Uhlenbrock

+A -A
Autor
Beitrag
AndieMusic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2017, 11:10
Ich bin beauftragt worden, SpeakOn-Stecker und -Buchsen an einer Schausteller-PA-Anlage umzulöten. Der Hersteller dieser Anlage ist die Fa. Uhlenbrock.

http://uhlenbrock-sound.de

Ich hab bisher noch nie was davon gehört. Das Forensuchfunktion spuckt exakt null Ergebnisse hierzu aus. Kennt die jemand und kann mal ein paar grundsätzliche Informationen über diese Firma geben.

Ich habe so das Gefühl, daß die Schaustellerbranche ein eigener Microkosmos ist.
Big_Määääc
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2017, 11:16
Uhlenbrock

Bumm Klatsch Abstimmung zum Leute anlocken,
mit schusssicherem Gehäuse.

steht an jedem Autoscooter seit Jahrzehnten !!
DB
Inventar
#3 erstellt: 03. Mrz 2017, 17:18

AndieMusic (Beitrag #1) schrieb:
Ich bin beauftragt worden, SpeakOn-Stecker und -Buchsen an einer Schausteller-PA-Anlage umzulöten. Der Hersteller dieser Anlage ist die Fa. Uhlenbrock.

http://uhlenbrock-sound.de
...
Ich habe so das Gefühl, daß die Schaustellerbranche ein eigener Microkosmos ist.

Schau vor allem mal, was Uhlenbrock an Steckverbindern anbietet:
http://uhlenbrock-sound.de/service
Da ist kein Speakon dabei, aus gutem Grund. Für den Rummelplatz will man es schließlich robust.
Ansonsten sind das am ehesten Lautsprecher, denen man längeren Betrieb im Freien zutraut.


MfG
DB


[Beitrag von DB am 03. Mrz 2017, 17:19 bearbeitet]
AndieMusic
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Mrz 2017, 21:20
So, komme gerade von dem Job wieder. Die Anlage ist jetzt komplett auf Speakon umgerüstet. Mein Auftraggeber ist zufrieden.

Was ich ziemlich kurios fand, waren die verschiedenen Farben nach Einsatzzweck der originalen Steckverbinder, welche aber allesamt parallel verschaltet waren.
DB
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2017, 10:42

AndieMusic (Beitrag #4) schrieb:
Die Anlage ist jetzt komplett auf Speakon umgerüstet.

Zu welchem Zweck?
AndieMusic
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mrz 2017, 11:04
Das habe ich ihn nicht gefragt, da ich mir dachte, daß er seine Anlage damit wohl auf einen aktuellen einheitlichen PA-Standard bringen wollte.

Die Anlage entstammt aus einem älteren Fahrgeschäft und ist in etwa 20 Jahre alt. Für das neue Fahrgeschäft wurde sie jetzt umgerüstet. Sämtliche Zuleitungen zu den Lautsprechern wurden in an das neue Fahrgeschäft angepassten Längen durch professsionelle 2,5mm²-Kabel ersetzt.
Donsiox
Moderator
#7 erstellt: 04. Mrz 2017, 11:52
Das Zeug klingt (zumindest in der Originalumgebung auf dem Jahrmarkt) so grottenschlecht - da fragt man sich, ob es sich überhaupt lohnt, hier einige Euro für neue Speakon-Buchsen auszugeben...
JoPeMUC
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mrz 2017, 13:58
Kirmes ist der schöne Schein. Viel Fassade und Bling-Bling. Da passen Musikanlagen prima ins Konzept, die untenrum drücken und obenrum laut sind. Eine Paradeanwendung für Badewannensound. Den macht Uhlenbrock super, und das jahrelang wetterfest.
AndieMusic
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mrz 2017, 18:27
Ich hab mich bei meinem Auftraggeber mal ein wenig erkundigt. Uhlenbrock ist neben Kurth (??? glaube ich, ich hab den Namen schon wieder vergessen) die maßgebende Instanz im Schaustellergewerbe. Die schwören da drauf.
Ferner noch Bell Audio, welche die aber allesamt nicht so gut fanden, was mich persönlich sehr verwundert hat, da ich vor Jahren auf einer Party einmal in den Genuss einer Bell Audio VPS im Sweet Spot kam und dabei vor Hörvergnügen fast in Ohnmacht fiel.
TerminX
Stammgast
#10 erstellt: 07. Mrz 2017, 18:35
Naja... Die Gründe, warum Jahrmarktanlagen oft so grottig und extrem Badewannig klingen, kann man eventuell damit erklären, dass dann spektral gesehen noch genügend Platz im Bereich 250-4000 Hz (essentieller Teil für menschliche Sprache) ist. Dadurch kommen sowohl die Sprecher besser durch, aber vor allem fällt es auch den Gästen leichter, sich noch zu unterhalten, ohne sich permanent vollends anzuschreien. Zudem wirken schwache 1-4 Khz auch weniger ermüdend.
Ich finde es dennoch grauenhaft, jedoch geht man ja auch nicht zum Musikhören auf den Jahrmarkt.

Nur eine Theorie meinerseits.
JoPeMUC
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mrz 2017, 11:19

TerminX (Beitrag #10) schrieb:
dass dann spektral gesehen noch genügend Platz im Bereich 250-4000 Hz (essentieller Teil für menschliche Sprache) ist. Dadurch kommen sowohl die Sprecher besser durch


Aber die Rekommandierung läuft doch auch über die Anlage.

Jochen
TerminX
Stammgast
#12 erstellt: 08. Mrz 2017, 11:26
Ja, hab ich danach auch gedacht. Seltsamerweise klangen die Stimmen in meiner Erinnerung nicht unbedingt so übertrieben Badewannig. Eventuell gibt es ja auch nur hart-gefilterte "Musik-Eingänge" im Mischer. Hab son System im Detail auch noch nie gesehen.
Wäre aber mal interessant zu wissen, wieviel von dem "Klang" tatsächlich vom System selber kommt und wieviel von den Schaustellern "eingestellt" wurde.
slaytalix
Stammgast
#13 erstellt: 19. Mrz 2017, 13:31
nebst Uhlenbrock hat sich auch Bell Audio dem Thema Schausteller PA angeschlossen. Die HDPE Gehäuse sind recht dick mit bis zu 7 cm sowie auch aus dem Polyethylen in div. Gehäusefarben zu bekommen

http://www.bell-audio.de/index.php/de/schausteller

Gerd Mayer verbaut eigentlich recht gute Sachen, früher mal Fostex, nun US Magnetics, die VPS 500 L sind die größten HDPE Gehäuse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Anlage funktioniert nicht
BillionaireBoy am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  11 Beiträge
Speakon Stecker Verkabelung
gizmonr1 am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  14 Beiträge
PA-Anlage
Prüf am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  38 Beiträge
PA Buchsen einbauen, nur wie?
Lanny555 am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  8 Beiträge
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
PA ANLAGE WAS BRAUCH ICH?
vault_recs am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  14 Beiträge
Kennt ihr diese Boxen / Firma ?
gangster1234 am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  8 Beiträge
Grundrauschen in einer PA Anlage
Holzwurm2402 am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  32 Beiträge
Aufrüstung für Uralt-PA-Anlage
beiti am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  20 Beiträge
pa anlage draussen benutzen, schlimm?
rudolf91 am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.455 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedjohnnywalker15
  • Gesamtzahl an Themen1.368.088
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.057.134