Nutzt wer den Neutron Audioplayer (Android)?

+A -A
Autor
Beitrag
xlupex
Inventar
#1 erstellt: 17. Jun 2015, 14:14
Hallo!
Ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage richtig.
Folgendes: Ich nutze auf dem Handy und dem Tablet den Neutron Audioplayer und er klingt einfach viel besser als andere Androidplayer - auch als die Logitech Orange Squeeze App.
Ich würde daher den Neutron Player gerne als Player für Musik aus dem Netzwerk verwenden.
Bisher habe ich 2 Möglichkeiten, 1x mit dem USB-Stick in der Fritzbox (FritzNAS) und mit der Jamcast-Software auf dem PC.
Es funktioniert auch und klingt gut,
ABER: Ich habe jeden Track immer 4x in der Trackliste im Neutronplayer, er läuft also 4x durch eher Track 2 beginnt.
Hat wer ne Idee dazu?

Und ganz generell, das Thema ist vollkommen neu für mich, es würde mich freuen wenn andere schon ein bischen witer wären und mir bei dem ein oder anderen Problem in diesem Setup helfen könnten.

Grüße
Ralf
AG1M
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2015, 18:29
Hallo Ralf,

ich nutze auch Neutron ausschließlich. Also hast du bei "Quellen" -> "+" -> "Netzwerk" -> deine SMB Freigabe von deinem FritzNAS mit dem USB Stick und der Musik auch den Scan durchlaufen lassen?

Wie ist deine Musik Sammlung aufgebaut? Ordnerstruktur nach Genre, Künstler usw. ?

Also generell gibt es da eigentlich gar kein Problem. Wenn ich über das Netzwerk auf meine Musik mit Neutron zugreife wird jeder Titel so wie es soll genau 1x gespielt dann kommt der nächste. Klingt bei dir so als wäre beim Anlegen der Datenbank etwas schief gelaufen.

/Edit Über UPnP/ DLNA über mein Logitech Squeeze Box Server geht es eben so gut - eben fix probiert.


[Beitrag von AG1M am 17. Jun 2015, 18:43 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2015, 11:35
Hi!
Ich bin überhaupt noch gar nicht firm in dieser Sache.

a) Ich mache: Quellen / + / Upnp / OV Mediaserver oder Jamcast
Den Logitech Media Server "sehe" ich dort nicht.

b) Was ist SMB?

c) Wenn ich folgendermaßen vorgehe: Quellen / + / Netzwerk / kommt: "Netzwerkansicht" -> 192.168.178.25 (Wlan0) -> 192.168.178.21 (mein PC) -> "Keine Verzeichnisse enthalten"

Interessant wäre für mich:
1. Den Logitech Media Server einzubinden wenn der PC eingeschaltet ist (weil der immer auf dem aktuellsten Stand meines Musikarchivs ist)
2. Den/einen Stick/eine kleine Festplatte vernünftig in der Fritzbox zu betreiben. Bisher habe ich es noch nicht richtig geschafft den Stick richtig in der FRitzbox (FritzNAS) einzubinden und anzusteuern, um ihn zum Beispiel im Windows Explorer zu befüllen.
Ich sehe den Stick zwar unter "Netzwerk" und "OV" (Name meines Wlans), werde aber immer gefragt: Netzwerkkennwort eingeben (Benutzername & Kennwort). Ich habe aber bisher keine Ahnung was damit gemeint ist...

Soweit erstmal, vielleicht mag ja wer was dazu sagen

Grüße
Ralf

Edit:
Den Logitech Media Server sehe ich doch unter UpnP - ich füge ihn grade mal als Quelle ein, dauert aber etwas wegen der Größe


[Beitrag von xlupex am 18. Jun 2015, 11:42 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2015, 13:43
Das Tablet (Samsung Tab 3 8.0) hat jetzt knapp 2 Stunden gebraucht um die Musikdateien vom Logitech Media Server einzulesen.
Immerhin hats geklappt, allerdings ist jeder Track 6fach vorhanden.
Möchte ich also ein Album anhören, kommt Track 1 erst 6 mal, bevor Track 2 an der Reihe ist...

Wie gesagt, ich greife auf LMS zu über: Quellen / Upnp
AG1M
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2015, 18:25
Hallo Ralf,

also kurz noch einmal SMB ist quasi der Netzwerkkern von Microsoft und eigentlich sprechen wir da von CIFS wenn es um Netzwerkfreigaben geht. Sorry nutze zu oft Abkürzungen bin IT'ler

Also in deiner Fritzbox kannst du deinen USB Stick doch ganz sicher mit einer normalen Netzwerkfreigabe versehen (Schreib und Lesezugriff) und auch Benutzer und deren Zugriffsrechte usw. anlegen, daher auch die Abfrage nach Benutzer und Kennwort. Zuhause kannst du aber eigentlich um es "einfach" zu machen einfach einen Gastzugang erlauben, also ohne Benutzerabfrage bei einer Netzwerkfreigabe. Ich arbeite jetzt nicht wirklich mit Fritzboxen, aber das sollte eigentlich alles in den Einstellungen machbar sein, schau dazu einfach mal in die Hilfe von Hersteller. Oder im Internet hat sicher irgend jemand schon einen Blog darüber gemacht mit einer Schritt für Schritt Anleitung, einfach mal die Google Suche anwerfen, wirst sicher fündig.

Kommen denn diese x-fachen Einträge auch wenn du die Ordner Navigation von Neutron gehst, also nicht die Datenbank Funktion (Lieder usw.) benutzt?

Hast du auch ganz bestimmt keine Lieder doppelt irgendwo abgelegt, nur in anderen Pfaden/Ordnern? Das Problem ist meiner Meinung nach bisher eigentlich nicht bei Neutron zu suchen.
xlupex
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2015, 13:46
Also es ist zum verrückt werden!
Mir gelingt es nicht, die Musik die auf dem USB-Stick in der FRitzbox über den Neutropplayer im Smartphone abzuspielen.

Einfachere Alternative wäre dann gewesen, den LOgitechserver zu nutzen.
Dieser läuft auf dem Notebook. Mit der LOgitech App im Notebook funktioniert alles, aber ich möchte ja mit dem Neutronplayer abspielen.

Es ist grauenhaft, aber es gelingt mir nicht mal mit diesem ES Datei Explorer vom Smartphone (oder Tablet) auf die Dateien im Notebook oder PC zuzugreifen
AG1M
Inventar
#7 erstellt: 20. Jul 2015, 18:04
Das hilft dir jetzt nicht weiter ich weiß, aber das liegt weder an Neutron noch an dem ES Explorer, kann mit den beiden auf meinen Netzwerkgaben zugreifen und Musik abspielen. Prüfe doch deine Benutzer- und Rechteverwaltung zu deinen Freigaben auf deiner Fritzbox bzw. PC und Notebook das ist das Problem, dann kannst du auch auf jede Freigabe zugreifen in deinem Netzwerk.
dorfaue
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Nov 2016, 18:58
Ich nehme mal den Faden Neutron wieder auf.
Er macht klanglich viel Freude, aber...
Nach einiger Zeit beginnt er zu verzerren und der klare Klang ist futsch.
Dann deinstalliere ich ihn von meinem Smartphone (LG G3 mit Android 6)
und lade ihn erneut aus dem Playstore runter, dann läuft er wieder gut, bis zur nächsten Verzerrung in etwa 6 Wochen.
Hat jemand ähnliches erlebt? Oder ist die eine Sache der Einstellungen?
Ich habe bewußt vermieden, im Equalizer bestimmte Frequenzen nach oben zu ziehen, dämpfe da eher.

Gruß

Lutz
AG1M
Inventar
#9 erstellt: 03. Nov 2016, 23:58
Abend,

geh mal in die Neutron Einstellungen (Audio Hardware) und Wechsel von AudioTrack zu OpenSL ES bzw. umgedreht (Generischer Treiber an bzw. aus). Hast du irgend etwas an den DSP Einstellungen aktiviert? Hast du das 64bit Re-Sampling aktivert?
dorfaue
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Nov 2016, 01:56
geh mal in die Neutron Einstellungen (Audio Hardware) und Wechsel von AudioTrack zu OpenSL ES bzw. umgedreht (Generischer Treiber an bzw. aus). Hast du irgend etwas an den DSP Einstellungen aktiviert? Hast du das 64bit Re-Sampling aktivert?

Ich hatte gar nicht weiter in den Einstellungen herumgespielt. Generischer Treiber ist aktiviert, die 64 Bit-Signalverarbeitung ist deaktiviert. DSP-Effekt steht auf Crossfeed. Mehr hab ich jetzt nicht gefunden...,
bin technisch doch etwas unbedarft.

Dake für die Reaktion.
Gruß
Lutz
dorfaue
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 07. Nov 2016, 14:35

Vielleicht hatte sich ja wirklich ein Käfer in die Einstellungen verirrt, nach der Überprüfung und dezenten Neueinstellung läuft Neutron bis heute easy durch. Falls sich was ändert, melde ich mich nochmal.
Gruß
Lutz
Zidane
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Dez 2016, 02:29
Hi..

Habe nun Neutron ebenfalls auf dem S4M Handy installiert, da er der einzige Player ist der meine DSD Files von SACD wiedergeben kann. Die Lieder befinden sich auf der Qnap TS 251, und sind auch nur 1x vorhanden. Als Server ist dort Twonky Media Server installiert der die Daten für das Heim Netz bereitstellt. Musik als MP3 ist ebenfalls drauf.

Alle Software Player und Endgerät zeigen die Lieder korrekt an, nur der Neutron zeigt alles doppelt an. Denke das es an Neutron liegt.

Edit -> Wenn ich direkt in Ordner von Neutron gehe, und dort die Alben anklicke passt wieder alles.

Und leider werden die Musik Dateien im A-Z Format abgespielt, gibt's hier eine Lösung das er die angelegte Struktur behält ?

Bei Live Aufnahmen ist sowas dann Mist.


[Beitrag von Zidane am 27. Dez 2016, 13:44 bearbeitet]
burki111
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Jan 2017, 16:42
Ich würde da eher (kann auch problemlos mit dsd umgehen) zu Usb Audio Pro raten, welcher mir deutlichst besser als der Neutronplayer gefällt und keineswegs einen externen USB-DAC benötigt.
John22
Inventar
#14 erstellt: 17. Jun 2017, 15:34
Ich nutze seit kurzem auch diesen Player mit einem Galaxy S7. Auf der FAQ auf deren Webseite steht u.a. zur Frage "Why do I need to know about Resampling?" die Antwort "Generally speaking, you don't. Until the moment when you get music files which have frequency other than 44.1kHz. Android OS is hard-coded to 44.1kHz frequency,". In den Einstellungen unter "Audio Hardware" und "Frequency" kann ich nur 48000 auswählen. Widersprechen sich FAQ-Antwort und Einstellungen nicht?

Es gibt für den Player zwar keine Skins, aber doch einige Einstellungen für das Layout. Mir ist es aber trotz einiger Versuche nicht gelungen einen weißen oder hellgrauen Hintergrund mit schwarzer Schrift zu erzeugen. Hat jemand schon sowas mal versucht und ist es gelungen?
badMoon
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jun 2017, 16:25

AG1M (Beitrag #2) schrieb:
Hallo Ralf,

ich nutze auch Neutron ausschließlich. ...



...das lässt hoffen

Hallo AG1M (oder andere Profis),

vor kurzem habe ich die Neutron-Bezahlversion auf dem Android-Tablet installiert. Bislang war ich mit einer Einschränkung immer mit BubbleUpnP zufrieden, ABER: Er spielt nicht gapless ab, was bei ineinanderlaufenden Musikstücken oder Liveaufnahmen nervig ist.

Nun spiet der Neutron zwar gapless, aber die Coverbilder werden nicht an den Renderer übertragen (...das wiederum macht BubbleUpnP einwandfrei).

Also, die Musikkombination wäre

- Pioneer N50-A als Renderer
- Synology DS214 NAS als Datenquelle
- FritzBox stellt alles im Netz bereit
- Neutron (oder BubbleUpnP) als Play-App

Tja, übersehe ich irgendwo im Neutron eine Möglichkeit, die Cover zum Renderer zu übertragen? Bislang sehe ich im Display des Pioneer lediglich eine Laufschrift...

Und ein kleines aktuelles Edit: Nach dem jetzigen Start werden mir auch im Neutron selber keine Coverbilder beim Abspielen eines Songs angezeigt. In der Listenübersicht der Alben sind sie jedoch sichtbar.

Besten Dank und LG,
Wolfgang


[Beitrag von badMoon am 24. Jun 2017, 16:47 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#16 erstellt: 31. Okt 2021, 12:01
Ich habe ein Problem mit der Reihenfolge der Tracks.
Das ist anscheinend ein Android Problem, aber vielleicht kann ich es ja direkt mit Neutron lösen.
Auf meinem PC sind die Tracks in einem Ordner / Album richtig sortiert, doch sobald ich sie in den Musik Ordner auf meinem Smartphone Kopiere, sortiert sie anscheinend Android automatisch alphabetisch um.
Habt ihr eine Idee wie ich dieses Problem lösen kann?
Roadfox
Stammgast
#17 erstellt: 31. Okt 2021, 12:25
Wie wäre es mit einer Playlist und diese der Reihe nach abspielen lassen? Ich mache, ob über PC oder androidbasierenden Player alles über Playlist, da ich mir somit Mixe aus diversen Ordnern oder Genre nach eigenem Geschmack zusammenstellen kann.
Scurl
Stammgast
#18 erstellt: 31. Okt 2021, 13:06
ja, taggen
John22
Inventar
#19 erstellt: 01. Nov 2021, 00:58

Bow_Wazoo_1 (Beitrag #16) schrieb:
Auf meinem PC sind die Tracks in einem Ordner / Album richtig sortiert, doch sobald ich sie in den Musik Ordner auf meinem Smartphone Kopiere, sortiert sie anscheinend Android automatisch alphabetisch um.


Ich habe das Problem nicht. Auf meinem PC ist die Musik-Sammlung mit den Flac-Dateien streng nach gewünschten Dateinamen gespeichert und wird nach Transfer zum LG V30 immer in der richtigen Reihenfolge abgespielt. Ich weiß das ich irgendwas in den Neutron-Einstellungen angepasst hatte, aber nicht mehr genau was es war. In den Einstellungen unter User Interface > Media Library haben Artists, Albums und Folder einen roten Punkt. Es gibt in den Einstellungen auch direkt die "Media Library" wo ich aber nichts passendes finde.

Beispiele Dateinamen:

01 It's All Over Now, Baby Blue.flac
02 Can You Please Crawl Out Your Window.flac
oder
Canned Heat 1 - On The Road Again.flac
Canned Heat 2 - Going Up The Country.flac

Im Neutron wird dann nicht der Dateiname angezeigt sondern die Daten aus den Tags, aber eben der obigen gewünschten Reihenfolge.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neutron Player (Android) - EQ einstellen?
xlupex am 07.05.2017  –  Letzte Antwort am 15.05.2017  –  2 Beiträge
Audioplayer Kaufempfehlung
johnny1000 am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  7 Beiträge
Welcher Audioplayer mit Tasten?
manor am 24.09.2017  –  Letzte Antwort am 22.10.2017  –  6 Beiträge
Audioplayer mit Lautsprecher, lange Akkulaufzeit
Silberlöwe am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  3 Beiträge
Neutron viel leiser als Poweramp
Stedefreund am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  2 Beiträge
Fiio X1/3 oder Smartphone mit Neutron Player?
rednerve am 13.11.2017  –  Letzte Antwort am 06.12.2017  –  4 Beiträge
Ausgabequalität mobiler Audioplayer
CasanOffi am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  5 Beiträge
Suche speziellen portablen Audioplayer
mellowee am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  3 Beiträge
Audioplayer für verschiedene Platformen?
Sotabi am 26.09.2021  –  Letzte Antwort am 27.09.2021  –  3 Beiträge
Wer nutzt aktuell noch einen Sony NW-ZX2?
veit888 am 11.12.2021  –  Letzte Antwort am 13.12.2021  –  5 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Mobiles Hifi / iPod / MP3 Player / Bluetooth-Lautsprecher Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTrixi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.529.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.009

Top Hersteller in Mobiles Hifi / iPod / MP3 Player / Bluetooth-Lautsprecher Widget schließen