Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Pronto TSU 9200

+A -A
Autor
Beitrag
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Mai 2008, 10:24
einige Fragen zur Pronto TSU 9200 -



ist eine Einrichtung, per PC ohne Internet Verbindung, möglich

die TSU wird nur über die Tasten bedient, das Screen Feld dient nur zur Anzeige

der Speicher ist deutlich kleiner, als bei der TSU 9400, reicht der Speicher aus

Makros sind sicherlich möglich

Preisunterschiede zwischen Europa und den USA sind gewaltig, um ca. die Hälfte preiswerter, sind die USA Modelle anders

Farbtasten sind auf den Bildern in der oberen Reihe zu erkennen, sind diese Tasten Symbole oder bedienbar

Funk ist über den Extender RFX im 2,4 GHz Bereich möglich

Funk ist in diesem Fall wahrscheinlich nur eine IR Verlängerung

Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2008, 19:30

ist eine Einrichtung, per PC ohne Internet Verbindung, möglich


Ja.


die TSU wird nur über die Tasten bedient, das Screen Feld dient nur zur Anzeige


Ja.


der Speicher ist deutlich kleiner, als bei der TSU 9400, reicht der Speicher aus


Na klar reicht er aus.


Makros sind sicherlich möglich


Kann jede Pronto.


Preisunterschiede zwischen Europa und den USA sind gewaltig, um ca. die Hälfte preiswerter, sind die USA Modelle anders


Ja, billiger

Die RU960 und 990 Modelle arbeiten zudem im RF Bereich auf einer anderen Frequenz, die neuen Prontos aber arbeiten alle bei 2,4GHz


Farbtasten sind auf den Bildern in der oberen Reihe zu erkennen, sind diese Tasten Symbole oder bedienbar


Echte Tasten


Funk ist über den Extender RFX im 2,4 GHz Bereich möglich


Ja, aber Funksteckdosen und dergleichen mit 2,4GHz gibts nicht.


Funk ist in diesem Fall wahrscheinlich nur eine IR Verlängerung


Ja, und dient der bidirektionalen Kommunikation bei Verbindung mit einem MediaPC oder Musikserver.
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Mai 2008, 07:32


DANKE, für die klaren Antworten
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Mai 2008, 09:31
Hallo,

die TSU 9200 ist am PC programmierbar, kostet das rund 3 fache - als

die SRU 8015, das ist eigentlich das gleiche Modell, ohne PC Programmierung hier

Weave76
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mai 2008, 10:04
Die SRU 8015 und die TSU 9200 sind nicht miteinander zu vergleichen. Das einzige, was die beiden gemeinsam haben ist, daß das Gehäuse äußerlich änlich aussieht.
Aber selbst das Gehäuse der TSU 9200 ist hochwertiger. Das Drehrad zum Beispiel fühlt sich vom Material her irgendwie metallischer an (weiß leider nicht, wie ich es andere erlären soll).

Außerdem ist ein riesiger Nachteil der 8015, daß man dort keine Firmware Updates machen kann. Die Software mit der sie ausgeliefert wird ist absolut unbrauchbar (Das steht übrigens auch in dem Thread). Sobald man mehr als 3-4 Geräte programmieren will wird es mit der 8015 ech häßlich. Wenn du dann noch mal ein Gerät austauschst (neues TV, DVD->BD) wird's richtig häßlich. Dann kannst du nämlich alles neu machen wenn du eine bestimmte Reihenfolge der Geräte haben möchtest. Die Logos, die die Fernbedienung anzeigt sind bei der 8015 natürlich nicht austauschbar. Obwohl die "tolle" Senderliste beworben wird, sind da nur für weniger als 20% der deutschen Sender auch Logos drin.

Bei der TSU 9200 geht das natürlich alles. Du kannst die Senderliste auch für andere Dinge brauchen. Z.B. könntest du dort auch andere Gerätefunktionen unterbringen und mit einem eigenen Bild versehen. Alle anderen Bilder sind natürlich auch änderbar.

Ich bin von der 9200 jedenfalls begeistert. Ich hatte zwar ein wenig pech, da das erste Gerät kaputt war, mitlerweile habe ich aber ein neue.

Falls jemand Interesse hat, kann ich eine 9200 für sagen wir 299€ anbieten. Es ist ein US-Import. Einen Adapter für das Netzteil würde ich aber noch besorgen.

Ich nämlich noch eine 9400 und das Gerät ist wirklich der absolute Hammer. Ich hatte noch nie so ein geiles Gerät und ich habe schon mindestens 20 FBs ausprobiert. Welche andere FB kann schon über eine eigene Scriptsprache programmiert werden ;-)

Grüße,

Weave





P.S.

Ja, ich weiß in den USA bekommt man sie für 160€. Aber:

FB = 160€
Versandkosten =ca. 40€
19% MwSt. = 38€ (ja, die Versandkosten müssen auch versteuert werden)
Zollgebüren = 20€ (wenn man Glück hat und der Zollbeamte sich auf die richtige Warenkategorie einläßt)

Macht zusammen: 258€ dauert min. 2 Wochen und man kann sich dann nichtmal sicher sein, daß das Teil überhaupt ankommt.
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Mai 2008, 16:34
Hallo,

zuerst mal Danke für die Richtigstellung und Erklärungen,

der Erfahrungsbericht im Forum für die SRU8015, ist nicht problemlos,

der Kauf und Versand und Zoll - aus den USA scheint, dann doch nicht ganz so preiswert zu sein, über evtl. Probleme im Garantiefall, sollte man nicht nachdenken!

Im Beitrag 163 hier



[Beitrag von Kleinwill am 21. Mai 2008, 16:46 bearbeitet]
Kleinwill
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Jun 2008, 18:04
Hi,

die Pronto TSU 9200 ist in den USA, immer noch für rund 160,00 Euro zu haben - plus Transport - Mwst - Zoll - zusammen rund 260,00 Euro,

Garantie ?? ...... die Versandkosten (rund 50,00 Euro, für einen Weg) im Garantiefall, sollten bedacht werden,
ob der Hersteller hier ohne Probleme einen Garantiefall abwickelt ? Eine Anfrage wurde nicht beantwortet!

Die Software ist komplett in englisch, vorgegeben sind eigentlich nur wenige Geräte, im Regelfall über Code Angaben, mit anlernen ist das lösbar,

funktionierende Erfolge brauchen Zeit ..............,

wer die englische Software beherrscht, wird sicherlich einfacher zu einem Erfolg kommen!
Weave76
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jun 2008, 14:45
Ich hatte bei meiner Garantieabwicklung gute Erfahrungen gemacht. Die Versandkosten nach Amerika sind nicht so groß, wenn man als Einschreiben verschickt. Das kostet dann nur 14€. Man bekommt sogar eine Tracking Nummer. Der einzige Haken: die Ware ist nur bis 30€ versichert.

Gruß,

Weave
vstegmann
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Aug 2008, 07:58
Hi,

nachdem ich mir meine TSU9200 aus den USA besorgt habe (Amazon, Kumpel hat's mitgebracht) möchte ich mal kurz auf etwas irritierendes hinweisen.


Kleinwill schrieb:
Hi,
Garantie ?? ...... die Versandkosten (rund 50,00 Euro, für einen Weg) im Garantiefall, sollten bedacht werden,
ob der Hersteller hier ohne Probleme einen Garantiefall abwickelt ? Eine Anfrage wurde nicht beantwortet!
Sicherlich sollte man das Thema nicht ignorieren. Aber bei einer Ersparnis von 60% (ca. 240,-- €) (als Mitbringsel)?


Kleinwill schrieb:

Die Software ist komplett in englisch, vorgegeben sind eigentlich nur wenige Geräte, im Regelfall über Code Angaben, mit anlernen ist das lösbar,

Also die Software ist generell in englisch, egal, wo man kauft. Zudem halten sich die englischen Begriffe in der Software SEHR in Grenzen. Hat man das - einfache - Prinzip verstanden, dann ist das ziemlich wurscht.

Das Anlernen der Codes ist "trivial". Bibliothekssoftware starten, neues Gerät anlegen und "lernen" aktivieren. Dann die Fernbedienungen gegenüber halten, drücken, fertig. Der neue Code steht in der Biliothek zur Verfügung und kann verwendet werden.

Die Anleitung (sehr knapp) ist übrigens in vielen Sprachen vorhanden, auch in Deutsch. Bis auf einen Euro-Stecker (Adapter kosten in der Bucht utner 5,-- €) handelt es sich um dasselbe Gerät wie in D.

Ich kann die TSU9200 nur empfehlen. Sie ist die mit Abstand beste Fernbedienung die wir je hatten - gerade weil sie einfach am PC programmierbar ist.

Zur SRU8015:
- Kein Akku
Bei der TSU9200 ist eine Ladeschale dabei. Der Akku hält bei uns ca. 1 Woche problemlos durch.

- Keine PC Programmierung
Das ist entscheidend. Nachdem ich gelesen hatte, das man die Reihenfolgen oder sonstige Änderungen auf der SRU8015 teilweise nur durch Neuprogrammieren erledigen kann, war sie für mich gestorben (was nicht heissen soll, das sie schlecht ist).

- Keine eigenen Icons
Wir verwenden die FB auch zur Steuerung unseres Hausbusses. Und da waren mir eigenen Icons wichtig.

- Keine Erweiterungsmöglichkeit
Zur TSU9200 gibt es noch diverses Erweiterungszubehör

Gruss
Volkmar
DigiFFM
Stammgast
#10 erstellt: 20. Okt 2008, 19:54
Ich bin Pronto User der ersten Stunde und habe derzeit noch die RU 890 in täglichem Betrieb. Allerdings würde ich mir etwas mehr Hardware Buttons wünschen. Da fiel mir jetzt die TSU9200 ins Auge. Allerdings wird mir der Sinn des Displays hier nicht ganz klar. Dazu habe ich par Fragen.

1. Kann man irgenwelche Funktionen selbst auf das Display legen? Ich habe durchaus die eine oder andere Fernbedienung wo ich mit der Anzahl der Hardware Buttons nicht auskommen würde.

2. Wie wird das Display bedient? Mit dem Steuerkreuz? Kann man das Kreuz auch selbst programmieren? Wie wird dann zwischen Displaybedienung und andern umgeschaltet?

Sonst käme wohl nur ne 9400 in Frage, wobei die mir ein paar Hardware Buttons zu wenig hat.... oder gibts noch andere Alternativen?


[Beitrag von DigiFFM am 21. Okt 2008, 06:57 bearbeitet]
burki111
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Okt 2008, 05:09
Hi,

für eine Kaufentscheidung lohnt es sich durchaus die entsprechenden Programme/Simulatoren von Philips downzuloaden und damit etwas herumzuspielen.
Dabei wirst Du z.B. feststellen, dass die 9200er eben keinen Touchscreen besitzt, während die 9400er eine IMHO sehr gesunde Mischung zwischen Touchscreen und Hardkeys (das sind immerhin 15 Stück, die mir zur "blinden Bedienung völlig ausreichen) anbietet.
Ich bin auch vor einigen Monaten von einer 890er auf die TSU-9400 umgestiegen und bin begeistert.
Zudem besitze auch auch noch eine kleine Harmony 555 für eine "Drittanlage", die dort zwar durchaus ihren Zweck erfüllt, doch wird man als Prontouser die "Softwaregängelung" seitens Logitech nicht unbedingt als ideal empfinden.

Achso: Die Tasten des "Steuerkreuzes" lassen sich ganz normal belegen, das Drehrad dagegen nur mit etwas Aufwand (ProntoScript) programmieren.
Ansonsten: Schau Dir die Simulatoren an...
Gruss
Burkhardt
DigiFFM
Stammgast
#12 erstellt: 25. Okt 2008, 12:25
Gibt es irgendwo ein Review zur TSU 9200? Hat die auch diese 0.5 sec Verzögerung beim ersten Tastendruck? Und nur 1 Woche Akkulaufzeit ist ja Horror! Meine Pronto läuft locker 9 Monate mit einem Batteriensatz.
yeahestopa
Neuling
#13 erstellt: 30. Apr 2009, 16:11
Brauche Support: bei der Installation der SoftwareProntoConfigurator 1.0, da sie kein Vista 64Bit unterstützt.

Fehlermeldung: Cannot create the directory
`C:Users\Caesar\AppData\Local\Temp\mia10CA.tmp\Pronto
Configurator Retup.exe`. A file with this name already exists.Please rename or remove the file and click retry, or click Cancel to exit.

hier habe ich schon tmp files per Hand rausgelöscht und auch schon auf D:installiert.
Ergebnis: unsaubere halbe installation. (die "p" ist nicht verfügbar, so ungefähr)

Bisherige Versuche: 2 Emails an Support nach usa geschickt, kommt keine Antwort. Einmal beim deutschen Anbieter, laut Philips die zuständige Firma für Telefonsupport: sofern Sie das Produkt nicht in unserem Geschäft gekauft haben, können wir Ihnen nicht helfen. Verkäufer aus USA hat sich auch nicht mehr zurückgemeldet.

Auf Windows XP habe ich die Software ProntoConfigurator 1.0 getestet. Zuerst lief diese sehr unsauber, aber nachdem ich das TSU9200_Firmware_Update_v2.0.28 durchführte, läßt sich ein am Pc erstelltes file nicht mehr auf die Pronto übertragen. (error in configuration file, sofern ich mich noch erinnere?) Ich bräuchte die Vorgängerversion der Firmware, bekam aber keine Antwort vom support.

Auf supportseite nach Hinweisen gesucht und umbenennen und file rauslöschen im ordner probiert, was nicht funktionierte. Supporttext nicht ganz verständlich. Kann es daran liegen, das mein Vista64bit auf deutsch ist und die software auf engl?

Vielen Dank fürs Lesen schon mal...
ich suche auch weiter auf usa seiten, hier gleiches problem keine antwort: http://www.remotecen...opro/thread.cgi?2687
und says " problem with configuration"
http://www.remotecen...opro/thread.cgi?2699
oder hier die Lösung, aber ich kann das auf English nicht verstehen:
http://www.remotecen...52&highlight=tsu9200


[Beitrag von yeahestopa am 01. Mai 2009, 08:07 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#14 erstellt: 05. Mai 2009, 16:33
Die Lösung aus dem Thread bezieht sich aber in keiner Weise auf Vista64. Die Software unterstützt keine 64bit-Windows-Versionen, der Treiber ebenfalls nicht. Die Versuche, das Ganze unter Vista64 ans Laufen zu bekommen, würde ich einstellen, wenn ich Du wäre.

Ich habe die TSU 9200 jetzt seit ca. 1 Jahr; die Software hat bei mir nie auch nur das kleinste Problem bereitet. Ich nutze Vista32.
roft
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2013, 17:34
Die Pronto gibt es aktuell von Philips "neu" ab rund 90 Euro http://www.philips.d...ountry=de&sid=header
BigBlue007
Inventar
#16 erstellt: 20. Apr 2013, 18:08
Ja, das ist echt ein Ding...

Ich habe mir eben mal eine bestellt. Meine erste ist inzw. 6 Jahre alt und sieht auch so aus. War vor lauter Verzweiflung schon zu einer Harmony gewechselt, aber wenn man jetzt tatsächlich nochmal eine nagelneue TSU 9200 für nichtmal 100,- bekommen könnte - das wäre natürlich sehr cool.

Aber irgendwie glaube ich nicht dran. Wird dann sicher am Mo. eine Mail kommen von wegen Irrtum oder so.
roft
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2013, 18:12
Dann wird noch ein paar Tage mit der Bestellung gewartet und auf eine Rückmeldung von BigBlue gehofft
BigBlue007
Inventar
#18 erstellt: 20. Apr 2013, 18:15
Die wird es auf jeden Fall geben, keine Sorge.
Master_of_Tragedy
Stammgast
#19 erstellt: 20. Apr 2013, 19:02
Komisch... und eine Pronto 9300 kommt jetzt auch noch dazu:
http://m.philips.de/...E5237982.app102-drp3

Aber das sind doch alles die alten Modelle?
drSeehas
Inventar
#20 erstellt: 20. Apr 2013, 19:05

Master_of_Tragedy (Beitrag #19) schrieb:
... und eine Pronto 9300 kommt jetzt auch noch dazu: ...

Die kostet aber 299 Euro

Was wäre denn der Unterschied zur TSU9200?
ssirius
Inventar
#21 erstellt: 20. Apr 2013, 20:49
Wäre denn für einen Harmony 900 User die Philips Pronto 9200 eine Alternative ? Kann man damit auch Funksteckdosen ala Intertechnik steuern ?
blabupp123
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 20. Apr 2013, 22:38
Hallo!

ssirius (Beitrag #21) schrieb:
Wäre denn für einen Harmony 900 User die Philips Pronto 9200 eine Alternative ?

Als überzeugter Harmonyst und Beinahe-900-User habe ich keinen blassen Schimmer, ob die Pronto eine echte Alternative ist, aber für schlappe 90,- € lasse ich es darauf ankommen und habe sie gerade bestellt.

Für diesen Schritt ist alleine Logitech verantwortlich, mit ihrer seltsamen Politik. Wenn man die Kunden im Ungewissen lässt, ob die heute neu gekaufte Harmony schon morgen als Briefbeschwerer dienen darf, soll man sich nicht wundern, wenn (bisher zufriedene) User abwandern.

Die 900 wäre längst gekauft und auf Halde gelegt, für den Fall, daß meine 885 eines Tages nicht mehr mitmacht. Aber so...

OK, noch ist die Pronto nicht da und es kommt mir schon komisch vor, daß sie auf einmal zum Spottpreis verschleudert wird, war sie doch noch vor einiger Zeit selbst gebraucht nur für Mondpreise zu haben. Aber schaunwama... Ich liebe Überraschungen!

Kann man damit auch Funksteckdosen ala Intertechnik steuern ?

Wie gesagt: ich habe von der Pronto keinen blassen Schimmer, wüsste aber keinen Grund, warum sie das nicht können sollte.
Die Harmony steuert ja die Funksteckdosen nicht selbst an, sondern über den IR/RF Wandler (in meinem Fall den Lightmanager).
Das kann die Pronto sicher auch.


[Beitrag von blabupp123 am 20. Apr 2013, 22:43 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#23 erstellt: 20. Apr 2013, 23:31
Ich will keinem hier den Enthusiasmus nehmen, aber ich sag mal so: Die Teile sind jetzt ca. 6 Jahre alt und erschienen - und das scheint hier einigen gar nicht bewusst zu sein - kurz bevor die Pronto-Sparte von Philips eingestampft wurde.

Wer hier auf der Suche nach einer Harmonyalternative ist, weil Logitech den Bereich möglicherweise zumachen will - der Prontobereich ist bereits seit 4 Jahren zu!

Der entscheidende Unterschied, was diesen Punkt angeht, ist, dass die PC-Software für die Prontos komplett lokal arbeitet und keinen Server erfordert. Solange man also noch einen PC hat, auf dem man die Software zum Laufen bekommt, werden aus den Teilen garantiert keine Briefbeschwerer - das ist bei Logitech ja bekanntlich etwas anders gelagert.

Es gibt seit dem Ende der Prontosparte keine Weiterentwicklung der Software oder auch der Datenbankcodes mehr. Wer eine Harmony gewohnt ist, wird mit den Teilen hier vermutlich nicht warm werden. Das fängt im Falle der TSU9200 z.B. schon mal damit an, dass die Software nur bis Windows XP lief, keine Chance ab Vista (zumindest nicht unter der 64bit-Version). Und es hört damit, dass man für die allermeisten Geräte die meisten oder alle Codes anlernen wird müssen, weil es keine fertigen Datenbankcodes gibt, vermutlich noch nicht auf.

Außer ein paar alten Prontofreaks werden die Dinger also mit Sicherheit niemandem was bringen; es würde mich sehr wundern, wenn es anders wäre.

Und weil das alles so ist, bin ich nach wie vor sicher, dass das hier ein Fehler ist und die Teile nicht wirklich ausgeliefert werden.


[Beitrag von BigBlue007 am 20. Apr 2013, 23:39 bearbeitet]
blabupp123
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 21. Apr 2013, 00:07
Hallo BigBlue!
In etwa war mir schon bewußt, daß ich quasi von einem Auslaufsystem auf ein anderes (bereits "ausgelaufenes") umsteige.
Aber:
BigBlue007 (Beitrag #23) schrieb:
Der entscheidende Unterschied, was diesen Punkt angeht, ist, dass die PC-Software für die Prontos komplett lokal arbeitet und keinen Server erfordert. Solange man also noch einen PC hat, auf dem man die Software zum Laufen bekommt, werden aus den Teilen garantiert keine Briefbeschwerer - das ist bei Logitech ja bekanntlich etwas anders gelagert.

Genau das ist für mich der Hauptgrund für die Umorientierung, wenn es auch mit Schwierigkeiten verbunden sein sollte, wobei es am manuellen (stupiden?) Anlernen aller Tasten nicht scheitern sollte; ich bin ja geduldig...

Außer ein paar alten Prontofreaks werden die Dinger also mit Sicherheit niemandem was bringen; es würde mich sehr wundern, wenn es anders wäre.

Jetzt hast Du mich herausgefordert und ich will es jetzt wissen!

Und weil das alles so ist, bin ich nach wie vor sicher, dass das hier ein Fehler ist und die Teile nicht wirklich ausgeliefert werden.

Das kann natürlich passieren. Dann kann ich immerhin sagen, daß es mir den Versuch wert gewesen wäre.
roft
Inventar
#25 erstellt: 21. Apr 2013, 09:16
Ist die Einrichtunssoft tatsächlich schon älter, die auf der Philips Seite abgebildeten Modelle sind anders, als die bisherigen Prontos und die Datenblätter sind von April 2013 - irgendwas sollte sich getan haben.

Datenblatt http://download.p4c....rp911_01_pss_deu.pdf

Gibt es die ursprüngliche Pronto Soft von der Philips Seite überhaupt noch.

Wie schon geschrieben, zum Einrichten einer Pronto bedarf es kein Internet bzw. kein Herstellerserver, eigentlich ein großes Plus
Master_of_Tragedy
Stammgast
#26 erstellt: 21. Apr 2013, 10:24
Das ist alles sehr suspekt.
Das Datenblatt ist ja quasi leer. Es gibt überhaupt keine technischen Daten. Und dann steht aber dauernd was von Erneuern mit Original-Ersatzteilen da.
Und "von Zeit zu Zeit benötigt ihr Gerät eine Erneuerung".
Wahrscheinlich ist das nur ein neues Case für die alte 9200. Oder was auch immer...
blabupp123
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Apr 2013, 11:52
Jetzt sehe ich es auch. Sollte sich herausstellen, daß ich für 90,- nur ein leeres Gehäuse bestellt habe, dann....
roft
Inventar
#28 erstellt: 21. Apr 2013, 12:05
.... sollte das nur ein Ersatzteil für eine vorhandene 9200 sein - dann ist dies aber sehr geschickt versteckt beschrieben - geht das Teil eben sofort zurück
drSeehas
Inventar
#29 erstellt: 21. Apr 2013, 12:05

Varadero17 (Beitrag #27) schrieb:
... Sollte sich herausstellen, daß ich für 90,- nur ein leeres Gehäuse bestellt habe, dann....

... kannst du immer noch innerhalb von 21 Tagen widerrufen.
BigBlue007
Inventar
#30 erstellt: 21. Apr 2013, 12:17
Das mit den Ersatzteilen ist einfach nur ein Link unten drunter, der erscheint auch auf anderen Seiten. Das hat mit dem oben drüber angezeigten Produkt nichts zu tun. Oben steht doch ganz deutlich:

Für eine einfache und schnelle Steuerung Ihres Geräts. Ist Ihre alte Fernbedienung kaputt, oder haben Sie sie verlegt? Bestellen Sie hier eine neue! Batterien nicht im Lieferumfang enthalten.

Das ist zwar im Grunde genauso Blödsinn mit Blick auf diese spezielle FB, aber es steht da zumindest nix, was mich zu der Annahme verleiten würde, es würde ein Gehäuse verkauft werden. Das wäre in der Tat eine Frechheit. Wobei ich ein neues Gehäuse für eine TSU 9200 durchaus auch gebrauchen könnte, wenn es denn keine neue komplette Pronto wäre. Nur halt nicht für 90,-.
blabupp123
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 21. Apr 2013, 12:26

Das kann noch lustig werden... Bin gespannt wie ein Flitzebogen, was da jetzt kommt... und ob überhaupt was kommt...

EDIT// Gerade nachgeschaut: die Bestellbestätigung ist schon mal da...


[Beitrag von blabupp123 am 21. Apr 2013, 12:30 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#32 erstellt: 21. Apr 2013, 12:37
Ja, die kam bei mir auch gleich direkt. Aber das hat natürlich leider noch nix zu sagen.
ssirius
Inventar
#33 erstellt: 21. Apr 2013, 16:49

BigBlue007 (Beitrag #23) schrieb:
Ich will keinem hier den Enthusiasmus nehmen, aber ich sag mal so: Die Teile sind jetzt ca. 6 Jahre alt und erschienen - und das scheint hier einigen gar nicht bewusst zu sein - kurz bevor die Pronto-Sparte von Philips eingestampft wurde.

Wer hier auf der Suche nach einer Harmonyalternative ist, weil Logitech den Bereich möglicherweise zumachen will - der Prontobereich ist bereits seit 4 Jahren zu!

Der entscheidende Unterschied, was diesen Punkt angeht, ist, dass die PC-Software für die Prontos komplett lokal arbeitet und keinen Server erfordert. Solange man also noch einen PC hat, auf dem man die Software zum Laufen bekommt, werden aus den Teilen garantiert keine Briefbeschwerer - das ist bei Logitech ja bekanntlich etwas anders gelagert.

Es gibt seit dem Ende der Prontosparte keine Weiterentwicklung der Software oder auch der Datenbankcodes mehr. Wer eine Harmony gewohnt ist, wird mit den Teilen hier vermutlich nicht warm werden. Das fängt im Falle der TSU9200 z.B. schon mal damit an, dass die Software nur bis Windows XP lief, keine Chance ab Vista (zumindest nicht unter der 64bit-Version). Und es hört damit, dass man für die allermeisten Geräte die meisten oder alle Codes anlernen wird müssen, weil es keine fertigen Datenbankcodes gibt, vermutlich noch nicht auf.

Außer ein paar alten Prontofreaks werden die Dinger also mit Sicherheit niemandem was bringen; es würde mich sehr wundern, wenn es anders wäre.


Also, dass die Pronto schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, würde mich nicht jucken. Der Unterschied, das wurde ja schon genannt, ist, dass es im Gegensatz zur H900 hier keine Rolle spielt, dass sich Philips aus dem FB-Geschäft zurückgezogen hat, da die Konfig der Pronto weiterhin geändert werden kann.

Viel mehr interessiert mich, ob die Pronto vom Grundgedanken her ähnlich wie eine Harmony mit Aktivitäten funktioniert. Das heisst, ein Tastendruck und alle benötigten Geräte für die Aktion werden gestartet und dementsprechend auf den passenden Eingang eingestellt ? Evtl. noch die Möglichkeit in jeder Aktivität andere Funksteckdosen schalten ...

Die Pronto gefällt mir übrigens ganz gut, erinnert mich grundsätzlich etwas an meine Harmony (Hard-Farbtasten, Ziffernblock usw.).

Da PC und Laptop mit Win7 laufen, ist die XP Einschränkung allerdings Mist.
roft
Inventar
#34 erstellt: 21. Apr 2013, 17:46
Hier sind Pronto Dateien zu finden http://files.remotecentral.com/prontopro/40-1/index.html

.... für Funk gab/gibt einen Externder .
ssirius
Inventar
#35 erstellt: 21. Apr 2013, 18:40
Danke für den Link.

Die Software läuft tatsächlich nicht richtig auf Win7 64bit. Scheint aber auch mit Aktionen zu laufen, also gar nicht so übel.
BigBlue007
Inventar
#36 erstellt: 21. Apr 2013, 20:22
Natürlich gehen Aktionen. Es ist eine Pronto und kein Baumarktteil.

Ich copy/paste mal einen Beitrag von mir von vor einiger Zeit aus einem Harmony-Thread:

---

Ich beschreibe mal "kurz", was mich seinerzeit von den Harmonies weg- und hin zur Pronto brachte, wobei ich zugegebenermaßen auch erst mit der TSU9200 Interesse an Prontos fand, denn die Touchdinger, die die vorher hatten, fand ich untauglich und natürlich auch viel zu teuer.

Die beste Universalfernbedienung wäre für mich im Grunde genommen ein Brett, auf das man alle Original-FBs drauftackert. Denn ich möchte jederzeit problemlosen Zugriff auf ALLE Funktionen haben. Beispiel: Während ich fernsehe, möchte ich am AVR den Tonmodus ändern, oder irgendeine andere Funktion im AVR anpassen. Bei einer Harmony habe ich zwei Möglichkeiten: Entweder, ich überlege mir beim Programmieren, welche Sonderfunktionen des AVRs ich so brauchen könnte, und lege diese dann als Zusatztasten irgendwo in die "Fernsehen"-Aktivität mit rein. Das bringt aber z.B. schon dann nichts mehr, wenn ich für die gewünschte Funktion nicht nur eine Taste, sondern z.B. auch die Cursortasten und die Entertaste des AVRs benötige. Also Variante 2 - ich verlasse die Aktivität "Fernsehen", gehe in die Gerätesteuerung für den AVR, stelle ein, was ich einstellen will, und gehe wieder zurück in die Aktivität "Fernsehen". Letzteres ist natürlich zwingend notwendig, weil eine Harmony ja meint, für mich mitdenken zu müssen und ich ihr ergo nach einer direkten Gerätesteuerung sagen muss, dass ich weiterhin "Fernsehe". Im Endeffekt bin ICH also derjenige, der mitdenken muss, damit das vermeintliche Mitdenken der Harmony funktioniert. Komplett Banane...

Gut, wie auch immer... Jedenfalls hat mich genau dies bei den Harmoies immer wahnsinnig gemacht, denn es kommt relativ oft vor, dass ich, während ich z.B. "Fernsehe", in die Gerätesteuerung (inkl. Cursorpad und Enter) eines konkreten Gerätes rein muss, sei es, um im AVR irgendwas einzustellen, oder im TV irgendwas einzustellen, oder wasauchimmer. Und genau hier macht die TSU9200 in meinen Augen alles richtig, was eine Harmony falsch macht. Ich habe das Gefühl, dass hier bei der Konzeption genau das gedacht wurde, was ich oben geschrieben habe, nämlich "Wie bekomme ich einfach nur 5 FBs in eine - nicht mehr, nicht weniger?". Die einzige "Intelligenz" dieser FB besteht darin, dass man "Aktivitäten" anlegen kann. Hier besteht aber keine, wirklich absolut gar keine Einschränkung, welche Taste was machen soll. Ich lege einfach nur fest, welche Geräte in der Aktivität enthalten sein sollen. Auf welcher Taste der FB dann letztlich welche Funktion(en) liegt/liegen, ist komplett frei definierbar, und natürlich kann JEDE Taste nicht nur mit einer, sondern mit quasi unendlich vielen Funktionen aller in der Aktivität enthaltenen Geräte (natürlich auch gemischt) einschl. beliebig vieler, frei definierbarer Pausen belegt werden.

Aber der eigentlich entscheidende Vorteil, jedenfalls für mich: Das Ding hat ja ein Drehrad. Auf dem Display (kein Touch natürlich) stehen untereinander die verschiedenen Aktivitäten, und direkt darunter die Steuerungen für die einzelnen Geräte. Hab mir mal bei beisammen.de ein Bild "geklaut"; so sieht das bei dem User dort aus:

http://imageshack.us/a/img164/7008/display1aq8.jpg

Wobei das dort keine TSU9200, sondern eine Prestigo ist, aber das Display sieht bei der TSU genauso aus, und das Rad drunter ist auch dasselbe. Bzgl. des Bildausschnitts ist der einzige Unterschied eigentlich nur, dass die TSU9200 oben links und rechts eine ON und eine OFF Taste hat; die AV-Taste aus dem Bild gibt es nicht.

Bei mir sieht das Display so aus:

SAT-TV
Kabel-TV
Apple-TV
PS3
Wii U
Radio
---------------
TV
AVR
STB
Scooba


Der Strich ist auch eine Aktivität, in der halt nix drinsteht, und die einfach nur optisch die eigentlichen Aktivitäten (mit mehreren Geräten drin) und die reine Gerätesteuerungen voneinander trennt. In der PC- Software sind das letztlich alles Aktivitäten, d.h. wenn ich eine Gerätesteuerung anlege, ist das genauso eine Aktivität wie alles andere, nur dass da halt nur dieses eine Gerät drin ist. Wenn ich jetzt also z.B. via Sat-Receiver fernsehe und mal eben in die Gerätesteuerung des AVRs will, muss ich genau eine Sache tun: Am Rad nach rechts drehen, bis der Cursorbalken im Display auf "AVR" steht. Das wars. In diesem Moment habe ich dann die komplette AVR-Fernbedieung vor mir, nehme meine Einstellung vor, drehe danach mit dem Rad wieder hoch auf "SAT-TV", und das wars. Das Drehen am Rad dauert jeweils ca. eine halbe Sekunde.

Die "Intelligenz" der Harmony, zwischen Aktivitäten zu wechseln, ohne die Geräte alle aus- und wieder einschalten zu müssen, lässt sich hier natürlich auch abbilden, und zwar mit einer speziellen Taste, die die im Display ausgewählte Aktivität "startet". Beispiel: In der Aktivität "SAT-TV" ist auf der "Ein"-Taste Folgendes definiert:

- TV an
- AVR an
- AVR auf HDMI2
- STB an

Auf der besagten speziellen Taste liegt hingegen lediglich:

- TV auf HDMI1 (da steht er eh immer, aber schadet ja nicht)
- AVR auf HDMI2

Die Ein- und Austasten schalten also die jeweiligen Geräte ein und aus und schalten ggf. auf die entsprechenden Inputs um, während die Spezialtaste nur die Inputs umschaltet, aber nichts am Powerzustand ändert.

Und genau DAS macht für mich eine Universal-FB aus. Sie soll NICHT mitdenken, was gerade an oder aus ist oder welches Gerät gerade auf welchem Input steht. Weil das nämlich zumindest in MEINER Denkwelt bzw. bei der Art und Weise, wie ich eine Universal-FB nutzen möchte, dazu führt, dass ICH immer dran denken muss, was meine FB gerade denkt. Und das ist für mich eben komplett Banane.
Rainer_B.
Inventar
#37 erstellt: 21. Apr 2013, 21:00
Ich habe mit der Pronto im Vergleich zur Harmony aber immer ein Problem und das ist eben die fehlende Intelligenz der Pronto. Ohne diskrete Befehle für Power on oder Off gibt es beim Wechsel der Aktionen schnell ein Chaos. BTDT.

Rainer
BigBlue007
Inventar
#38 erstellt: 21. Apr 2013, 23:18
Wo steht denn, dass es keine diskreten Befehle für An und Aus gibt? Selbstverständlich gibt es die. Wenn es auf den Harmonys diskrete Codes gibt, bekommt man die auch für die Prontos.

Prontos haben schon mit diskreten Codes gearbeitet, als es noch nichtmal Harmonys gab.
Rainer_B.
Inventar
#39 erstellt: 22. Apr 2013, 06:44
Leider gibt es aber nicht für alle Geräte diskrete Codes. Das wäre die wunderbare bunte Traumwelt. Leider ist die Wirklichkeit nicht ganz so bunt und da hat dann die Merkfunktion der Harmony leichte Vorteile.

Rainer
roft
Inventar
#40 erstellt: 22. Apr 2013, 07:39
Wenn das richtig verstanden wird, soll die von Philips aktuell angebotene 9200 als Ersatz für eine vorhandene 9200 gelten, also nur die 9200 selbst ohne weiteres Zubehör - wie Soft oder Kabel usw. - da hilft nur warten, was die Rückmeldungen bringen.
Hcast
Stammgast
#41 erstellt: 22. Apr 2013, 09:46

ssirius (Beitrag #35) schrieb:
Danke für den Link.

Die Software läuft tatsächlich nicht richtig auf Win7 64bit. Scheint aber auch mit Aktionen zu laufen, also gar nicht so übel.


Falls Du Win 7 Professional hast kannst Du mal probieren die Software im Kompatibilitätsmodus laufen zu lassen..
Dazu musst Du auf C/Programme gehen und dort die Exe suchen und markieren.
Dann 1mal rechts klick und weiter mit links klick auf Eigenschaften.
Anschließend den Reiter Kompatibilität wählen und Haken bei ausführen im KPB Modus für WIN Xp
und auf übernehmen.
Einen Versuch ist es wert.


[Beitrag von Hcast am 22. Apr 2013, 10:15 bearbeitet]
BigBlue007
Inventar
#42 erstellt: 22. Apr 2013, 12:10
Ging bei mir auch nicht. Die Lösung war der "XP Modus", den man ja unter Win7 nutzen kann (zumindest in den höheren Versionen; weiß nicht, wie es bei Home oder so aussieht). Da läuft ja dann ein richtiges XP in einer virtuellen Maschine, und damit läuft auch die Pronto.

Ich habe extra nur für die Pronto ein altes Notebook mit Win7 und XP-Modus drauf rumstehen; der wurde für nix anderes genutzt.


roft (Beitrag #40) schrieb:
Wenn das richtig verstanden wird, soll die von Philips aktuell angebotene 9200 als Ersatz für eine vorhandene 9200 gelten, also nur die 9200 selbst ohne weiteres Zubehör - wie Soft oder Kabel usw. - da hilft nur warten, was die Rückmeldungen bringen.

Auch diese Interpretation ergibt sich für mich nicht...


[Beitrag von BigBlue007 am 22. Apr 2013, 12:11 bearbeitet]
Hcast
Stammgast
#43 erstellt: 22. Apr 2013, 13:40
Hier ist es genau beschrieben.
Geht nur ab Version Professional oder höher.
http://windows.micro...ures/windows-xp-mode
BigBlue007
Inventar
#44 erstellt: 22. Apr 2013, 20:33
So Leute, die Spannung steigt...

Habe eben zwei Mails bekommen. Mail Nummer 1:

Produktname Menge Einzelpreis Gesamtpreis
TSU9200/00 Pronto Home Entertainment-Benutzeroberfläche 1 89,99 € 89,99 €
Jet Clean Lösung – Vorteilspack 1 17,99 € 17,99 €


Zwischensumme inkl. MwSt.: 107,98 € Inkl. 19 % MwSt.: 17,24 €
Versand: 4,99 €
Summe: 107,98 €
Rabatt insgesamt:4,99 €
Kostenloser Standardversand ab 20€ -4,99 €



Folgende Produkte wurden versandt:
Produktname Menge Einzelpreis Gesamtpreis
Jet Clean Lösung – Vorteilspack 1 17,99 € 17,99 €

Da dachte ich dann schon 'War ja klar, nur das Reinigungszeugs verschickt'. Aber halbe Stunde später:

Produktname Menge Einzelpreis Gesamtpreis
TSU9200/00 Pronto Home Entertainment-Benutzeroberfläche 1 89,99 € 89,99 €
Jet Clean Lösung – Vorteilspack 1 17,99 € 17,99 €


Zwischensumme inkl. MwSt.: 107,98 € Inkl. 19 % MwSt.: 17,24 €
Versand: 4,99 €
Summe: 107,98 €
Rabatt insgesamt:4,99 €
Kostenloser Standardversand ab 20€ -4,99 €



Folgende Produkte wurden versandt:
Produktname Menge Einzelpreis Gesamtpreis
TSU9200/00 Pronto Home Entertainment-Benutzeroberfläche 1 89,99 € 89,99 €

Ich glaube immer noch nicht, dass da wirklich eine TSU9200 im Paket ist. Wenn doch, falle ich vom Glauben ab...

Beides sind zwei separate UPS-Pakete. Beide Trackinglinks funktionieren schon. Gewicht kommt auch hin. Die Pakete kommen morgen.

[OMG]


[Beitrag von BigBlue007 am 22. Apr 2013, 20:35 bearbeitet]
blabupp123
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 22. Apr 2013, 20:58
Bei mir dto.: Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können....
Na denn....
roft
Inventar
#46 erstellt: 23. Apr 2013, 09:01
Das Rätselraten hat ein Ende

es ist eine komplette TSU 9200 mit Ladeschale - Netz Anschlußkabel - Akku - Anwender Pronto CD - USB Kabel - Betriebsanleitungen - für rund 90 Euro - kein Aprilscherz
BigBlue007
Inventar
#47 erstellt: 23. Apr 2013, 09:27
Das ist ja unglaublich...

Nun denn, UPS-Mann, komm in die Pötte!

Tipp: Wer das Teil bestellt hat und nicht damit klar kommt, stellt sie bei ebay rein, am besten international. Die Chance ist groß, da einen kleinen (oder größeren) Gewinn zu machen. Mir wurden für meine alte 9200 hier im Forum schon Angebote gemacht, sie für einen (niedrigen) dreistelligen Eurobetrag zu kaufen.


[Beitrag von BigBlue007 am 23. Apr 2013, 09:28 bearbeitet]
roft
Inventar
#48 erstellt: 23. Apr 2013, 09:50
... nur mit Mehrwert verkaufen, wenn Philips neue Pronto`s für den Preis anbietet einschließlich Versandkosten, ist auch nicht ohne.

Die Prontosoft von 2008 läuft nicht unter Win7 - oder gibt es da Tricks - werde mal ein XP einrichten
BigBlue007
Inventar
#49 erstellt: 23. Apr 2013, 10:16

roft (Beitrag #48) schrieb:
... nur mit Mehrwert verkaufen, wenn Philips neue Pronto`s für den Preis anbietet einschließlich Versandkosten, ist auch nicht ohne.

Erstens weiß das kaum einer (schon gar nicht außerhalb Deutschlands), und zweitens glaube ich kaum, dass das noch lange gehen wird.

Die Prontosoft von 2008 läuft nicht unter Win7 - oder gibt es da Tricks - werde mal ein XP einrichten :.

Ich habe es jedenfalls nicht hinbekommen. Habe wie gesagt den XP-Modus von Win7 Prof. verwendet.
ssirius
Inventar
#50 erstellt: 23. Apr 2013, 11:10
So, habe mir jetzt auch die Pronto bestellt. Auf meinem alten Laptop läuft Win7 Pro. Dann sollte die Software im XP-Modus ja laufen.

Danke BigBlue für deinen Beitrag, in dem du die Funktionen der Pronto schilderst. Das hört sich für mich alles ziemlich gut an. Inwieweit dann natürlich die Codes für meine Geräte vorhanden sind, wird sich zeigen. Meine Geräte sind aus der Zeit nach dem Ausstieg von Philips. Immerhin kann ich die wichtigsten Befehle händisch anlernen.

gruß
BigBlue007
Inventar
#51 erstellt: 23. Apr 2013, 13:20
So, UPS-Mann war jetzt auch bei mir.

Ich kanns immer noch nicht glauben...

Ich glaube, das wars dann wieder für die Harmony 900. Ich hatte mich eigentlich schon dran gewöhnt, aber eben wirklich nur "eigentlich". Was neben den in meinem Posting genannten Dingen an der Harmony (jedenfalls der 900er) auch extrem nervig ist, ist die Akkulaufzeit. Ich lege das Ding im Schnitt einmal pro Woche auf die Ladeschale. Die Pronto muss man, wenn's hochkommt, einmal pro MONAT laden, eher noch seltener.


[Beitrag von BigBlue007 am 23. Apr 2013, 13:21 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Einrichtung Philips Pronto TSU 9400
Morpheusone.77 am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  2 Beiträge
Philips Pronto TSU 9400
Thosu am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  27 Beiträge
Philips Pronto TSU 9400 aus USA?
Quadrophon am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  4 Beiträge
TSU 9400 als USA Import
Ruhri57 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  7 Beiträge
Pronto TSU 3500
JürgenS am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  5 Beiträge
Philips Pronto TSU 9300
Kleinwill am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  2 Beiträge
TSU 9400 Programmierung
_klipsch_ am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  2 Beiträge
Netzteil Philips Pronto TSU 7000
Steve6n2 am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  2 Beiträge
Software Pronto Tsu 9600
Klingl am 19.09.2019  –  Letzte Antwort am 15.10.2019  –  6 Beiträge
Pronto RU 990 / TSU 7500
Jan_HH am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedThomasmug
  • Gesamtzahl an Themen1.531.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.149.397

Hersteller in diesem Thread Widget schließen