Hi-Res Audio USB-C zu 3,5mm Klinke - taugt das was?

+A -A
Autor
Beitrag
dgeigerd
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Mrz 2020, 22:00
Hi,

mein zukünftiges Handy hat keinen 3,5mm Klinkenanschluss, und da kam bei mir die Frage auf, ob es Hi-Res Audio Zertifizierte DACs für USB-C zu Klinke gibt, und ich stolperte über dieses Teil:
https://www.amazon.d...e/dp/B07XGCGF27?th=1

meint ihr das taugt was?

Ich verwende die Audio Technica ATH-AR5BT damit, und die KZ-ZS10 Pro.

Mich würde mal gern eure Meinung dazu interessieren.
robomobil
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2020, 06:33
Hallo,

ich benutze den Apple Adapter USB-C auf Klinke für 9€. Der ist für die Anwendung OK.
bahnrat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mrz 2020, 08:50
Hallo!

Wenn Du HiRes vernünftig nutzen möchtest, dann nimm einen externen DAC (z.B. Onkyo mit der zugehörigen App) oder einen DAP, und einen vernünftigen Kopfhörer. Alles Andere ist m.E. Spielerei.

Gruß, René
moon1883
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mrz 2020, 09:06
"HiRes vernünftig nutzen" ist ein Oxymoron. Davon abgesehen gilt bei dem anvisierten Gerät das gleiche wie bei allen KHV: Ob es was taugt, hängt von der Empfindlichkeit der verwendeten KH ab. Satte Ausgangsleistung birgt die Gefahr von Rauschen bei hochempfindlichen InEars. Mäßige Ausgangsleistung birgt die Gefahr zu leiser Wiedergabe bei KH mit schlechtem Wirkungsgrad.

Die Fallhöhe ist bei der noch moderaten Investition von ca. 20 (oder gar 9) Euro überschaubar. Arbeitet der Apple Adapter denn mit beliebigen Geräten zusammen oder wird da abgefragt, ob er an einem Apple hängt?
dgeigerd
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Mrz 2020, 09:19

robomobil (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,

ich benutze den Apple Adapter USB-C auf Klinke für 9€. Der ist für die Anwendung OK.


Ich will halt nichts was nur "OK" ist. Ich will nen guten DAC. Kopfhörerverstärker muss nicht sein bei 32 Ohm. Ich will auch kein klobiges Ding mit mir rumschleppen, da das einfach nur am Handy in der Hosentasche stecken soll, wenn ich z.b. ne Runde spazieren gehe.
Und sorry, aber von Apple halte ich schon länger nichts mehr^^
robomobil
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2020, 09:25
Den Apple Adapter gibts mit usb-c, läuft bei mir an einem Note 10+.

Wenns besser sein soll, benutze ich den Hiby W3 (59 Dollar) via Bluetooth und LDAC oder Kabelgebunden den OPPO HA-2. Und man kann von Apple halten was man will, für 9 € gibts nichts besseres.
moon1883
Stammgast
#7 erstellt: 31. Mrz 2020, 12:10
Deinen Bluethooth-KH wird Dein Endgerät wohl ohne DAC ansprechend ansprechen können, da ein DAC im KH sitzt. Bleibt nur noch der InEar.


dgeigerd (Beitrag #5) schrieb:
Ich will halt nichts was nur "OK" ist. Ich will nen guten DAC.

Dann muß es wohl ein Dragonfly Cobalt sein. Da steckt mysteriöse Magie drin, die die Qualität des Audiosignals um einige Zehnerpotenzen an Quantensprüngen erhöht. HaiRes und die geheimnisvolle Magie des EmmKuhÄyy ist auch mit eingebaut. Adapter auf USB-C ist für die schmalen 300 Eier schon inkludiert.

Nimm halt was ordentliches. Auch wenn vielleicht dieselbe Elektronik drinsteckt wie in dem Apple-Dings. Was teuer war, klingt bässer.

Kopfhörerverstärker muss nicht sein bei 32 Ohm.

Nicht... OK, Line Out dürfte dann zur Läuterung des Frequenzganges der Multi-BAs einen entscheidenden Beitrag leisten...
sealpin
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2020, 12:19

dgeigerd (Beitrag #5) schrieb:
...

Ich will halt nichts was nur "OK" ist. Ich will nen guten DAC. Kopfhörerverstärker muss nicht sein bei 32 Ohm. Ich will auch kein klobiges Ding mit mir rumschleppen, da das einfach nur am Handy in der Hosentasche stecken soll, wenn ich z.b. ne Runde spazieren gehe.
Und sorry, aber von Apple halte ich schon länger nichts mehr^^



Check mal den Hidizs S8

Der hat hier einen recht guten Test bekommen. Und schön klein ist der auch.

dgeigerd
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Mrz 2020, 13:15

moon1883 (Beitrag #7) schrieb:
Deinen Bluethooth-KH wird Dein Endgerät wohl ohne DAC ansprechend ansprechen können, da ein DAC im KH sitzt. Bleibt nur noch der InEar.


dgeigerd (Beitrag #5) schrieb:
Ich will halt nichts was nur "OK" ist. Ich will nen guten DAC.

Dann muß es wohl ein Dragonfly Cobalt sein. Da steckt mysteriöse Magie drin, die die Qualität des Audiosignals um einige Zehnerpotenzen an Quantensprüngen erhöht. HaiRes und die geheimnisvolle Magie des EmmKuhÄyy ist auch mit eingebaut. Adapter auf USB-C ist für die schmalen 300 Eier schon inkludiert.

Nimm halt was ordentliches. Auch wenn vielleicht dieselbe Elektronik drinsteckt wie in dem Apple-Dings. Was teuer war, klingt bässer.

Kopfhörerverstärker muss nicht sein bei 32 Ohm.

Nicht... OK, Line Out dürfte dann zur Läuterung des Frequenzganges der Multi-BAs einen entscheidenden Beitrag leisten...


Den Bluetooth Kopfhörer kann man auch mit Kabel anschließen, so dumm bin ich ned.
Bleib bitte Sachlich, du weißt denk ich mal was ich meine. Ich will halt nen guten Typ-C auf Klinke Adapter, ansonsten kann ich mir auch den von OnePlus Kaufen. Die Apple Kabel gehn schnell kaputt. Was teuer ist, muss nicht unbedingt besser sein, siehe Apple/Beats, und nur Bässe nützt mir nichts.

Und was meinst du mit "Nimm was ordentliches"? Deswegen frag ich doch euch, damit ihr mir was ordentliches empfehlen könnt.

So langsam komm ich mir hier vor als wären nur noch Trolle und kaum seriöse Leute da.
dgeigerd
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 31. Mrz 2020, 13:22

robomobil (Beitrag #6) schrieb:
Den Apple Adapter gibts mit usb-c, läuft bei mir an einem Note 10+.

Wenns besser sein soll, benutze ich den Hiby W3 (59 Dollar) via Bluetooth und LDAC oder Kabelgebunden den OPPO HA-2. Und man kann von Apple halten was man will, für 9 € gibts nichts besseres.

Ich weiß, aber dann kann ich gleich den OnePlus Adapter nutzen für 8€: https://www.oneplus.com/de/product/oneplus-type-c-adapter
Der Hiby W3 ist echt interessant. Werd ich mir mal ansehen. Vielen Dank
robomobil
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2020, 13:32
Ich bin mit dem Zufrieden. Akkulaufzeit erreicht er nicht ganz (so 8 - 10 Stunden), Blutooth Reichweite ist OK. Ich habs noch nicht am Mobiltelephon ausprobiert, aber am Rechner geht der auch Kabelgebunden.

Versand ist übrigens Portofrei und Zoll (hust...)
bahnrat
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Mrz 2020, 17:19

dgeigerd (Beitrag #5) schrieb:
Kopfhörerverstärker muss nicht sein bei 32 Ohm.

Auch für 32-Ohm-Kopfhörer sind manche Smartphones noch zu schwach.
Basstian85
Inventar
#13 erstellt: 31. Mrz 2020, 17:31
Der Wirkungsgrad der KHs ist ja auch entscheidend(er), zB Hifiman HE-irgendwas 400, 560 etc mit ca 35ohm haben nur knapp über 90dB/mW. Auch ein Beyerdynamic DT770 mit 32ohm ist mit immerhin noch 96dB/mW nicht der Überflieger...

Edit: Die des TEs sollten aber unproblematisch sein


[Beitrag von Basstian85 am 31. Mrz 2020, 17:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3,5mm Klinke vs. USB-C
Special_Defcon am 27.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  3 Beiträge
Hi Res Audio über iPhone
Yondaime82 am 30.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  20 Beiträge
Kaufberatung Hi-Res-Player
Psykrom am 15.10.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2017  –  13 Beiträge
Hi-Res Player oder Smartphone
freaky025 am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  11 Beiträge
Nintaus X10 Hi-Res Player
tere13 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 10.06.2017  –  11 Beiträge
Hi-Res Player mit DAB+?
sparkman am 19.11.2018  –  Letzte Antwort am 26.11.2018  –  3 Beiträge
Hi-Res Player (DAP) von Pioneer
ginpery am 04.09.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2021  –  672 Beiträge
Wirklich hörbare Unterschiede bei Hi-Res Playern?
tizzy11 am 09.07.2017  –  Letzte Antwort am 01.08.2017  –  57 Beiträge
MacBook Pro 3,5mm Klinke --> IE?
slickride am 22.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  7 Beiträge
Iphone/Hi Res Audio per HDMI an AVR
AngusYoung123 am 14.10.2019  –  Letzte Antwort am 14.11.2019  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.249 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMarius78
  • Gesamtzahl an Themen1.510.531
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.736.730

Hersteller in diesem Thread Widget schließen