FiiO M11 Musikdarstellung, vielleicht Anfängerfehler

+A -A
Autor
Beitrag
Don_Tomaso
Inventar
#1 erstellt: 20. Jul 2020, 22:53
Liebe Gemeinde, da ich in näherer Zukunft eine Weile nur mobilen Zugang zu meiner Musik haben werde (kein Knast, mehr so Kur ), habe ich mir den FiiO M11 gegönnt. Mir gefällt das kleine Brikett ganz gut und er war auch gerade noch bezahlbar. Heute habe ich ihn bekommen, mit zwei 512 GB SD-Karten, und bin prompt in zwei ziemliche Probleme gerannt.
Ich habe meine Musik, so in etwa 700 CDs, auf einer NAS, von der aus ich per App gesteuert auf einen Squeezebox-Emulator streame. Das läuft sehr gut und stabil. Nun merke ich, dass der Transfer dieser Files auf den FiiO ziemlich mühsam ist, wenn ich den Explorer nehme. Gibt es eurer Erfahrung nach Tools, die Synology zum Backup bereitstellt, die das vereinfachen? Besonderes, weil so eine Musiksammlung ja nicht statisch ist, sondern immer wieder synchronisiert werden muss.
Wirklich ärgerlich ist aber etwas anderes, nämlich der installierte Player. Meinen die das ernst? Die Lieder werden in ihrer alphabetischen Reihenfolge abgespielt? Mir ist schon klar, dass die Tags hier eine Rolle spielen, aber trotzdem, wtf?? Ich habe mit dbPoweramp gerippt und habe beim Abspielen über den Squeezebox-Emulator nie ein Problem gehabt, dass die Lieder nicht in ihrer natürlichen Reihenfolge, also so, wie auf der CD, abgespielt worden wären. Zum Glück habe ich im Appstore den Poweramp-Player gefunden, sonst wäre das Teil sofort zurückgegangen...
Coverflow kann das Original Teil auch nicht. Ist das jetzt Mist oder bin ich einfach überfordert? Gut klingen tut er ja am HD650. Und schick iss er.
Don_Tomaso
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2020, 14:13
Na ja, klingen tut er schon ganz geil... Ich behalt ihn wohl.
Wenn jemand 'nen Tipp für Backup und Synchronisation hat, immer her damit. Danke.
Pd-XIII
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2020, 14:34
Du kannst doch an der Synology einstellen, dass sobald ein USB Laufwerk angeschlossen wird dieses mit einem ausgewählten Ordner synchronisiert wird. Ich hab das eine Zeit lang genutzt, um eine regelmäßige Datensicherung ohne viel Aufwand zu machen. Das müsste doch mit dem FiiO auch gehen, wenn dieser als Datenträger erkannt wird, oder? Also ich hab das nicht probiert, fällt mir nur spontan so ein.
palm-nerd
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jul 2020, 16:54
Die Idee mit den synchronisierten Verzeichnissen ist vermutlich die beste Lösung.

Dafür wird ein MicroSD auf USB3 Adapter zum Anschluss an die Synology benötigt. Die tatsächliche Synchronisationsgeschwindigkeit orientiert sich dabei immer am langsamsten Medium:
- Die Platten in der Synology
- Die Schnittstelle der Synology
- dem Schnittstellenadapter
- der MicroSD Karte

Ich habe selbst mal über eine Synchronisation über das Netzwerk nachgedacht - es aber dann als zu langsam und zu störanfällig verworfen.

Die Cover werden nur dann im Coverflow des Players dargestellt, wenn sie auch mitsamt der ID3 Tags in die Sounddateien eingebettet wurden. Ich habe eine ähnlich große Sammlung und mir die Mühe gemacht, über die Jahre alle ID3 Tags zu kontrollieren und ggf zu überarbeiten. Ist zwar ein Mordsaufwand, aber es lohnt sich (da man das in der Regel nur ein mal macht) ;-)

Der mitgelieferte FiiO Player sollte eigentlich so etwas ähnliches wie „Coverflow“ unterstützen. Allerdings darfst du das nicht mit dem Coverflow eines Apple Ipods vergleichen.

Bitte berücksichtige, dass der FiiO seine interne Musikbibliothek aktualisieren muss, wenn du auf der Karte etwas änderst. Leider hat jede Playerapp da ihre eigene Datenbank. Wenn man sich mal dran gewöhnt hat, macht die kleine Box aber richtig Spaß
Don_Tomaso
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2020, 17:45
Danke für eure Beiträge. Mit der Poweramp-App klappt es ja gut, und so gefällt mir der Kleine schon. Ich bin halt nur immer baff, wie schlampig manche Firmen mit elementarer SW sind. Solche Features müssen rollen, da gibt es für mich keine Entschuldigung.
Nimm mal den Usecase, dass du deine Musik auf NAS hast und weil du ja so audiophil bist, als FLAC. Das soll nun einfach mit dem FIIO abgeglichen werden, ok? Was genau ist daran nun ungewöhnlich? Genau, nichts. Sollte spätestens Fall 2 auf der Liste sein. Aber dafür ist nicht vorgesorgt.
Da werden meiner Meinung nach falsche Schwerpunkte gesetzt.
palm-nerd
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jul 2020, 23:24
Tja, da magst du wohl Recht haben.

Neue mobile Media Player erblicken das Licht der Sonne fast im Monatstakt. Leider tun sich die meisten Hersteller dabei sehr schwer, eine „runde“ Software dazu auszuliefern. FiiO ist bekannt dafür, dass sie für den Preis überdurchschnittlich gute Hardware anbieten, aber leider die Software in den ersten Versionen noch sehr viel Luft nach oben lässt.

Ich selbst besitze einen X5iii und einen X7ii, den ich zu einem sehr günstigen Preis erworben habe. Die anfänglichen Softwareversionen waren sehr gewöhnungsbedürftig, sowohl von der Funktionalität, wie auch von der Stabilität. Jetzt - nach vielen Monaten ist die Software und Firmware belastbar geworden, wenn man damit umzugehen weiß.

Der offizielle Nachfolger zu dem X7ii ist der M15, der aus meiner Sicht preislich völlig jenseits von Gut und Böse liegt

Leider tritt dieser Effekt der mangelhaften Software auch bei anderen namhaften Herstellern auf, so dass man nicht darauf vertrauen kann, für viel mehr Geld auch viel bessere Software zu bekommen.
Das Problem der Verwaltungssoftware und der automatischen Synchronisation hat meines Erachtens nur Apple einigermaßen befriedigend gelöst. Nur habe ich mich schon seit langer Zeit von MS Windows Systemen verabschiedet und bewege mich fast ausschließlich nur noch auf Linux Systemen. Da kommt von Apple .... genau nichts. Für mich ein Grund genug, mich um andere Hardware zu kümmern

Dein Problem lässt sich - mit entsprechendem Know-How - effektiv lösen. Leider nehmen sich die Hersteller dieser DAPs (digital audio player) dieses Problems fast überhaupt nicht an. So ist man daher von seinem eigenen Fähigkeiten abhängig. Die FiiOs der neuen Generation besitzen brauchbare Netzwerkeigenschaften und eigentlich ein Android Betriebssystem, welches einen geplanten, automatischen Abgleich auch über das Netzwerk ermöglichen sollte. Leider ist die spezialisierte Android Version nicht so offen, wie es sein sollte, so dass man oftmals auf den großen Wust an Zusatz-Android-Apps angewiesen ist, von denen die meisten eben doch nicht das leisten, was gewünscht ist.

Fazit für mich: eine preislich angemessene Hardware mit einer Standardsoftware, die noch Luft nach oben hat und leider einer völlig unübersichtlichen Menge an Zusatzsoftware, bei der die Auswahl der richtigen App zum Glücksspiel wird :/

Trotzdem - nach meinen Erfahrungen - lohnt sich die Anschaffung dieser kleinen DAPs wirklich für die Musikliebhaber, die auf mobile Geräte angewiesen sind.

Also nicht aufgeben bitte, ... es lohnt sich, sich mit dem Gerät anzufreunden.

Cheers, palm-nerd
Don_Tomaso
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2020, 12:19
Tja, danke für den Zuspruch. Das kleine Dingens macht Spass, keine Frage, und darf auch bleiben. Bei vielen Alben läuft auch die FiiO-App ok. Liegt also auch an den Tags und also mir. War auch viel Hektik gestern und vorgestern.
Alles in allem ein nettes Teil, mit dem man gut Musik hören kann.
Liebe Grüße in die Runde!
Don_Tomaso
Inventar
#8 erstellt: 25. Jul 2020, 21:33
Ich wollte noch eine kleine abschließende Bewertung geben nach ein paar Tagen Musikhören mit dem FiiO.
Ich höre meist mit der frei verfügbaren (aber kostenpflichtigen) poweramp-App, die mir vom look-and-feel mit am besten gefällt, und die ich auch kaufen werde. Die kriegt auch das Tagging am besten hin. Für das Spielkind ist auch gesorgt, ein Equallizer ist mit an Bord.
Der Sound ist imho überragend, gute KH vorausgesetzt. Ich benutze die Sennheiser HD 650, die mir schon zuhause am AroioSU am besten gefallen haben. Sie kann der FiiO ohne Probleme antreiben.
Die viel beworbene Möglichkeit, alles auf der Speicherkarte nach DSD zu wandeln (“all to DSD“) nutze ich nicht, da sich für mich kein Unterschied ergeben hat. Der Klang der vorhandenen FLAC-Dateien ist exzellent, CD-Qualität halt.
Durch Pairing mit dem Smartphone über Bluetooth wird aus dem FiiO ein potenter KHV, um so z.B. Stücke aus Amazon Prime Music abzuspielen, was mir sehr gut gefällt.
Dadurch erfüllt das Gerät alle Anforderungen, die ich hatte, mal besser, mal schlechter. Alles in allem ein sehr schönes Stück Technik. Die SW hat Schwächen, die nicht sein müssten, aber ich kann damit leben. Das Teil ist teuer, keine Frage, scheint aber auch sehr gut konstruiert zu sein. Eine Investition, keine Frage.
Allgemeiner68er
Inventar
#9 erstellt: 29. Jul 2020, 01:59

Don_Tomaso (Beitrag #8) schrieb:
Eine Investition, keine Frage.

Keine die sich lohnt. Jedenfalls nicht in finanzieller Hinsicht. Darüber muß man sich im klaren sein. Das gilt aber für alle sogenannte High End Player wie Cowon A&K etc.
deepestpurple
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Jul 2020, 12:16
- bitte löschen -


[Beitrag von deepestpurple am 29. Jul 2020, 12:18 bearbeitet]
deepestpurple
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Jul 2020, 12:18

Allgemeiner68er (Beitrag #9) schrieb:

Don_Tomaso (Beitrag #8) schrieb:
Eine Investition, keine Frage.

Keine die sich lohnt. Jedenfalls nicht in finanzieller Hinsicht. Darüber muß man sich im klaren sein. Das gilt aber für alle sogenannte High End Player wie Cowon A&K etc.


Da ich generell gerade kurz vor der Entscheidung stehe, mir ebenfalls einen High End Player zu kaufen und ganz speziell sogar genau den hier angesprochenen Fiio M11 im Blick habe, würde ich mich freuen, wenn du das von dir geschrieben noch ein wenig ausführen könntest. Meinst du damit, ein solcher High End Player lohnt sich generell nicht (Sprich: Das Smartphone reich) oder meinst du damit, Player in dieser Preisklasse - also ab 500 aufwärts - lohnen sich nicht?
Allgemeiner68er
Inventar
#12 erstellt: 29. Jul 2020, 13:19
Naja...versuch mal so einen Player nach nem halben Jahr wieder zu verkaufen. Und nein, ein Smartphone reicht IMO nicht aus. Jedenfalls nicht bei BA-IEM's. Aber es muß nicht immer gleich mehrere hundert Euro kosten. Das gleiche erreicht man auch mit kleinen KHV wie z.B. Fiio BTR3 oder BTR5.
Ich selbst hab auch noch einen Cowon Plenue S. Und ich kann beim besten Willen keinen Unterschied zum BTR5 hören. Zumal die Dinger auch richtig was wieden. Also mobil ist anders. Zu Hause stationär am Mac nutze ich mittlerweile fast nur noch nen DAC (Fiio K3).
Wenn Du ne Empfehlung von mir hören willst, nimm nen Fiio M3 pro. Der hat unter 0,3Ω Ausgangsimpedanz und ist damit für alle IEM geeignet. Den großen Cowon hab ich nur noch, weil ich ihn nicht mehr verkauft kriege. Jedenfalls nicht für'n guten Preis.
Don_Tomaso
Inventar
#13 erstellt: 02. Aug 2020, 19:23
Nun, lass mich einen anderen Betrachtungswinkel reinbringen. Klar ist, brauchen tut man das nicht. Es ist ein Luxusgegenstand.
Wenn man gezwungen ist, auf die heimische Stereoanlage für eine Weile zu verzichten und die Musik schon in FLAC vorliegt, lässt sich mit dem FiiO oder einem anderen Player recht einfach ein guter Ersatz bilden. Gute KH vorausgesetzt, lässt sich sehr gut Musik hören. Nach meiner Erfahrung sowohl besser als auch lauter als mit dem Smartphone.
Man braucht es nicht zum Leben, und so ein Ding ist teuer. Das ist klar. Es geht auch anders. Auch klar. Vor allem billiger. Logo. Und die Software ist unausgereift. Leider.
Es ist ein schönes Teil und ich bereue den Kauf nicht und freue mich jedes mal, damit Musik zu hören. Wenn das Geld nicht wehtut, ist der FiiO M11 eine klare Empfehlung.
Und noch ein Punkt: Wer bei der Anschaffung eines solchen Luxusguts bereits über den Erlös beim späteren Verkauf nachdenkt, mach imho was falsch. Soooo rasant ist der technische Fortschritt auch nicht.
Scurl
Stammgast
#14 erstellt: 06. Aug 2020, 23:20
Ich finde ihn gelinde gesagt immer noch besch....
FiiO schafft es immer wieder neuen Müll zu fabrizieren.

Die FiiO app wird immer schrottiger, LDAC geht immer noch nicht ohne Gaps....
Sortieroptionen gibts kaum - irgendwie schnallen die nicht, dass ich im Genre "Techno" Hunderte Alben habe und eben auch so viele Artists....warum man es nicht schafft, einen simplen Sortiermechanismus nach Standardtags reinzubringen....

Einzig mit 3rd party Apps wirds dann besser (bis auf das BT Problem, das ist ein FiiO eigenes Hardwareproblem, was ALLE meine haben M7 / M9 / M11). Daher wird der nächste Player zu 100% kein FiiO mehr!

Vor allem, Du kannst denen das 10 mal posten, beim 11. Mal schieben sie es wieder auf meine original gerippten CD FLAC Files die in ALLEN devices gehen und seit zig Jahren in meinen Squeezeboxen funktionieren.....
RunWithOne
Inventar
#15 erstellt: 08. Aug 2020, 08:54
Deine Erfahrungen scurl lese ich hier schon Jahre mit. Früher war FiiO recht preiswert und ich hatte mal einen X1. Inzwischen sind sie das nicht mehr. Zumindest nicht so preiswert, das man diese Bugs verzeihen mag.
Don_Tomaso
Inventar
#16 erstellt: 14. Aug 2020, 17:30
Ja, das Sorting ist in der FiiO-App genauso Müll, wie die FiiO-App an sich. Leider. Ich nutze jetzt Poweramp in der Vollversion, auch weit weg von überragend, aber gut genug, um die exzellente Hardware wertzuschätzen. Der Equalizer ist übrigens prima, manche sehr ruhige oder schlapp aufgenomme Scheiben würze ich damit gerne nach. Auch der HD650, so sehr ich ihn mag, verträgt manchmal etwas Pfeffer im Hinteren.
Aber es ist klar, mein Usecase ist es, mich durch meine Alben zu blättern, bereits mit einer Idee, was ich hören möchte, und mir dann dieses Album anzuhören. Und das geht hervorragend. Auch der Einsatz als Bluetooth-KHV am Handy oder Tablet zum lauschen von Scheiben auf A... gefällt mir.
Andere User haben andere Anforderungen und werden mit diesem doch sehr teuren Player nicht glücklich. Vor der doch erheblichen Investition, den M11 zu kaufen, muss man also gut nachdenken. So ein halber Tausender Neue Währungseinheiten ist ja ein Batzen Geld.
Ich bin sehr froh, ihn dabei zu haben, vier Wochen ohne meine Musik wären doof gewesen.
Don_Tomaso
Inventar
#17 erstellt: 14. Aug 2020, 17:34
Ach so, eins noch: Das Teil sieht auch richtig gut aus, finde ich.
RunWithOne
Inventar
#18 erstellt: 14. Aug 2020, 19:18
Der M11 sieht in der Tat ansprechend aus, was zumindest ich vom 15er nicht mehr behaupten kann.
Scurl
Stammgast
#19 erstellt: 15. Aug 2020, 21:21
...der nächste Plan wird sein: 1 TB Micro SD Karte kaufen und danach wechseln auf was auch immer...
Der Shanling M8 kommt jetzt irgendwann auf den Markt...mal schauen...

Zumindest brauche ich dann keinen Player mehr mit 2 Slots, das war aktuell ja immer noch das Hauptproblem, warum ich auf den M11 gewechselt bin....
Don_Tomaso
Inventar
#20 erstellt: 17. Aug 2020, 17:45
Ja, siehste, so sind die Leute halt unterschiedlich. Ich habe jetzt, wo ich so viel Kohle in den M11 gesteckt habe, gar kein Bedürfnis, noch mehr Geld auszugeben. Das muss jetzt erst mal ein paar Jahre halten!
Amazon sieht das auch anders und hat mir tagelang Werbung für andere Player geschickt, so nach dem Motto, komm, kauf dir noch einen! Fand ich ziemlich bekloppt. Bin ich Dagobert??
Scurl
Stammgast
#21 erstellt: 17. Aug 2020, 21:01
Würde der M11 keine Probleme mit LDAC haben, dann würde ich den M11 auch behalten. Da ich unterwegs aber NUR mit meinen Sony ANC via LDAC höre und ich hier pausenlos gaps in den Liedern habe, stört mich das so massiv, dass ich das Teil nicht mehr nutzen will. Wie gesagt, die 1 TB Micro SD wird viele Probleme lösen.
Dogopit
Stammgast
#22 erstellt: 18. Aug 2020, 14:23
Hallo

Ich kapier nicht warum hier so viel an den Fiios rumgemeckert wird,oder sonst an den Hochpreisigen Playern, hab selber einen den M15 und der spielt perfekt, habe kein Aussetzer oder sonst irgendwelche Probleme.
Vom Klang ist er einer der besten und da kommt auch kein externer Verstärker für das Smartphone mit, wenn ihr den Unterschied nicht hört, habt ihr Ohrprobleme oder ihr benutzt einen billigen InEar oder Kopfhörer!
Um alles aus den Player rauszuholenden der über 1000,- kostet muss ich auch einen Kopfhörer in der Preisklasse benutzen.
VG
Rolf
Scurl
Stammgast
#23 erstellt: 19. Aug 2020, 08:06
1. Die HW ist im Bereich Bluetooth Schrott -> M7 / M9 / M11 basieren auf der gl. HW, mein Sony LDAC geht NUR an den FiiOs nicht (micro gaps / glitches). Daher hardwarebedingt. FiiO will es immer auf meine Files schieben, die sind aber seit Jahren unberührte FLAC Files original mit EAC gerippt und mit FLAC codiert. ALLE Hardware ausser den FiiOs spielen diese Files absolut problemlos ab!

2. Die FiiO App ist Schrott. Konnte man auf M7 / M9 gar nicht oder bedingt umstellen, auf dem M11 kann man zumindest nach dem google play update eine andere App einfach nutezn (ansonsten nur über apk Umwege).


Ich ewarte in dem Preissegment, dass die HW funktioniert und die SW normale Standardfunktionen hat. Mehr nicht. Das ist denke ich nicht zuviel verlangt. Beides wird nicht erfüllt. Daher andere HW in Zukunft.

Unterwegs nutze ich keine 600 Euro Hörer den ich zuhause nutze - da per Kabel. Da ist dann auch alles prima. Unterwegs bin ich extra auf kabellos umgestiegen und da sind die ANC Sonys perfekt für!

btw. Ich wette, der M11 Pro und der M15 haben exakt die gleichen Probleme auch....


[Beitrag von Scurl am 19. Aug 2020, 08:08 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#24 erstellt: 19. Aug 2020, 16:43
Klar, es kommt, wie gesagt, immer auf den Usecase an, bei dir passt das eben nicht. Also kein M11. Logo.
Bei mir passt es eben, drum behalte ich den M11. Das ist es aber auch erst mal mit mobilen Playern. Und du hast völlig Recht, die Mängel des M11 sind ärgerlich und unnötig. Gerade bei dem Preis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fiio M11
BartSimpson1976 am 19.03.2019  –  Letzte Antwort am 02.09.2020  –  107 Beiträge
Fiio M11 Pro
Marc1973 am 05.11.2019  –  Letzte Antwort am 26.11.2019  –  4 Beiträge
FIIO M11 Roon
Xfreeezer am 18.02.2020  –  Letzte Antwort am 09.03.2020  –  5 Beiträge
Foobar2000 + Fiio M11
masud79 am 20.09.2020  –  Letzte Antwort am 21.09.2020  –  5 Beiträge
Fiio M11 tiefenentladen?
cooldolph1 am 29.03.2021  –  Letzte Antwort am 30.03.2021  –  4 Beiträge
Fiio M11 Pro - Diverse Fragen
Marc1973 am 10.12.2020  –  Letzte Antwort am 10.12.2020  –  3 Beiträge
Hilfe bei Fiio M11 Nutzung
h3in3k3n am 10.11.2019  –  Letzte Antwort am 14.02.2020  –  5 Beiträge
Fiio M11 + headphone amp sinnvoll ?
masud79 am 22.01.2021  –  Letzte Antwort am 25.01.2021  –  9 Beiträge
Viper Effects im FiiO M11
JüWe am 24.03.2021  –  Letzte Antwort am 24.03.2021  –  2 Beiträge
Fiio M11 Verwendung von zwei Kopfhörern
devil-lime am 25.11.2019  –  Letzte Antwort am 03.12.2019  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.785 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedturan52
  • Gesamtzahl an Themen1.528.756
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.089.749

Hersteller in diesem Thread Widget schließen