Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Philips Prestigo SRU 8015 - Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Guenniguenzbert
Inventar
#1 erstellt: 18. Nov 2007, 19:14
Soooo...

..da mich die 8015 schon sehr als Nachfolgerin für meine OneForAll8308 interessierte,
hab ich sie mir kurzerhand am Freitag per Express bestellt und am Samstag gleich erhalten.

...und weil heut so ein langweiliger Sonntag ist, bekommt ich einen besonders ausführlichen
Erfahrungsbericht:


Größenvergleich (Denon-OneForAll8308-Philips 8015):


oberer Teil mit Display:


Hauptmenü:


Sonderfunktionen-Menü:


(das Display erscheint erfahrungsgemäß nicht so wie live).


Nun zum Bericht:

1. Design
Vom Aussehen her ist den Entwicklern von Philips etwas Großes gelungen.
Ein silberner Rahmen mit klavierlackschwarzem Inneren und dazu noch ein
großes, gut ablesbares Display ohne Touch-Funktion (welche eh nur für unschöne
Fingerabdrücke sorgen würde).
Die Fernbedienung sieht sehr wertig aus und macht sich gut als „Hingucker“ auf
dem Couchtisch.

2. Haptik
Trotz der angegebenen Größe von ca. 33cm erscheint der Geber nicht zu groß.
Im Vergleich zu meinem bisher verwendeten „OneForAll 8308 ist der Geber eher
zierlich.
Er liegt gut und ausgewogen in der Hand, die meisten Tasten lassen sich gut
erreichen. Lediglich das Steuerkreuz ist einen Tick zu weit oben, selbst für meinen
relativ großen Daumen. Dass die „Power“ sowie die „AV“-Taste für den Daumen
eher unerreichbar sind, lässt sich verschmerzen, da man diese Tasten dann auch
nicht mal „aus versehen“ drücken kann.
Leider sind auch die Farbtasten, die ich beim TV sowie beim Humax-Kabelreceiver
benötige, oben angebracht und deshalb auch nur schwer erreichbar.
Der drehbare Ring, mit welchem man die Haupt- sowie Sonderfunktionen und
Favoriten ansteuert, ist relativ leichtgängig und hüpft manchmal auf die obere oder
untere der gewählten Funktionen. Doch dazu später mehr.

3. Display
Der Mini-Farbbildschirm mit ca. 3*4cm Größe ist gut auch aus größeren Winkeln
ablesbar und leuchtstark. Die Beleuchtungsstärke lässt sich einstellen, 60% sind
locker ausreichend. Die Graphischen Symbole sehen stylish aus, wie bei einem
modernen Handy. Das gerade gewählte Gerät wird mit weißem Hintergrund versehen
und vergrößert (auch der Text) dargestellt.
Auch die Tastenbeleuchtung ist ein- und ausschaltbar, in dezentem Weiß recht ansehnlich,
lässt sich allerdings nicht dimmen (ist auch nicht nötig).

4. Einrichtung der Geräte
Beim ersten Einschalten wird man Schritt für Schritt durch die Einrichtung des
Gebers geführt. Nach einer Sprachauswahl geht’s schon ans Eingemachte: die
Einrichtung der diversen Geräte. Diese gestaltet sich relativ einfach, es ist nur
die jeweilige Marke zu wählen (was dank Handy-Zahlentastatur relativ einfach ist),
danach wird man aufgefordert, das Gerät einzuschalten. Daraufhin muss man eine
Taste so lange drücken, bis die einzurichtende Komponente ausschaltet. Anschießend
kann man noch Testen, ob auch alles funktioniert, bevor die Einrichtung für dieses
Gerät abgeschlossen ist.

Für jedes Gerät stehen nun die benötigten Harttasten zur Verfügung, und alles, was
hier keinen Platz hat, findet sich unter „More“ (Sonderfuntkionen).
Dies können allerdings schon etwas zu viele Funktionen sein, bei meinem Sony-
Röhren-TV waren es mindestens 30-40 „Sonderfunktionen“, von welchen man gut
3/4tel nicht benötigt bzw. von welchen einige gar nicht funktionieren (siehe „Probleme“).

Ein Löschen der nicht benötigten Sonderfunktionen gestaltet sich als relativ zeitaufwändig,
da man jede einzelne Funktion auch einzeln anwählen und löschen muss. Dabei muss man
auch immer wieder das Gerät wählen, welchem die Sonderfunktion zugeordnet ist.
Ein „Häkchen“-System wie bei den meisten Handys wäre hier sinnvoller und benutzerfreundlicher.

Funktioniert eine Taste eventuell nicht so, wie sie soll, so kann man jede Taste (auch
und besonders die Harttasten) auch manuell einlernen. Dazu ist natürlich der originale
Geber vonnöten.

Als Zugabe gibt es bei den Haupt-Menü-Tasten noch die Funktion „Favoriten“. Mit ihr
lassen sich TV-Programme inklusive Senderlogo als Kurzwahl einem Gerät (z.B. TV
oder Kabelreceiver) zuordnen. Ein nettes Gimmick. Die Senderliste mit Logos ist
sehr umfangreich, ist dennoch ein Sender in der Liste nicht vorhanden, so kann
manuell Name und Logo vergeben werden (war bei mir bei Premiere HD der Fall).

Es lassen sich so häufig benutzte Sender als Favorit speichern und es lässt sich relativ
schnell hin-und-herzappen.

Anzumerken ist hierbei vielleicht noch, dass man sich tunlichst VOR dem Einrichten
der Geräte überlegen sollte, in welcher Reihenfolge man dies macht. Denn eine
nachträgliche Umsortierung der Geräte und Makros im Hauptmenü ist nicht möglich.
Dies ist z.B. dann ärgerlich, wenn (wie bald bei mir) ein neuer TV ins Haus kommt.
Denn man kann ein erstelltes Gerät nicht einfach automatisch umprogrammieren
lassen, sondern es ist das alte Gerät zu löschen und ein neues hinzuzufügen. Dieses
befindet sich allerdings dann am Ende der Liste des Hauptmenüs.
Abhilfe schafft dabei nur die manuelle Umprogrammierung aller Tasten des alten
Gerätes durch die „Lernfunktion“. Dies ist aber inklusive der „Sonderfunktionen“
mindestens eine Stunde Arbeit.

5. Bedienung
Um die Gerätefunktion umzuschalten, muss nur am äußeren Wählrad gedreht werden.
Ein weiß hinterlegtes Gerät im Hauptmenü ist sofort und ohne weitere Bestätigung
zu bedienen. Dies ist am Anfang etwas ungewohnt. Speziell wenn man ein Gerät mit
dem Wählrad anwählt und dann das Steuerkreuz verwenden möchte, sind Fehlbedienungen
vorprogrammiert (siehe „Probleme“)
Ansonsten gibt es viele Harttasten, die in diesem oder ähnlichen Layout auch an allen
originalen Fernbedienungen vorkommen. Zehnertastatur, Menü, Prog+/-, Vol+/-,
Guide, Info, Play-FFW-REV-Skip-Back-REC-Stop, die Farbtasten, Power und A/V
sowie das Steuerkreuz mit “OK”.

6. Sonderfunktionen
Wurde ein Gerät automatisch erkannt, so befinden sich alle möglichen und denkbaren
Sonderfunktionen im entsprechenden Untermenü. Dass dies zuweilen des Guten zuviel ist,
habe ich weiter oben schon bemerkt.
Es ist jederzeit möglich, weitere Funktionen ans Menü anzufügen und diese individuell
zu beschriften. Dafür ist auch wieder der originale Geber nötig.
Auch hierbei ist wieder zu beachten: Die erste hinzugefügte Funktion steht im Menü
auch oben, weitere Funktionen darunter. Auch hier gibt es LEIDER wieder keine
Sortierfunktion, um häufig verwendete Dinge im Menü nach oben zu rutschen.

7. Makros
Häufig verwendete Befehlsketten lassen sich als Makro im Hauptmenü hinterlegen.
Die Makros können mit individuellen Texten sowie Logos versehen werden.
Auch hierbei wieder schade: Keine Sortierfunktion. Das erste Makro befindet sich
unter dem letzten Gerät, das zweite Makro unter dem ersten Makro usw.
Hier ist es wieder gut, dass das Wählrad, mit welchem man im Hauptmenü zwischen
den Geräten und Makros umschaltet, sehr leichtgängig ist. Auch tiefer liegende Geräte
und Funktionen sind relativ schnell erreichbar.

Im Gegensatz zum Logitech 785 merkt sich die 8015 NICHT, ob vorher ein Gerät bereits
eingeschaltet war. D.h. man sollte vermeiden, die „Power“-Taste in Makros zu verwenden,
da es sonst zu unerwünschten Schalthandlungen kommen kann.

8. Stromverbrauch
Da ich das Gerät erst seit gestern besitze, kann ich darüber leider keine Auskunft geben.
Allerdings leuchtete heute bei der zweiten, kompletten Einrichtung kurz das Batteriesymbol auf.
Ich hatte das Gerät gestern ca. 2 Stunden im Dauereinsatz und heute ca. 1,5
Stunden. Es befinden sich Standard-AA-Batterien (3 Stk.) im Gerät.

9. Probleme
a)Sonderfunktionen
Von den ca. 40 Sonderfunktionen meines Sony waren ca. 15 nicht zu verwenden,
ärgerlich war auch, dass nun zwar eine Direktwahl der A/V-Eingänge zur Verfügung
stand (diese ist am originalen Geber nicht vorhanden), allerdings nur von „A/V 2“ bis
„A/V 5“. Der A/V1-Eingang wurde schlichtweg vergessen.

b)Löschen von nicht benötigten Sonderfunktionen
Wie oben schon bemerkt, ist das Löschen von Funktionen sehr mühselig und zeitaufwändig.
Die Möglichkeit, gleich mehrere Funktionen per Häkchen anzuwählen und gleichzeitig
zu löschen, wird schmerzlich vermisst.

c)Fehlende Sortiermöglichkeit
Da keine Möglichkeit besteht, das Gerät z.B. über USB vom PC aus einzurichten,
ist es umso schmerzlicher, dass keine Sortiermöglichkeit von Geräten/Makros bzw.
Sonderfunktionen gibt.

d)Makros
Ein von mir erstelltes Makro „CD über externen Equalizer hören“
1.AV-Receiver: Rec-Out: CD
2.AV-Receiver: Input VDP
3.AV-Reciever: Music-Mode „Direkt“
war einfach nicht zum laufen zu bekommen, obwohl alle Funktionen einzeln sehr wohl funktionierten.
Auch Pausenzeiten zwischen den Befehlen bewirkten keine Verbesserung.
Da ich als früherer Programmierer immer nach Systematik suche und zudem leidensfähig
bin, habe ich das Problem mit einem Workaround in den Griff bekommen:
Alle oben genannten Funktionen, die das Makro verwenden sollte, waren innerhalb
der „Sonderfunktionen“ im Audio-Bereich und wurden von mir selbst eingelernt.
Da ich aber vorher gut 3/4tel der originalen Sonderfunktionen gelöscht habe, gehe ich
von einem Speicheradressierungsfehler im 8015 aus.
Von diesem Adressierungsfehler ausgehend, habe ich die Einzelfunktionen noch
einmal einem nicht editierten Hauptgerät (Humax) zugeordnet.
Ein neues Makro erstellt und diese Einzelfunktionen ausgewählt, führte zum Erfolg.

Anmerkung:
Auch eine komplette Neueinrichtung inklusive aller zu bedienenden Geräte brachte diesen
Fehler wieder zum Vorschein. Die Ergebnisse waren zwar andere (z.B. schaltete der AV-Receiver
nun einen Eingang, wenn auch den falschen, um), die Fehlfunktion aber blieb.

Anmerkung2:
Da die Makro-Funktion problemlos geht, wenn die Sonderfunktionen nicht als Text-Tags
im "More"-Menü, sondern als Harttasten im Zahlenfeld programmiert werden,
ist für mich erwiesen, dass Philips hier tatsächlich ein massives Speicherproblem hat.

e)Bedienrad/Steuerkreuz
Leider ist das äußere Bedienrad zu leichtgängig, was zu Fehlbedienungen führen kann.
Wähle ich mit dem Rad den Kabel-Receiver und möchte diesen mit dem Steuerkreuz bedienen,
so passiert es öfters, dass ich das Rad leicht berühre und somit ein anderes Gerät „aktiv“ schalte,
welches ich dann irrtümlicherweise mit dem Steuerkreuz bediene.
Hätte das Rad nur ein stärkeres Rastmoment, würde dieses Problem nicht existieren.


Fazit:
Das 8015 ist designtechnisch sehr gelungen, das Bedienkonzept ist bis auf das
leichtgängige Bedienrad gut. Es sind unzählige Gerätehersteller vorprogrammiert und
fehlende Geräte können leicht „gelernt“ werden. Das Display ist sehr gut ablesbar
und die Symbole sehen sehr gut aus. Die „Favoriten“-Funktion mit Sendersymbolen
ist eine nette Spielerei, aber meine TV-Geräte sind per Steuerkreuz wesentlich
einfacher zu bedienen.
Der oben genannte Speicherfehler sowie die fehlende Sortiermöglichkeit von Geräten,
Makros und Sonderfunktionen degradieren das 8015 aber fast schon zu einem 08/15...

Pro:
-Edles Design
-Display und Symbole
-Größe
-Beleuchtete Tasten (gut für dunkle Heimkinos)
-Individuelle Namensgebung von Funktionen/Makros/Geräten

Contra:
-Speicherfehler in Makros bei selbst erstellten Funktionen, insbesondere wenn
vorher originale Funktionen gelöscht wurden
-leichtgängiges Bedienrad verursacht Fehlbedienungen
-Keine Sortiermöglichkeit von Funktionen/Geräten/Makros



Gruß
Günni


[Beitrag von Guenniguenzbert am 18. Nov 2007, 20:08 bearbeitet]
mjbrunner
Stammgast
#2 erstellt: 25. Nov 2007, 18:25
Hallo Günni

Kompliment für deinen Super-Bericht.

Ich habe mich mal auf der Homepage von philips.de umgesehen und gemerkt, dass dort beim Support die 8015 nicht aufgeführt wird. Es gibt den Bereich 7000-7999 und 9000-9999.

Wenn man die Sprache auf Englisch umstellt, dann ist der Bereich 8000-8999 mit der 8015 drin.

Musstest du für neue Geräte noch nie einen "neuen Code generieren".
Ich meine Geräte wie Topfield 7700HDPVR oder Clarke Tech 5000HD.
Sind denn solch neue Geräte schon "drin" in der 8015?

Gruss aus der Schweiz
Marcel

P.S. Gibt es eigentlich ein eigenes Pronto-Forum?
Guenniguenzbert
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2007, 19:21
Hi, Marcel!

Mein Humax PR-HD1000C war nicht in der Geräteliste, daher
hab ich ihn einfach eingelernt. Dafür ist natürlich die originale
Fernbedienung nötig.
Ist super-einfach, Sonderfunktionen können individuell benannt
oder auf Harttasten gelegt werden.

Ich wüsste eigentlich nicht, wie man neue Codes in die Firmware
der 8015 aufspielen sollte?
Bei meiner früheren OneForAll 8303 ging das über die PC-Lautsprecher
und über ein eingebautes Mikrofon in der FB, aber bei Philips?
Hmmmm... vielleicht über den IRDa-Port eines Notebooks?
Muss mal die BA studieren.

Gruß
Günni
mjbrunner
Stammgast
#4 erstellt: 25. Nov 2007, 21:51
Hi Günni

Schau dir mal die Support-Seiten von der pronto an.

Allerdings finde ich es schon ein bisschen mühsam, wenn man viele "neue" Geräte hat, dass man dann alle einzeln "anlernen" muss.

Gruss Marcel
TheSoundAuthority
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2007, 17:58
Was kostet die 8015 denn? Kann man sie ähnlich wie bei den Prontos mit der PC Software konfigurieren?


[Beitrag von TheSoundAuthority am 26. Nov 2007, 17:59 bearbeitet]
Guenniguenzbert
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2007, 19:08

mjbrunner schrieb:
Hi Günni

Schau dir mal die Support-Seiten von der pronto an.

Allerdings finde ich es schon ein bisschen mühsam, wenn man viele "neue" Geräte hat, dass man dann alle einzeln "anlernen" muss.

Gruss Marcel


Hi, Marcel, hab ich gerade.
Wie Du schon geschrieben hast, findet man die 8015 nur, wenn
als Sprache "englisch" ausgewählt wurde.
Und hierbei erscheint nur das Handbuch.
Firmware-Updates gibts, wie ich bereits vermutet habe, nicht.

Aber ich würde das mit den unterstützten Modellen nicht so
eng sehen, denn es ist ja nicht das spezifische Modell eines
Herstellers in der Firmware, sondern die Codes der jeweiligen
Marke. Und die sind meist identisch. Spezielle Sonderfunktionen
eines eventuell neueren Modells sind leicht einzulernen.

Und mal ehrlich: Sei es die Logitech Harmony, die Pronto oder
eben die 8015:
Man benötigt doch immer ein/zwei Stunden (mindestens), bis
das Ding zufriedenstellend läuft.




TheSoundAuthority schrieb:
Was kostet die 8015 denn? Kann man sie ähnlich wie bei den Prontos mit der PC Software konfigurieren?


Siehe Amazon
110 €
Und PC: Nada. Alles Menügeführt via onboard-LCD.
(Hast Du meinen Bericht wirklich gelesen?)

Gruß
Günni
TheSoundAuthority
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2007, 19:09


(Hast Du meinen Bericht wirklich gelesen?)


Nur kurz überflogen...dann wirds fürs Schlafzimmer wohl doch noch ne RU950..ohne PC Konfig und Makros irgendwie sinnlos
Guenniguenzbert
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2007, 19:14

TheSoundAuthority schrieb:

Nur kurz überflogen...dann wirds fürs Schlafzimmer wohl doch noch ne RU950..ohne PC Konfig und Makros irgendwie sinnlos ;)


Versteh ich nicht. Wer bracht schon eine PC-Konfiguration.
Nimm Dir doch die Zeit und lies den Abschnitt über Makros.
Funktioniert einwandfrei, wenn die Tücke mit der (vermeintlichen)
Speicheradressierung umgangen wird.

Übrigens:
Da zumindest meine Geräte (Denon AVR/DVD und Sony TV) eine
separate On/Off-Funktion haben (welche bei der 8015 auch in
den erweiterten Einstellungen zu finden sind), lassen sich auch
Makros mit den Power-Tasten erstellen.

Gruß
Günni
TheSoundAuthority
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2007, 20:17
Hallo,

die Makros, die ich will mit Licht usw wird sie nicht können. Das kann gerade mal die RU950+ nach sehr vielen Stunden der Geduld und Programmierung + Testen
Guenniguenzbert
Inventar
#10 erstellt: 26. Nov 2007, 20:31
Wie Du meinst, aber ich denke Du brauchst dafür ne Funk-Fernbedienung.
Oder?
Da musst Du dann schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen...


Gruß
Günni
TheSoundAuthority
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2007, 22:05
Hallo,

ich hab ne Philips Pronto Ru980, ich weiß schon von was ich rede
Es geht nur um ne Zweitfb, Funk brauche ich nicht - hab IR Empfänger fürs Licht!
Guenniguenzbert
Inventar
#12 erstellt: 27. Nov 2007, 06:36

TheSoundAuthority schrieb:
Hallo,

die Makros, die ich will mit Licht usw wird sie nicht können. Das kann gerade mal die RU950+ nach sehr vielen Stunden der Geduld und Programmierung + Testen ;)


Also:
Makrofunktionen, die da wären
- Taste halten
- individuelle Pausenzeiten zwischen den Befehlen
sind möglich.

Wenn Du meinst, Du bekommst das nicht hin, dann sag ich Dir,
dass Du vermutlich keine originale FB mehr hast..



TheSoundAuthority schrieb:
Hallo,

ich hab ne Philips Pronto Ru980, ich weiß schon von was ich rede ;)


..dann bist Du doch auch leidensfähig...


Aber jeder so, wie er meint, des Menschen Wille ist sein Himmelsreich...
robertternes
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Nov 2007, 23:49
Ich habe nun selbst seit einer Woche die Philips Prestigo SRU 8015 und bin eigentlich zufrieden damit. Funktioniert ganz gut, wenn man bedenkt, dass ich die Logitechs hässlich fand und die PC Konfiguration auch nicht haben wollte (wer weiß, ob das auf meinem Mac gegangen wäre).

Habe aber neben dem leidigen/langwierigen Löschen unnützer Sonderfunktionen auch das Problem mit den "Makros" (Aktivitäten).

Wie meintest du das mit dem Lösungsweg?
Ich wollte z.B. Festlegen, dass er zum Fernsehschaun den Verstärker auf CD schaltet und den Fernsehr auf den Fernseheingang. Was macht die Fernbedienung? Die geht auf AUX und öffnet vom Fernsehr das Untertitel-Einrichtungs-Menü xD

Scheint wirklich ein Fehler bei der Speicheraddressierung zu sein.

Also quasi eventuell ein immaginäres Gerät einrichten, welches ich Makros nenne und dort dann meine Funktionen reinlegen und dann dort die Aktivitäten zugreifen lassen? Weil ein "unberühertes" Gerät habe ich nich ;-)
Guenniguenzbert
Inventar
#14 erstellt: 29. Nov 2007, 06:33
Hallo Leidensgenosse

Es gibt derzeit mehrere Wege, das Makro-Problem zu umschiffen:

1. Wie Du gesagt hast: Ein neues, imaginäres Gerät anlegen
und dort nur die Sonderfunktionen ablegen

2. Die gewünschten Funktionen bei den vorhandenen Geräten auf
Harttasten legen (leider mangels genügend Harttasten nicht
immer möglich)

3. Das komplette Gerät löschen und mit der originalen FB
selbst neu einlernen (dauert auch nicht länger als das Löschen
der nicht gewünschten Sonderfunktionen nach der automatischen
Suche)

4. Die Sonderfunktionen der Geräte nicht löschen (dann gibts
anscheinend auch keine "Verschiebung" im Speicher)


Ist leider alles nicht optimal, bei einem Gerät für 110€ eigentlich
ein Reklamations-/Rückgabegrund.
Ich hab Philips gleich nach dem Verfassen meines Erfahrungsberichtes
mit den Problemen konfrontiert, leider noch keine Antwort
erhalten (hab sogar noch einmal nachgefragt).

Werde berichten, sobald ich mit denene Kontakt hatte...

Gruß
Günni
robertternes
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Nov 2007, 11:23
Okay, Danke. Dann werde ich mal alles neu manuell einrichten und die Antwort von Philips abwarten. Wollte denen auch schon schreiben, aber da war mir der Aufwand doch zu groß, wo ich doch schon genug Zeit in die Programmierung der Fernbedienung gesteckt habe

Aber wenn du etwas erreichst, werde ich mich anschließen. An sich möchte ich keine andere Fernbedienung. Genau die, ohne Adressierungsfehler und mit Möglichkeit mehrere Funktionen gleichzeitig zu löschen und zu verschieben. Dann wär sie perfekt.

Aber wahrscheinlich passiert das erst im Nachfolger, den man dann wieder neu kaufen müsste.... nunja, abwarten. Danke schonmal.
Guenniguenzbert
Inventar
#16 erstellt: 29. Nov 2007, 17:37
Hi,

der Speicherfehler wird, denke ich, bei diesem Gerät schon noch
behoben. Und wer weiß: Vielleicht bekommen wir ja eine FB mit
neuer Firmware zugeschickt...

Noch was:
Wenn Du die Geräte neu einlernst, dann ist das soweit kein Problem.
AAAber:
Bei meinem Sony-TV gibts z.B. keine Direktwahltasten für die
A/V-Eingänge. Die stellt die 8015 selbst bereit, aber nur, wenn
Du über die Gerätewahl gehst. Du verstehst das Problem?
Solche Funktionen kann man nicht selbst einlernen, da diese
auf der originalen FB ja auch nicht vorhanden sind.

Gruß
Günni
jumadama
Neuling
#17 erstellt: 29. Nov 2007, 18:47



Hallo

Kann ich damit auch meinen DVB-C reciever ansteuern ????


MfG Jumadama




Guenniguenzbert
Inventar
#18 erstellt: 29. Nov 2007, 19:54

jumadama schrieb:

Hallo

Kann ich damit auch meinen DVB-C reciever ansteuern ????


Ich bin mir sicher, Du schaffst das...
...zumindest wenn Du die originale FB noch Dein eigen nennst...



Gruß
Günni
jumadama
Neuling
#19 erstellt: 30. Nov 2007, 14:51





HI

Amazon hat gerade gemail't...das meine 08/15 verschickt wurde .....na mal schauen das wird ein interessantes Wochenende...


MfG jumadama



jumadama
Neuling
#20 erstellt: 01. Dez 2007, 16:37


Hallo

So habe die 8015 heute bekommen und eingerichtet....


drei Sachen sind mir aufgefallen...


meinen DVB-C von Telestar Diginova 3 kannte die FB nicht...mußte ich anlernen

aber was ich viel schlimmer finde ist das Drehrad ...das viel zu leichtgängig ist und man viel zu schnell in der Liste der Geräte von einem zum anderen springt.

Beispiel: ich will am DVB-C den kanal wechseln und komme nur ganz kurz oder ganz leicht an das rad und schon springt der "reiter" auf ein anderes Gerät und und statt den Kanal vom DVB-C zu wechseln geht ein anderes Gerät an.

Man kommt auch schlecht an das Steuerkreutz im Drehrad ran...
mit einem Männerdaumen...


Aber das sind sachen wo man sich mit arangieren kann....die SRU8015 ist PRIMA


Und meine FRAU....... kannte die SRU8015 auch nicht muss ich auch anlernen


In diesem Sinne werde wieter Probieren


Jumadama



Guenniguenzbert
Inventar
#21 erstellt: 01. Dez 2007, 17:14

jumadama schrieb:

aber was ich viel schlimmer finde ist das Drehrad ...das viel zu leichtgängig ist und man viel zu schnell in der Liste der Geräte von einem zum anderen springt.


...das hab ich auch schon bemängelt...

Am besten ist es hierbei, wenn z.B. TV angewählt ist, die Taste
"Favoriten" oder "More" zu drücken.
Dann kannst Du nicht mehr aus Versehen zu einem anderen Gerät
springen. Denn die Favs oder Sonderfunktionen benötigen die
weiße Taste unter dem Steuerkreuz, um auszulösen und Du kannst
Dich beruhigt mit dem Steuerkreuz austoben.

Gruß
Günni
Mic42
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Dez 2007, 19:56
Vielen Dank für den wirklich guten Erfahrungsbericht!
(der hat mich schon ein wenig vorgewarnt )

Meine Erfahrung:

Ja, schön ist sie wirklich...

Was mich stört: Wenn man eine Taste drückt gibt es eine kurze Verzögerung (ca. 0,5 s), weil die FB dann startet. Wenn man dann beispielsweise weiterzappt bleibt diese Verzögerung aus. Nicht tragisch, aber störend.
Über das Drehrad und das Navikreuz wurde ja schon genug geschrieben. Ich überlege ernsthaft kleine Silikonfüßchen aufs Navikreuz und die OK Taste zu kleben. Wie denkt Ihr darüber? Werksseitig ist die Bedienung an dieser Stelle echt schweißtreibend.

Außerdem kann ich nicht verstehen, warum einerseits wahnsinnig viele Senderlogos vorhanden sind, aber andererseits fehlen z.B. Vox, WDR, hr, phoenix... Sat1 gibt es nur in der Österreich-Version.

Gewünscht hätte ich mir noch die direkte Auswahl von Geräten. Immerhinn kann man auf Hersteller einschränken und dann durchsuchen. Bei meinem Sony Receiver haben aber von 32 Codes knapp die Hälfte gepaßt. Bevor man da den optimalen durch ausgiebiges testen gefunden hat, ist man schneller, man bringt ihr alles mit der originalen FB bei.

Hat noch jemand das Phänomen, das das Drehrad schabende Geräusche macht? Ich hoffe, das nutzt sich noch ab. Das und die schlechte, gummiartige Rasterung vermiesen mir echt den ansonsten ordentlichen Qualitätseindruck.

Dank des Forums wußte ich das man sich die Reihenfolge der Zusatzfunktionen und Makros vorher überlegen soll. Außerdem lösche ich keine Funktionen, sondern überschreibe sie. Bislang funktionieren meine Makros. Trotzdem hätte man eine Sortierfunktion erwarten können.

Fazit:
Bei einigen Details war ich echt enttäuscht, aber aufgrund des tollen Designs würde ich sie mir wieder kaufen. Kennt man die Macken und investiert ordentlich Zeit, kann sie wirklich viel. Dank komfortabler Texteingabe (wie beim Handy) bleiben die Zusatzfunktionen übersichtlich.
Guenniguenzbert
Inventar
#23 erstellt: 04. Dez 2007, 20:35

Mic42 schrieb:

Was mich stört: Wenn man eine Taste drückt gibt es eine kurze Verzögerung (ca. 0,5 s), weil die FB dann startet. Wenn man dann beispielsweise weiterzappt bleibt diese Verzögerung aus. Nicht tragisch, aber störend.


Hi, ist leider so, aber wenn Du zum Bedienen erst das Wählrad
oder eine der silbernen Tasten betätigst, gibts keine Verzögerung
und Bedienung/Beleuchtung bleibt so lange an wie eingestellt.


Mic42 schrieb:

Über das Drehrad und das Navikreuz wurde ja schon genug geschrieben. Ich überlege ernsthaft kleine Silikonfüßchen aufs Navikreuz und die OK Taste zu kleben. Wie denkt Ihr darüber? Werksseitig ist die Bedienung an dieser Stelle echt schweißtreibend.


Ich hab das Teil zerlegt und eine mechanische Zwischenraste
eingebaut. Für was Kabelbinder so alles gut sein können...


Mic42 schrieb:

Hat noch jemand das Phänomen, das das Drehrad schabende Geräusche macht? Ich hoffe, das nutzt sich noch ab. Das und die schlechte, gummiartige Rasterung vermiesen mir echt den ansonsten ordentlichen Qualitätseindruck.


War bei mir vor der Modifikation nicht so. Ging leicht wie ne
Feder. Zu leicht...


Mic42 schrieb:
Außerdem lösche ich keine Funktionen, sondern überschreibe sie.


Genial. Wär ich nicht drauf gekommen Ich wette, dass man
die restlichen, unbenutzten dann auch löschen kann, ohne dass
es einen Speicherzuordungsfehler gibt. Und zwar weil die sich
dann unterhalb der geänderten Funktionen befinden.
Muss ich direkt mal ausprobieren..


Gruß
Günni
go4java
Stammgast
#24 erstellt: 05. Dez 2007, 07:39
Hallo zusammen,

die Philips Prestigo SRU 8015 muss ich mir auch mal anschauen.
Zwischenzeitlich haben wir 6 Fernbedienungen auf dem Tisch liegen, das nervt!

Vor 3 Jahren hatte ich eine der ersten Internet-FBen von Logitech. Meine Begeisterung für die 'einfache' Aktualisierung der Steuercodes wurde allerdings gebremst, als es um etwas exotischere Hardware ging (Homecast), habe das Teil wieder verkauft. Auch weil es eben nicht so schnell in 1 Std. zu programmieren war, sondern Stunden dauerte bis es dann so einigermaßen lief (und ich hatte mit Sicherheit keine Spezialfunktionen hinterlegt).

Ob ich Transaktionen (Schaltung mehrerer Geräte auf einen Tastendruck) benötige, wird sich dann herausstellen...

Ciao
Braunfan
Neuling
#25 erstellt: 06. Dez 2007, 18:50
Hallo

auch ich habe Probleme mit der Drehscheibe (zu leichtgängig). Gibt es von Guenniguenzbert netterweise eine Anleitung zum Öffnen der FB, ohne diese zu zerstören. Wie kann man mit Kabelbinder eine Rastenfunktion einbauen?

Vielen Dank für die Hilfe

Braunfan
Guenniguenzbert
Inventar
#26 erstellt: 06. Dez 2007, 21:57

Braunfan schrieb:
Gibt es von Guenniguenzbert netterweise eine Anleitung zum Öffnen der FB, ohne diese zu zerstören. Wie kann man mit Kabelbinder eine Rastenfunktion einbauen?


...da muss er mal kucken, was sich machen lässt. Sollte dies
jedoch fotografisch dokumentieren, weshalb es bis zum WE dauern
kann...


G.
maniker
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Dez 2007, 14:18
Hallo,

habe das Problem, das bei mir die Funktion "letzte Taste halten" nicht funktioniert. Kann somit meinen TV nicht mit Makro einschalten, da dieser einen längeren Tastendruck wünscht. Das nervt!!
Funktioniert das bei Euch?

MfG, Rene
Guenniguenzbert
Inventar
#28 erstellt: 07. Dez 2007, 14:24
Hiho,

Das mit "Taste halten" machte bei mir z.B. beim Steuerkreuz
Probleme.
Abhilfe:
Befehl(e) mithilfe der originalen FB neu erlernen bzw. überschreiben.
Dabei beachten: Beim erlernen des originalen Befehls die Taste
am Originalgeber LANGE gedrückt halten.
Die Philips erkennt dann anscheinend, dass der Befehl "gehalten"
werden muss.

Verständlich?

Gruß
Günni
amigohighline
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Dez 2007, 15:07
Git es irgendwo einen Vergleich zur Logitech 785 oder kann jemand darüber berichten?
sebe
Stammgast
#30 erstellt: 07. Dez 2007, 15:39
Über die Probleme mit der Dream berichtete ich schon. Nach dem einschalten deepslepp ( Box wird runtergefahren)im standbay geht die Box zum einschalten der Dreambox (7000) nimmt die Dream von der Philips Fernbedienung keinen Befehl an. Erst nach mehren Tastendrücke geht sie wieder. Leider noch keine Lösung gefunden. Obwohl in der Datenbank vorhanden es geht auch das ausschalten, gehen danach nur vereinzelt die Tasten und auch nicht immer. Musste alle Tasten anlernen.
Gestern fiel die Fernbedienung einfach aus und das zweimal. Das heisst es geht gar nichts mehr. Batterie kurz raus rein und alles geht wieder. Hat jemand diese Probleme auch. War letze Woche auch einmal.
MFG
Sebe


[Beitrag von sebe am 07. Dez 2007, 15:43 bearbeitet]
Braunfan
Neuling
#32 erstellt: 07. Dez 2007, 16:53





@ Guenniguenzbert

Eine Anleitung mit Bildern wäre prima.....





dto

Braunfan
Guenniguenzbert
Inventar
#33 erstellt: 07. Dez 2007, 17:41

sebe schrieb:
Über die Probleme mit der Dream berichtete ich schon. Nach dem einschalten deepslepp ( Box wird runtergefahren)im standbay geht die Box zum einschalten der Dreambox (7000) nimmt die Dream von der Philips Fernbedienung keinen Befehl an. Erst nach mehren Tastendrücke geht sie wieder. Leider noch keine Lösung gefunden. Obwohl in der Datenbank vorhanden es geht auch das ausschalten, gehen danach nur vereinzelt die Tasten und auch nicht immer. Musste alle Tasten anlernen.


hmmm... hab das jetzt 4 mal gelesen und jetzt glaub ich, im
Ansatz Dein Problem zu erkennen...



sebe schrieb:

Gestern fiel die Fernbedienung einfach aus und das zweimal. Das heisst es geht gar nichts mehr. Batterie kurz raus rein und alles geht wieder. Hat jemand diese Probleme auch. War letze Woche auch einmal.
MFG
Sebe


Ich würd einmal einen Factory-Reset probieren, auch wenn das
heißt, dass Du alles neu einlernen musst.
Falls das Problem besteht, würde ich dat Dingens umtauschen/zurückgeben.

Bei mir ist zumindest noch nie ein Absturz der FB gewesen...


Braunfan schrieb:

@ Guenniguenzbert

Eine Anleitung mit Bildern wäre prima.....


Werd das morgen mal angehen... ist aber nicht ganz einfach,
das sag ich Dir gleich. Bei den "Klipsdingern", welche in so
ziemlich jeder FB ihr Unwesen treiben, ist Vorsicht angesagt,
sonst bricht da was. Und Spuren des Öffnens gibts immer.
So von wegen Garantie und so...


Gruß
Günni
seltan
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 07. Dez 2007, 18:30
Hallo zusammen

kann mir jemand sagen was für masse der SRU 8015 hat.?

mfg seltan
sebe
Stammgast
#35 erstellt: 08. Dez 2007, 00:03
@seltan
24x5.5x2.5cm (lxbxh)
@Günni
Habe die Fernbedienug letzte woche schon platt gemacht. Keine Besserung warte noch, bei einem Sat Shop gekauft.Die Verpackung musste ich aufschneiden weil total verschweisst. Wenn ich sie umtausche oder zurückgebe ist da Philips mein Ansprechpartner oder der Shop. Warte mal ein paar Tage. Der Dream Code ist für viele Fernbedienungen ein Problem. Erst seit ca:1 Jahr haben es die lernfähigen Fernbedienungen in der Liste.
MFG
Sebe


[Beitrag von sebe am 08. Dez 2007, 00:04 bearbeitet]
Guenniguenzbert
Inventar
#36 erstellt: 08. Dez 2007, 14:44
So, hier ist der angekündigte
Workshop für die verbesserte Rastfunktion der Philips Prestigo 8015

Voranmerkung:
Ein Öffnen des Gerätes führt aller Wahrscheinlichkeit nach zum Verlust des Garantieanspruches. Die Modifikation erfolgt demnach auf eigene Gefahr.
Ihr seid euch sicher, dass ihr zur Not die 110€ Kaufpreis verschmerzen könnt?

Durch statische Aufladung kann die Elektronik beschädigt werden. Da nicht jeder geeignete Erdungsmaßnahmen treffen kann, würde ich folgendes empfehlen:
-Vor dem Öffnen der FB z.B. Heizkörper oder Wasserleitung berühren, um eventuell statische Aufladungen des Körpers zu entladen
-Baumwollkleidung hilft besser gegen statische Aufladung als z.B. ein Synthetik-Pullover
-Die Platine nur am Rand berühren, nie die Elektronikbausteine anfassen



Was Ihr für den Umbau benötigt:

-Uhrmacher-Schraubendreher oder ähnliches filigranes Werkzeug
oder alternativ
-Messer
zum Öffnen der Rastlaschen (je mehr Hebelfläche zur Verfügung steht, umso geringer die Wahrscheinlichkeit einer bleibenden Beschädigung des Gehäuses.
(Ich persönlich bevorzuge den Uhrmacher-Schraubendreher)
-Kabelbinder (Breite 2mm, breitere Kabelbinder mit Cutter auf 2mm Breite stutzen)
-Kreuzschlitz-Schraubendreher zum Lösen der Gehäuse-/Platinenschrauben
-Pinzette
-Mikrofaser-Tuch (manche LS-Hersteller legen dies bei ;))


Step 1: Öffnen des Gehäuses:

Als erstes mithilfe des Kreuzschlitz-Schraubendrehers die beiden Schrauben im Batteriefach öffnen.


Danach die untere Gehäuselasche aushebeln (mit Messer bzw. Uhrmacher-Schraubendreher)


und nach und nach die restlichen Laschen aushebeln.


Immer ganz vorsichtig, und immer zuerst die eine Seite, dann die andere Seite bevor ihr euch zur Gehäuseoberkante vorarbeitet


Das offene Gehäuse sieht dann so aus


Als nächstes werden die zwei kleinen Schrauben, welche die Platine fixieren, gelöst. Die Platine dann vorsichtig und ohne die Elektronik zu berühren, beiseite legen (am Besten auf das Mikrofasertuch)


Nun wird die Steuerkreuz-Baugruppe mit der Pinzette vorsichtig ausgehoben




So, das war die Vorarbeit, nun zur eigentlichen Modifikation:


Step2: Einbau des Kabelbinders:

Ihr benötigt, wie gesagt, einen Kabelbinder mit 2mm Breite. Mein Binder war 2,4mm breit, weshalb ich diesen mithilfe eines Cuttermessers auf ca. 2mm zurechtgestutzt habe.
Die Länge des Kabelbinders beträgt ca. 17mm


Der Kabelbinder wird nun in der Mitte mittels der Pinzette gebogen
ACHTUNG: die geriffelte Seite ist im Bild unten! Darauf achten, dass die glatte Seite in die Rastungen des Drehrades eingreift!


Dann wird der Kabelbinder in die freie obere Aussparung des Steuerkreuzes gelegt.


Info:

Die Stärke der Biegung sowie die Länge des Kabelbinders beeinflussen direkt die Stärke der späteren Rastung. Ihr kommt dabei um Ausprobieren nicht herum. Es gilt, ein Mittelmaß zwischen einigermaßen leichter Bedienbarkeit und doch guter Rastung zu finden!

Wird der Kabelbinder genau mittig, wie gezeigt, gebogen, führt das dazu, dass sich die neue Rastung genau in der Mittelstellung des Rastschalters (auf der Platine) befindet. Dies ist notwendig, weil sich ansonsten der Schalter eventuell genau auf „Kippstellung“ befindet und sich bei eingerastetem Kabelbinder eventuell doch noch ein Schaltbefehl durchmogelt.

Das Ganze sieht dann so aus:




Jetzt kommt die Steuerkreuz-Einheit wieder drauf


Zwischenschritt: Reinigen der Displayabdeckung und des Displays:

Nun kommt das Mikrofasertuch zum Einsatz. Haben sich Fingerabdrücke oder Staubflusen auf dem oberen, durchsichtigen Gehäusedeckel und dem LCD-Display eingeschmuggelt?
- Mit dem Mikrofasertuch reinigen, vorsichtig pusten um die Staubpartikel zu entfernen. Ein Pusterich wie für die Linsenreinigung von Fotoapparaten ist hierbei hilfreich.
- Tempo, Küchenrolle etc. können sehr leicht Kratzer auf dem Display oder dem Gehäusedeckel verursachen! Versucht es gar nicht erst!
- LCD-Display und Gehäusedeckel genau auf Stäube und Fingerabdrücke untersuchen, man sieht das meist erst, wenn die FB wieder zusammengebaut ist, also genau kucken!

Step3: Einbau der Platine und erster Test der Rastung:

Jetzt wird die Platine wieder vorsichtig aufgesetzt und mittels der zwei kleinen Schrauben fixiert.
Nun kann man die FB gefahrlos wenden, ohne dass gleich die ganzen Innereien entgegenkommen, um die Rastung zu testen.

-Ist die Rastung wie gewünscht?
Ja -> weiter mit Step 4
Nein -> Kabelbinder eventuell kürzen oder anders biegen (Step2)

Die Rastung sollte nicht zu schwergängig sein, sonst dreht sich das Drehrad nur mit erhöhtem Kraftaufwand. Ist sie hingegen zu leichtgängig, war die ganze Arbeit umsonst.
Es gilt, ein gesundes Mittelmaß zu finden.

Ist der Kabelbinder breiter als 2mm, so kann u.U. der Druck der Platine dafür sorgen, dass die Rastung unnötig schwergängig ist.


Step4: Zusammenbau des Gehäuses:

Zuerst die obere Seite der beiden Gehäuseschalen zusammenklipsen


und sich dann langsam bis nach unten zum Batteriefach hin vorarbeiten.
Ganz zum Schluss mit einem beherzten Kraftakt die Unterseite wieder einrasten und die beiden Gehäuseschrauben einsetzen und zudrehen.

-> voilá.


Bin ja auf eure Rast-Erfahrung gespannt

Gruß
Günni
Dragbiker
Neuling
#37 erstellt: 08. Dez 2007, 14:50

Guenniguenzbert schrieb:


Ich würd einmal einen Factory-Reset probieren,


Hallo,

wie bitte geht das ?? Vielleicht hiilft es ja bei mir ?

Habe heute meine 8015 von Amazon erhalten, mich draufgestürzt und abgestürzt:
Nach dem Einschalten und der erfolgreichen Sprachwahl ist beim Blättern für das 1. Gerät plötzlich das Drehrad ohne Funktion, ebenso alle Tasten.
Batterien raus, wieder rein: kein Blättern im Sprachmenü möglich, kannste drehen wie ein Blöder, auch Tasten ohne Funktion. Lediglich nach dem automatischen Abschalten des Displays geht dieses wieder an durch Bewegen des Drehrads, sonst passiert nichts.
Bei der Philips-Hotline nur Achselzucken.
Hab jetzt bei Amazon reklamiert, Montag soll Ersatz da sein.
Aber was mach ich bis Montag ?
Wochenende war für die FB reserviert.
Hab doch extra meine Frau arbeiten geschickt !! Und nu????


[Beitrag von Dragbiker am 08. Dez 2007, 14:58 bearbeitet]
Braunfan
Neuling
#38 erstellt: 08. Dez 2007, 15:05
Hallo Günni

besten Dank für deine tolle Beschreibung. Respekt. Werde ich ausprobieren und berichten.

Braunfan
Guenniguenzbert
Inventar
#39 erstellt: 08. Dez 2007, 16:57

Dragbiker schrieb:

Guenniguenzbert schrieb:


Ich würd einmal einen Factory-Reset probieren,


Hallo,

wie bitte geht das ?? Vielleicht hiilft es ja bei mir ?




Also so groß ist das Handbuch wirklich nicht...

Setup->Systemeinstellungen->Initialisieren



Aber die Fehlerquote scheint mir bei Philips nicht gerade gering zu sein...

Gruß
Günni
Mic42
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Dez 2007, 17:12
Also Günni, das ist ja mal eine profunde Anleitung! Echt Respekt.

Auf ne gepimpte Fernbedienung muß man erst mal kommen.
Ich trau mich aber trotzdem nicht das Ding aufzumachen.

Was hältst Du von meiner Variante das Steuerkreuz und die OK Taste z.B. mit transparenten Silikonfüßchen zu erhöhen?
(Klar, das ändert nichts an der Leichtgängigkeit des Rades und schöner wirds auch nicht gerade!?)
Muß man wohl aufpassen, das sich der Kleber nicht durch die Tastatur frißt.

Im übrigen bilde ich mir ein, dass das von mir zuvor monierte Schaben langsam besser wird.
Guenniguenzbert
Inventar
#41 erstellt: 08. Dez 2007, 17:46

Mic42 schrieb:


Im übrigen bilde ich mir ein, dass das von mir zuvor monierte Schaben langsam besser wird.


Siehst Du: da hast Du uns was voraus: wir müssen unsere 0815
erst pimpen, damit sie schabt...



Gruß
Günni
epsongun
Stammgast
#42 erstellt: 08. Dez 2007, 21:51
du solltest Dir das patentieren lassen. Es könnte sein das Philips hier hier mitliest. Ich habe mir das Teil auch bestellt.
amigohighline
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 10. Dez 2007, 17:59
Hat wer Fotos zum Vergleich mit der Logitech 785?
epsongun
Stammgast
#44 erstellt: 14. Dez 2007, 08:02
Hi,
ich habe die SRU 8015 nun auch. Nach diversen FB (Logi- 525,885,1000, Pronto 890 und 980, Vision Pro2, Sony 3000, Philips Prestigo SRU 9600, Kameleon URC 8305)muß ich bis jetzt sagen-nicht schlecht. Ich bin so ein kleiner FB-Fetischist. Am Anfang bin ich immer begeistert, aber in täglichen Umgang kommen dann die Probleme. In ca. drei Wochen werde ich es genau wissen.
Einziger Kritikpunkt ist das Steuerkreuz. Ich staune was Entwickler sich dabei denken?
Die FB liegt sehr gut in der Hand. Die Einrichtung ist fast problemlos. Was mich wundert ist das er meinen DVD-Player Pioneer 757ai nicht erkannt hat.
Er wäre auch nicht schlecht gewesen, eine Schnittstelle für nachträgliche Code`s, einzubauen.
Und eine Ladestation wäre nicht schlecht. Ich bin gespannt wie lange eine Battarieladung hält.
Bis in drei Wochen (falls keine Probleme auftauchen)
jezebel007
Neuling
#45 erstellt: 14. Dez 2007, 08:58
Hallo,

ich hab auch seit gestern die 8015.
Der erste Eindruck war sehr gut, das Anlernen der Geräte ein Kinderspiel.
Ich hab nen Toshiba LCD, HK Receiver und DVD.
Beim DVD-Player hab ich einen zweiten Versuch benötigt, den richtigen Code zu finden.
Ich weiß noch nicht, ob dies jetzt die optimalen Codes sind, aber die Hauptfunktionen laufen tadellos.

Ich war erst auch etwas enttäuscht, da mein Radl auch dieses schabende Geräusch machte. Irgendwann hab ich dann gemerkt, dass ich einfach nicht so fest aufdrücken darf, sondern mit Chirurgen-Fingerchen das Teil drehen muss

Naja, jetzt am WE werde ich mal ein paar Macros versuchen, dann kann ich evtl. weiter berichten.

Gerry
maniker
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 16. Dez 2007, 12:29
So,ich habe die FB jetzt ca. 5 Wochen.
Das Problem mit meinem Panasonic Plasma habe ich auch mit anlernen nicht hinbekommen. Kann ihn nicht mit Makro einschalten. Die Funktion "letzte Taste halten" scheint nur Atrappe zu sein.
Die Batterien sind auch fast leer. Blinkt schon ständig und ich komme nicht in`s Setup-Menü.
Desweiteren habe ich öfter Abstürze und muss dann oft die Batterie kurz raus nehmen damit sie wieder funktioniert.

Schade um diese FB, denn das Konzept hat mir sehr gut gefallen. Ich werde sie wohl aber an Amazon zurück schicken.

MfG, Rene
Guenniguenzbert
Inventar
#47 erstellt: 16. Dez 2007, 13:52

maniker schrieb:
So,ich habe die FB jetzt ca. 5 Wochen.
Das Problem mit meinem Panasonic Plasma habe ich auch mit anlernen nicht hinbekommen. Kann ihn nicht mit Makro einschalten. Die Funktion "letzte Taste halten" scheint nur Atrappe zu sein.


Hi,
ich habs gerade mit meinem neuen Pana TH50PZ70E getestet.
Hat ca. 5 Minuten gedauert, das Makro zum Funktionieren zu
bekommen:
Aktivitäten-> Aktivität hinzufügen ->
1. TV-> Power-Taste
dann
2. Taste halten
dann
3. TV-> Power-Taste
dann
4. Taste halten
dann
5. TV-> Power-Taste
dann
6. Taste halten

Funktioniert einwandfrei.




maniker schrieb:

Die Batterien sind auch fast leer. Blinkt schon ständig und ich komme nicht in`s Setup-Menü.
Desweiteren habe ich öfter Abstürze und muss dann oft die Batterie kurz raus nehmen damit sie wieder funktioniert.



Die Abstürze sind natürlich nicht so schön.
Aber meine Batterien melden sich auch schon.
3 komplette Einprogrammier-Sessions von ca. 2 Stunden
und viel Anfangsspielerei haben wohl viel Strom gekostet.
Werde jetzt Akkus verwenden, mal schauen, wie lange die durchhalten.

Gruß
Günni
robertternes
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 16. Dez 2007, 16:02

Guenniguenzbert schrieb:

Aber meine Batterien melden sich auch schon.
3 komplette Einprogrammier-Sessions von ca. 2 Stunden
und viel Anfangsspielerei haben wohl viel Strom gekostet.
Werde jetzt Akkus verwenden, mal schauen, wie lange die durchhalten.

Gruß
Günni


Ich habe auch Akkus drinnen (Leistungsstarke 2500mAh 1.25V Battarien von Hähnel, die ich normalerweise in meiner Digicam verwende und auch ewig halten) - allerdings blinkt die Fernbedienung hier sogar schon nach 2, maximal 3 Tagen Da frisst meine Digicam ja noch weniger Strom. Dabei habe ich die Bildschirmhelligkeit der Fernbedienung eh schon auf die unterste Stufe gestellt. Das is doch wohl ein schlechter Scherz von Philips... weiß ehrlich gesagt nicht was ich tun soll, zurücksenden kann ich ja vergessen dank dieser tollen Einweg-Verpackung, die ich nach dem Zerschnippeln eh gleich wegschmeißen konnte, da nicht mehr brauchbar.


[Beitrag von robertternes am 16. Dez 2007, 16:15 bearbeitet]
Guenniguenzbert
Inventar
#49 erstellt: 16. Dez 2007, 19:45

robertternes schrieb:

Ich habe auch Akkus drinnen (Leistungsstarke 2500mAh 1.25V Battarien von Hähnel, die ich normalerweise in meiner Digicam verwende und auch ewig halten) - allerdings blinkt die Fernbedienung hier sogar schon nach 2, maximal 3 Tagen Da frisst meine Digicam ja noch weniger Strom.


Hi,
das hat nichts mit dem Stromverbrauch der FB zu tun. Bei Akkus
ist die Zellenspannung halt niedriger (1.2V statt 1.5V Nennspannung, bei frischen Zellen auch höher).

Ich kenne Geräte, welche sich von Batterie- auf Akkubetrieb
umschalten lassen. Denn ein voller Akku wird sonst mit ca. 1.3V irrtümlicherweise
als leere 1.5V-Batterie erkannt.

Da hat Philips also auch noch Nachholbedarf.
Ist halt ärgerlich: Du kannst mit Sicherheit Wochen mit Akkus
arbeiten, aber mit leuchtendem Batteriewarnzeichen sind halt
jedwege Einlernvorgänge gesperrt. Doof sowas.

Meine Akkus sind grad im Lader, ich werde berichten....

Gruß
Günni
dafdos
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 16. Dez 2007, 23:19
Hallo,

ich habe mir die FB ebenfalls zugelegt, da ich mir mal wieder was gönnen wollte - bin bislang auch soweit ganz zufrieden, was mich allerdings optisch ein klein wenig stört ist die Ausleuchtung der Zifferntasten: die Tasten 7,8,*,0 sind deutlich heller als der Rest - ist das bei Euch auch so?

Ansonsten kann ich mich bislang nicht beschweren, ok das Rad ist wirklich etwas leichtgängig, aber die Programmierung fand ich eigentlich super.

Gruß
sebe
Stammgast
#51 erstellt: 17. Dez 2007, 00:06

was mich allerdings optisch ein klein wenig stört ist die Ausleuchtung der Zifferntasten: die Tasten 7,8,*,0 sind deutlich heller als der Rest - ist das bei Euch auch so?

Ist bei mir auch so!!
Die batterien waren auch nach drei Tagen zum wechseln. Bis man halt alle Geräte eingerichtet hat. Die zweite Woche läuft der 2 Batteriesatz bis jetzt noch ok.
MFG
Sebe
Braunfan
Neuling
#52 erstellt: 17. Dez 2007, 21:20
Hallo Günni,

so jetzt habe ich auch eine Rasterung in meiner FB eingebaut. Die Anleitung war super. Aber leider überträgt der Steuerkranz keine Befehle mehr, will sagen, die Anzeige im Display bleibt immer oben stehen, alle anderen Funktionen der FB funktionieren. Muss der Steuerkranz ggf. in einer bestimmten Position (Kontakte ?) eingebaut werden?
Für jede Hilfe dankbar.

Braunfan
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips Prestigo SRU 8015 Aktivität hinzufügen.
transputor am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  2 Beiträge
Philips Prestigo SRU 8015 - Umschaltverzögerungs Problem
AndyFreak am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  7 Beiträge
SRU 8015 Prestigo mit Yamaha RX-V661
darksun-85 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  2 Beiträge
Philips SRU 9600 vs. SRU 8015
yocash am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  3 Beiträge
Philips prestigo 8015 schon erhältlich ?
Shaz am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  8 Beiträge
Problem mit Philips SRU 8015
maniker am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  4 Beiträge
Philips Prestigo 8008 Erfahrungsbericht
Lukas_D am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  7 Beiträge
SRU 8015 Fehlverhalten Bestätigungstaste
Superhase am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  5 Beiträge
Philips SRU 8015 und Philips Living Color
seril am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  3 Beiträge
Fragen zu Prestigo 8015
BauerHansen100 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedakrause
  • Gesamtzahl an Themen1.463.638
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.834.773