iAudio X5 formatiert

+A -A
Autor
Beitrag
THOMAS_D
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2007, 18:51
Ich habe versehentlich meinen Cowon iAudio X5 formatiert.
Nun startet er nicht mehr, beim booten erscheint HDD Error und der Player geht wieder aus.

Ich habe meine Sicherungskopie wieder auf dem Player gespeichert aber es hilft nichts. Ich habe also genau die Dateien wieder aufgespielt, die drauf waren, als ich den Player das erste mal angemacht habe.

Möchte den Player nur ungern einschicken. Im Handbuch finden sich keine Hinweise. Was hat es mit dem kleinen Reset-Button an der Seite auf sich ?
Narsil
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2007, 22:26
Damit sollte er eigentlich keine Probleme haben, die System Dateien sind bei solchen Playern auf einem internen ROM gespeichert.

Hast du den X5 vielleicht mit NTFS Formatiert?


EDIT: 1337. Post


[Beitrag von Narsil am 26. Dez 2007, 22:27 bearbeitet]
THOMAS_D
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Dez 2007, 23:00

Hast du den X5 vielleicht mit NTFS Formatiert?


Und wenn ?
Narsil
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2007, 23:13
Dann formatierst du ihn mal in FAT32.
McMusic
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2007, 23:32

Narsil schrieb:
EDIT: 1337. Post


Ja und nu? Gibts da nen Preis?
Hausfreund
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Dez 2007, 23:34
Hi,

der Player kann NTFS nicht lesen;)
Deshalb FAT (bei meinem D2 funktioniert sogar noch FAT16,
FAT32 dürfte aber der Standart sein), okay?

ciao


Off-Topic:
1337=Leet (Elite), ist interessant für Kinder die zu viel
Zeit vorm Computer sitzen;)
Narsil
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2007, 23:59

Hausfreund schrieb:

Off-Topic:
1337=Leet (Elite), ist interessant für Kinder die zu viel
Zeit vorm Computer sitzen;)


Wollte grad nochmal die alte Zeit aufleben lassen
THOMAS_D
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Dez 2007, 11:22
Mein Windows XP scheint FAT32 nicht zu mögen ... es steht erst garnicht zur Auswahl


zudem steht in den eigenschaften des Players, dass es sich um ein NTFS system handelt


[Beitrag von THOMAS_D am 27. Dez 2007, 11:24 bearbeitet]
Hausfreund
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Dez 2007, 11:27
Hi,

wenn in den Eigenschaften NTFS steht hast du mist gemacht:)
Das Betriebssystem kann die Platte nicht mehr auslesen,
aber keine Panik hier: du musst, wenn der Player
gemountet ist, rechtsklicken, dann "formatieren" klicken,
und dann kannst du in FAT32 (auch als MS-DOS bezeichnet)
oder NTFS oder was dein PC sonst noch kann formatieren;)

So oder so ähnlich müsste das gehen, weiß es nicht genau,
benutze kein windows mehr;)

ciao
THOMAS_D
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Dez 2007, 11:36

gemountet



???
Saso
Inventar
#11 erstellt: 27. Dez 2007, 11:43
Eingesteckt und als Festplatte verfügbar.
THOMAS_D
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Dez 2007, 11:45
Also quasi "ganz normal " . platte einstecken und warten bis sie als diese erkannt wird ?

Rechtsklick, formatieren ... nur NTFS ...

es funktioniert nicht.


[Beitrag von THOMAS_D am 27. Dez 2007, 12:13 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#13 erstellt: 27. Dez 2007, 12:21
Anstecken und mit "Fat16" oder "Fat32" Formatieren, nicht mit "NTFS"

Oder kannst du nur NTFS auswählen?
Saso
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2007, 12:23
Wohl ein Fall für Partition Magic... oder den netten Cowon Support.
McMusic
Inventar
#15 erstellt: 27. Dez 2007, 12:51
XP kann IMHO nur noch NTFS als Format beim Formatieren (zumindest wird nur das angeboten). Vielleicht über den Umweg DOS-Box und dann mit dem format-Befehl?

Edit: Unter DOS sollte es gehen:

[quote]Formatiert einen Datenträger für die Verwendung unter Windows.

FORMAT Volume [[b]/FSateisystem[/b]] [/V:Bezeichnung] [/Q] [/A:Größe] [/C] [/X] [/P:
chritte]
FORMAT Volume [/V:Bezeichnung] [/Q] [/F:Größe] [/P:Schritte]
FORMAT Volume [/V:Bezeichnung] [/Q] [/T:Spuren /N:Sektoren] [/P:Schritte]
FORMAT Volume [/V:Bezeichnung] [/Q] [/P:Schritte]
FORMAT Volume [/Q]

Volume Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem Doppel-
punkt), den Bereitstellungspunkt oder den Volume-
namen an.
/[b]FSateisystem Gibt den Typ des Dateisystems an (FAT, FAT32, NTFS oder UDF)[/b].
/V:Bezeichnung Gibt die zuzuweisende Volumebezeichnung an.
/Q Führt eine Formatierung mit Schnellformatierung durch.
Hiermit wird /P außer Kraft gesetzt.
/C Nur NTFS: Auf dem neuen Volume erstellte Dateien werden
standardmäßig komprimiert.
/X Erzwingt das Aufheben der Bereitstellung des Volumes,
falls erforderlich. Alle zu dem Volume geöffneten Bezüge
werden ungültig.
/R:revision Nur UDF: Erzwingt UDF-Versionsformat
(1.02, 1.50, 2.00, 2.01, 2.50). Standard
-revision ist 2.01.
/D Nur UDF 2.50: Metadaten werden dupliziert.
/A:Größe Überschreibt die Standardgröße der Zuordnungseinheiten.
Standardeinstellungen werden für den Gebrauch empfohlen.
NTFS: 512, 1024, 2048, 4096, 8192, 16 KB, 32 KB, 64 KB.
FAT: 512, 1024, 2048, 4096, 8192, 16 KB, 32 KB, 64 KB
(128 KB, 256 KB für Sektorengröße > 512 Bytes).
FAT32: 512, 1024, 2048, 4096, 8192, 16 KB, 32 KB, 64 KB
(128 KB, 256 KB für Sektorengröße > 512 Bytes).

Bedenken Sie, dass für die Dateisysteme FAT und FAT32
folgende Einschränkungen bezüglich der Anzahl der Cluster
auf einem Volume gelten:

FAT: Anzahl der Cluster <= 65526
FAT32: 65526 < Anzahl der Cluster < 4177918

FORMAT wird sofort abgebrochen, wenn die oben genannten
Bedingungen mit der angegebenen Clustergröße nicht
eingehalten werden können.

NTFS-Komprimierung wird nicht für Zuordnungseinheitsgrößen
über 4096 unterstützt.

/F:Größe Gibt die Größe der zu formatierenden Diskette an (1.44).
/T:Spuren Formatiert jede Seite mit der angegebenen Anzahl an Spuren.
/N:Sektoren Formatiert jede Spur mit der angegebenen Anzahl an Sektoren.
/Purchläufe Jeden Sektor zu den Volumedurchlaufzeiten auf Null
setzen. Diese Option kann nicht mit der
Option /Q verwendet werden.[/quote]


[Beitrag von McMusic am 27. Dez 2007, 12:54 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2007, 13:03
Hui, ne Menge arbeit haste dir da gemacht

Aaaaaber ich kann wunderbar zwischen Fat32 und NTFS auswählen, zumindestens bei allen Wechseldatenträgern.
THOMAS_D
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Dez 2007, 14:52
Bei mir steht nur NTFS zur Auswahl.
Ich werds mal mit parition magic probieren. man man man was für ein mist
THOMAS_D
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Dez 2007, 15:11
Yes Leute er läuft wieder ! Partition Magic sei dank !
Und euch ganz besonders, IHR habt mich gerettet

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
cowon iaudio x5
Tito am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  9 Beiträge
iAudio x5 HDD Error mit SSD
buttermilchmensch am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  3 Beiträge
Ordnerstruktur beim iAudio X5
H@rmanK@rdon am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  9 Beiträge
Frage zum Cowon iAudio X5
Techno_Maus am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  10 Beiträge
Rockbox auf IAudio X5
mathias2526 am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  2 Beiträge
iaudio X 5 falsch formatiert? Was tun?
Thomas31246 am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  3 Beiträge
Hilfe iAudio X5 Funktionsstörung
Kultivator am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  4 Beiträge
Cowon iAudio X5 Cradle
m_schilke am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  5 Beiträge
IAudio x5 ersatzteile (HD)
sev_Enil am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  3 Beiträge
Cowon iAudio X5(V) Entscheidungshilfe
M.Hulot am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.483 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedRiceCheese
  • Gesamtzahl an Themen1.535.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.220.300

Hersteller in diesem Thread Widget schließen