Zeck subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
corsafreake1988
Neuling
#1 erstellt: 06. Okt 2009, 15:39
Hallo.Mir wurden 2 Zeck Sub (typ Lf 18.600)angeboten.Möchte diese nun kaufen.Wo liegen diese Preislich.Möche erst eine Schätung haben um zu sehn das ich nicht viel zu viel bezahle.Zustand gut bis sehr gut. Also Keine Beschdigungen von außen.Evt kann mir einer weiterhelfen vielen Dank im vorraus
(Bild zeigt die Tops nur als Beispiel.Sub gleiches Aussehen nur wesentlich besseren Zustand)http://s7.directupload.net/file/d/1938/e5i6mva7_jpg.htm
Bjoernman
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2009, 19:09
Also mir sind diese Subs nicht bekannt und im Internet finde ich auch nichts

Vielleicht kannst du mal was über die Technischen Daten des Subs sagen
Samwise
Stammgast
#3 erstellt: 16. Okt 2009, 20:01
Dürften schon recht alt sein und je nachdem wie sie eingesetzt wurden ist es möglich, dass die Chassis durch sind. Zeck hat ansonsten immer sehr hochwertiges Zeug verbaut u.a. B&C, RCF und sogar PHL!

Ich hab übrigens mal in meinen alten Ordnern gegraben und noch folgendes aus dem Jahre 2001 gefunden:

(Preis noch in DM)





Außerdem vom Hersteller:
Ausschreibungstext Zeck SUB 18 (SUB18.txt)

Zum Einsatz kommen soll ein Bassreflextieftonsystem, welches eine Anschlussimpedanz von 8 Ohm aufweist und mit einem 18" Tieftöner bestückt ist.
Das System soll über den Frequenzbereich von 35Hz bis 300Hz einen kontinuierlichen Schalldruckpegel von 99dB/SPL, einen maximalen Schalldruckpegel von 124dB/SPL und eine Nennbelastbarkeit von 600W/AES für den Tieftöner aufweisen. Die eingesetzte Frequenzweiche soll im Passivbetrieb mit einer Trennfrequenz von 200Hz/6dB arbeiten. Der Anschluss soll über zwei Speakonbuchsen erfolgen. Das Gehäuse soll aus resonanzfreiem, strukturverleimtem Birkensperrholz gefertigt und mit einem schwarzen Strukturlack überzogen sein.
Folgende Maße sollen eingehalten werden (B x H x T in mm): 540 x 660 x 410.
Um geeignete Mittel-/Hochtonsysteme auf dem Subwoofer zu positionieren, soll im Gehäusedeckel eine stabile Metallmuffe mit Schraubgewinde M20 eingelassen sein.
Die Tragegriffe sollen aus Metall gefertigt und ins Gehäuse eingelassen sein. Das Gewicht soll 32kg nicht überschreiten und die Lautsprecherabdeckung aus einem stabilen Schutzgitter (Lochblech) gefertigt sein.

Empfohlenes Lautsprechersystem: Zeck SUB 18

Vielleicht hilfts ja. Was Preis angeht da kann ich nicht viel zu sagen, vermutlich werden die aber nicht mehr viel wert sein auf Grund des Alters.

Grüße,
Marcel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zeck PW 1507
hasen70 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  2 Beiträge
zeck leergehäuse teller gesucht?
DJBarto am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  4 Beiträge
Frequenzweiche in einem Zeck Top
Holzwurm2402 am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  14 Beiträge
Reparatur Zeck A1202
schnuggel am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  7 Beiträge
Zeck Sub anderer Speaker
Cojuterpaule am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  3 Beiträge
Zeck Verstärker und JM Audio Boxen
sandoss am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  2 Beiträge
Was haltet ihr von einem Zeck Focus 30.4 System?
guteda am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  7 Beiträge
Zeck Anlage Optimirung
-kalki9- am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  4 Beiträge
PA Anlage 4x Zeck Top´s
Holzwurm2402 am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  10 Beiträge
Zeck CA-800?
tikktronik am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedomnimax
  • Gesamtzahl an Themen1.389.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.567

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen