Harman Kardon Go play 2016 2Akku einbauen.

+A -A
Autor
Beitrag
kochi5000
Neuling
#1 erstellt: 26. Sep 2019, 08:10
Akkufach muss links angepasst werden2 Baugleiche Akkus  zusammengeschlossenAkkustikdämmung mit AlubutylEinbauort unter der Platine

Hallo,
nach der letzten Gartenparty war nach genau 3 Stunden Schluss mit Musik.
Daher der Gedanke die Akkukapazität des an sich genialen Harman Kardon zu verdoppeln.
Bei eEay kleinanzeigen einen kaputten Go play 2016 für 60 Euro geschossen und an dem die Anpassungen ausprobiert.

Wunderbar geht. Akkus zsammenschliessen war kein Thema. Die Dinger dann verbauen auch kein Problem.

Aber.........wenn man so ein Teil aufmacht klingt er Garantiert nicht mehr sauber. Das ist das Problem. Er scheppert oder Knarzt.

Abhilfe schaffte das Wunderzeug aus dem KFZ Bereich > Alubutyl. <
Also Schaltplatte oben Seiten und Lautsprecher Rückseite mit dem Zeug gedämmt. Siehe da deutlich besser aber nicht perfekt.
Also alle Löcher für die Schrauben geprüft, (ganz einfach mit dem Dampf meiner Epipe.)
Hinten alle Schruabenund vorne sind auch noch 2 unten in der Mitte.
Sieh da es pfeift Luft raus. Die Löcher werden wohl Werksseitig unter Druck mit den Propfen die die Gitter halten bestückt. Guter alter Heisskleber rein und Juhu klingt Sauber und scheppert nix mehr.

Der Tiefgang ist nach der Dämmung gefühlt besser. Leute mit Messeinrichtungen kenn ich leider nicht.

Die Akkudauer ist auf satte 7-8 Stunden gestiegen bei 80% Lautstärke auf Party getestet.
Im normalen Betrieb hier im Haus den ganzen Tag kein Problem. Abends nach ca. 12 Stunden leiser Berieselung noch 2 Punkte Rest. Laden über das Standard netzteil geht selbstverständlich auch.

Also wer Bock hat und ca. 5-8 Stunden Zeit kann so ein sinnvolles Tuning betreiben,

Gruss


[Beitrag von kochi5000 am 26. Sep 2019, 10:25 bearbeitet]
AMIGA_500
Stammgast
#2 erstellt: 02. Okt 2019, 15:09
Danke für den input; like-button gibt's keinen, daher auf diesem Wege!
Alubutyl hätte ich noch von der letzten Fahrzeugdämmmung 2 Tafeln übrig... Silver dürfte optimal sein...

Ob das für den 2018er auch zutrifft... Derweil hält der Akku noch Bombe durch, 7,5 Stunden bei ca.70% Lautstärke ist in der Größenordnung ein ordentlicher Wert, vor allem in Anbetracht des beachtlichen Tiefgangs, der doch anständig Saft ziehen dürfte...


[Beitrag von AMIGA_500 am 02. Okt 2019, 15:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman-Kardon Go+Play
passoaist am 27.05.2016  –  Letzte Antwort am 27.05.2016  –  3 Beiträge
Batterien Harman Kardon Go Play
pinoy_swizz89 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  6 Beiträge
Harman Kardon GO&PLAY Kaufempfehlung?
xad0X am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  4 Beiträge
Harman Kardon Play & Go Akkus
BoomblasterRocks am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  4 Beiträge
Harman Kardon GO+PLAY - Ladekabel?
d2p am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  2 Beiträge
Harman Kardon Go+Play Netzteil
Hans_Oku_Chui am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  2 Beiträge
Teufel Boomster vs Harman Kardon Go+Play (2016)
sherki4 am 12.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  3 Beiträge
Harman Kardon Go&Play 2 mit Go&Play Wireless verbinden
Jonny123456789- am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  9 Beiträge
Harman/Kardon Go+Play Alternative gesucht
King-Dyeon am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung Dockingstation iPhone,Harman/Kardon Go + Play
jojostar am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.538 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNitrowalker
  • Gesamtzahl an Themen1.535.734
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.221.732

Hersteller in diesem Thread Widget schließen