ganz aufdrehen ohne das es sich "schrecklich" anhört. Es ist natürlich kein Vergleich zu dem was mit den 2x Visaton BG20 + Lapei TA2020A+ in stabilen MDF Gehäuse kommen soll.

Bilder:

SAM_0826

SAM_0828 SAM_0831 SAM_0829

Batterienvorrat

War heute nochmal im Geschäft und hab mir noch ein paar Sahnestücke rausgepickt, bevor Sie zum Verwerter wandern.

Nun habe ich:
2x 26Ah
1x 12Ah
5x 7 Ah

Sollte also für jeden Verwendungszweck der richtige Akku dabei sein, und wenns doch mal länger gehen soll, nimmt man eben ALLE mit (oder holt sich nochmal ein paar mehr 26Ah ausm Lager)

20120819_195507 20120819_195533

Frage: Wie schnell entladen die Akkus den selbst, kann ich die in z.B. 3 Monaten aus dem Regal nehmen (natürlich davor voll geladen) und benutzen oder sollte ich sie vorher nochmals laden?

Frage 2: Habe nun gemessen, das meine Testanlage bei halber Lautstärke etwa mit 187mA (Durchschnitt in 1min Testlauf - gemessen mit Fluke 87 True RMS Multimeter) am Akku zieht, liege ich richtig, dass die Anlage dann bei halber Lautstärke an einem 12aH Akku ca. 50 Stunden hält (wenn man die Lautstärke nicht ändern, hatte Peaks bei voller Lautstärke von 1A)

12V * 0,187A = 2,244 Watt
Rest mit http://www.akkukonfi...r_accu-rechner.aspx/

Stimmt das ?


[Beitrag von ArtCore7 am 19. Aug 2012, 20:28 bearbeitet]
Jo.He
Neuling
#4 erstellt: 22. Apr 2014, 19:04
Kurze Frage :
Was ist aus dem Hauptprojekt geworden ´?

Hab das gleiche vor und suche noch ein passendes Gehäuse

Gruß Jo.He
ArtCore7
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mai 2014, 18:57

Jo.He (Beitrag #4) schrieb:
Kurze Frage :
Was ist aus dem Hauptprojekt geworden ´?

Hab das gleiche vor und suche noch ein passendes Gehäuse

Gruß Jo.He


Leider noch nicht, hatte bisher immer die Krachbox dabei und es hat meistens gereicht. Werde mich aber wohl bald doch an die große machen
ArtCore7
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jun 2014, 19:11
So Jungs es ist endlich so weit, aus dem seit 2012 geplanten Projekt und Prototyp ist nun die fast fertige Box entstanden:

Schaltplan
Plan

Frequenzgang:
OhneSperrkreis

Fertige Box:
CIMG7757

CIMG7759 CIMG7760 CIMG7761 CIMG7762

Verbaute Teile:
2 x Visaton BG20
1 x Leipai 2020A
1 x 12 V Ladebuchse
1 x Anschluss für Externe Batterie
1 x 12 V / 5 A Netzteil + 3m Anschlusskabel
1 x Anschluss für inliegende Batterie
1 x Lautsprecher Filz
1 x Teleskopgriff aus einem altem Werkzeugkoffer
2 x Rollen aus einem altem Werkzeugkoffer
2 x Füße aus einem altem Werkzeugkoffer

Noch auf Lieferung wartend:
1 x Voltmeter
2 x LED Leiste
4 x Wippschalter
1 x Bluetooth Modul

Infos:
So das Wochenende ist rum und meine Box fertig, es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten wie ein Voltmeter und die Elektrik muss noch richtig verkabelt werden. Aber soweit ist die Box fertig. Der Sound ist echt Klasse auch wenn ich ihn noch nicht auf die komplette Lautstärke ausgereizt habe (das kommt auf den Festivals)

Die Box ist 60x36x37cm (B/T/H) groß, mit den Rädern und Füßen kommt man auf eine Angenehme Sitzhöhe von 41cm (WC Sitze sind 42cm hoch ^^). Somit hat jede "geschlossene" Lautsprecherkammer ein Volumen von 25L wo der Visaton BG 20 sich austopen kann.

Durch die Räder und den Teleskopgriff kann man die Box ganz einfach ziehen und muss ihn nur einmal aus dem Auto heben und nicht komplett tragen.

Betreiben kann man das Ding an 230V (3m Anschlusskabel), 12V innliegend (bis ca 40Ah passen rein), wenn es mal länger gehen soll kann man auch Extern noch eine 12V Versorgung anschließen. Desweiteren kann man auch über den Zigarettenanzünder einfach ein Handy laden. Ein Voltmeter muss leider noch verbaut werden, ist aber noch nichtmal bestellt.

Die Box ist mit Lautsprecherfilz bezogen, find ich schöner wie eine Lackierung.


[Beitrag von ArtCore7 am 09. Jun 2014, 19:15 bearbeitet]
ArtCore7
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jun 2014, 18:03
So habe gerade ein Testo 815 (Link) zur Verfügung und hab die max. Lautstärke in einem Meter Abstand bei dem Setup gemessen:

Komme auf einen Pegel von 112dB in einem Abstand von 1m bevor die Lautsprecher das Klirren anfangen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mobile box für festivals
MiloAlarmsignal am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  5 Beiträge
Musik Box (Festivals, usw.)
apfmh am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  4 Beiträge
Musikanlage für Festivals
penny019 am 02.02.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2017  –  3 Beiträge
Tragbare Box für Festivals
trude_a am 28.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  22 Beiträge
Hilfe bei Festivals Box
MauriceReichert am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  5 Beiträge
Musikanlage für Festivals selberbauen?
Doppelherz am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  93 Beiträge
Mobile Festival Box für 500?
Feuerwehrmann420 am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  9 Beiträge
Planung meiner ersten BoomBox für Festivals
zer000 am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.04.2015  –  7 Beiträge
"Mobile Box"
-B-S-W- am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  4 Beiträge
Festivalbox Drölftausendfünfzehn
alvis179 am 20.06.2017  –  Letzte Antwort am 27.06.2017  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedrenelemond
  • Gesamtzahl an Themen1.419.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.241

Hersteller in diesem Thread Widget schließen